Triesence

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Triesence Injektionssuspension 40 mg-ml
  • Dosierung:
  • 40 mg-ml
  • Darreichungsform:
  • Injektionssuspension
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Triesence Injektionssuspension 40 mg-ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Oftalmologica und entzündungshemmende Medikamente, Kortikosteroide, single

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE399944
  • Letzte Änderung:
  • 13-04-2018

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

TRIESENCE 40 mg/ml Injektionssuspension

Triamcinolonacetonid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Ihnen dieses Arzneimittel

verabreicht wird, denn sie enthält wichtige Informationen

-

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

-

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wenn

Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist TRIESENCE und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Verabreichung von TRIESENCE beachten?

Wie wird TRIESENCE verabreicht?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist TRIESENCE aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist TRIESENCE und wofür wird es angewendet?

TRIESENCE ist eine Suspension, mit der Strukturen innerhalb des Auges während einer

Augenoperation besser sichtbar gemacht werden können. Dieses Arzneimittel dient nur der

Diagnose. Es ist nicht für die Behandlung einer Krankheit vorgesehen.

2.

Was sollten Sie vor der Verabreichung von TRIESENCE beachten?

TRIESENCE darf nicht verabreicht werden

wenn Sie allergisch gegen Triamcinolon oder einen

der in Abschnitt 6. genannten

sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Informieren Sie Ihren Arzt , wenn Sie

denken, dass dies auf Sie zutrifft.

wenn Sie eine aktive Herpes-simplex-Infektion im Auge haben.

Warnhinweise und Vorsichtsma

ßnahmen

Bevor TRIESENCE verabreicht wird, informieren Sie bitte Ihren Arzt:

falls Sie früher schon einmal eine Reaktion auf Triamcinolon hatten. Ihr Arzt kann Sie

dann anders behandeln.

wenn Sie einen erhöhten Augeninnendruck haben.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, falls Sie an Diabetes erkrankt sind. Diabetiker haben ein

höheres Risiko, dass Kortikosteroide den Augeninnendruck erhöhen oder zur

Kataraktbildung (zunehmende Trübung der Augenlinse, grauer Star) führen.

wenn Sie eine kurz zurückliegende oder andauernde Infektionen im Auge haben.

Falls dies auf Sie zutrifft oder wenn Sie sich nicht sicher sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt,

bevor Sie TRIESENCE erhalten.

Kinder und Jugendliche

Dieses Arzneimittel darf Kindern unter 18 Jahren nicht verabreicht werden, da Unbedenklichkeit

und Wirksamkeit nicht nachgewiesen wurden.

Anwendung von TRIESENCE zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel

angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.

Schwangerschaft, Stillzeit und

Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren

Arzt um Rat.

Über die Auswirkungen von TRIESENCE bei schwangeren Frauen ist nur wenig bekannt. Ihr Arzt

kann in Ihrem Fall eine individuelle Entscheidung treffen und Risiken und Nutzen von

TRIESENCE abwägen.

Teilen Sie Ihrem Arzt bitte mit, ob Sie gegenwärtig stillen. Die Unbedenklichkeit und Wirksamkeit

von TRIESENCE bei stillenden Müttern sind nicht nachgewiesen.

Wenn bei Ihnen verschwommenes Sehen oder andere Sehstörungen auftreten, wenden Sie sich an

Ihren Arzt.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Eine Augenoperation kann vorübergehend Ihr Sehvermögen und Ihre Fähigkeit zum Bedienen von

Maschinen beeinträchtigen. Solange Ihr normales Sehvermögen nicht wiederhergestellt ist, dürfen

Sie nicht am Straßenverkehr teilnehmen und keine Maschinen bedienen.

3.

Wie ist TRIESENCE verarbreicht?

TRIESENCE wird Ihnen von Ihrem Arzt gegeben. Bei Bedarf verändert er die Dosis.

Die übliche Dosis dieses Arzneimittels beträgt 1 bis 4 mg, die Sie während der Operation als

Injektion in Ihr Auge erhalten. TRIESENCE wird dann im Verlauf der Operation wieder

entfernt.

Wenn bei Ihnen mehr TRIESENCE verabreicht wurde dann notwendig war, kontaktieren Sie

sofort Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei

jedem auftreten müssen. In klinischen Studien mit TRIESENCE wurden folgende Nebenwirkungen

festgestellt:

Gelegntlich

(betrifft möglicherweise bis zu 1 bis 10 von 100 Personen):

Auswirkungen auf das Auge: Erhöhter Druck im Auge.

Darüber hinaus wurden die folgenden Nebenwirkungen während der Anwendung festgestellt:

Nicht bekannt

(Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)

Auswirkungen auf das Auge: Entzündungen und Schmerzen mit oder ohne Infektionen im Auge,

verminderte Sehfähigkeit, verschwommenes Sehen.

Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem (siehe unten) anzeigen:

Belgien

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte , Abteilung Vigilanz, EUROSTATION II, Victor

Hortaplein, 40/40, B-1060 BRUSSEL, Website: www.fagg-afmps.be, E-mail: patientinfo@fagg-afmps.be.

Luxemburg

Direction de la Santé – Division de la Pharmacie et des Médicaments, Villa Louvigny – Allée, Marconi, L-

2120 Luxembourg, Site internet:

http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen

über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist TRIESENCE aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Ihr Arzt oder das Pflegepersonal weiß, wie TRIESENCE aufzubewahren ist:

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach "EXP"

angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten

Tag des angebenen Monats.

Lagerungshinweise:

Nicht einfrieren.

Die Durchstechflasche im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Wenn die Durchstechflasche beschädigt ist, darf TRIESENCE nicht mehr verwendet werden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall

. Fragen Sie Ihren

Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden.

Sie tragen

damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was TRIESENCE enthält

Der Wirkstoff ist Triamcinolonacetonid. 1 ml Injektionssuspension enthält 40 mg

Triamcinolonacetonid.

Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumchlorid, Carmellose-Natrium, Polysorbat 80,

Kaliumchlorid, Calciumchlorid-Dihydrat, Magnesiumchlorid-Hexahydrat, Natriumacetat-

Trihydrat, Natriumcitrat und Wasser für Injektionszwecke. Zur pH-Einstellung zwischen 6,2

und 7,9 werden Natriumhydroxid und Salzsäure verwendet.

Wie TRIESENCE aussieht und Inhalt der Packung

Dieses Arzneimittel ist eine weiße Injektionssuspension. Es ist erhältlich in Packungen mit 1

Durchstechflasche à 1 ml Injektionssuspension.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Novartis Pharma NV

Medialaan 40

B-1800 Vilvoorde

Hersteller

SA ALCON-COUVREUR NV

Rijksweg 14

B-2870 Puurs

Zulassungsnummer

BE399944

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR)

unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

TRIESENCE 40 mg/ml Injektionssuspension

Belgien

Dänemark

Finnland

Frankreich

Deutschland

Griechenland

Italien

Luxemburg

Norwegen

Portugal

Spanien

Schweden

VISTREC 40 mg/ml Injektionssuspension:

Niederlande

Art der Abgabe: Verschreibungspflichtig.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im 08/2017.

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 07/2017.