Tribex

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Tribex 100 mg/ml - Suspension zum Eingeben für Rinder
  • Einheiten im Paket:
  • 1 Liter-Packung (High Density Polyethylen) mit 0,8 l Inhalt, Laufzeit: 18 Monate,2,5 Liter-Packung (High Density Polyethylen) mi
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Tribex 100 mg/ml - Suspension zum Eingeben für Rinder
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke; NE (Abgabemöglichkeit nicht eingeschränkt)

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 8-00535
  • Berechtigungsdatum:
  • 05-07-2002
  • Letzte Änderung:
  • 08-03-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

ANGABEN AUF DEM BEHÄLTNIS

Etikette

1.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Tribex 100 mg/ml – Suspension zum Eingeben für Rinder

Triclabendazol 100 mg/ml

2.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

1 ml enthält:

Wirkstoffe:

Triclabendazol

100 mg

Sonstige Bestandteile:

Methylparahydroxybenzoat (E 218)

2,0 mg

Propylparahydroxybenzoat (E 216)

0,2 mg

Carmoisin Supra (E 122)

22,5 µg

3.

DARREICHUNGSFORM

Orale Suspension.

4.

PACKUNGSGRÖSSE(N)

0,8 L

2,2 L

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

5.

ZIELTIERART(EN)

Rind.

6.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Für die Behandlung akuter, subakuter und chronischer Fascioliasis bei Rindern, ausgelöst durch früh

immature, immature sowie adulte Stadien gegenüber Triclabendazol empfindlicher Leberegel

Fasciola hepatica

7.

ART DER ANWENDUNG

Nur für die orale Verabreichung, unter Verwendung vorschriftsmäßig kalibrierter Dosiergeräte. Das

Körpergewicht ist genau zu schätzen. Behältnis vor Gebrauch schütteln.

Empfohlene Dosierungsrate: 12 mg Triclabendazol pro kg Körpergewicht als Einzelgabe äquivalent

zu 6 ml Tribex 100 mg/ml pro 50 kg Körpergewicht. Tribex 100 mg/ml kann gefahrlos bei trächtigen

Kühen angewendet werden.

DOSIERLEITFADEN:

Körpergewicht

Dosis

Körpergewicht

Dosis

bis zu 50 kg

6 ml

250 kg

30 ml

100 kg

12 ml

300 kg

36 ml

150 kg

18 ml

350 kg

42 ml

200 kg

24 ml

400 kg

48 ml

Für Tiere über 400 kg – jeweils 6 ml zusätzlich für jede weiteren 50 kg Körpergewicht.

DOSIERUNGSPROGRAMM:

Routinebehandlung (Schwer mit Leberegeln infizierte Bereiche):

Als Leitfaden sollten alle Rinder, die auf leberegelinfiziertem Weideland waren, präventiv in

regelmäßigen Abständen von 10 Wochen von März/April bis einschließlich Oktober/November

behandelt werden. Bei Überwinterung im Freien kann im Januar eine weitere Dosis erforderlich

sein. Alle auf dem Weideland weidenden Tiere sollten zu diesen Zeitpunkten behandelt werden. Alle

neu erworbenen Tiere sollten mit dem Arzneimittel behandelt werden, bevor sie der Herde zugeführt

werden. Im Hinblick auf spezifische präventive Dosierschemata sollte der Rat eines Tierarztes

eingeholt werden.

Routinebehandlung (Mäßig mit Leberegeln infizierte Bereiche):

Alle Rinder auf leberegelinfiziertem Weideland sollten im Abstand von 10 Wochen im gesamten

Verlauf der Leberegelsaison (in der Regel von September bis Januar/Februar) behandelt werden. Eine

zusätzliche präventive Behandlung im Frühling wird die Menge neuer Infektionen auf dem Weideland

im folgenden Herbst verringern helfen. Alle neu erworbenen Tiere sollten mit dem Arzneimittel

behandelt werden, bevor sie der Herde zugeführt werden.

Im Stall überwinterte Rinder:

Im Stall überwinterte Rinder sollten 2 Wochen nach dem Einstellen mit einer Einzeldosis Tribex 100

mg/ml behandelt werden.

Behandlung subakuter und akuter Ausbrüche:

Betroffene Rinder sollten unverzüglich nach der Diagnose behandelt werden, und ein Tierarzt sollte

im Hinblick auf die folgenden Dosierintervalle befragt werden. Bei Einsatz eines präventiven

Dosierprogramms verringert sich das Auftreten akuter Leberegelausbrüche beträchtlich. Eine

Wiederholung der Behandlung sollte nicht innerhalb von 8 Wochen erfolgen.

8.

WARTEZEIT

Essbare Gewebe: 56 Tage.

Nicht bei Tieren anwenden, deren Milch für den menschlichen Verzehr vorgesehen ist.

Milchkühe, die Milch für den menschlichen Verzehr liefern, sollten lediglich am Anfang der

Trockenstehzeit behandelt werden.

9.

BESONDERE WARNHINWEISE, SOWEIT ERFORDERLICH

Nur zu verwenden für Leberegelstämme, die gegenüber Triclabendazol empfindlich sind.

Bei Verabreichung der Dosis ist darauf zu achten, dass Mund oder Pharynx nicht verletzt

werden. Die Tränkgeräte vor und nach der Anwendung reinigen.

Während der Anwendung des Produktes nicht essen, trinken oder rauchen.

Handschuhe benutzen. Spritzer auf Augen und Haut unverzüglich abwaschen.

Verunreinigte Kleidung unverzüglich ausziehen. Hände und exponierte Haut vor der Einnahme einer

Mahlzeit und nach der Arbeit waschen. Bei Überempfindlichkeit und Kontaktallergie direkten

Hautkontakt und Inhalation vermeiden.

Behältnis vor Gebrauch gut schütteln. Unverändertes Produkt aus dem Originalbehälter verwenden.

Eine häufige und wiederholte Anwendung kann zu Resistenzentwicklung führen.

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der

sonstigen Bestandteile.

10.

VERFALLDATUM

Verw. bis:

11.

BESONDERE LAGERUNGSBEDINGUNGEN

Nicht über 25°C lagern.

Vor Frost schützen.

12.

BESONDERE VORSICHTSMAßNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEN ARZNEIMITTELN ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den

nationalen Vorschriften zu entsorgen.

13.

VERMERK "FÜR TIERE" SOWIE BEDINGUNGEN ODER BESCHRÄNKUNGEN

FÜR EINE SICHERE UND WIRKSAME ANWENDUNG DES TIERARZNEIMITTELS,

sofern erforderlich

Für Tiere.

14.

KINDERWARNHINWEIS "AUSSER REICH- UND SICHTWEITE VON KINDERN

AUFBEWAHREN"

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

15.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber: Chanelle Animal Health Ltd., 7 Rodney Street, Liverpool L1 9HZ, Großbritannien.

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller: Chanelle Pharmaceuticals Manufacturing Ltd.,

Loughrea, Co. Galway, Irland.

16.

ZULASSUNGSNUMMER(N)

Z.-Nr.: 8-00535

17.

CHARGENBEZEICHNUNG DES HERSTELLERS

Ch.-B. {Nummer}

WEITERE ANGABEN:

Vertrieb in Österreich:

PRO ZOON Pharma GmbH

4611 Buchkirchen

Rezept- und apothekenpflichtig.