Travogen

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Travogen Crème
  • Darreichungsform:
  • Crème
  • Zusammensetzung:
  • isoconazoli nitras 10 mg, excipiens ad unguentum pro 1 g.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Travogen Crème
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika human
  • Therapiebereich:
  • Hautmykosen

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 42497
  • Berechtigungsdatum:
  • 19-02-1980
  • Letzte Änderung:
  • 05-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Travogen®

Bayer (Schweiz) AG

Was ist Travogen und wann wird es angewendet?

Travogen Creme wird angewendet bei oberflächlichen Pilzerkrankungen der Haut, z.B. im Bereich

der Zehenzwischenräume, der Hände sowie der Leisten- und Genitalgegend. Ausserdem ist Travogen

angezeigt bei der Zwergpilzflechte (Erythrasma).

Travogen darf nur auf Verschreibung und unter der ständigen Kontrolle eines Arztes oder einer

Ärztin angewendet werden.

Was sollte dazu beachtet werden?

Zur Vermeidung einer erneuten Infektion sollte die benutzte Wäsche (Waschlappen, Handtücher,

Leibwäsche – vorzugsweise aus Baumwolle) täglich gewechselt und so heiss wie möglich

gewaschen werden.

Regelmässige persönliche Hygiene ist unerlässlich für eine erfolgreiche Behandlung mit Travogen.

Bei Fusspilz muss der Zehenzwischenraum nach dem Waschen gründlich getrocknet werden und

Strümpfe oder Socken sollten täglich gewechselt werden.

Wann darf Travogen nicht angewendet werden?

Bei Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil von Travogen.

Wann ist bei der Anwendung von Travogen Vorsicht geboten?

Die Anwendung und Sicherheit von Travogen bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft

worden.

Bei Anwendung im Gesicht ist darauf zu achten, dass Travogen nicht ins Auge gelangt.

Wenn Travogen im Genitalbereich angewendet wird, können gewisse Bestandteile der Creme

Latexprodukte wie Kondome und Diaphragmen beschädigen und somit die Wirksamkeit zur

Empfängnisverhütung und zum Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten wie HIV

beeinträchtigen. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder

Apothekerin, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

Travogen Creme enthält Cetylstearylalkohol, der Hautirritationen (z.B. Kontaktdermatitis)

verursachen kann.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen

Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder

äusserlich anwenden. Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Darf Travogen während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Informieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin falls Sie schwanger sind, schwanger sein könnten, eine

Schwangerschaft planen, oder wenn Sie stillen.

Travogen sollte während der Schwangerschaft nicht angewendet werden, es sei denn, es ist eindeutig

erforderlich.

Es ist nicht bekannt, ob der in Travogen enthaltene Wirkstoff Isoconazolnitrat in die Muttermilch

übergeht. Ein Risiko für das gestillte Kind kann nicht ausgeschlossen werden. Wenn Sie stillen,

sollten Sie Travogen nur auf Empfehlung Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin anwenden und insbesondere

nicht im Brustbereich auftragen, um eine Aufnahme von Travogen durch das Kind zu vermeiden.

Wie verwenden Sie Travogen?

Erwachsene

Falls vom Arzt oder von der Ärztin nicht anders verordnet, wird Travogen Creme 2-mal täglich auf

die erkrankten Hautpartien aufgetragen.

Bei Pilzbefall gilt allgemein, dass eine medikamentöse Behandlung über einen Zeitraum von 2

Wochen, bei hartnäckigen Erkrankungen auch 4 Wochen, durchgeführt werden muss. Oftmals

empfiehlt es sich, einen Mullstreifen mit Travogen Creme zwischen die Zehen bzw. Finger zu legen.

Bei besonderer ärztlicher Verordnung sind auch längere Anwendungszeiten möglich.

Um Rückfälle zu vermeiden, sollte nach Abklingen der Beschwerden noch mindestens 2 Wochen

weiterbehandelt werden.

Regelmässige persönliche Hygiene ist unerlässlich für eine erfolgreiche Behandlung mit Travogen

(siehe Rubrik «Was sollte dazu beachtet werden?»).

Kinder und Jugendliche

Die Anwendung und Sicherheit von Travogen bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft

worden.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel

wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer

Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Travogen haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Travogen auftreten, sie sind gemäss

ihrer Häufigkeit aufgeführt:

Häufig (bis zu 1 von 10 Patienten) kann es zu Hautirritationen und Brennen an der Applikationsstelle

kommen.

Gelegentlich (bis zu 1 von 100 Patienten) können Juckreiz oder Trockenheit an der

Applikationsstelle, nässender Hautausschlag, mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen und Entzündung der

Haut (Kontaktdermatitis) auftreten.

Selten (bis zu 1 von 1000 Patienten) kann es zu Schwellungen an der Applikationsstelle und Einrisse

der Haut kommen.

Die Häufigkeit des Auftretens von Rötungen oder Bläschen an der Applikationsstelle sowie von

allergischen Hautreaktionen ist nicht bekannt.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder

Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Travogen nicht über 30 °C lagern und ausser der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese

Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Travogen enthalten?

1 g Travogen Creme enthält: 10 mg Isoconazolnitrat, Cetylstearylalkohol sowie weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

42497 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Travogen? Welche Packungen sind erhältlich?

Travogen erhalten Sie in Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Es gibt Tuben zu 20 g.

Zulassungsinhaberin

Bayer (Schweiz) AG, Zürich.

Diese Packungsbeilage wurde im Oktober 2015 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.