Travocort - Creme

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Travocort - Creme
  • Einheiten im Paket:
  • 15 g, Laufzeit: 60 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Travocort - Creme
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Isoconazol
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 16909
  • Berechtigungsdatum:
  • 05-05-1981
  • Letzte Änderung:
  • 10-08-2017

Öffentlichen Beurteilungsberichts

Für diese Arzneispezialität steht kein NPAR zur Verfügung. Alle relevanten

Änderungen seit 01.07.2011 finden sich in der Life – Cycle Tabelle.

Relevante Änderungen

Art der Änderung

Genehmigungs

-Datum

Fachinformation

Gebrauchsinformation

Kennzeichnung

betroffen

Zusammenfassung der

Änderung bzw.

wissenschaftliche

Information

Übertragung

15.03.2012

FI, GI, KE

Übertragung auf Bayer

Austria GmbH, 1160 Wien

Änderung der

Pharmkologischen

Eigenschaften

03.05.2012

FI, GI

Aktualisierung

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Travocort – Creme

Isoconazolnitrat und Diflucortolonvalerat

Lesen

Sie

die

gesamte

Packungsbeilage

sorgfältig

durch,

bevor

Sie

mit

der

Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals

lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihre Ärztin/Ihren Arzt oder Ihre

Apothekerin/Ihren Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an

Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen

Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage

angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

1.

Was ist Travocort Creme und wofür wird es angewendet?

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Travocort Creme beachten?

3.

Wie ist Travocort Creme anzuwenden?

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5.

Wie ist Travocort Creme aufzubewahren?

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Travocort Creme und wofür wird es angewendet?

Travocort ist ein Mittel zum Auftragen auf die Haut und wird angewendet zur Anfangs- oder

Zwischenbehandlung von oberflächlichen Pilzerkrankungen der Haut, bei denen stark

entzündliche oder ekzematöse Hauterscheinungen bestehen z. B. im Bereich der

Zehenzwischenräume, der Hände sowie der Leisten- und Genitalgegend.

Dieses Arzneimittel enthält zwei Wirkstoffe, Isoconalzolnitrat und Diflucortolonvalerat.

Isoconalzolnitrat wirkt gegen Pilzerkrankungen der Haut und Diflucortolonvalerat unterdrückt

Entzündungen der Haut und lindert Beschwerden wie Juckreiz, Brennen und Schmerzen.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Travocort Creme beachten?

Travocort Creme darf nicht angewendet werden

wenn Sie allergisch gegen Isoconazolnitrat oder Diflucortolonvalerat oder einen der in

Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind;

wenn Sie an bestimmten Hautprozessen (z.B. Tuberkulose, Syphilis) im

Behandlungsbereich leiden;

wenn Sie an Viruserkrankungen (z. B. Windpocken, Gürtelrose (Varizellen, Herpes

zoster)) leiden;

wenn Sie an Rosazea (chronisch verlaufende Hauterkrankung im Gesicht) leiden;

wenn Sie an perioraler Dermatitis (Entzündung der Haut im Gesichtsbereich unter

Aussparung eines Saums am Lippenrot) leiden;

wenn Sie an Impfreaktionen im Behandlungsbereich leiden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Travocort Creme anwenden.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, informieren Sie bitte Ihren Arzt/Ihre Ärztin.

Falls Ihr Arzt/Ihre Ärztin eine begleitende bakterielle Infektion feststellt, ist eine zusätzliche

Behandlung erforderlich.

Bei Anwendung im Gesicht ist darauf zu achten, dass Travocort Creme nicht in die Augen

gelangt.

Die großflächige Anwendung von Kortikosteroiden zum äußerlichen Gebrauch auf großen

Körperflächen oder über längere Zeiträume erhöht, insbesondere unter Folienverbänden,

das Risiko von Nebenwirkungen beträchtlich.

Teilen Sie bitte Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin mit, falls Sie bereits zu einem früheren Zeitpunkt an

einem Glaukom (sog. grüner Star) erkrankt sind.

Es kann sich auch bei äußerlicher Anwendung von Kortikoiden ein Glaukom entwickeln (z. B.

nach hochdosierter oder großflächiger Anwendung über einen längeren Zeitraum, nach

Verwendung von dicht abschließenden Verbänden oder nach Anwendung auf der Haut in

Augennähe).

Pilzerkrankungen sind sehr hartnäckig und langwierig. Um eine erfolgreiche Behandlung zu

erzielen, müssen Sie daher genau die Anordnungen Ihrer Ärztin/Ihres Arztes befolgen.

Besonders wichtig sind hygienische Maßnahmen wie:

Zweimal tägliches Waschen - morgens und abends - mit alkalifreier Seife fördert die

Heilung.

Bei Fußpilz müssen die erkrankten Hautstellen, besonders die Zehenzwischenräume,

besonders sorgfältig abgetrocknet werden.

Handtücher, Wäsche, Strümpfe oder Socken sind täglich zu wechseln, um eine erneute

Infektion zu vermeiden. Die Textilien sollten kochbar sein.

Die Schuhe sollten bei Fußpilz ebenfalls täglich gewechselt werden.

Laufen Sie zu Hause oder im Hotel nicht barfuß, denn Pilzsporen können die Erkrankung

weiter verbreiten.

Wird Travocort in der Genitalregion angewandt, können manche Bestandteile bei

gleichzeitiger Anwendung von Latexprodukten wie Kondome und Diaphragma beschädigen

und somit die Wirksamkeit beeinträchtigen. Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker,

wenn Sie mehr Informationen benötigen.

Bei Infektionen in den Zwischenräumen der Finger oder Zehen empfiehlt es sich, einen

Mullstreifen mit Travocort Creme zwischen Finger bzw. Zehen zu legen.

Kinder und Jugendliche

Daten über eine begrenzte Anzahl von Kindern und Jugendlichen über 2 Jahre ergeben

keinen Hinweis auf negative Auswirkungen bei der Anwendung von Travocort-Creme.

Anwendung von Travocort – Creme zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel

einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder

beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels

Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

In den ersten drei Monaten einer Schwangerschaft sollten grundsätzlich keine kortikoidhäl-

tigen Zubereitungen zum äußerlichen Gebrauch angewendet werden, um jegliches Risiko für

das Ungeborene auszuschließen.

Wenn Sie schwanger sind, sollten Sie insbesondere die Anwendung unter einem

Okklusivverband sowie eine großflächige oder langfristige Anwendung vermeiden.

Es ist nicht bekannt, ob die Wirkstoffe von Travocort Creme in die Muttermilch übergehen.

Ein Risiko für das zu stillende Kind kann nicht ausgeschlossen werden.

Wenn Sie stillen, sollten Sie

- Travocort Creme nicht im Brustbereich anwenden.

- die Anwendung von Travocort unter einem Okklusivverband oder auf großen Flächen

vermeiden.

- eine langfristige Anwendung von Travocort vermeiden.

Es gibt keine Daten über die Auswirkung von Travocort Creme auf die Fruchtbarkeit.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es wurde kein Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von

Maschinen unter Behandlung mit Travocort beobachtet.

Travocort Creme enthält Cetylstearylalkohol.

Dies kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

3.

Wie ist Travocort Creme anzuwenden?

Wenden Sie Travocort immer genau nach Absprache mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt an. Bitte

fragen Sie bei Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Travocort Creme wird 2mal täglich aufgetragen, solange entzündliche Erscheinungen be-

stehen. Nach Abklingen entzündlicher oder ekzematöser Hauterscheinungen, spätestens

jedoch nach 2 Wochen, ist die Behandlung mit Travocort zu beenden und mit der

kortikoidfreien Travogen Creme weiter- bzw. nachzubehandeln.

Dies gilt insbesondere für die Anwendung in der Leisten- und Genitalgegend.

Regelmäßige hygienische Maßnahmen sind für eine erfolgreiche Anwendung von Travocort

Creme besonders wichtig (siehe Abschnitt 2).

Kinder und Jugendliche

Bei der Anwendung von Travocort bei Kindern ab 2 Jahren oder älter und Jugendlichen ist

keine Dosisanpassung erforderlich.

Es sind nur begrenzt Daten zur Sicherheit bei Kindern unter 2 Jahren vorhanden.

Wenn Sie eine größere Menge von Travocort - Creme angewendet haben, als Sie

sollten

Wenn Sie einmal zu viel Travocort Creme verwenden oder es versehentlich schlucken, ist

dies nicht gefährlich. Befragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie besorgt sind.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an

Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie die Anwendung von Travocort Creme vergessen haben

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen

haben. Wenn Sie sich daran erinnern, wenden Sie einfach die nächste Dosis an und setzen

Sie die Behandlung wie vorgeschrieben fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an

Ihren Arzt oder Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht

bei jedem auftreten müssen.

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

Brennen und Reizung an der behandelten Stelle

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

Rötung (Erythem), Trockenheit und Streifenbildung (Hautstriae) an der behandelten Stelle

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):

Juckreiz und Bläschen an der behandelten Stelle

Wie bei anderen Glukokortikoiden zur äußerlichen Anwendung, so wie Travocort, können

folgende örtliche Nebenwirkungen vorkommen:

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):

Dünnerwerden der Haut (Hautatrophien), Haarbalgentzündung (Follikulitis), ungewöhnliches

Wachstum von Körperhaar (Hypertrichosis), Erweiterung von Hautgefäßen

(Teleangiektasien), Entzündung der Haut im Gesichtsbereich unter Aussparung eines

Saums am Lippenrot (periorale Dermatitis), Veränderungen der Hautfarbe, Akne und/oder

allergische Hautreaktionen auf einen der Inhaltsstoffe von Travocort. Da die Bestandteile von

Travocort durch die Haut vom Körper aufgenommen werden, können weitere

Nebenwirkungen in anderen Teilen des Körpers (systemische Wirkungen) auftreten.

Bei Neugeborenen, deren Mütter während der Schwangerschaft oder in der Stillperiode eine

großflächige oder langfristige Therapie durchgeführt haben, können Nebenwirkungen nicht

ausgeschlossen werden. So kann z.B. die Nebennierenrindenfunktion des Babys vermindert

sein (verminderte Adrenokortikalfunktion) und dadurch seine Widerstandskraft gegen

Krankheiten geringer sein.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt anzeigen (Details siehe unten). Indem Sie

Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

1200 WIEN

ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website:

http://www.basg.gv.at/

5.

Wie ist Travocort Creme aufzubewahren?

Nicht über 30°C lagern.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Nach dem Öffnen innerhalb von 13 Wochen aufbrauchen.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfalldatum nicht

mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen

Monats.

Entsorgen

Arzneimittel

nicht

Abwasser

oder

Haushaltsabfall.

Fragen

Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie

tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Travocort – Creme enthält

Die Wirkstoffe sind Isoconazolnitrat und Diflucortolonvalerat. 1 g Creme enthält 10 mg

(1%) Isoconazolnitrat und 1 mg (0,1%) Diflucortolonvalerat.

Die sonstigen Bestandteile sind weißes Vaselin, flüssiges Paraffin, Cetylstearylalkohol,

Polysorbat 60, Sorbitanstearat, Natriumedetat, gereinigtes Wasser.

Wie Travocort – Creme aussieht und Inhalt der Packung

Weiße bis leicht gelbliche, durchsichtige Creme zur äußerlichen Anwendung in

Aluminiumtuben.

Travocort Creme ist in Packungen zu 15 g erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer

Bayer Austria Ges.m.b.H.

1160 Wien

Hersteller

Bayer HealthCare Manufacturing S.r.l.

Via E. Schering 21

20090 Segrate (Mailand)

Italien

Z.Nr.: 16.909

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Dezember 2015.

18-5-2018

7K and Poseidon 4500 by Shoreside Enterprises: Voluntary Recall - Due to Presence of Undeclared Sildenafil and/or Tadalafil

7K and Poseidon 4500 by Shoreside Enterprises: Voluntary Recall - Due to Presence of Undeclared Sildenafil and/or Tadalafil

Use of products with the undeclared active ingredients, sildenafil and tadalafil, may pose a threat to consumers because the active ingredient may interact with nitrates found in some prescription drugs (such as nitroglycerin) and may cause a significant drop in blood pressure that may be life threatening. Among the adult male population who are most likely to use these products, adult males who use nitrates for cardiac conditions are the most at risk from these products. These products are considered ta...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.