Tobi

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Tobi Lösung für einen Vernebler 300 mg-5 ml
  • Dosierung:
  • 300 mg-5 ml
  • Darreichungsform:
  • Lösung für einen Vernebler
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Tobi Lösung für einen Vernebler 300 mg-5 ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Aminoglykosid-Antibiotika

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE219676
  • Letzte Änderung:
  • 13-04-2018

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

TOBI® 300 mg/5 ml Lösung für einen Vernebler

Tobramycin

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Tobi und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Tobi beachten?

Wie ist Tobi anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5.

Wie ist Tobi aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST TOBI UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Wozu dient Tobi?

Tobi enthält einen Wirkstoff namens Tobramycin. Das ist ein Aminoglykosid-Antibiotikum.

Tobi wird bei Patienten ab sechs Jahren mit Mukoviszidose (CF, zystische Fibrose) angewendet, um

Atemweginfektionen zu behandeln, die durch ein Bakterium namens Pseudomonas aeruginosa

verursacht sind.

Tobi bekämpft die durch Pseudomonas in Ihrer Lunge verursachte Infektion und trägt zu einer

leichteren Atmung bei.

Wenn Sie Tobi inhalieren, gelangt das Antibiotikum direkt in Ihre Lungen und kann dort die Bakterien

bekämpfen, die die Infektion verursachen. Um den bestmöglichen Behandlungserfolg mit diesem

Arzneimittel zu erzielen, müssen Sie es nach den Anweisungen in dieser Gebrauchsanweisung

anwenden.

Was ist Pseudomonas aeruginosa?

Es handelt sich dabei im ein sehr häufig vorkommendes Bakterium, mit dem sich nahezu alle

Patienten mit Mukoviszidose im Laufe Ihres Lebens infizieren. Einige Menschen bekommen diese

Infektion erst später in ihrem Leben, während andere schon in sehr jungen Jahren betroffen sind.

Es ist eine der bedrohlichsten Bakterienarten für Mukoviszidose-Patienten. Wird die Infektion nicht

richtig unter Kontrolle gebracht, führt sie zu einer zunehmenden Schädigung Ihrer Lunge und damit

zu weiteren Problemen mit der Atmung.

Tobi tötet die zu Infektionen in der Lunge führenden Bakterien ab. Die Infektion kann erfolgreich

bekämpft werden, wenn das Problem frühzeitig in Angriff genommen wird.

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON TOBI BEACHTEN?

Tobi darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Tobramycin, andere Arten von Aminoglykosid-Antibiotika oder einen

der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Wenn einer dieser Hinweise auf Sie zutrifft, dürfen Sie dieses Arzneimittel nicht anwenden und

müssen Sie mit Ihrem Arzt sprechen.

Wenn Sie vermuten, dass Sie allergisch sind, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Warnhinweise und Vorsichtsmaβnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Tobi anwenden und wenn Sie eine der folgenden

Beschwerden haben oder jemals hatten:

Hörprobleme (auch Ohrgeräusche und Schwindelgefühl),

Nierenprobleme,

Ungewöhnliche Atemprobleme begleitet von Keuchen oder Husten, Beklemmungsgefühl in der

Brust,

Blut in Ihrem Sputum (das ist die Substanz, die Sie aushusten),

Muskelschwäche, die andauert oder im Laufe der Zeit schlimmer wird, ein Symptom, das vor

allem mit Krankheiten wie Myasthenie oder Parkinson-Krankheit in Zusammenhang steht.

Wenn einer dieser Hinweise auf Sie zutrifft, informieren Sie bitte Ihren Arzt, bevor Sie Tobi

anwenden.

Die Inhalation von Arzneimitteln kann zu Beklemmungsgefühlen in der Brust und Keuchen führen,

und dies kann auch mit Tobi geschehen. Ihr Arzt wird die erste Verabreichung von Tobi an Sie

beaufsichtigen und Ihre Lungenfunktion vor und nach der Verabreichung überprüfen. Ihr Arzt wird

Ihnen vor der Anwendung von Tobi möglicherweise die Anwendung eines Bronchodilatators (z. B.

Salbutamol) empfehlen, falls Sie das nicht ohnehin schon tun.

Wenn Sie Tobi anwenden, können Pseudomonas-Stämme im Laufe der Zeit eine Resistenz gegenüber

der Behandlung entwickeln. Das kann bedeuten, dass das Arzneimittel nach einiger Zeit

möglicherweise nicht mehr so gut wirkt, wie es sollte. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie sich

darüber sorgen.

Wenn Ihnen Tobramycin injiziert wird, kann es gelegentlich Hörverlust, Schwindelgefühl und

Nierenschäden verursachen und einem ungeborenen Kind schaden.

Kinder und Jugendliche

Tobi kann von Kindern und Jugendlichen ab einem Alter von 6 Jahren angewendet werden. Tobi

sollte Kindern, die jünger als 6 Jahre sind, nicht gegeben werden.

Ältere Patienten

Wenn Sie 65 Jahre alt oder älter sind, wird Ihr Arzt evtl. zusätzliche Tests durchführen, um zu

entscheiden, ob Tobi das richtige Medikament für Sie ist.

Anwendung von Tobi zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere

Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden, auch wenn es

sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Während der Anwendung von Tobi dürfen Sie die folgenden Arzneimittel nicht anwenden:

Furosemid oder Ethacrynsäure, Diuretika („Wassertabletten“)

Harnstoff oder intravenöses Mannitol

Andere Arzneimittel, die Ihr Nervensystem, Ihre Nieren oder Ihr Hörvermögen schädigen können.

Die folgenden Arzneimittel können die Wahrscheinlichkeit schädlicher Wirkungen erhöhen, wenn sie

Ihnen verabreicht werden, während Sie Tobramycininjektionen bekommen:

Amphotericin B, Cefalotin, Ciclosporin, Tacrolimus, Polymyxine: diese Arzneimittel können Ihre

Nieren schädigen.

Platinverbindungen (wie Carboplatin und Cisplatin): diese Arzneimittel können Ihre Nieren oder

Ihr Hörvermögen schädigen.

Anticholinesterasen

(wie

Neostigmin

Pyridostigmin)

oder

Botulinumtoxin:

diese

Arzneimittel können Muskelschwäche verursachen oder verschlimmern.

Wenn Sie eines oder mehrere der oben aufgeführten Arzneimittel einnehmen, müssen Sie vor der

Anwendung von Tobi mit Ihrem Arzt sprechen.

Sie dürfen Tobi mit keinem anderen Arzneimittel in Ihrem Vernebler mischen oder verdünnen.

Wenn Sie verschiedene Behandlungen für Ihre Mukoviszidose bekommen, müssen Sie sie in der

folgenden Reihenfolge anwenden:

1. Behandlung mit einem Bronchodilatator wie Salbutamol;

2. Atemphysiotherapie;

3. andere inhalierte Arzneimittel;

4. danach Tobi.

Besprechen Sie diese Reihenfolge bitte auch mit Ihrem Arzt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger werden wollen oder sind, müssen Sie mit Ihrem Arzt die Möglichkeit

besprechen, dass dieses Arzneimittel Ihnen oder dem ungeborenen Kind schaden könnte.

Es ist nicht bekannt, ob das Inhalieren dieses Arzneimittels während der Schwangerschaft

Nebenwirkungen verursacht.

Wenn Tobramycin und andere Aminoglykosid-Antibiotika injiziert werden, können sie einem

ungeborenen Kind schaden und beispielsweise Taubheit verursachen.

Wenn Sie Ihr Baby stillen, müssen Sie mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie Ihr Arzneimittel anwenden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Tobi sollte Ihre Fähigkeit, ein Fahrzeug zu lenken und Maschinen zu bedienen, nicht beeinträchtigen.

3.

WIE IST TOBI ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an.

Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Welche Menge des Arzneimittels ist wie oft anzuwenden?

Die empfohlene Dosis ist für alle Patienten ab sechs Jahren gleich.

Verwenden Sie zwei Ampullen täglich über einen Zeitraum von 28 Tagen. Inhalieren Sie den

gesamten Inhalt einer Ampulle morgens und den der Zweiten abends. Der Abstand zwischen den

Dosen sollte idealerweise 12 Stunden betragen.

Sie müssen mindestens 6 Stunden zwischen zwei Tobi-Inhalationen verstreichen lassen.

Nachdem Sie Ihr Arzneimittel 28 Tage lang angewendet haben, halten Sie eine 28-tägige Pause

ein, in der Sie kein Tobi inhalieren, bevor Sie einen weiteren Behandlungszyklus beginnen.

Es ist wichtig, dass Sie das Produkt an jedem der 28 Behandlungstage zwei Mal täglich anwenden

und dass Sie den Zyklusablauf 28 Tage Behandlung / 28 Tage Behandlungspause einhalten.

Behandlungstage

Behandlungspause

Wenden Sie Tobi 28

Tage lang zwei Mal

täglich an.

Wenden Sie Tobi

während der folgenden

28 Tage NICHT an.

Wiederholen Sie den Zyklus

Wenn Sie eine größere Menge von Tobi angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie zu viel Tobi inhalieren, bekommen Sie möglicherweise eine heisere Stimme.Sprechen Sie

möglichst schnell mit Ihrem Arzt. Wenn Sie Tobi verschlucken, informieren Sie so bald wie möglich

Ihren Arzt. Wenn Sie eine gröβere Menge von Tobi haben angewendet, kontaktieren Sie sofort Ihren

Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Wenn Sie die Anwendung von Tobi vergessen haben

Wenn Sie Tobi vergessen haben und es noch mindestens 6 Stunden bis zu Ihrer nächsten Dosis dauert,

holen Sie Ihre Dosis möglichst schnell nach. Sonst warten Sie bis zur nächsten Dosis. Wenden Sie

nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Anleitung für die Anwendung von Tobi

In diesem Abschnitt der Packungsbeilage wird beschrieben, wie Tobi angewendet, gepflegt und

gehandhabt wird. Bitte lesen Sie sich die Anweisungen aufmerksam durch und folgen Sie diesen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Verwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

Was brauchen Sie zum Inhalieren von Tobi?

Tobi muss mit einem sauberen und trockenen wiederverwendbaren Vernebler verwendet werden.

Der LC PLUS Vernebler (hergestellt durch PARI GmbH) ist zur Anwendung mit Tobi geeignet.

Ihr Arzt oder Physiotherapeut kann Sie zur richtigen Anwendung von Tobi und zur benötigten

Ausrüstung beraten. Sie brauchen möglicherweise mehrere Vernebler für die anderen Arzneimittel,

die Sie gegen Mukoviszidose anwenden.

Vorbereitung von Tobi für die Inhalation

Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife.

Jeder Tobi-Folienbeutel enthält einen Träger mit 14 Ampullen.Schneiden oder reißen Sie den

Beutel auf. Trennen Sie eine Tobi-Ampulle durch leichtes Ziehen an der unteren Lasche von den

anderen befestigten Ampullen.

Stecken Sie den Träger zurück in den Folienbeutel und bewahren

Sie diesen im Kühlschrank auf.

Legen Sie alle Teile Ihres Verneblers auf ein sauberes, trockenes Papier- oder Stofftuch.

Achten Sie auf den richtigen Kompressor und das richtige Schlauchsystem, um den Vernebler und

den Kompressor zu verbinden.

Halten Sie sich genau an die Anweisungen Ihres Verneblertyps. Lesen Sie dazu die

Gebrauchsinformation des Herstellers Ihres Verneblers.

Bevor Sie Ihr Arzneimittel einnehmen,

stellen Sie sicher, dass Ihr Vernebler und Kompressor gemäß den Herstellervorschriften

funktionieren.

Anwendung von Tobi mit LC PLUS (PARI GmbH)

Genauere Anweisungen zum Gebrauch und zu Pflege des Verneblers finden Sie in der

Gebrauchsinformation des PARI LC PLUS.

1.

Nehmen Sie das Oberteil vom Unterteil des Verneblers, indem Sie das Oberteil gegen den

Uhrzeigersinn drehen und dann abheben. Legen Sie das Oberteil auf das Tuch und stellen Sie das

Unterteil aufrecht darauf.

2.

Verbinden Sie das eine Ende des Schlauchsystems mit dem Luftauslass des Kompressors. Stellen

Sie sicher, dass das Schlauchsystem fest angeschlossen ist. Schließen Sie den Kompressor ans

Stromnetz an.

3.

Öffnen Sie die Tobi-Ampulle, indem Sie die

Schlaufe

Boden

einer

Hand

festhalten und den Verschluss mit der

anderen Hand abdrehen. Drücken Sie den

gesamten Inhalt der Ampulle in das Unterteil

des Verneblers.

4.

Setzen Sie das Oberteil des Verneblers wieder auf. Befestigen Sie das Mundstück und die

Einatemventilkappe am Vernebler und schließen Sie den Kompressor an, wie das in der

Gebrauchsinformation Ihres PARI LC PLUS Verneblers beschrieben ist.

5.

Schalten Sie den Kompressor ein. Überprüfen Sie, ob ein gleichmäßiger Nebel aus dem

Mundstück austritt.Wenn kein Nebel zu sehen ist, überprüfen Sie alle Schlauchverbindungen und

stellen Sie sicher, dass der Kompressor einwandfrei arbeitet.

6.

Sitzen oder stehen Sie in aufrechter Haltung, sodass Sie normal atmen können.

7.

Nehmen Sie das Mundstück zwischen Ihre

Zähne und auf Ihre Zunge. Atmen Sie

normal, jedoch nur durch den Mund (wenn

Ihr Arzt dies erlaubt, können Sie eine

Nasenklemme

verwenden).

Achten

darauf, den Luftstrom nicht mit Ihrer Zunge

zu blockieren.

8.

Setzen Sie die Inhalation fort, bis die gesamte Menge Tobi aufgebraucht ist und kein Nebel mehr

produziert wird. Die gesamte Behandlung sollte etwa 15 Minuten in Anspruch nehmen. Sie hören

möglicherweise ein sprudelndes Geräusch, wenn der Vernebler leer ist.

9.

Denken

Sie

bitte

daran,

Ihren

Vernebler

nach

der

Behandlung

gemäß

den

Herstelleranweisungen zu reinigen und zu desinfizieren. Verwenden Sie nie einen

schmutzigen oder verstopften Vernebler. Sie dürfen Ihren Vernebler nicht mit anderen

Menschen teilen.

Falls Sie bei der Anwendung unterbrochen werden, oder husten oder eine Ruhepause einlegen

müssen, schalten Sie den Kompressor ab, damit Ihr Arzneimittel nicht unnütz verdampft.

Schalten Sie den Kompressor wieder ein, wenn Sie bereit sind, mit der Behandlung fortzufahren.

Lassen Sie diese Dosis aus, wenn Ihre nächste Dosis in weniger als 6 Stunden geplant ist.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Einige Nebenwirkungen können schwerwiegend sein

Wenn Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bei sich bemerken, wenden Sie Tobi nicht weiter an

und sprechen Sie sofort mit Ihrem Arzt:

Ungewöhnliche Atemprobleme begleitet von Keuchen oder Husten, Engegefühl in der Brust

Allergische Reaktionen mit Nesselsucht und Juckreiz

Wenn Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bei sich bemerken, sprechen Sie sofort mit Ihrem

Arzt:

Hörverlust (ein Klingeln in den Ohren ist ein potentielles Warnsignal für Hörverlust), Ohrgeräusche

(z. B. Rauschen)

Ihre zugrunde liegende Lungenerkrankung kann sich unter der Anwendung von Tobi verschlechtern.

Dies kann durch fehlende Wirksamkeit bedingt sein. Informieren Sie sofort Ihren Arzt, falls dies

eintritt.

Einige Nebenwirkungen treten sehr häufig auf

Diese Nebenwirkungen können mehr als 1 von 10 Personen betreffen.

Laufende oder verstopfte Nase, Niesen

Stimmveränderung (Heiserkeit)

Farbveränderung der Substanz, die Sie aushusten (Sputum)

Verschlechterung der Ergebnisse des Lungenfunktionstests

Informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie eine der aufgeführten Nebenwirkungen erheblich

beeinträchtigt.

Einige Nebenwirkungen treten häufig auf

Diese Nebenwirkungen können bis zu 1 von 10 Personen betreffen.

Allgemeines Unwohlsein

Muskelschmerzen

Stimmveränderungen begleitet von Halsentzündungen und Schluckbeschwerden (Laryngitis)

Informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie eine der aufgeführten Nebenwirkungen erheblich

beeinträchtigt.

Weitere Nebenwirkungen:

Juckreiz

Juckender Hautausschlag

Hautausschlag

Stimmverlust

Geschmacksstörung

Halsschmerzen

Informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie eine der aufgeführten Nebenwirkungen erheblich

beeinträchtigt.

Bei Patienten, die Tobi zugleich mit oder nach wiederholten Behandlungszyklen von Tobramycin oder

einem anderen Aminoglykosid-Antibiotikum über Injektion bekommen haben, wurde Hörverlust als

Nebenwirkung berichtet.

Injektionen von Tobramycin oder anderen Aminoglykosiden können allergische Reaktionen,

Hörprobleme und Nierenprobleme verursachen.

Menschen mit Mukoviszidose haben durch ihre Krankheit viele Symptome. Diese Symptome können

während der Behandlung mit Tobi fortbestehen, sollten aber nicht häufiger werden oder sich

verschlechtern.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für

Nebenwirkungen,

nicht

dieser

Packungsbeilage

angegeben

sind.

können

Nebenwirkungen auch direkt anzeigen über:

Belgien

Luxemburg

Föderalagentur für Arzneimittel und

Gesundheitsprodukte

Abteilung Vigilanz

Eurostation II

Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 Brussel

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Direction de la Santé, Division de la Pharmacie

et des Médicaments, Villa Louvigny, Allée

Marconi, L- 2120 Luxembourg

(http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie

medicament/index.html)

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST TOBI AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton oder Beutel oder auf der Ampulle

nach EXP angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf

den letzten Tag des angegebenen Monats.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nicht verwenden, wenn Sie eine Trübung oder Partikel in der

Lösung sehen.

Im Kühlschrank lagern (2°C-8°C). Wenn kein Kühlschrank verfügbar ist (wenn Sie Arzneimittel

z. B. transportieren), können Sie die Folienbeutel (geöffnet oder ungeöffnet) bei Raumtemperatur

(nicht über 25°C) bis zu 28 Tage lang aufbewahren.

Sie dürfen keine Tobi-Ampullen verwenden, die länger als 28 Tage bei Raumtemperatur gelagert

wurden.

Bewahren Sie die Ampullen in der Originalverpackung auf, da dieses Arzneimittel

lichtempfindlich ist. Dieses Arzneimittel ist normalerweise leicht hellgelb, die Farbe kann aber

schwanken und manchmal dunkler gelb sein. Das verändert die Wirkungsweise von dieses

Arzneimittel nicht, vorausgesetzt die Lagerungsvorschriften wurden eingehalten.

Verwahren Sie nie eine geöffnete Ampulle. Die Ampullen müssen nach dem Öffnen sofort

verbraucht werden. Reste sind zu entsorgen.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Tobi enthält

Der Wirkstoff ist Tobramycin. Eine Ampulle enthält 300 mg Tobramycin als Einzeldosis.

Die sonstigen Bestandteile sind Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke, Natriumhydroxid

und Schwefelsäure (zum pH-Ausgleich).

Wie Tobi aussieht und Inhalt der Packung

Tobi ist eine klare, leicht hellgelbe Lösung in einer gebrauchsfertigen Ampulle.

Die Ampullen sind in Folienbeuteln verpackt. Ein Folienbeutel enthält 14 Ampullen, was 7 Tagen

Behandlung entspricht.

Tobi ist in Packungen mit 56, 112 oder 168 Ampullen erhältlich, was für respektive einen, zwei oder

drei Behandlungszyklen ausreicht.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Handel gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Novartis Pharma NV, Medialaan 40, B-1800 Vilvoorde

Hersteller:

Novartis Pharma GmbH, Roonstrasse 25, 90429 Nürnberg, Deutschland

Zulassungsnummer

BE219676

Art der Abgabe

Verschreibungspflichtig

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im : 08/2017.

26-6-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Dynavox T10 and Dynavox T15 von Tobii AB

Dringende Sicherheitsinformation zu Dynavox T10 and Dynavox T15 von Tobii AB

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-6-2018

TOBI Podhaler

Rote - Liste