Suprelorin 9.4 mg ad us. vet.

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Suprelorin® 9.4 mg ad us. vet., Implantat für Hunde- und Frettchenrüden
  • Darreichungsform:
  • Implantat für Hunde- und Frettchenrüden
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Suprelorin® 9.4 mg ad us. vet., Implantat für Hunde- und Frettchenrüden
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Implantat für Hunde- und Frettchenrüden

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Institut für Veterinärpharmakologie
  • Zulassungsnummer:
  • 59061
  • Letzte Änderung:
  • 02-09-2017

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Suprelorin

9.4 mg ad us. vet., Implantat für Hunde- und Frettchenrüden

Virbac (Switzerland) AG

Implantat für Hunde- und Frettchenrüden

ATCvet: QH01CA93

Zusammensetzung

Deslorelinum 9.4 mg ut deslorelini acetas, Palmae oleum hydrogenatum, Lecithinum,

Natrii acetas anhydricus, ad praeparationem pro 100 mg

mit Implantationsaufsatz und wiederverwendbarem Applikator

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Deslorelin

Eigenschaften / Wirkungen

Der GnRH-Agonist Deslorelin, kontinuierlich in niedriger Dosis verabreicht, wirkt durch

Suppression der Funktion der Hypophysen-Gonaden-Achse. Diese Suppression führt bei

den behandelten Tieren dazu, dass das follikelstimulierende Hormon (FSH) und das

luteinisierende Hormon (LH), die für die Aufrechterhaltung der Fruchtbarkeit verantwortlich

sind, weder gebildet noch ausgeschüttet werden.

4 - 6 Wochen nach Implantation senkt die kontinuierliche Abgabe einer niedrigen Dosis

Deslorelin den Plasmatestosteronspiegel und die Funktion der männlichen

Fortpflanzungsorgane, die Libido sowie die Spermatogenese werden herabgesetzt.

Während der Behandlungsdauer verringert sich die Hodengrösse. Die potentiellen

Folgewirkungen einer Langzeitbehandlung auf die Prostata, das Fell und die Muskelmasse

wurden nicht gezielt untersucht.

In den klinischen Untersuchungen wurde das Verhalten der Rüden nicht beurteilt. Bedingt

durch den Wirkmechanismus kann jedoch ein Einfluss auf das

geschlechtshormonabhängige Verhalten vermutet werden.

Unmittelbar nach Implantation kann es zu einem kurzen vorübergehenden Anstieg des

Plasmatestosteronspiegels kommen. Untersuchungen zur klinischen Relevanz dieses

Testosteronpeaks liegen keine vor. Bedingt durch den Wirkmechanismus kann eine

vorübergehende Zunahme der testosteronabhängigen Einflüsse nicht ausgeschlossen

werden.

Messungen der Plasmatestosteronspiegel haben die anhaltende pharmakologische

Wirkung einer kontinuierlichen Abgabe von Deslorelin in den Blutkreislauf während

mindestens sechs Monaten bei den Implantaten mit 4,7 mg und mindestens zwölf

Monaten bei den Implantaten mit 9,4 mg nach Implantation bestätigt.

Pharmakokinetik

Es wurde gezeigt, dass bei Hunden die maximale Plasmakonzentration 7 - 35 Tage nach

Einsetzen eines Implantates von 5 mg Deslorelin erreicht wird. Der Wirkstoff kann bis ca.

2,5 Monate nach der Implantation direkt im Plasma nachgewiesen werden. Deslorelin wird

rasch metabolisiert.

Indikationen

Zur Erzielung einer vorübergehenden Unfruchtbarkeit bei gesunden, nicht kastrierten,

geschlechtsreifen Hunde- und Frettchenrüden.

Dosierung / Anwendung

Subkutane Applikation.

Hunde:

Die empfohlene Dosierung beträgt ein Implantat pro Hund, unabhängig von der Grösse

des Hundes.

Die Implantationsstelle vor der Implantation desinfizieren um Infektionen zu vermeiden.

Falls erforderlich, langhaariges Fell in einem kleinen Bereich ausscheren.

Die Schutzkappe vom Luer-Lock-Ansatz des Implantationsaufsatzes entfernen und den

Applikator am Luer-Lock-Ansatz des Implantationsaufsatzes befestigen.

Das Implantat wird subkutan in die zwischen unterem Nackenbereich und Lumbalbereich

liegende, lose Rückenhaut eingesetzt. Eine Implantation ins Fettgewebe ist zu vermeiden,

da die Abgabe des Wirkstoffs in Bereichen mit geringer Gefässversorgung beeinträchtigt

sein kann. Die lose Haut zwischen den Schulterblättern etwas anheben und die Kanüle

des Implantationsaufsatzes in ihrer gesamten Länge subkutan einführen. Den Kolben des

Applikators voll heruntergedrückt halten und dabei gleichzeitig die Kanüle langsam

zurückziehen. Beim Herausziehen der Kanüle die Haut an der Implantationsstelle

zusammendrücken und den Druck ca. 30 Sekunden lang aufrechterhalten. Den

Implantationsaufsatz und die Kanüle kontrollieren, um sicherzustellen, dass das Implantat

nicht im Implantationsaufsatz oder in der Kanüle zurückgeblieben ist und dass das

Distanzstück (hellblau) sichtbar ist. Das eingesetzte Implantat lässt sich in situ palpieren.

Um die Wirkung aufrecht zu erhalten, muss alle 6 Monate (Suprelorin 4,7 mg) bzw. alle

12 Monate (Suprelorin 9,4 mg) ein neues Implantat eingesetzt werden.

Frettchen:

Die empfohlene Dosis beträgt ein Implantat pro Frettchen, unabhängig von der Grösse

des Frettchens.

Es wird empfohlen, das Tierarzneimittel beim Frettchen unter Allgemeinnarkose

anzuwenden.

Die Implantationsstelle vor der Implantation desinfizieren um Infektionen zu vermeiden.

Falls erforderlich, langhaariges Fell in einem kleinen Bereich ausscheren.

Die Schutzkappe vom Luer-Lock-Ansatz des Implantationsaufsatzes entfernen und den

Applikator am Luer-Lock-Ansatz des Implantationsaufsatzes befestigen.

Das Implantat wird subkutan in die lose Rückenhaut zwischen den Schulterblättern

eingesetzt. Eine Implantation ins Fettgewebe ist zu vermeiden, da die Abgabe des

Wirkstoffs in Bereichen mit geringer Gefässversorgung beeinträchtigt sein kann.

Die lose Haut zwischen den Schulterblättern etwas anheben und die Kanüle des

Implantationsaufsatzes in ihrer gesamten Länge subkutan einführen. Den Kolben des

Applikators voll heruntergedrückt halten und dabei gleichzeitig die Kanüle langsam

zurückziehen. Beim Herausziehen der Kanüle die Haut an der Implantationsstelle

zusammendrücken und den Druck ca. 30 Sekunden lang aufrecht erhalten. Den

Implantationsaufsatz und die Kanüle kontrollieren, um sicherzustellen, dass das Implantat

nicht im Implantationsaufsatz oder in der Kanüle zurückgeblieben ist und dass das

Distanzstück (hellblau) sichtbar ist. Das eingesetzte Implantat lässt sich in situ palpieren.

Falls erforderlich kann die Applikationsstelle mit einem Gewebekleber verschlossen

werden.

Die Notwendigkeit weiterer Implantationen zur Aufrechterhaltung der Wirksamkeit sollte

sich nach der Zunahme der Hodengrösse und/oder des Testosteronspiegels sowie der

Wiederkehr der sexuellen Aktivität richten (Wirkung von mind. 16 Monaten wurde belegt).

Bitte beachten Sie auch die Vorsichtsmassnahmen in der Rubrik

Anwendungseinschränkungen.

Hunde und Frettchen:

Implantate aus beschädigten Folienbeuteln nicht verwenden.

Das Implantat ist biokompatibel und muss deshalb nicht entfernt werden. Sollte es jedoch

notwendig sein, die Behandlung abzubrechen, kann das Implantat vom Tierarzt

chirurgisch entfernt werden. Die Implantate lassen sich mittels Ultraschall lokalisieren.

Überdosierung:

Nach der gleichzeitigen subkutanen Applikation einer Dosis, die 10 (Suprelorin 4,7 mg)

bzw. 6 (Suprelorin 9,4 mg) Implantaten entspricht, wurden bei Hunden keine

unerwünschten Wirkungen beobachtet. Über Frettchen sind diesbezüglich keine

Informationen verfügbar.

Anwendungseinschränkungen

a. Kontraindikationen

Keine bekannt.

b. Vorsichtsmassnahmen

Hunde:

Die Anwendung des Implantats bei noch nicht geschlechtsreifen Hunden wurde nicht

untersucht. Daher wird empfohlen, vor dem Einleiten einer Behandlung das Eintreten der

Geschlechtsreife abzuwarten.

Eine Unfruchtbarkeit wird im Zeitraum von 8 Wochen bis mindestens 12 Monaten nach

Erstbehandlung erreicht. Behandelte Hunde sollen deshalb in den ersten 8 Wochen nach

der Erstbehandlung von läufigen Hündinnen ferngehalten werden.

Bei 2 von 30 Rüden wurde in der klinischen Studie eine Unfruchtbarkeit erst 12 Wochen

nach der Erstbehandlung mit Suprelorin 9,4 mg erreicht; meist sind diese Tiere jedoch

bereits 8 Wochen nach der Implantation nicht zu einem erfolgreichen Deckakt fähig. Sollte

sich ein behandelter Rüde zwischen acht und zwölf Wochen nach der Behandlung mit

einer Hündin paaren, sind angemessene Massnahmen zu ergreifen, um ein

Trächtigkeitsrisiko bei der Hündin auszuschliessen.

In seltenen Fällen (4,7 mg: > 0,01% bis < 0,1%, 9,4 mg: (> 0.1% bis < 1%) wurde

Verdacht auf mangelnde Wirksamkeit gemeldet (in der Mehrzahl der Fälle wurde über

ungenügende Verringerung der Hodengrösse berichtet und/oder eine Hündin gedeckt).

Mangelnde Wirksamkeit kann nur durch Bestimmung der Testosteronwerte (Surrogat-

Marker für die Fruchtbarkeit) nachgewiesen werden. Bei Verdacht auf mangelnde

Wirksamkeit sollte das Implantat des Hundes überprüft werden (z.B. Vorhandensein).

Jede Paarung, die später als sechs (Suprelorin 4,7 mg) bzw. zwölf (Suprelorin 9,4 mg)

Monate nach der Implantation erfolgt, kann zu einer Trächtigkeit führen. Es ist jedoch nach

dem anfänglichen Zeitraum von 6 (Suprelorin 4,7 mg) bzw. 8 (Suprelorin 9,4 mg) Wochen

nicht notwendig, läufige Hündinnen von kontinuierlich behandelten Rüden fernzuhalten,

sofern das Implantat alle 6 (Suprelorin 4,7 mg) bzw. 12 (Suprelorin 9,4 mg) Monate

erneuert wird.

In bestimmten Fällen kann das Implantat bei einem behandelten Hund verloren gehen. Für

den Verlust eines erstmalig gesetzten Implantats spricht, dass der Hodenumfang oder der

Plasma-Testosteronspiegel innerhalb von 6 (Suprelorin 4,7 mg) bzw. 8 (Suprelorin 9,4 mg)

Wochen nach der Implantation nicht sinkt; beides sollte nach korrekter Implantation

abnehmen. Falls ein Implantat nach Re-implantation verloren geht, kann eine

kontinuierliche Zunahme des Hodenumfangs und/oder des Testosteronspiegels

beobachtet werden. In beiden Situationen sollte ein Implantat nachgesetzt werden.

Es wurde nicht untersucht wie sich die Zeugungsfähigkeit von Rüden nach der Applikation

von Suprelorin verhält, nachdem sich der Plasmatestosteronspiegel wieder normalisiert

hat. Hinsichtlich des Plasmatestosteronspiegels, der einen anerkannten Marker zum

indirekten Nachweis der Fruchtbarkeit darstellt, zeigte sich bei Suprelorin 4,7 mg innerhalb

von 12 Monaten nach Implantation bei mehr als 80% der Hunde bzw. bei Suprelorin

9,4 mg innerhalb von 2 Jahren nach Implantation bei 68% der Hunde, die ein oder

mehrere Implantate erhalten hatten, eine Normalisierung der Werte (≥ 0,4 ng/ml).

Innerhalb von 18 Monaten nach Implantation normalisierten sich die

Plasmatestosteronspiegel bei 98% der Hunde bei Suprelorin 4,7 mg. In sehr seltenen

Fällen (< 0.01%) kann die temporäre Infertilität über 18 Monate dauern. Bei Suprelorin

9,4 mg normalisierten sich die Plasmatestosteronspiegel bei 95% der Hunde innerhalb von

2,5 Jahren. Es fehlen Langzeitdaten, die belegen, dass die klinische Wirkung (verringerte

Hodengrösse, verringertes Ejakulatvolumen, verminderte Spermienzahl und

herabgesetzte Libido einschliesslich Fertilität) nach zwölf Monaten oder wiederholter

Implantation vollständig reversibel ist.

Das Präparat wurde nur für die Anwendung bei Rüden untersucht. Für die Anwendung bei

Hündinnen liegen keine Daten vor.

Vor der Verwendung des Implantats bei Hunden mit einem Körpergewicht unter 10 kg

oder über 40 kg sollte vom Tierarzt eine Nutzen-/Risikobeurteilung durchgeführt werden,

da dazu begrenzt Daten vorliegen. Bei den klinischen Versuchen mit Suprelorin 4.7 mg

war die durchschnittliche Dauer der Testosteronsuppression bei kleineren Hunden

(< 10 kg) verglichen mit der grösserer Hunde 1,5mal länger.

Die chirurgische oder medikamentöse Kastration kann unerwartete Folgen für das

Aggressionsverhalten (Besserung oder Verschlechterung) haben. Hunde mit

soziopathischen Störungen und mit Episoden intraspezifischer (Hund zu Hund) und/oder

interspezifischer (Hund zu anderer Spezies) Aggression sollten daher weder chirurgisch

noch mittels Implantat kastriert werden.

Frettchen:

Die Anwendung des Implantats bei noch nicht geschlechtsreifen Frettchen wurde nicht

untersucht. Daher wird empfohlen, vor dem Einleiten einer Behandlung das Eintreten der

Geschlechtsreife abzuwarten.

Die Behandlung bei Frettchen sollte zu Beginn der Fortpflanzungsperiode erfolgen.

Die behandelten Rüden können bis zu vier Jahren unfruchtbar sein. Das Tierarzneimittel

sollte deshalb bei Rüden, die in der Zukunft zur Zucht vorgesehen sind, mit Vorsicht

angewendet werden.

Die Verträglichkeit von wiederholten Implantationen von Suprelorin bei Frettchen ist nicht

untersucht worden.

Eine Unfruchtbarkeit (Unterdrückung der Spermatogenese, verringerte Hodengrösse,

Testosteronwerte unter 0,1 ng/ml und Unterdrückung des moschusartigen Geruchs) wird

zwischen 5 Wochen und 14 Wochen nach der Erstbehandlung unter Laborbedingungen

erreicht. Behandelte Frettchen sollten deshalb in den ersten Wochen nach der

Erstbehandlung weiterhin von Fähen in der Ranz ferngehalten werden.

Die Testosteronwerte bleiben mindestens 16 Monate lang unter 0,1 ng/ml. Es wurden

nicht alle Parameter der sexuellen Aktivität spezifisch geprüft (Seborrhoe, Harnmarkieren

und Aggressivität). Erfolgt die Paarung später als 16 Monate nach Verabreichung des

Präparates, kann sie zur Trächtigkeit führen.

Die Notwendigkeit von nachfolgenden Implantationen sollte auf der Zunahme der

Hodengrösse und/oder des Testosteronspiegels und der Wiederkehr der sexuellen

Aktivität basieren.

Die Reversibilität der Wirkungen und die anschliessende Zeugungsfähigkeit von

behandelten Rüden ist nicht untersucht worden. Aus diesem Grunde sollte die Anwendung

von Suprelorin nach einer Nutzen-/Risikobeurteilung durch den Tierarzt erfolgen.

In bestimmten Fällen kann das Implantat bei einem behandelten Frettchen verloren gehen.

Der Verdacht, dass das Implantat nach der ersten Behandlung verloren gegangen ist,

kann dadurch bestätigt werden, dass die Hodengrösse oder der Testosteronspiegel nicht

abnehmen; beides sollte nach korrekter Implantation abnehmen. Falls ein Verlust des

Implantates nach der Reimplantation vermutet wird, kann eine kontinuierliche Zunahme

der Hodengrösse und/oder des Testosteronspiegels im Plasma beobachtet werden. In

beiden Situationen sollte ein Implantat nachgesetzt werden.

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten

Hunde:

Während 14 Tagen nach Implantation kann an der Implantationsstelle eine mittelgradige

Schwellung beobachtet werden. Histologische Untersuchungen 3 Monate nach der

Implantation haben leichte lokale Reaktionen mit chronischer Bindegewebsentzündung

und einer gewissen Verkapselung sowie Kollagenablagerungen ergeben.

In sehr seltenen Fällen (< 0,01%) kam es unmittelbar nach Implantation zu einem

vorübergehenden gesteigerten sexuellen Interesse, einer Grössenzunahme des Hodens

und Hodenschmerzen. Diese Reaktionen gingen ohne Behandlung zurück.

Während des Behandlungszeitraums wurden klinische Effekte selten (> 0,01% bis < 0,1%)

berichtet: Haarkleidstörungen (z.B. Haarausfall, Alopezie, Haarveränderungen),

Harninkontinenz, Reaktionen im Zusammenhang mit der Downregulation (z.B. Abnahme

der Hodengrösse, reduzierte Aktivität). In sehr seltenen Fällen kann der Hoden in den

Inguinalring aufsteigen.

In sehr seltenen Fällen (< 0,01%) wurde über vorübergehende Verhaltensänderungen mit

Aggression (siehe "Vorsichtsmassnahmen") berichtet.

Frettchen:

Vorübergehend moderate Schwellung, Pruritus und Erythem an der Implantationsstelle.

Wechselwirkungen

Keine bekannt.

Sonstige Hinweise

Vorsichtsmassnahmen für den Anwender:

Das Implantat sollte nicht durch schwangere Frauen verabreicht werden. Andere GnRH-

Analoga haben sich bei Versuchstieren als fetotoxisch erwiesen. Spezifische Studien zur

Beurteilung der Wirkung von Deslorelin auf die Schwangerschaft wurden keine

durchgeführt.

Ein Hautkontakt mit dem Tierarzneimittel ist zwar unwahrscheinlich, aber wenn es dazu

kommt, sollte der exponierte Bereich sofort gewaschen werden, da GnRH-Analoga über

die Haut aufgenommen werden können.

Um eine versehentliche Selbstinjektion während der Applikation zu vermeiden, ist für eine

angemessene Fixierung des Tieres zu sorgen und die Kanüle sollte bis zum Zeitpunkt der

Implantation mit der Schutzkappe versehen bleiben. Im Fall einer versehentlichen

Selbstinjektion sofort einen Arzt konsultieren und das Implantat entfernen lassen. Dem

Arzt die Packungsbeilage oder das Etikett vorweisen.

Lagerung und Haltbarkeit:

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Das Implantat darf nur im unversehrten Folienbeutel bis zu dem mit 'EXP' bezeichneten

Datum verwendet werden.

Im Kühlschrank lagern (2°C - 8°C).

Nicht einfrieren.

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind

entsprechend den örtlichen Vorschriften zu entsorgen. Der Applikator ist

wiederverwendbar.

Packungen

2 Implantate mit 9.4 mg (steril, in gebrauchsfertigen Implantationsaufsätzen) +

1 Applikator (nicht steril, wiederverwendbar)

5 Implantate mit 9.4 mg (steril, in gebrauchsfertigen Implantationsaufsätzen) +

1 Applikator (nicht steril, wiederverwendbar)

Abgabekategorie: A

Hersteller

Peptech Animal Health Pty Ltd., AUS

Swissmedic Nr. 59'061

Informationsstand: 07/2014

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

10-1-2019

Safety evaluation of the food enzyme alpha‐amylase from a genetically modified Trichoderma reesei (strain DP‐Nzb48)

Safety evaluation of the food enzyme alpha‐amylase from a genetically modified Trichoderma reesei (strain DP‐Nzb48)

Published on: Wed, 09 Jan 2019 The food enzyme alpha‐amylase (4‐α‐d‐glucan glucanohydrolase; EC 3.2.1.1) is produced with a genetically modified strain of Trichoderma reesei by Danisco US Inc. The genetic modifications do not give rise to safety concerns. The food enzyme is free from viable cells of the production organism and recombinant DNA. This α‐amylase is intended to be used in distilled alcohol production and brewing processes. Residual amounts of total organic solids (TOS) are removed by distill...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority EFSA Journal

21-12-2018

Ampi-Kur ad us. vet., Eutersuspension

Ampi-Kur ad us. vet., Eutersuspension

● Die Zulassung ist am 21.12.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-12-2018

Versican Plus DHPPi/L4 ad us. vet.

Versican Plus DHPPi/L4 ad us. vet.

● Änderung Text "Kurzbezeichnung", "Zusammensetzung", "Indikation", "Dosierung / Anwendung", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen", "Wechselwirkungen", "Sonstige Hinweise" und "Packungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-12-2018

Versican Plus DHPPi/L4R ad us. vet.

Versican Plus DHPPi/L4R ad us. vet.

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Indikation", "Dosierung / Anwendung", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen", "Wechselwirkungen", "Sonstige Hinweise" und "Packungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-12-2018

Versican Plus L4 ad us. vet.

Versican Plus L4 ad us. vet.

● Änderung Text "Eigenschaften", "Dosierung / Anwendung", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen", "Wechselwirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-12-2018

Versican Plus Pi/L4 ad us. vet.

Versican Plus Pi/L4 ad us. vet.

● Änderung Text "Kurzbezeichnung", "Zusammensetzung", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen" und "Wechselwirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-12-2018

Perlutex ad us. vet., Tabletten

Perlutex ad us. vet., Tabletten

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Dosierung / Anwendung" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

15-12-2018

Schauma-Dip ad us. vet., Zitzendesinfektionsmittel

Schauma-Dip ad us. vet., Zitzendesinfektionsmittel

● Neue Zulassungsinhaberin: Halag Chemie AG

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

14-12-2018

Bovilis BTV8 ad us. vet.

Bovilis BTV8 ad us. vet.

● Die Zulassung ist am 14.12.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-12-2018

Activyl TickPlus spot-on Hund XS ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

Activyl TickPlus spot-on Hund XS ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität): nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-12-2018

Activyl TickPlus spot-on Hund S ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

Activyl TickPlus spot-on Hund S ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität): nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-12-2018

Activyl TickPlus spot-on Hund M ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

Activyl TickPlus spot-on Hund M ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität): nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-12-2018

Activyl TickPlus spot-on Hund L ad us. vet., insektiztide Loesung zum Auftragen auf die Haut

Activyl TickPlus spot-on Hund L ad us. vet., insektiztide Loesung zum Auftragen auf die Haut

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität): nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-12-2018

Activyl TickPlus spot-on Hund XL ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

Activyl TickPlus spot-on Hund XL ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität): nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-12-2018

Carofertin ad us. vet., Injektionsemulsion

Carofertin ad us. vet., Injektionsemulsion

● Die Neuzulassung erfolgte am 12.12.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Simparica 5 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Simparica 5 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Indikationserweiterung (Demodex canis, Otodectes cynotis) ● Änderung Text "Eigenschaften / Wirkungen", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Simparica 10 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Simparica 10 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Indikationserweiterung (Demodex canis, Otodectes cynotis) ● Änderung Text "Eigenschaften / Wirkungen", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Simparica 20 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Simparica 20 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Indikationserweiterung (Demodex canis, Otodectes cynotis) ● Änderung Text "Eigenschaften / Wirkungen", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Simparica 40 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Simparica 40 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Indikationserweiterung (Demodex canis, Otodectes cynotis) ● Änderung Text "Eigenschaften / Wirkungen", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Simparica 80 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Simparica 80 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Indikationserweiterung (Demodex canis, Otodectes cynotis) ● Änderung Text "Eigenschaften / Wirkungen", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Simparica 120 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Simparica 120 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Indikationserweiterung (Demodex canis, Otodectes cynotis) ● Änderung Text "Eigenschaften / Wirkungen", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Zulvac 8 Bovis ad us. vet., Suspension zur Injektion fuer Rinder

Zulvac 8 Bovis ad us. vet., Suspension zur Injektion fuer Rinder

● Änderung Text gesamte Arzneimittelinformation

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-12-2018

Hyalovet 20 ad us. vet., Injektionsloesung

Hyalovet 20 ad us. vet., Injektionsloesung

● Zusätzliche Applikationsart: intravenöse Anwendung

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-12-2018

Milteforan 20 mg/ml ad us. vet., orale Loesung

Milteforan 20 mg/ml ad us. vet., orale Loesung

● Änderung Text "Dosierung / Anwendung" (Verschlusssystem) und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-12-2018

Ubroseal ad us. vet., intramammaere Suspension

Ubroseal ad us. vet., intramammaere Suspension

● Die Neuzulassung erfolgte am 06.12.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

4-12-2018

Arnica compositum ad us. vet., Tabletten

Arnica compositum ad us. vet., Tabletten

● Die Neuzulassung erfolgte am 04.12.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

23-11-2018

Semintra 10 mg/ml ad us. vet., orale Loesung

Semintra 10 mg/ml ad us. vet., orale Loesung

● Die Neuzulassung erfolgte am 23.11.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

23-11-2018

Duvaxyn WNV ad us. vet.

Duvaxyn WNV ad us. vet.

● Änderung Packungsgrösse: Karton mit 2 Einwegspritzen

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

23-11-2018

UpCard ad us. vet. 0,75 mg, teilbare Tabletten

UpCard ad us. vet. 0,75 mg, teilbare Tabletten

● Die Neuzulassung erfolgte am 23.11.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

23-11-2018

UpCard ad us. vet. 3 mg, teilbare Tabletten

UpCard ad us. vet. 3 mg, teilbare Tabletten

● Die Neuzulassung erfolgte am 23.11.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

23-11-2018

UpCard ad us. vet. 7,5 mg, teilbare Tabletten

UpCard ad us. vet. 7,5 mg, teilbare Tabletten

● Die Neuzulassung erfolgte am 23.11.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

21-11-2018

Implementation and verification of PBPK modelling codes of TCDD in rats and humans into Berkeley Madonna

Implementation and verification of PBPK modelling codes of TCDD in rats and humans into Berkeley Madonna

Published on: Tue, 20 Nov 2018 The goal of the current work was to implement and verify previously published rat and human PBPK modelling codes for TCDD into Berkeley Madonna. The US‐EPA has used these PBPK models in the reassessment of TCDD. A procurement contract has been set up to explore the possibilities to adequately run the models and reproduce previously published results. The implementation of the available codes in Berkeley Madonna was carried out at RIKILT‐WUR under the framework agreement wi...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

21-11-2018

Metacam 0,5 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

Metacam 0,5 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

● Neue Zieltierart: Meerschweinchen ● Änderung Präparatename, früher: Metacam® 0,5 mg/ml Katzen ad us. vet., orale Suspension ● Änderung Text "Zusammensetzung", "Pharmakokinetik", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen", "Wechselwirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

21-11-2018

Ulcergold ad us. vet., orale Paste

Ulcergold ad us. vet., orale Paste

● Die Neuzulassung erfolgte am 21.11.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

15-11-2018

Feliserin PRC ad us. vet.

Feliserin PRC ad us. vet.

● Änderung Text gesamte Arzneimittelinformation

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

13-11-2018

Felimazole 2.5 mg ad us. vet., Filmtabletten fuer Katzen

Felimazole 2.5 mg ad us. vet., Filmtabletten fuer Katzen

● Änderung Text "Anwendungseinschränkungen", "Wechselwirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

13-11-2018

Felimazole 5 mg ad us. vet., Filmtabletten fuer Katzen

Felimazole 5 mg ad us. vet., Filmtabletten fuer Katzen

● Änderung Text "Anwendungseinschränkungen", "Wechselwirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

13-11-2018

Pyrogenium compositum ad us. vet., fluessige Verduennung

Pyrogenium compositum ad us. vet., fluessige Verduennung

● Änderung Präparatenamen sowie Text "Zusammensetzung", "Indikationen", "Anwendungseinschränkungen", "Sonstige Hinweise" und "Packungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-11-2018

Pest categorisation of Popillia japonica

Pest categorisation of Popillia japonica

Published on: Thu, 08 Nov 2018 00:00:00 +0100 The Panel on Plant Health performed a pest categorisation of Popillia japonica(Coleoptera: Scarabaeidae) for the EU. P. japonica is a distinguishable species listed in Annex IAII of Council Directive 2000/29/EC. It is native to Japan but established in the USA in the early 20th century. It spreads from New Jersey to most US states east of the Mississippi, some to the west and north into Canada. P. japonica feeds on over 700 plant species. Adults attack folia...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

8-11-2018

Marbonor 10% ad us. vet., Injektionsloesung

Marbonor 10% ad us. vet., Injektionsloesung

● Die Neuzulassung erfolgte am 08.11.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-11-2018

Levamisol 100 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

Levamisol 100 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

● Die Neuzulassung erfolgte am 06.11.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-11-2018

Suanovil 20 ad us. vet., Injektionsloesung

Suanovil 20 ad us. vet., Injektionsloesung

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität): nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-12-2018

.@US_FDA provides an update on new steps to revise #Essure's post-market study to collect long-term safety information following discontinuation of its U.S. sales. Read FDA Commissioner @SGottliebFDA's statement on the new steps here:  https://go.usa.gov/

.@US_FDA provides an update on new steps to revise #Essure's post-market study to collect long-term safety information following discontinuation of its U.S. sales. Read FDA Commissioner @SGottliebFDA's statement on the new steps here: https://go.usa.gov/

. @US_FDA provides an update on new steps to revise #Essure's post-market study to collect long-term safety information following discontinuation of its U.S. sales. Read FDA Commissioner @SGottliebFDA's statement on the new steps here: https://go.usa.gov/xEaNB  #MedicalDevice

FDA - U.S. Food and Drug Administration

19-12-2018

Join us on January 17, 2019 from 1-2:30 PM EST for a webinar to help clarify the Breakthrough Devices Program final guidance for manufacturers. Find out more about the webinar:  https://go.usa.gov/xExHX  #MedicalDevice #FDApic.twitter.com/sHElqFFODy

Join us on January 17, 2019 from 1-2:30 PM EST for a webinar to help clarify the Breakthrough Devices Program final guidance for manufacturers. Find out more about the webinar: https://go.usa.gov/xExHX  #MedicalDevice #FDApic.twitter.com/sHElqFFODy

Join us on January 17, 2019 from 1-2:30 PM EST for a webinar to help clarify the Breakthrough Devices Program final guidance for manufacturers. Find out more about the webinar: https://go.usa.gov/xExHX  #MedicalDevice #FDA pic.twitter.com/sHElqFFODy

FDA - U.S. Food and Drug Administration

19-12-2018

On Dec. 18th, the @US_FDA issued the final guidance on the Breakthrough Devices Program. The guidance outlines program policies, features, and the process for manufacturers to follow when choosing to pursue the #breakthrough designation. Read more:  https

On Dec. 18th, the @US_FDA issued the final guidance on the Breakthrough Devices Program. The guidance outlines program policies, features, and the process for manufacturers to follow when choosing to pursue the #breakthrough designation. Read more: https

On Dec. 18th, the @US_FDA issued the final guidance on the Breakthrough Devices Program. The guidance outlines program policies, features, and the process for manufacturers to follow when choosing to pursue the #breakthrough designation. Read more: https://go.usa.gov/xExHq  pic.twitter.com/fAAZAQx1H5

FDA - U.S. Food and Drug Administration

19-12-2018

On 12/12/18 GE Healthcare Recalled CareScape R860 Inspiratory Safety Guard Due to Risk of Disconnection from Breathing Circuit. @US_FDA has identified this as a Class I Recall, the most serious type recall. Read more about the recall:  https://go.usa.gov/

On 12/12/18 GE Healthcare Recalled CareScape R860 Inspiratory Safety Guard Due to Risk of Disconnection from Breathing Circuit. @US_FDA has identified this as a Class I Recall, the most serious type recall. Read more about the recall: https://go.usa.gov/

On 12/12/18 GE Healthcare Recalled CareScape R860 Inspiratory Safety Guard Due to Risk of Disconnection from Breathing Circuit. @US_FDA has identified this as a Class I Recall, the most serious type recall. Read more about the recall: https://go.usa.gov/xE383  #MedicalDevice #FDA pic.twitter.com/S2EbMdmwpe

FDA - U.S. Food and Drug Administration

18-12-2018

#DYK December is #SafeToysAndGiftsMonth. Check out @US_FDA's Consumer Update on how to keep kids safe with toys containing lasers:  https://go.usa.gov/xEx2r  #FDApic.twitter.com/57pZAmSb9r

#DYK December is #SafeToysAndGiftsMonth. Check out @US_FDA's Consumer Update on how to keep kids safe with toys containing lasers: https://go.usa.gov/xEx2r  #FDApic.twitter.com/57pZAmSb9r

#DYK December is #SafeToysAndGiftsMonth. Check out @US_FDA's Consumer Update on how to keep kids safe with toys containing lasers: https://go.usa.gov/xEx2r  #FDA pic.twitter.com/57pZAmSb9r

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-12-2018

GE Healthcare Recalls CareScape R860 Inspiratory Safety Guard Due to Risk of Disconnection from Breathing Circuit. @US_FDA @US has identified this as a Class I Recall, the most serious type recall. Read more about the recall here:  https://go.usa.gov/xE38

GE Healthcare Recalls CareScape R860 Inspiratory Safety Guard Due to Risk of Disconnection from Breathing Circuit. @US_FDA @US has identified this as a Class I Recall, the most serious type recall. Read more about the recall here: https://go.usa.gov/xE38

GE Healthcare Recalls CareScape R860 Inspiratory Safety Guard Due to Risk of Disconnection from Breathing Circuit. @US_FDA @US has identified this as a Class I Recall, the most serious type recall. Read more about the recall here: https://go.usa.gov/xE383  #MedicalDevice #FDA pic.twitter.com/X4IprwU8R2

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-12-2018

#ICYMI: @US_FDA cleared a mobile medical app to help those with #opioid use disorder stay in recovery programs. Read more about the clearance here:  https://go.usa.gov/xE3ke  #FDA #MedicalDevice

#ICYMI: @US_FDA cleared a mobile medical app to help those with #opioid use disorder stay in recovery programs. Read more about the clearance here: https://go.usa.gov/xE3ke  #FDA #MedicalDevice

#ICYMI: @US_FDA cleared a mobile medical app to help those with #opioid use disorder stay in recovery programs. Read more about the clearance here: https://go.usa.gov/xE3ke  #FDA #MedicalDevice

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-12-2018

.@US_FDA is emphasizing the importance of manual cleaning prior to disinfection or sterilization and proper servicing of duodenoscopes. Read more:  https://go.usa.gov/xPShF  #MedicalDevice #FDApic.twitter.com/HiJbgPnsPt

.@US_FDA is emphasizing the importance of manual cleaning prior to disinfection or sterilization and proper servicing of duodenoscopes. Read more: https://go.usa.gov/xPShF  #MedicalDevice #FDApic.twitter.com/HiJbgPnsPt

. @US_FDA is emphasizing the importance of manual cleaning prior to disinfection or sterilization and proper servicing of duodenoscopes. Read more: https://go.usa.gov/xPShF  #MedicalDevice #FDA pic.twitter.com/HiJbgPnsPt

FDA - U.S. Food and Drug Administration

1-12-2018

.@US_FDA scientists have replicated an imaging clinical trial using computer methods, suggesting in silico trials hold promise for regulatory evaluation.  https://ja.ma/2rdAtre pic.twitter.com/XiTbPfEkcj

.@US_FDA scientists have replicated an imaging clinical trial using computer methods, suggesting in silico trials hold promise for regulatory evaluation. https://ja.ma/2rdAtre pic.twitter.com/XiTbPfEkcj

. @US_FDA scientists have replicated an imaging clinical trial using computer methods, suggesting in silico trials hold promise for regulatory evaluation. https://ja.ma/2rdAtre  pic.twitter.com/XiTbPfEkcj

FDA - U.S. Food and Drug Administration

30-11-2018

#FDA In Brief: @US_FDA takes steps to advance the safety and accuracy of  blood glucose monitors to empower patients with diabetes with reliable  tools to manage their health. Read more:  https://go.usa.gov/xPMyA   #MedicalDevice

#FDA In Brief: @US_FDA takes steps to advance the safety and accuracy of blood glucose monitors to empower patients with diabetes with reliable tools to manage their health. Read more: https://go.usa.gov/xPMyA  #MedicalDevice

#FDA In Brief: @US_FDA takes steps to advance the safety and accuracy of blood glucose monitors to empower patients with diabetes with reliable tools to manage their health. Read more: https://go.usa.gov/xPMyA  #MedicalDevice

FDA - U.S. Food and Drug Administration

30-11-2018

.@US_FDA issues class I recall, the most serious type pf recall: Synaptive Medical Recalls BrightMatter Guide with SurfaceTrace Registration Due to Software Defect. Read more about the recall:  https://go.usa.gov/xPMEn  #MedicalDevicepic.twitter.com/YU9Iq

.@US_FDA issues class I recall, the most serious type pf recall: Synaptive Medical Recalls BrightMatter Guide with SurfaceTrace Registration Due to Software Defect. Read more about the recall: https://go.usa.gov/xPMEn  #MedicalDevicepic.twitter.com/YU9Iq

. @US_FDA issues class I recall, the most serious type pf recall: Synaptive Medical Recalls BrightMatter Guide with SurfaceTrace Registration Due to Software Defect. Read more about the recall: https://go.usa.gov/xPMEn  #MedicalDevice pic.twitter.com/YU9Iq3Yw0b

FDA - U.S. Food and Drug Administration

30-11-2018

.@US_FDA issues class I recall, the most serious type pf recall: Zimmer  Biomet, Inc. Recalls Spinal Fusion & Long Bone Stimulators Due to Lack  of Adequate Validation and Controls to Ensure Product Cleanliness. Read  more about the recall:  https://go.us

.@US_FDA issues class I recall, the most serious type pf recall: Zimmer Biomet, Inc. Recalls Spinal Fusion & Long Bone Stimulators Due to Lack of Adequate Validation and Controls to Ensure Product Cleanliness. Read more about the recall: https://go.us

. @US_FDA issues class I recall, the most serious type pf recall: Zimmer Biomet, Inc. Recalls Spinal Fusion & Long Bone Stimulators Due to Lack of Adequate Validation and Controls to Ensure Product Cleanliness. Read more about the recall: https://go.usa.gov/xPMEK  #MedicalDevice pic.twitter.com/M55ddC98wW

FDA - U.S. Food and Drug Administration

30-11-2018

.@US_FDA has selected 8 novel medical devices as participants in #FDA’s Innovation Challenge to address the #OpioidEpidemic by preventing and treating opioid use disorder. #FDAInnovationChallenge

.@US_FDA has selected 8 novel medical devices as participants in #FDA’s Innovation Challenge to address the #OpioidEpidemic by preventing and treating opioid use disorder. #FDAInnovationChallenge

. @US_FDA has selected 8 novel medical devices as participants in #FDA’s Innovation Challenge to address the #OpioidEpidemic by preventing and treating opioid use disorder. #FDAInnovationChallenge

FDA - U.S. Food and Drug Administration

26-11-2018

#DYK November is #NationalHealthySkinMonth. Are you thinking about getting Dermal Fillers? Check out the @US_FDA's information on Dermal Fillers before you do:  https://go.usa.gov/xPHtk   #FDA #MedicalDevice

#DYK November is #NationalHealthySkinMonth. Are you thinking about getting Dermal Fillers? Check out the @US_FDA's information on Dermal Fillers before you do: https://go.usa.gov/xPHtk  #FDA #MedicalDevice

#DYK November is #NationalHealthySkinMonth. Are you thinking about getting Dermal Fillers? Check out the @US_FDA's information on Dermal Fillers before you do: https://go.usa.gov/xPHtk  #FDA #MedicalDevice

FDA - U.S. Food and Drug Administration

23-11-2018

.@US_FDA issues Class I Medical Device Recall, the most serious type of   recall: Oscor Recalls TB Temporary Bipolar Pacing Leads Due to  Connector Separation Causing Potential for Loss of Pacing. Find out  more:  https://go.usa.gov/xPHxF  #FDA #MedicalDe

.@US_FDA issues Class I Medical Device Recall, the most serious type of recall: Oscor Recalls TB Temporary Bipolar Pacing Leads Due to Connector Separation Causing Potential for Loss of Pacing. Find out more: https://go.usa.gov/xPHxF  #FDA #MedicalDe

. @US_FDA issues Class I Medical Device Recall, the most serious type of recall: Oscor Recalls TB Temporary Bipolar Pacing Leads Due to Connector Separation Causing Potential for Loss of Pacing. Find out more: https://go.usa.gov/xPHxF  #FDA #MedicalDevice pic.twitter.com/negJ6HU4x2

FDA - U.S. Food and Drug Administration

20-11-2018

.@US_FDA issues update to safety communication warning against the use of energy-based devices to perform vaginal “rejuvenation” or vaginal cosmetic procedures. Read more:  https://go.usa.gov/xPAzk  #MedicalDevicepic.twitter.com/pv0k2yaNfj

.@US_FDA issues update to safety communication warning against the use of energy-based devices to perform vaginal “rejuvenation” or vaginal cosmetic procedures. Read more: https://go.usa.gov/xPAzk  #MedicalDevicepic.twitter.com/pv0k2yaNfj

. @US_FDA issues update to safety communication warning against the use of energy-based devices to perform vaginal “rejuvenation” or vaginal cosmetic procedures. Read more: https://go.usa.gov/xPAzk  #MedicalDevice pic.twitter.com/pv0k2yaNfj

FDA - U.S. Food and Drug Administration

20-11-2018

.@US_FDA has updated the webpage on Urogynecologic Surgical Mesh Implants. Read more:  https://go.usa.gov/xPAzD  #MedicalDevice

.@US_FDA has updated the webpage on Urogynecologic Surgical Mesh Implants. Read more: https://go.usa.gov/xPAzD  #MedicalDevice

. @US_FDA has updated the webpage on Urogynecologic Surgical Mesh Implants. Read more: https://go.usa.gov/xPAzD  #MedicalDevice

FDA - U.S. Food and Drug Administration

20-11-2018

.@US_FDA issues Class I Medical Device Recall, the most serious type of recall: Beckman Coulter Life Sciences Beckman Coulter Life Sciences recalls the FC500 Series Flow Cytometers and EPICS XL Series Flow Cytometers. Find out more:  https://go.usa.gov/xP

.@US_FDA issues Class I Medical Device Recall, the most serious type of recall: Beckman Coulter Life Sciences Beckman Coulter Life Sciences recalls the FC500 Series Flow Cytometers and EPICS XL Series Flow Cytometers. Find out more: https://go.usa.gov/xP

. @US_FDA issues Class I Medical Device Recall, the most serious type of recall: Beckman Coulter Life Sciences Beckman Coulter Life Sciences recalls the FC500 Series Flow Cytometers and EPICS XL Series Flow Cytometers. Find out more: https://go.usa.gov/xPAtn  #MedicalDevice #FDA pic.twitter.com/6e064UQ2wg

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-11-2018

The @US_FDA issues a safety communication cautioning doctors & patients of the risks associated w/ using medications that are not approved for use w/ implanted pumps that are delivered into the spinal fluid to treat or   manage pain:  https://go.usa.gov/x

The @US_FDA issues a safety communication cautioning doctors & patients of the risks associated w/ using medications that are not approved for use w/ implanted pumps that are delivered into the spinal fluid to treat or manage pain: https://go.usa.gov/x

The @US_FDA issues a safety communication cautioning doctors & patients of the risks associated w/ using medications that are not approved for use w/ implanted pumps that are delivered into the spinal fluid to treat or manage pain: https://go.usa.gov/xPfuw  #FDA #MedicalDevice pic.twitter.com/kgDSx2PQzn

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-11-2018

#DYK November is #DiabetesAwarenessMonth. As the number of people diagnosed with diabetes continues to grow, @US_FDA  encourages patients and caregivers to beware of illegally markets  diabetes treatments. Check out our Consumer Update on this issue  http

#DYK November is #DiabetesAwarenessMonth. As the number of people diagnosed with diabetes continues to grow, @US_FDA encourages patients and caregivers to beware of illegally markets diabetes treatments. Check out our Consumer Update on this issue http

#DYK November is #DiabetesAwarenessMonth. As the number of people diagnosed with diabetes continues to grow, @US_FDA encourages patients and caregivers to beware of illegally markets diabetes treatments. Check out our Consumer Update on this issue https://go.usa.gov/xPfDx  pic.twitter.com/OGwOusdP1w

FDA - U.S. Food and Drug Administration

8-11-2018

There's only 1 week until the 2018 Patient Engagement Advisory Committee meeting. Join the @US_FDA on Nov 15 to discuss patient-generated health data from sources like social media, activity trackers, and patient-driven registries.pic.twitter.com/WkDNnXqm

There's only 1 week until the 2018 Patient Engagement Advisory Committee meeting. Join the @US_FDA on Nov 15 to discuss patient-generated health data from sources like social media, activity trackers, and patient-driven registries.pic.twitter.com/WkDNnXqm

There's only 1 week until the 2018 Patient Engagement Advisory Committee meeting. Join the @US_FDA on Nov 15 to discuss patient-generated health data from sources like social media, activity trackers, and patient-driven registries. pic.twitter.com/WkDNnXqmbw

FDA - U.S. Food and Drug Administration

6-11-2018

November is #DiabetesAwarenessMonth  #DYK using a glucose meter to check and monitor blood sugar is a daily part of life for millions of Americans with diabetes? Check out the @US_FDA's tips on how to safely use glucose meters and test strips for diabetes

November is #DiabetesAwarenessMonth #DYK using a glucose meter to check and monitor blood sugar is a daily part of life for millions of Americans with diabetes? Check out the @US_FDA's tips on how to safely use glucose meters and test strips for diabetes

November is #DiabetesAwarenessMonth #DYK using a glucose meter to check and monitor blood sugar is a daily part of life for millions of Americans with diabetes? Check out the @US_FDA's tips on how to safely use glucose meters and test strips for diabetes: https://go.usa.gov/xPdK4 

FDA - U.S. Food and Drug Administration