Suanovil 20 ad us. vet.[A]

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Suanovil 20 ad us. vet.[A], Injektionslösung
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Suanovil 20 ad us. vet.[A], Injektionslösung
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antibiotikum, Injektionslösung für Rinder

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Institut für Veterinärpharmakologie
  • Zulassungsnummer:
  • 35852
  • Letzte Änderung:
  • 02-09-2017

Packungsbeilage

Suanovil 20 ad us. vet.

, Injektionslösung

Biokema SA

HINWEIS: derzeit nicht erhältlich (Ausverkauft / Nicht lieferbar)!

Antibiotikum, Injektionslösung für Rinder

ATCvet: QJ01FA02

Zusammensetzung

Suanovil 20 enthält:

Spiramycinum 600'000 U.I.

N-Methylacetamidum

Conserv.: Alcohol benzylicus 0,04 ml

Aqua ad iniectabilia qs. pro

1 ml

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Spiramycin

Eigenschaften / Wirkungen

Suanovil

20 enthält Spiramycin, ein rasch und andauernd wirkendes Antibiotikum aus der

Familie der Makrolide. Spiramycin hat eine bakteriostatische Wirkung. Es reichert sich in

bestimmten Geweben an (Lunge, Euter), wo es eine bakterizide Konzentration erreichen

kann. Die Toxizität von Spiramycin ist gering. Die parenterale Verabreichung bewirkt, dank

einer raschen Verteilung, eine hohe Konzentration im Gewebe.

Spiramycin wird hauptsächlich durch den Speichel und die Galle ausgeschieden. Dadurch

erklärt sich seine zusätzliche Wirkung auf den Darmtrakt. Spiramycin reichert sich

ebenfalls in der Milch an und wirkt so direkt auf die Mastitiserreger.

Spiramycin ist wirksam gegen zahlreiche Gram positive Keime (Streptokokken,

Staphylokokken, Clostridien), sowie gegen einige Gram negative Keime, Treponema

hyodysenteriae und Mykoplasmen.

Indikationen

Zur Behandlung von Atemwegsinfektionen aufgrund von Pasteurella multocida und

Mannheimia haemolytica.

Zur Behandlung akuter klinischer Mastitis bei laktierenden Kühen aufgrund von Stämmen

von Staphylococcus aureus, die gegenüber Spiramycin empfindlich sind.

Zur intramuskulären Anwendung.

Um eine Falschdosierung zu vermeiden, sollte das Körpergewicht so genau wie möglich

bestimmt werden.

Mastitis: 30 000 IE Spiramycin pro kg Körpergewicht (d.h. 5 ml des Tierarzneimittels pro

100 kg Körpergewicht) zweimal im Abstand von 24 Stunden.

Atemwegsinfektionen: 100 000 IE Spiramycin pro kg Körpergewicht (d.h. 5 ml des

Tierarzneimittels pro 30 kg Körpergewicht) zweimal im Abstand von 48 Stunden.

Nicht mehr als 20 ml pro Injektionsstelle verabreichen. Wenn dies bedeutet, dass die

Dosis auf zwei Injektionen verteilt werden muss, sollten die Injektionen auf

entgegengesetzten Seiten des Nackens verabreicht werden. Wenn mehr als zwei

Injektionen erforderlich sind, sollte ein Abstand von mindestens 15 cm zwischen den

Injektionen, die auf der gleichen Seite des Nackens verabreicht werden, eingehalten

werden.

Bei der zweiten Dosis (nach 24 oder 48 Stunden) sollte in der gleichen Weise

vorgegangen werden, um sicherzustellen, dass ein Abstand von mindestens 15 cm

zwischen allen als Teil der Behandlung verabreichten Injektionen eingehalten wird. Dieses

Vorgehen ist notwendig, damit die einzelnen Injektionsstellen voneinander getrennt liegen.

Eine Nichteinhaltung dieser Anweisungen kann zu Rückständen über der festgelegten

Rückstandshöchstmenge von 200 µg/kg für Muskeln führen.

Anwendungseinschränkungen

Die Anwendung des Tierarzneimittels sollte auf einem Empfindlichkeitstest der vom Tier

isolierten Bakterien beruhen. Wenn dies nicht möglich ist, sollte die Therapie auf lokalen

(regional, auf Betriebsebene) epidemiologischen Informationen zur Empfindlichkeit der

Zielbakterie beruhen. Eine von der Gebrauchsanweisung in den Produktinformationen

abweichende Anwendung des Tierarzneimittels kann die Prävalenz von Bakterien, die

gegen Spiramycin resistent sind, erhöhen. Bei der Anwendung des Tierarzneimittels sind

Richtlinien zur Anwendung von Antibiotika zu berücksichtigen.

Mastitis aufgrund von S. aureus sollte mit dem Tierarzneimittel behandelt werden, sobald

klinische Zeichen beobachtet werden.

Nur akute Fälle von Mastitis aufgrund von S.aureus mit klinischen Zeichen, die seit

weniger als 24 Stunden beobachtet werden, sollten mit dem Tierarzneimittel behandelt

werden.

Nur vollständig trockene Spritzen für die Injektion verwenden (Trockensterilisierung).

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten

An der Injektionsstelle kann, bedingt durch die lokale Reizung, vorübergehend eine

Schwellung auftreten.

Mastitis:

Essbare Gewebe: 62 Tage.

Milch: 13,5 Tage.

Atemwegsinfektionen:

Essbare Gewebe: 62 Tage.

Milch: Im Falle einer Behandlung in der für Atemwegsinfektionen erforderlichen Dosis ist

das Tierarzneimittel nicht zur Anwendung bei Tieren zugelassen, deren Milch für den

menschlichen Verzehr vorgesehen ist.

Sonstige Hinweise

Lagerung bei Raumtemperatur (15 - 25 °C).

Medikament ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Aufbrauchfrist nach 1. Entnahme: 15 Tage.

Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "Exp." bezeichneten Datum

verwendet werden.

Packungen

Flasche zu 50 ml.

Packung mit 10 × 50 ml.

Nicht erhältlich: Ausverkauft / Nicht lieferbar!

Abgabekategorie: A

Swissmedic Nr. 35'852

Informationsstand: 07/2015

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

16-8-2018

Boviseal ad us. vet., Suspension in Injektoren

Boviseal ad us. vet., Suspension in Injektoren

● Die Zulassung ist am 16.08.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-8-2018

Vita-Mix Corporation recalls Ascent and Venturist Series 8-ounce and 20-ounce Blending Containers

Vita-Mix Corporation recalls Ascent and Venturist Series 8-ounce and 20-ounce Blending Containers

The container can separate from the blade base exposing the blades, posing a laceration hazard to consumers.

Health Canada

9-8-2018

Stronghold Plus ad us. vet. 15 mg / 2,5 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

Stronghold Plus ad us. vet. 15 mg / 2,5 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 09.08.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-8-2018

Stronghold Plus ad us. vet. 30 mg / 5 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

Stronghold Plus ad us. vet. 30 mg / 5 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 09.08.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-8-2018

Stronghold Plus ad us. vet. 60 mg / 10 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

Stronghold Plus ad us. vet. 60 mg / 10 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 09.08.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

31-7-2018

Caniquantel plus M ad us. vet., Tabletten

Caniquantel plus M ad us. vet., Tabletten

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Eigenschaften / Wirkung", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

31-7-2018

Caniquantel plus S ad us. vet., Tabletten

Caniquantel plus S ad us. vet., Tabletten

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Eigenschaften / Wirkung", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-7-2018

Scourguard 3 ad us. vet., Injektionssuspension

Scourguard 3 ad us. vet., Injektionssuspension

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

26-7-2018

Laxatone ad us. vet., Paste

Laxatone ad us. vet., Paste

● Änderung Text "Zusammensetzung"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-7-2018

Hy-Vee Voluntarily Recalls Spring Pasta Salad Due to Reported Illnesses

Hy-Vee Voluntarily Recalls Spring Pasta Salad Due to Reported Illnesses

WEST DES MOINES, Iowa (July 17, 2018) — Hy-Vee, Inc., based in West Des Moines, Iowa, is voluntarily recalling its Hy-Vee Spring Pasta Salad due to the potential that it may be contaminated with Salmonella. The potential for contamination was brought to Hy-Vee’s attention last night when approximately 20 illnesses in Minnesota, South Dakota, Nebraska and Iowa were potentially linked back to customers consuming the salad. The voluntary recall includes Hy-Vee Spring Pasta Salads in both 1 pound (16 oz.) an...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

18-7-2018

sera med Professional Ophionol ad us. vet. , Loesung

sera med Professional Ophionol ad us. vet. , Loesung

● Erneute Zulassung

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-7-2018

sera med Professional Oxyspirol ad us. vet., Loesung

sera med Professional Oxyspirol ad us. vet., Loesung

● Erneute Zulassung

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-7-2018

sera med Professional Tremacestol ad us. vet., Loesung

sera med Professional Tremacestol ad us. vet., Loesung

● Erneute Zulassung

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-7-2018

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.07.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

7-7-2018

Europäische Arzneibuchkommission

Europäische Arzneibuchkommission

Die Europäische Arzneibuch-Kommission hat in der 160. Sitzung vom 20. bis 21. März 2018 folgende Texte verabschiedet.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

4-7-2018

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

● Änderung Text "Sonstige Hinweise" (Dauer der Haltbarkeit)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-8-2018

Otezla (Celgene Europe B.V.)

Otezla (Celgene Europe B.V.)

Otezla (Active substance: apremilast) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)5391 of Mon, 06 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/3746/T/20

Europe -DG Health and Food Safety

3-8-2018

Simvalip® 20mg Filmtabletten

Rote - Liste

1-8-2018

Spasmex® 20 mg Filmtabletten

Rote - Liste

31-7-2018

Join us for the Pediatric Medical Device Development public meeting Aug 13-14 to identify ways to increase the availability of medical devices for children.  https://go.usa.gov/xUvBD  #Pediatrics #medicaldevicepic.twitter.com/ZP3ImzNw2T

Join us for the Pediatric Medical Device Development public meeting Aug 13-14 to identify ways to increase the availability of medical devices for children. https://go.usa.gov/xUvBD  #Pediatrics #medicaldevicepic.twitter.com/ZP3ImzNw2T

Join us for the Pediatric Medical Device Development public meeting Aug 13-14 to identify ways to increase the availability of medical devices for children. https://go.usa.gov/xUvBD  #Pediatrics #medicaldevice pic.twitter.com/ZP3ImzNw2T

FDA - U.S. Food and Drug Administration

31-7-2018

On Aug 13-14, the #FDA is hosting the Pediatric Medical Device Development public meeting at the White Oak campus. Join us and participate in discussions around increasing medical device development for children. More info here:  https://go.usa.gov/xUvZm 

On Aug 13-14, the #FDA is hosting the Pediatric Medical Device Development public meeting at the White Oak campus. Join us and participate in discussions around increasing medical device development for children. More info here: https://go.usa.gov/xUvZm 

On Aug 13-14, the #FDA is hosting the Pediatric Medical Device Development public meeting at the White Oak campus. Join us and participate in discussions around increasing medical device development for children. More info here: https://go.usa.gov/xUvZm  #Pediatrics #medicaldevice pic.twitter.com/c0cuVYtTLK

FDA - U.S. Food and Drug Administration

30-7-2018

Esmya (Gedeon Richter Plc.)

Esmya (Gedeon Richter Plc.)

Esmya (Active substance: ulipristal) - Referral - Commission Decision (2018)5101 of Mon, 30 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2041/A-20

Europe -DG Health and Food Safety

30-7-2018

Xarelto® 20 mg Filmtabletten

Rote - Liste

25-7-2018

previva sanol® 20/30 Tabletten

Rote - Liste

23-7-2018

Tadalafil Heumann 20 mg Filmtabletten

Rote - Liste

22-7-2018

Even when Essure is no longer sold, the #FDA will remain vigilant in protecting patients who’ve already had this device implanted. We’ll continue to monitor adverse events and publicly communicate any new safety findings on this - and any other device. ht

Even when Essure is no longer sold, the #FDA will remain vigilant in protecting patients who’ve already had this device implanted. We’ll continue to monitor adverse events and publicly communicate any new safety findings on this - and any other device. ht

Even when Essure is no longer sold, the #FDA will remain vigilant in protecting patients who’ve already had this device implanted. We’ll continue to monitor adverse events and publicly communicate any new safety findings on this - and any other device. https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-07-20/bayer-to-stop-selling-contraceptive-implant-after-threats-by-fda …

FDA - U.S. Food and Drug Administration

22-7-2018

On Friday, Bayer said the permanent birth control device Essure would no longer be sold or distributed in the US for commercial reasons after 12/31/18. This came after FDA’s patient safety action in April restricting sale and distribution of the device an

On Friday, Bayer said the permanent birth control device Essure would no longer be sold or distributed in the US for commercial reasons after 12/31/18. This came after FDA’s patient safety action in April restricting sale and distribution of the device an

On Friday, Bayer said the permanent birth control device Essure would no longer be sold or distributed in the US for commercial reasons after 12/31/18. This came after FDA’s patient safety action in April restricting sale and distribution of the device and earlier agency actions

FDA - U.S. Food and Drug Administration

20-7-2018

Agenda:  Agenda - CAT agenda of the 18-20 July 2018 meeting

Agenda: Agenda - CAT agenda of the 18-20 July 2018 meeting

Committee for Advanced Therapies (CAT) agenda for the meeting on 18-20 July 2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

17-7-2018

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register.  #Pediatrics  https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevice pic.twitter.com/hL7vawmOgR

FDA - U.S. Food and Drug Administration

12-7-2018

Morphin Merck® 10 mg/- 20 mg

Rote - Liste

9-7-2018

Pridax 20 Mikrogramm/ml

Rote - Liste

5-7-2018

L-Polamidon® 20 mg Tabletten

Rote - Liste

4-7-2018

Lemtrada (Genzyme Therapeutics Ltd)

Lemtrada (Genzyme Therapeutics Ltd)

Lemtrada (Active substance: Alemtuzumab) - Centralised - Renewal - Commission Decision (2018) 4348 of Wed, 04 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/3718/R/20

Europe -DG Health and Food Safety

1-7-2018

Umckaloabo® 20 mg Filmtabletten

Rote - Liste