Stronghold 30 mg (Selamectin) ad us. vet.

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Stronghold® 30 mg (Selamectin) ad us. vet., Lösung
  • Darreichungsform:
  • Lösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Stronghold® 30 mg (Selamectin) ad us. vet., Lösung
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antiparasitikum für Hunde. Lösung zum Auftropfen (12%), Hunde von 2,6 kg bis 5,0 kg

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Institut für Veterinärpharmakologie
  • Zulassungsnummer:
  • 55397
  • Letzte Änderung:
  • 02-09-2017

Packungsbeilage

Stronghold

30 mg (Selamectin) ad us. vet., Lösung

Zoetis Schweiz GmbH

Antiparasitikum für Hunde. Lösung zum Auftropfen (12%), Hunde von 2,6 kg bis

5,0 kg

ATCvet: QP54AA05

Zusammensetzung

Wirkstoff: Selamectin als 6%ige oder 12%ige Lösung in Isopropylalkohol. Stronghold liegt

in Einzeldosen-Kunststoffpipetten vor. Eine Pipette enthält Selamectin in der Dosierung

30 mg, 60 mg, 120 mg, 240 mg oder 360 mg als 12%ige Lösung in

Isopropylalkohol

-15 mg oder 45 mg als 6%ige Lösung in Isopropylalkohol

Die Lösungen enthalten Butylhydroxytoluol als Antioxidans.

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Selamectin

Eigenschaften / Wirkungen

Stronghold enthält den Wirkstoff Selamectin, eine semisynthetische Verbindung der

Avermectin-Gruppe. Wie andere Substanzen dieser Gruppe paralysiert und/oder tötet

Selamectin ein breites Spektrum invertebraler Parasiten dadurch, dass es über eine

Erhöhung der Permeabilität gewisser Chlorid-Kanäle die Erregungsübertragung in den

Neuronen unterbricht. Hierdurch wird die elektrische Aktivität erregbarer Zellen von

Nematoden und Arthropoden gehemmt, so dass es zur Paralyse und/oder Tod kommt.

Selamectin besitzt eine adultizide, ovizide und larvizide Wirkung gegen Flöhe, die sich auf

dem Tier und in seiner Umgebung befinden. Somit kommt es zu einer wirksamen

Unterbrechung des Lebenszyklus von Flöhen, indem erwachsene Flöhe (auf dem Tier)

abgetötet werden, die Entwickung lebensfähiger Eier verhindert wird (auf dem Tier und in

seiner Umgebung) und Larven (nur in der Umgebung) abgetötet werden.

Organischer Detritus (Haut, Haare, Schuppen) und Flohkot von mit Stronghold

behandelten Haustieren töten Floheier und -larven, die zuvor nicht mit Selamectin in

Berührung gekommen waren, ab und können so zu einer Kontrolle von Infestationen in der

Umgebung beitragen. Die Anwendung von Selamectin ist auch bei Hunden sicher, die

gegenüber anderen Avermectinen empfindlich reagieren: Versuche zeigen, dass

unerwünschte Wirkungen bei Collies auch nach der Applikation der 5-fachen

therapeutischen Dosis nicht auftreten. Die Prüfung von Stronghold erfolgte an reinrassigen

(mehr als 100 Rassen) und gemischtrassigen Hunden, sowie an reinrassigen (16 Rassen)

und gemischtrassigen Katzen. Stronghold wurde auch von trächtigen und säugenden

Hündinnen und Katzen, für Zuchtzwecke genutzten männlichen und weiblichen Tieren

sowie von Welpen und Jungkatzen im Alter ab sechs Wochen oder älter gut vertragen.

Pharmakokinetik

Nach dem Auftragen auf die Haut verteilt sich Stronghold innerhalb von 8 - 24 Stunden

über das Fell. Bei Hunden wird nur ein geringer Anteil der verabreichten Dosis über die

Haut resorbiert, wobei maximale Plasmaspiegel ca. 70 Stunden nach Applikation erreicht

werden. Bei der Katze wird ein erheblicher Teil der Dosis resorbiert und maximale

Plasmaspiegel treten schon 15 Stunden nach topischer Applikation auf. Eine einmalige

Behandlung schützt Hunde und Katzen bis zu 4 Wochen vor erneutem Parasitenbefall.

Indikationen

Katzen und Hunde:

Behandlung und Vorbeugung des Flohbefalls über einen Zeitraum von einem Monat nach

Einzelgabe. Dies ist das Ergebnis der adultiziden, larviziden und oviziden Wirkungen des

Produktes. Nach der Verabreichung wirkt das Produkt über einen Zeitraum von 3 Wochen

ovizid. Über eine Reduktion der Flohpopulation unterstützt eine monatliche Behandlung

von trächtigen und laktierenden Tieren ebenfalls die Vorbeugung eines Flohbefalls des

Wurfs. Das Mittel kann als Teil der Behandlungsstrategie bei allergischer Flohdermatitis

verwendet werden und durch seine oviziden und larviziden Wirkungen kann es dazu

beitragen, die Infestation von Flöhen in der Umgebung des Tieres zu kontrollieren.

Vorbeugung von Herzwurmerkrankung, verursacht durch Dirofilaria immitis, durch

monatliche Behandlung.

-Behandlung und Vorbeugung des Ohrmilbenbefalls (O. cynotis).

Katzen:

Behandlung und Vorbeugung intestinaler Stadien von Spulwürmern (Toxocara cati) und

Hakenwürmern (Ancylostoma tubaeforme).

-Behandlung und Vorbeugung des Befalls mit Haarlingen (Felicola subrostratus.)

Hunde:

-Behandlung und Vorbeugung des Befalls mit Haarlingen (Trichodectes canis).

Behandlung und Vorbeugung der Sarcoptesräude (verursacht durch S.

scabiei).

-Bekämpfung und Kontrolle von Spulwürmern (Toxocara canis).

Dosierung / Anwendung

Die Anwendung ist in Übereinstimmung mit den Angaben der folgenden Tabelle

durchzuführen:

Katzen (kg)

Farbe der Pipetten-

kappe

verabreichte Menge an

Selamectin

verabreichtes Volumen

unter 2,5

Rosa

15 mg

0,25 ml

2,6 - 7,5

Blau

45 mg

0,75 ml

mehr als 7,5

Entsprechende Kombi-

nation der Pipetten

Entsprechende Kombi-

nation der Pipetten

Hunde (kg)

Farbe der Pipetten-

kappe

verabreichte Menge an

Selamectin

verabreichtes Volumen

unter 2,5

Rosa

15 mg

0,25 ml

2,6 - 5,0

Lila

30 mg

0,25 ml

5,1 - 10,0

Braun

60 mg

0,5 ml

10,1 - 20,0

120 mg

1,0 ml

20,1 - 40,0

Grün

240 mg

2,0 ml

40,1 - 60,0

Pflaume

360 mg

3,0 ml

mehr als 60

Entsprechende Kombi-

nation der Pipetten

Entsprechende Kombi-

nation der Pipetten

Flohbefall (Katzen, Hunde): Bekämpfung und Vorbeugung

Durch die Verabreichung von Stronghold werden die am Tier befindlichen erwachsenen

Flöhe abgetötet, keine lebensfähigen Eier mehr produziert und auch Larven (nur in der

Umgebung zu finden) abgetötet. Dadurch wird die Reproduktion der Flöhe gestoppt, der

Lebenszyklus der Flöhe unterbrochen und die Infestation von Flöhen in der Umgebung

des Tieres unterstützend kontrolliert.

Zur Vorbeugung von Flohbefall sollte das Mittel in monatlichem Abstand während der

Dauer der Flohsaison verabreicht werden, beginnend einen Monat vor dem Aktivwerden

der Flöhe. Die Reduktion der Flohpopulation durch monatliche Behandlung von trächtigen

und laktierenden Tieren hilft indirekt auch einem Befall des Wurfes bis zu einem Alter von

7 Wochen vorzubeugen.

Allergische Flohdermatitis (Katzen, Hunde): Behandlung und Kontrolle

Stronghold dient zur Behandlung und Kontrolle der durch Flöhe hervorgerufenen

allergischen Dermatitis bei Hunden und Katzen. Als Teil der Behandlungsstrategie gegen

die allergische Flohdermatitis sollte das Mittel in monatlichen Abständen verabreicht

werden. Leiden die Tiere unter einem starken Juckreiz, so ist eine gleichzeitige

symptomatische Behandlung erforderlich.

Herzwurmerkrankung (Katzen, Hunde): Vorbeugung

Um der durch D. immitis verursachten Herzwurmerkrankung vorzubeugen, sollte in

Ländern, in denen der Überträger existiert, Stronghold monatlich verabreicht werden.

Stronghold kann das ganze Jahr über angewendet werden, sollte allerdings zumindest

innerhalb eines Monats nach dem ersten Stechmücken-Kontakt des Tieres verabreicht

werden. Hieran schliesst sich die monatliche Behandlung bis zum Ende der

Stechmückensaison an. Die letzte Dosis muss innerhalb eines Monats nach der letzten

Mückenexposition verabreicht werden. Sollte versehentlich eine Behandlung vergessen

und so das einmonatige Intervall zwischen den Anwendungen überschritten werden, wird

die Möglichkeit der Entwicklung adulter Herzwürmer durch die sofortige Anwendung von

Stronghold und Wiederaufnahme der monatlichen Behandlung auf ein Minimum reduziert.

Wenn im Rahmen eines Programms zur Vorbeugung der Herzwurmkrankheit ein anderes

Produkt durch Stronghold ersetzt wird, dann muss die erste Dosis Stronghold innerhalb

eines Monats nach der letzten Applikation des zuvor verwendeten Mittels verabreicht

werden. Stronghold ist bei Tieren mit einer Herzwurminfektion gut verträglich. Es wird

jedoch empfohlen, dass in Endemiegebieten alle Tiere im Alter von 6 Monaten oder älter

auf bestehende Herzwurminfektion untersucht werden, bevor eine Behandlung mit

Stronghold eingeleitet wird. StronghoId besitzt keine Wirksamkeit gegen adulte D. immitis;

es kann jedoch die Anzahl der im Blutkreislauf zirkulierenden Mikrofilarien herabsetzen.

Ohrmilbenbefall (Katzen, Hunde): Bekämpfung und Vorbeugung

Auch zur Behandlung des Ohrmilbenbefalls muss das Tierarzneimittel zwischen den

Schulterblättern verabreicht werden und darf nicht in den Gehörgang getropft werden.

Katzen: Eine einmalige Dosis von Stronghold ist zu verabreichen.

Hunde: Stronghold sollte einmalig verabreicht werden. Loses Ohrschmalz sollte vor jeder

Behandlung vorsichtig aus dem äusseren Gehörgang entfernt werden. Es wird empfohlen

nach 30 Tagen erneut eine klinische Untersuchung durchzuführen, da einige Tiere eine

zweite Behandlung benötigen.

Haarlingsbefall (Katzen, Hunde): Bekämpfung und Vorbeugung

Zur Beseitigung des Befalls mit Haarlingen (Trichodectes canis und Felicola subrostratus)

sollte Stronghold einmal als Einzeldosis verabreicht werden. Eine monatliche Anwendung

von Stronghold beugt möglichen Infektionen mit Haarlingen vor.

Sarcoptesräude (Hunde): Behandlung und Vorbeugung

Zur vollständigen Beseitigung der Milben (S. scabiei), sollte Stronghold zweimal im

monatlichen Abstand verabreicht werden. Eine monatliche Anwendung von Stronghold

beugt möglichen Infektionen mit Sarcoptesmilben vor.

Nematodenbefall (Hunde): Behandlung und Vorbeugung

Stronghold sollte für die Behandlung des Befalls mit Spulwürmern (T. canis) einmal als

Einzeldosis angewendet werden. Spulwurmbefall wird durch monatliche Anwendung von

Stronghold vorgebeugt.

Nematodenbefall (Katzen): Behandlung und Vorbeugung

Stronghold sollte für die Behandlung intestinaler Stadien von Hakenwürmern (A.

tubaeforme) und Spulwürmern (T. cati) einmal als Einzeldosis angewendet werden.

Haken- und Spulwurmbefall wird durch die monatliche Anwendung von Stronghold

vorgebeugt.

Flohbefall bei Welpen und Kätzchen während der Laktation: Vorbeugung

Welpen und Kätzchen können vor einem Befall von Flöhen geschützt werden durch

Behandlung des Muttertieres. Dieses soll zwei Wochen vor und 10 Tage nach der Geburt

mit Stronghold behandelt werden. Danach ist die Behandlung monatlich fortzuführen.

Stronghold ist während der Trächtigkeit und Laktation gut verträglich. Es konnten keine

nachteiligen Auswirkungen weder bei den Welpen bzw. Kätzchen noch bei deren

Muttertieren festgestellt werden.

Anwendungshinweise

Unmittelbar vor der Anwendung die Piipette mit Stronghold aus dem schützenden

Aluminium-Blister nehmen.

Pipette aufrecht halten und Kappe fest nach unten drücken, um die Versiegelung der

Pipette zu durchstechen, dann die Kappe entfernen.

Die Haare am Halsansatz zwischen den Schulterblättern scheiteln, bie eine kleine

Hautfläche sichtbar wird.

Den Inhalt der Pipette direkt auf die Haut auftragen. Die Spitze der Pipette auf die Haut

aufsetzen. Dann die Pipette zusammendrücken, um den gesamten Inhalt auf diese Stelle

zu entleeren.

Nicht in die Auftragsstelle einmassieren. Darauf achten, dass Stronghold nicht an die

Finger gelangt!

Nicht anwenden, wenn das Fell des Tieres nass ist. Die Wirksamkeit von Stronghold wird

jedoch nicht eingeschränkt, wenn das Tier zwei oder mehr Stunden nach der

Behandlung gebadet wird, dem Regen ausgesetzt ist oder im Wasser schwimmt.

- Während des Umgangs mit dem Arzneimittel nicht rauchen, essen oder trinken.

Leicht entzündlich; von Hitze, Funken, offenen Flammen oder sonstigen Zündquellen

fernhalten.

Nach Gebrauch Hände waschen. Bei Hautkontakt das Mittel sofort mit Seife und Wasser

abwaschen. Bei versehentlichem Augenkontakt sofort die Augen mit reichlich Wasser

ausspülen und den Arzt aufsuchen sowie diesem die Packungsbeilage oder das Etikett

zeigen.

In seltenen Fällen kann die Anwendung des Mittels eine zeitweilige lokale Verklebung

der Haare am Auftragungsort und/oder das Auftreten einer kleinen Menge einer weissen,

pudrigen Substanz bewirken. Dies sind normale Reaktionen, die normalerweise

innerhalb von 24 Stunden nach der Behandlung wieder verschwinden und weder die

Sicherheit noch die Wirksamkeit des Mittels beeinträchtigen.

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Nicht anwenden bei Tieren, die jünger als 6 Wochen sind. Diese sollen durch Behandlung

des Muttertieres geschützt werden. Nicht anwenden bei Katzen, die gleichzeitig eine

andere Erkrankung haben oder die geschwächt und untergewichtig (in Grösse und Alter)

sind.

Vorsichtsmassnahmen

Nicht oral oder parenteral verabreichen. Dieses Arzneimittel ist nur zur Applikation auf die

Hautoberfläche bestimmt. Direkten Kontakt mit dem behandelten Tier vermeiden, bis die

Applikationsstelle getrocknet ist. In dieser Zeit soll der Hund auch nicht baden oder

schwimmen.

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten

Die Anwendung des Produktes bei Katzen ist in vereinzelten Fällen mit einer schwachen,

vorübergehenden Alopezie an der Applikationsstelle verbunden. In sehr seltenen Fällen

konnte eine vorübergehende örtlich begrenzte Reizung beobachtet werden. Alopezie und

Irritation klingen normalerweise ohne Behandlung wieder ab.

Sehr selten wurden nach Anwendung des Produktes, wie bei anderen makrozyklischen

Laktonen auch, reversible neurologische Ausfallserscheinungen, einschliesslich

Krampfanfälle, bei Hunden und Katzen beobachtet.

Sonstige Hinweise

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Stronghold darf nicht in Gewässer

gelangen, da dies für Fische und andere Wasserorganismen gefährlich sein kann. Leere

Behältnisse und nicht verwendete Arzneimittel sollten zusammen mit dem Hausmüll

entsorgt werden, um so eine Kontamination von Gewässern zu vermeiden. Es ist dabei

sicherzustellen, dass hierbei kein missbräuchlicher Zugriff erfolgen kann.

Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit "EXP" bezeichneten Datum

verwendet werden.

Nicht über 30°C lagern.

Packungen

Stronghold ist in durchsichtigen Kunststoffpipetten als Einmaldosis erhältlich. Jede Pipette

ist in einem Aluminium-Blister verpackt. Die Pipetten sind farblich wie folgt

gekennzeichnet:

Pipetten mit lila Kappen: Stronghold 30 mg 0.25 ml 12%ige Lsg, enthalten 30 mg

Selamectin

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 55'397

Informationsstand: 06/2015

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

17-7-2018

Blokhuis kondigt grootschalige extra vaccinatie aan: Ruim half miljoen kinderen krijgen oproep

Blokhuis kondigt grootschalige extra vaccinatie aan: Ruim half miljoen kinderen krijgen oproep

Volgend jaar worden zo’n 650.000 kinderen extra opgeroepen om zich te laten inenten tegen de zeer ernstige infectieziekte meningokokken. Het gaat om kinderen die zijn geboren na 1 januari 2001 en voor mei 2004. Dat laat staatssecretaris Paul Blokhuis (VWS) weten in een brief aan de Tweede Kamer. Reden voor deze maatregel is dat in de afgelopen jaren een stijging te zien is van het aantal mensen dat de infectie meningokokken type W oploopt. Met deze extra vaccinatieronde moet die groei worden ingedamd. He...

Netherlands - Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport

10-7-2018

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.07.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

5-7-2018

Inhaltsverzeichnis der aktuellen Pharmeuropa 30.3

Inhaltsverzeichnis der aktuellen Pharmeuropa 30.3

Inhaltsverzeichnis der aktuellen Pharmeuropa 30.3

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

4-7-2018

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

● Änderung Text "Sonstige Hinweise" (Dauer der Haltbarkeit)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

2-7-2018

Blissful Remedies Issues Voluntary Nationwide Recall of Certain Kratom Powder Capsule

Blissful Remedies Issues Voluntary Nationwide Recall of Certain Kratom Powder Capsule

Blissful Remedies., is voluntarily recalling only Lot No.: 112710 with expiration 03/2019 found embedded on the top of package of kratom ( mitragyn a speciosa) powder products, it manufactured, processed, packed, and/or held, between “March 1, 2018” to “April 30, 2018” to the consumer level. The products have been found by the U.S. Food and Drug Administration (“FDA”) via sample testing to have salmonella contamination. Blissful Remedies has not received reports of adverse events related to this recall. ...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

27-6-2018

Broadline spot-on Katzen kleiner 2.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

Broadline spot-on Katzen kleiner 2.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

● Änderung Text "Indikationen", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Broadline spot-on Katzen 2.5 - 7.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

Broadline spot-on Katzen 2.5 - 7.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

● Änderung Text "Indikationen", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Cyclavance ad us. vet., orale Loesung

Cyclavance ad us. vet., orale Loesung

● Neue Zieltierart: Katze

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

21-6-2018

Gaia Ethnobotanical, LLC., Voluntarily Recalls Kratom Products Due to Potential Salmonella Contamination

Gaia Ethnobotanical, LLC., Voluntarily Recalls Kratom Products Due to Potential Salmonella Contamination

Gaia Ethnobotanical, LLC., is voluntarily recalling all kratom (mitragyna speciosa) powder products, with Lot No.: 0102031800 it manufactured, processed, packed, and/or held, between March 18, 2018 to March 30, 2018 to the consumer level. The products have been found by the U.S. Food and Drug Administration (“FDA”) via sample testing and finding to have salmonella contamination. In lieu of such FDA findings the company has implemented standard operating procedures and sterilization processes in accordanc...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

21-6-2018

Cefquinor LC ad us. vet., Euterinjektor

Cefquinor LC ad us. vet., Euterinjektor

● Die Neuzulassung erfolgte am 21.06.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-6-2018

Vulketan ad us. vet., Gel

Vulketan ad us. vet., Gel

● Wiederzulassung des Präparates

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-6-2018

Erysen Parvo ad us. vet., Injektionssuspension fuer Schweine

Erysen Parvo ad us. vet., Injektionssuspension fuer Schweine

● Die Neuzulassung erfolgte am 18.06.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

13-6-2018

Styptosan - C ad us. vet., Pulver

Styptosan - C ad us. vet., Pulver

● Die Zulassung ist am 13.06.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-6-2018

Rompun ad us. vet., Trockensubstanz

Rompun ad us. vet., Trockensubstanz

● Die Zulassung wird am 18.11.2018 erlöschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-6-2018

Vetaraxoid ad us. vet., Tabletten

Vetaraxoid ad us. vet., Tabletten

● Die Zulassung wird am 17.12.2018 erlöschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-6-2018

Nobilis IB 4-91 ad us. vet.

Nobilis IB 4-91 ad us. vet.

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-6-2018

Nobilis IB Ma5 ad us. vet.

Nobilis IB Ma5 ad us. vet.

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

1-6-2018

Demulen 30 birth control pills: Packages containing broken or chipped pills

Demulen 30 birth control pills: Packages containing broken or chipped pills

Pfizer Canada Inc. has notified Health Canada that it has received complaints of broken or chipped pills involving Demulen 30, a prescription birth control pill. Health Canada has previously communicated on similar issues involving two other brands of birth control pills. Health Canada continues to remind women to check their packages of birth control pills and to report problems if they see them. If you notice anything unusual in the package, such as missing or damaged pills, you should return the packa...

Health Canada

31-5-2018

Onkologie

Onkologie

Das Ergebnisprotokoll der 30. Sitzung der Expertengruppe Off-Label - Fachbereich Onkologie – wurde veröffentlicht

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

31-5-2018

Vitakraft Vita Care Antiparasit-Halsband ad us. vet., fuer Katzen

Vitakraft Vita Care Antiparasit-Halsband ad us. vet., fuer Katzen

● Die Zulassung ist am 31.05.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

30-5-2018

Enforcement Report for the Week of May 30, 2018

Enforcement Report for the Week of May 30, 2018

FDA - U.S. Food and Drug Administration

17-7-2018

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register.  #Pediatrics  https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevice pic.twitter.com/hL7vawmOgR

FDA - U.S. Food and Drug Administration

11-7-2018

Vantavo (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Vantavo (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Vantavo (Active substance: alendronic acid / colecalciferol) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)4511 of Wed, 11 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/1180/T/30

Europe -DG Health and Food Safety

6-7-2018

TGA presentation: National Medicines Symposium, 30 May 2018

TGA presentation: National Medicines Symposium, 30 May 2018

This presentation covers the revised requirements for advertisements for medicines containing Schedule 3 substances

Therapeutic Goods Administration - Australia

27-6-2018

NovoMix® 30

Rote - Liste

26-6-2018

Feraccru® 30 mg Hartkapseln

Rote - Liste

25-6-2018

Xofigo (Bayer AG)

Xofigo (Bayer AG)

Xofigo (Active substance: Radium Ra 223 dichloride) - Centralised - Renewal - Commission Decision (2018)4018 of Mon, 25 Jun 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2653/R/30

Europe -DG Health and Food Safety

22-6-2018

News and press releases:  Reinforced EU/US collaboration on medicines

News and press releases: Reinforced EU/US collaboration on medicines

Update on the European Commission/EMA–FDA bilateral of 18-19 June 2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

20-6-2018

Share your thoughts with us in the 2018 TGA surveys

Share your thoughts with us in the 2018 TGA surveys

Our annual survey measures satisfaction with a range of services and activities including our role and performance

Therapeutic Goods Administration - Australia

6-6-2018

Electronic Submissions Update – Reminder that the transition period for current Australian regional specification ends 30 June 2018

Electronic Submissions Update – Reminder that the transition period for current Australian regional specification ends 30 June 2018

Electronic submission update - version 3.1 specifications reminder

Therapeutic Goods Administration - Australia

1-6-2018

News and press releases:  Two more EU Member States benefit from EU-US mutual recognition agreement for inspections

News and press releases: Two more EU Member States benefit from EU-US mutual recognition agreement for inspections

Agreement now operational between 14 EU Member States and FDA

Europe - EMA - European Medicines Agency

30-5-2018

The FDA will accept submissions from June 1, 2018, through Sept. 30, 2018, and intends to announce the selected applicants in November 2018.  #FDAInnovationChallenge

The FDA will accept submissions from June 1, 2018, through Sept. 30, 2018, and intends to announce the selected applicants in November 2018. #FDAInnovationChallenge

The FDA will accept submissions from June 1, 2018, through Sept. 30, 2018, and intends to announce the selected applicants in November 2018. #FDAInnovationChallenge

FDA - U.S. Food and Drug Administration

30-5-2018

AUBAGIO (Sanofi-Aventis groupe)

AUBAGIO (Sanofi-Aventis groupe)

AUBAGIO (Active substance: Teriflunomide) - Centralised - Renewal - Commission Decision (2018)3467 of Wed, 30 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2514/R/16

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Descovy (Gilead Sciences Ireland UC)

Descovy (Gilead Sciences Ireland UC)

Descovy (Active substance: emtricitabine / tenofovir alafenamide) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)3471 of Wed, 30 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4094/T/30

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Plavix (Sanofi Clir SNC)

Plavix (Sanofi Clir SNC)

Plavix (Active substance: Clopidogrel) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)3470 of Wed, 30 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Atosiban SUN (Sun Pharmaceutical Industries Europe BV)

Atosiban SUN (Sun Pharmaceutical Industries Europe BV)

Atosiban SUN (Active substance: atosiban) - Centralised - Renewal - Commission Decision (2018)3469 of Wed, 30 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2329/R/12

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Lixiana (Daiichi Sankyo Europe GmbH)

Lixiana (Daiichi Sankyo Europe GmbH)

Lixiana (Active substance: edoxaban) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)3465 of Wed, 30 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Eviplera (Gilead Sciences Ireland UC)

Eviplera (Gilead Sciences Ireland UC)

Eviplera (Active substance: emtricitabine / rilpivirine (as hydrochloride) / tenofovir disoproxil (as fumarate)) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)3453 of Wed, 30 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2312/T/91

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Vemlidy (Gilead Sciences Ireland UC)

Vemlidy (Gilead Sciences Ireland UC)

Vemlidy (Active substance: tenofovir alafenamide) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)3449 of Wed, 30 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4169/T/13

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Tecfidera (Biogen Idec Limited)

Tecfidera (Biogen Idec Limited)

Tecfidera (Active substance: Dimethyl fumarate) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)3458 of Wed, 30 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Ledaga (Actelion Registration Ltd)

Ledaga (Actelion Registration Ltd)

Ledaga (Active substance: chlormethine) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)3456 of Wed, 30 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Hepsera (Gilead Sciences Ireland UC)

Hepsera (Gilead Sciences Ireland UC)

Hepsera (Active substance: adefovir dipivoxil) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)3450 of Wed, 30 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/485/T/78

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Epclusa (Gilead Sciences Ireland UC)

Epclusa (Gilead Sciences Ireland UC)

Epclusa (Active substance: sofosbuvir/velpatasvir) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)3452 of Wed, 30 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4210/T/27

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Temodal (Merck Sharp and Dohme Limited)

Temodal (Merck Sharp and Dohme Limited)

Temodal (Active substance: temozolomide) - PSUSA - Modification - Commission Decision (2018)3466 of Wed, 30 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/229/PSUSA/2886/201707

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Sevohale (Chanelle Pharmaceuticals Manufacturing Limited)

Sevohale (Chanelle Pharmaceuticals Manufacturing Limited)

Sevohale (Active substance: sevoflurane) - Centralised - 2-Monthly update - Commission Decision (2018)3407 of Wed, 30 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/V/C/4199/IB/3

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Vokanamet (Janssen-Cilag International NV)

Vokanamet (Janssen-Cilag International NV)

Vokanamet (Active substance: canagliflozin / metformin hydrochloride) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)3463 of Wed, 30 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Senshio (Shionogi Limited)

Senshio (Shionogi Limited)

Senshio (Active substance: ospemifene) - PSUSA - Modification - Commission Decision (2018)3462 of Wed, 30 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/PSUSA/10340/201708

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Bortezomib Accord (Accord Healthcare Limited)

Bortezomib Accord (Accord Healthcare Limited)

Bortezomib Accord (Active substance: bortezomib) - Centralised - Variation - Commission Decision (2018)3460 of Wed, 30 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/3984/X/8

Europe -DG Health and Food Safety