Steward

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Steward
  • Darreichungsform:
  • WG Wasserdispergierbares Granulat
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Steward
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Insektizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • D-4655
  • Letzte Änderung:
  • 15-11-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Handelsbezeichnung: Steward (Parallelimport)

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 06.11.2018)

Produktkategorie:

Ausl. Bewilligungsinhaber:

Eidg. Zulassungsnummer:

Insektizid

Star Agro Analyse und Handels GmbH

D-4655

Stoff(e):

Gehalt:

Formulierungscode:

Wirkstoff: Indoxacarb 30 %

WG Wasserdispergierbares Granulat

Anwendungen

A

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

O Apfel

Kleiner Fruchtwickler

Konzentration: 0.017 %

Aufwandmenge: 270 g/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 2, 3, 4, 5

O Kernobst

Apfelwickler

Schalenwickler

Konzentration: 0.017 %

Aufwandmenge: 270 g/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 2, 3, 4, 5

Kernobst

Kirsche

Zwetschge /

Pflaume

Eulenraupen

(blattfressend)

Frostspanner

Schalenwickler

Konzentration: 0.017 %

Aufwandmenge: 270 g/ha

Anwendung: Bis spätestens Mitte Mai.

Vor- oder Nachblüte.

1, 2, 3, 4, 5

Zwetschge /

Pflaume

Pflaumenwickler [2.

Generation]

Konzentration: 0.017 %

Aufwandmenge: 270 g/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

Anwendung: Juli, August.

1, 2, 3, 4, 5,

W Reben

Eulenraupen

(blattfressend)

Rhombenspanner

Konzentration: 0.0125 %

Aufwandmenge: 100 g/ha

2, 4, 7, 8

W Reben

Grüne Rebzikade

Konzentration: 0.0125 %

Aufwandmenge: 125 g/ha

2, 4, 7, 9

W Reben

Traubenwickler [2.

Generation]

Nebenwirkung:

Grüne Rebzikade

Konzentration: 0.0125 %

Aufwandmenge: 150 g/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

2, 4, 6, 7, 10

W Reben

Springwurm

Konzentration: 0.0125 %

Aufwandmenge: 100 - 125 g/ha

2, 4, 7, 11

A

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

W Reben

Traubenwickler [1.

Generation]

Konzentration: 0.0125 %

Aufwandmenge: 125 g/ha

2, 4, 7, 9

Blumenkohl

Broccoli

Kopfkohle

Eulenraupen

(blattfressend)

Kohlschabe

Weisslinge

Aufwandmenge: 85 g/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

G Zuckermais

Maiszünsler

Aufwandmenge: 125 g/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

4, 12, 13

Mais

Maiszünsler

Aufwandmenge: 125 g/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

4, 12, 13

Auflagen und Bemerkungen:

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf ein Baumvolumen von 10'000 m³ pro ha.

Maximal 3 Behandlungen pro Parzelle und Jahr.

SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte

Pufferzone von 20 m zu Oberflächengewässern einhalten. Diese Distanz kann beim Einsatz von

driftreduzierenden Massnahmen gemäss den Weisungen des BLW reduziert werden.

Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe tragen.

SPe 8: Gefährlich für Bienen - Darf nur ausserhalb des Bienenfluges am Abend mit blühenden

oder Honigtau aufweisenden Pflanzen in Kontakt kommen.

Maximal 2 Behandlungen im Abstand von 10-14 Tagen gegen diese Schaderreger.

SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen eine unbehandelte Pufferzone von 6 m zu

Oberflächengewässern einhalten.

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium BBCH 03-11 (B-D) und eine

Referenzbrühmenge von 800 l/ha (Berechnungsgrundlage).

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium BBCH 55-59 (H) und eine

Referenzbrühmenge von 1000 l/ha (Berechnungsgrundlage).

10.Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf eine Behandlung der Traubenzone sowie eine

Referenzbrühmenge von 1200 l/ha (Berechnungsgrundlage).

11.Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium BBCH 11-55 (E-G) und eine

Referenzbrühmenge von 600 (Stadium E) bis 1000 l/ha (Stadium G) (Berechnungsgrundlage).

12.Maximal 1 Behandlung pro Kultur.

13.Anwendungszeitpunkt bei Flughöhepunkt der Falter.

Gefahrenkennzeichnungen:

Es gilt die Einstufung und Kennzeichnung der ausländischen Originaletikette..

Zusätzliche Schweizerische Gefahrenkennzeichnungen:

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

18-12-2018

Statement from FDA Commissioner Scott Gottlieb, M.D. on the FDA’s 2017 report on declining sales/distribution of antimicrobial drugs for food animals, a reflection of improved antimicrobial stewardship

Statement from FDA Commissioner Scott Gottlieb, M.D. on the FDA’s 2017 report on declining sales/distribution of antimicrobial drugs for food animals, a reflection of improved antimicrobial stewardship

FDA’s 2017 report of sales/distribution data for antimicrobial drugs for food animals showed a continued decline in sales, a reflection of improved antimicrobial stewardship

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-9-2018

FDA Releases Five-Year Plan for Supporting Antimicrobial Stewardship in Veterinary Settings

FDA Releases Five-Year Plan for Supporting Antimicrobial Stewardship in Veterinary Settings

CVM’s five-year action plan for supporting antimicrobial stewardship in veterinary settings builds upon the important steps CVM has taken to eliminate production uses of medically important antimicrobials.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

30-8-2018

Grant agreement for piloting the Framework Partnership Agreement between the National data provider organisations in Cyprus and EFSA – Final report

Grant agreement for piloting the Framework Partnership Agreement between the National data provider organisations in Cyprus and EFSA – Final report

Published on: Tue, 07 Aug 2018 00:00:00 +0200 Cyprus alongside with another 4 countries has participated successfully in the Grant Agreement GP/EFSA/DATA/2016/01‐GA 02, entitled: “Strategic Partnership with Cyprus on Data Quality”. The project was co‐financed by EFSA, aiming to help both EFSA and data providers from Member States to possess data of high quality in a quantitatively manageable way. The main objective of the grant agreement was the establishment of the data governance, coordination and imp...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

31-7-2018

Statement from FDA Commissioner Scott Gottlieb, M.D., on FDA’s new efforts to advance antimicrobial stewardship in veterinary settings

Statement from FDA Commissioner Scott Gottlieb, M.D., on FDA’s new efforts to advance antimicrobial stewardship in veterinary settings

Statement from FDA Commissioner Scott Gottlieb, M.D., on FDA’s new efforts to advance antimicrobial stewardship in veterinary settings

FDA - U.S. Food and Drug Administration

6-6-2018

Activyl (Intervet International B.V.)

Activyl (Intervet International B.V.)

Activyl (Active substance: Indoxacarb) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)3678 of Wed, 06 Jun 2018

Europe -DG Health and Food Safety