Steovit D3 sinaasappel

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Steovit D3 sinaasappel Kautablette 500 mg-200 IU
  • Dosierung:
  • 500 mg-200 IU
  • Darreichungsform:
  • Kautablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Steovit D3 sinaasappel Kautablette 500 mg-200 IU
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Minerale supplementen, Calcium, combinaties met vitamine D en/of andere geneesmiddelen

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE333873
  • Letzte Änderung:
  • 13-04-2018

Packungsbeilage

PACKUNGSBEILAGE

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

Steovit D

3

Apfelsine 500mg/200 I.E. Kautabletten

Kalzium / Cholecalciferol (Vitamin D

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packunsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Steovit D

Apfelsine und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Steovit D

Apfelsine beachten?

Wie ist Steovit D

Apfelsine einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Steovit D

Apfelsine aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST STEOVIT D

3

APFELSINE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Steovit D

Apfelsine sind Kautabletten. Sie enthalten Kalzium und Vitamin D

, die beide wichtig für

die Knochenbildung sind. Steovit D

Apfelsine wird zur Vorbeugung und Behandlung von Kalzium-

und Vitamin-D-Mangel bei Bejahrten sowie als Zusatz in Kombination mit einer spezifischen

Behandlung von Knochenentkalkung (Osteoporose) angewendet.

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON STEOVIT D

3

APFELSINE

BEACHTEN?

Steovit D

3

Apfelsine darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Kalzium, Vitamin D oder einen der in Abschnitt 6. genannten

sonstigen Bestandteile von Steovit D

Apfelsine sind.

wenn Sie schwere Nierenprobleme haben.

wenn der Kalziumspiegel in Ihrem Blut oder Urin zu hoch ist.

wenn Sie Nierensteine haben.

wenn der Vitamin-D-Spiegel in Ihrem Blut zu hoch ist.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Steovit D

Apfelsine einnehmen.

wenn Sie langzeitlich behandelt werden, besonders wenn Sie auch Diuretika (angewendet bei

der Behandlung von Bluthochdruck oder Ödem) oder Herzglykoside (angewendet zur

Behandlung von Herzstörungen) einnehmen.

wenn Sie Anzeichen von eingeschränkter Nierenfunktion oder eine hohe Tendenz zur

Nierensteinbildung haben.

wenn Sie an Sarkoidose leiden (einer Störung des Immunsystems, die erhöhte Vitamin-D-

Spiegel im Körper hervorrufen kann).

wenn Sie an Osteoporose leiden und gleichzeitig sich nicht frei bewegen können.

wenn Sie andere Produkte, die Vitamin D enthalten einnehmen. Die Einnahme zusätzlicher

Mengen Kalzium oder Vitamin D darf ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Einnahme von Steovit D

3

Apfelsine mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen anzuwenden.

Kalziumkarbonat kann die Aufnahme von Tetracyclin-Präparaten beeinflussen, wenn Sie gleichzeitig

eingenommen werden. Aus diesem Grunde müssen Sie Tetracyclin-Zubereitungen einnehmen, und

zwar mindestens 2 Stunden vor oder 4 bis 6 Stunden nach der Einnahme von Steovit D

Apfelsine.

Arzneimittel, die Biphosphonate enthalten, müssen mindestens 1 Stunden vor der Einnahme von

Steovit D

Apfelsine eingenommen werden.

Kalzium kann die Wirkung von Levothyroxin reduzieren. Aus diesem Grund sollte Levothyroxin

mindestens 4 Stunden vor oder 4 Stunden nach der Einnahme von Steovit D

Apfelsine. eingenommen

werden.

Die Wirkung von Chinolon-Antibiotika kann durch die gleichzeitige Einnahme von Kalzium reduziert

werden. Aus diesem Grund sollten Chinolon-Antibiotika 2 Stunden vor oder 6 Stunden nach der

Einnahme von Steovit D

Apfelsine eingenommen werden.

Calciumsalze können die Resorption von Eisen, Zink und Strontiumranelat einschränken. Daher

sollten Präparate mit Eisen, Zink oder Strontiumranelat mindestens 2 Stunden vor oder nach Steovit

Apfelsine. eingenommen werden.

Sonstige Arzneimittel, die Steovit D

Apfelsine beeinflussen können oder durch Steovit D

Apfelsine

beeinflusst werden können, sind: thiazide Diuretika oder Herzglykoside.

Orlistat (zur Behandlung von Adipositas) kann die Resorption von fettlöslichen Vitaminen (z.B.

Vitamin D

) beeinträchtigen.

Wenn Sie eines der oben genannten Arzneimittel einnehmen, wird Ihnen Ihr Arzt weitere

Anweisungen geben.

Einnahme von Steovit D

3

Apfelsine zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Steovit D

Apfelsine kann mit oder ohne Nahrungsmittel oder Getränk eingenommen werden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker

um Rat.

Wenn Sie schwanger sind, dürfen Sie Steovit D

Apfelsine im Falle eines Kalzium- und Vitamin D-

Mangels verwenden. Während der Schwangerschaft sollten Sie nicht mehr als 2500 mg Kalzium und

2000 I.E. Vitamin D pro Tag einnehmen, da Überdosierungen das ungeborene Kind schädigen können

Steovit D

Apfelsine darf in der Stillzeit verwendet werden. Kalzium und Vitamin D gehen in die

Muttermilch über. Dies muß beachtet werden, wenn zusätzliches Vitamin D dem Kind verabreicht

wird.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Steovit D

Apfelsine hat keinen bekannten Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum

Bedienen von Maschinen.

Steovit D

3

Apfelsine enthält Isomalt und Sukrose

Steovit D

Apfelsine enthält Isomalt (E953) und Sukrose. Wenn Ihr Arzt Ihnen gesagt hat, dass Sie

bestimmte Zucker nicht vertragen, fragen Sie erst Ihren Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel

einnehmen.

3.

WIE IST STEOVIT D

3

APFELSINE EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie Steovit D

Apfelsine immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein.

Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Dosis:

Die empfohlene Dosis beträgt eine Tablette einmal 1-3 mal pro Tag für Erwachsene.

Anwendung bei Kindern

Die empfohlene Dosis beträgt eine Tablette 1-2 mal pro Tag für Kinder.

Die Tablette darf gekaut oder gelutscht werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Steovit D

3

Apfelsine eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie zu viel Steovit D

Apfelsine eingenommen haben, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt,

Apotheker oder die Giftnotrufzentrale (070/245.245).

Wenn Sie die Einnahme von Steovit D

3

Apfelsine vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch Steovit D

Apfelsine Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Überempfindlichkeitsreaktionen traten mit unbekannter Häufigkeit auf (Häufigkeit auf Grundlage der

verfügbaren Daten nicht abschätzbar). Wenn bei Ihnen folgende Symptome auftreten, sollten Sie

umgehend einen Arzt aufsuchen. Anschwellen von Gesicht, Zunge, Lippen (Angioödem) oder

anschwellen des Rachens (Kehlkopfödem).

Gelegentlich (tritt bei weniger als 1 von 100 Patienten auf): hohe Dosierungen können zu einem

viel zu hohen Kalziumspiegel im Blut (Hyperkalzämie) oder Urin (Hyperkalzurie) führen.

Selten (tritt bei weniger als 1 von 1.000 Patienten auf): Verstopfung, Dyspepsie, Blähungen,

Übelkeit, Magenschmerzen, Diarrhö.

Sehr selten (tritt bei weniger als 1 von 10.000 Patienten auf): Jucken, Hautausschlag und

Nesselsucht. Milch-Alkali-Syndrom (auch Burnett-Syndrom und wird normalerweise nur beobachtet,

wenn überhöhte Mengen von Calcium aufgenommen wurden); Symptome sind häufiger Harndrang,

Kopfschmerzen, Appetitmangel, Übelkeit oder Erbrechen, unübliche Müdigkeit oder Schwäche, in

Verbindung mit erhöhten Calciumwerten im Blut und eingeschränkten Nierenfunktion.

Wenn Sie an einer Nierenfunktionsstörung leiden, besteht ein Risiko für erhöhte Phosphatwerte im

Blut, Nierensteinbildung und erhöhtes Kalzium in den Nieren.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch direkt anzeigen:

Belgien

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II

Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 BRUSSEL

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Luxemburg

Direction de la Santé – Division de la Pharmacie et des Médicaments

Villa Louvigny – Allée Marconi

L-2120 Luxembourg

Site internet:

http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST STEOVIT D

3

APFELSINE AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Verpackung nach EXP angegebenen Verfalldatum

nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Tablettenbehältnis aus Plastik: Nicht über 30°C lagern. Den Tablettenbehältnis fest verschlossen

halten, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen.

Blisterpackung: Nicht über 25°C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren um den Inhalt vor

Feuchtigkeit zu schützen.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Steovit D

3

Apfelsine enthält

Der Wirkstoffe sind :

Kalziumkarbonat 1250 mg (entsprechend 500 mg Kalzium)

Cholecalciferol (Vitamin D

) 200 I.E. (5 Mikrogramm)

Die sonstigen Bestandteile sind :

Xylitol (E967), Povidon, Isomalt (E953), Aroma (Apfelsine), Magnesiumstearat, Sucralose (E955),

Mono- und Diglyceride von Fettsäuren, Tocopherol, Sucrose, Modifizierte Maisstärke, mittelkettige

Triglyceride, Natriumascorbat und hoch disperses Siliciumdioxid.

Wie Steovit D

3

Apfelsine aussieht und Inhalt der Packung

Steovit D

Apfelsine sind weiße und runde Kautabletten.

Packungsgrö

20, 30, 50, 60, 90, 100, 120, 168 und 180 tabletten

Er werden möglicherweise nicht alle Packungsgrö

en in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Takeda Belgium

L. Da Vincilaan 7

1930 Zaventem

Hersteller

Tabletten in Tablettenbehältnis:

Takeda AS

Drammensveien 852

NO-1383 Asker, Norwegen

oder

Takeda Pharma AS

55B Jaama Street

63308 Polva, Estland

Tabletten in Blisterpackung:

Tjoapack Netherlands B.V

Nieuwe Donk 9

4879 AC Etten-Leur, Niederlande

oder

Takeda Pharma AS

55B Jaama Street

63308 Polva, Estland

Zulassungsnummern

BE171227 (Tablettenbehältnis aus Plastik)

BE333873 (Blisterpackung)

Abgabe

Apothekenpflichtig.

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR)

unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Belgien: Steovit D

Apfelsine

Dänemark: Calcichew-D3

Finnland: Calcichew D

appelsiini 500 mg/5 mikrog purutabletti

Frankreich: Orocal Vitamine D3 500 mg/200 U.I.

Luxemburg: Steovit D

Apfelsine

Schweden: Calcichew-D3 Mite Apelsin

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 10/2017.

Es gibt keine Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.

13-9-2018

D3-Vicotrat®

Rote - Liste

4-6-2018

Calcium D3-ratiopharm® forte

Rote - Liste