Squa-med

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Squa-med Shampoo
  • Darreichungsform:
  • Shampoo
  • Zusammensetzung:
  • pyrithionum zincicum 15 mg, disodium undecylenamido MEA-sulfosuccinate 20 mg, excipiens ad suspensionem pro 1 g.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Squa-med Shampoo
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika human
  • Therapiebereich:
  • Seborrhoe, Kopfschuppen

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 43007
  • Berechtigungsdatum:
  • 25-11-1980
  • Letzte Änderung:
  • 05-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Squa-med®

PERMAMED

Was ist Squa-med und wann wird es angewendet?

Squa-med ist ein Medizinal-Shampoo mit zwei Stoffen, die sich in der Wirkung ergänzen: Zink-

Pyrithion hemmt die Schuppenbildung, ohne die Haut zu durchdringen. Undecylenamid-MEA

verhindert ein zu starkes Nachfetten der Haare. Squa-med normalisiert die krankhaft gesteigerte

Schuppenproduktion, ohne die Talgdrüsenabsonderung anzuregen.

Die beiden Wirkstoffe Zink-Pyrithion und Undecylenamid-MEA wirken darüber hinaus gegen

gewisse Bakterien und Pilze, die bei Kopfhauterkrankungen häufig beobachtet werden.

Squa-med wirkt zudem juckreizstillend, ist gut hautverträglich, mild und ermöglicht das gründliche

Auswaschen der Schuppen.

Squa-med hat sich bei folgenden Kopfhauterkrankungen bewährt: juckendes Ekzem der Kopfhaut

(Seborrhoische Dermatitis); Kopfschuppen; Schuppenflechte (Psoriasis) der Kopfhaut und bei der

Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor).

Squa-med enthält weder Konservierungsmittel noch Farbstoffe oder Parfums.

Wann darf Squa-med nicht angewendet werden?

Bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe darf Squa-med nicht angewendet

werden.

Wann ist bei der Anwendung von Squa-med Vorsicht geboten?

Squa-med nicht in Kontakt mit den Augen bringen, sonst sofort gründlich mit Wasser spülen.

Bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren darf Squa-med nur nach ärztlicher Abklärung

angewendet werden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch

selbstgekaufte) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Squa-med während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden nie durchgeführt. Aufgrund der bisherigen

Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Squa-med

kann während der Schwangerschaft und in der Stillzeit angewendet werden.

Wie verwenden Sie Squa-med?

Squa-med wird wie ein normales Shampoo angewendet. Wenn vom Arzt oder der Ärztin nicht

anders verordnet, wird die Behandlung der Kopfhaut mit Squa-med ein- oder zweimal wöchentlich

durchgeführt.

1. Die Haare gut mit lauwarmem Wasser anfeuchten. Squa-med in die Haare einreiben und zum

Schäumen bringen.

2. Haare und Kopfhaut gründlich spülen.

3. Squa-med nochmals in die Kopfhaut leicht einmassieren und 3 bis 5 Minuten einwirken lassen.

Abschliessend die Haare gut spülen.

Diese Behandlung kann sich über einige Wochen erstrecken, bis das Haar schuppenfrei ist.

Anwendung von Squa-med bei Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor)

1. Befallene Hautpartien gut befeuchten.

2. Squa-med dünn auftragen und durch leichtes Reiben auf den befallenen Hautbezirken gut verteilen

(grosszügig über die befallenen Herde hinaus) und zum Schäumen bringen.

3. Schaum 20 Minuten einwirken lassen.

4. Gründlich abspülen und trocknen.

5. Diese Behandlung an vier aufeinanderfolgenden Tagen wiederholen.

Eine unmittelbar anschliessende Wiederholung der Behandlung kann in manchen Fällen angezeigt

sein.

Squa-med darf bei Kindern angewendet werden, bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren

jedoch nur nach vorgängiger ärztlicher Abklärung.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Squa-med haben?

Bei fachgerechter Anwendung von Squa-med wurden bisher keine Nebenwirkungen oder Allergien

beobachtet, trotzdem können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Bei der Anwendung von

Squa-med wurden bisher auch keine Haarverfärbungen und kein Haarausfall beobachtet.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Squa-med bei Raumtemperatur (15–25 °C) und ausser Reichweite von Kindern lagern.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Squa-med enthalten?

1 g Squa-med enthält die Wirkstoffe Zink-Pyrithion 15 mg und Disodium undecylenamido MEA-

sulfosuccinate 20 mg sowie Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

43007 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Squa-med? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Flasche à 60 ml und Tube à 150 ml.

Zulassungsinhaberin

Permamed AG, 4143 Dornach.

Diese Packungsbeilage wurde im Dezember 2004 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.