Spasmomen

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Spasmomen überzogene Tablette 20 mg
  • Dosierung:
  • 20 mg
  • Darreichungsform:
  • überzogene Tablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Spasmomen überzogene Tablette 20 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • synthetische anticholinergica, quaternaire ammonium bestanddelen

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE145241
  • Letzte Änderung:
  • 13-04-2018

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Spasmomen 20 mg überzogene Tabletten

Spasmomen 40 mg Filmabletten

Otiloniumbromid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Spasmomen und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Spasmomen beachten?

Wie ist Spasmomen einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Spasmomen aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Spasmomen und wofür wird es angewendet?

Spasmomen ist ein muskulotropes Spasmolytikum.

Ein Spasmolytikum ist ein krampflösendes Arzneimittel. Spasmen oder Krämpfe sind aufgrund ihrer

Intensität und ihrer Dauer anormale Muskelkontraktionen, die in den meisten Fällen schmerzhaft sind

und besonders an der Muskulatur des Verdauungskanals auftreten.

Spasmomen ist ein muskulotropes Spasmolytikum, das heißt, daß es direkt auf die Muskelkontraktion

wirkt.

Es löst den Krampf, wodurch der Schmerz verschwindet und die normale Funktion der betroffenen

Organe wiederhergestellt wird.

Spasmomen ist in der Gastroenterologie zur Behandlung von Spasmen im Darm (spastisches Kolon)

angezeigt.

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Spasmomen beachten?

Spasmomen darf nicht eingenommen werden,

Wenn Sie allergisch gegen Otiloniumbromid oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

bei Darmverschluss.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Spasmomen einnehmen.

Informieren

Ihren

Arzt

Ihren

Apotheker

über

alle

Arzneimittel,

bereits anwenden, bevor er die Verordnung erstellt oder durchführt.

Befolgen Sie genau die einzunehmende Dosis sowie die Dauer der Behandlung, vor allem,

wenn Sie älter sind, oder wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen.

Falls Sie an einem Glaukom, an einer vergrößerten Prostata oder an einer Magenpförtnerveren-

gung leiden, informieren Sie Ihren Arzt und Apotheker.

Diese Behandlung wurde Ihnen persönlich verordnet; das Arzneimittel ist daher nicht an andere

Personen weiterzugeben, für die es möglicherweise nicht geeignet ist.

Verlängern Sie Ihre Behandlung nicht ohne ärztlichen Rat: Falls Ihre Beschwerden anhalten oder

wiederkehren, ist der Arzt zu konsultieren.

Kinder und Jugendliche

Dieses Arzneimittel darf nicht an Säuglinge oder Kinder unter 12 Jahren verabreicht werden,

da keine Daten zur Unbedenklichkeit und Wirksamkeit von Spasmomen bei diesen Gruppen

vorliegen.

Einnahme von Spasmomen zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich

andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Einnahme von Spasmomen zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Keine Wechselwirkungen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol sind berichtet worden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt

oder Apotheker um Rat.

Auf Grund von fehlenden kontrollierten Informationen über die Sicherheit während der

Schwangerschaft wird von der Einnahme dieses Arzneimittels während dieser Periode abgeraten.

Auf Grund von fehlenden kontrollierten Informationen über die Sicherheit während der Stillzeit wird

von der Einnahme dieses Arzneimittels während dieser Periode abgeraten.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Nicht zutreffend.

Spasmomen 40 mg enthält Lactose-Monohydrat

Wenn Ihr Arzt Ihnen mitgeteilt hat, daß Sie bestimmte Zucker nicht vertragen, müssen Sie sich an

Ihren Arzt wenden, bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen.

3.

Wie ist Spasmomen einzunehmen ?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein.

Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, beträgt die empfohlene Dosis zur Lösung der Krämpfe und

Störungen im Verdauungskanal 1 Tablette Spasmomen 20 mg dreimal täglich, oder 1 Tablette

Spasmomen 40 mg zwei- bis dreimal täglich, die mit einem halben Glas Wasser einzunehmen sind.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Spasmomen darf nicht bei Patienten unter 12 Jahren angewendet werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Spasmomen eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine zu hohe Dosis eingenommen haben, wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt,

Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Falls versehentlich eine zu hohe Dosis eingenommen wurde, sollte der Patient zum Erbrechen

gebracht und der Arzt gerufen werden.

Wenn Sie die Einnahme von Spasmomen vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Spasmomen abbrechen

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Dieses Arzneimittel kann bei empfindlichen Personen eventuell leichte Müdigkeit, Übelkeit oder

Erbrechen, ein brennendes Gefühl im Magen, Schwindel, Kopfschmerzen und Nesselsucht (Urtikaria)

hervorrufen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch direkt in Belgien über die Föderalagentur für Arzneimittel und

Gesundheitsprodukte, Abteilung Vigilanz, EUROSTATION II, Victor Hortaplein, 40/40, B-1060

Brüssel, Website: www.fagg.be oder E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be und in Luxemburg über

Direction de la Santé – Division de la Pharmacie et des médicaments, Villa Louvigny – Allée

Marconi, L-2120 Luxembourg, Website: www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/ index.

html anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Spasmomen aufzubewahren ?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Spasmomen 20 mg Tabletten:

Bei Raumtemperatur aufbewahren (15-25°C).

Spasmomen 40 mg Tabletten:

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach EXP angegebenen Verfalldatum

nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz

der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Spasmomen enthält

Der Wirkstoff ist Otiloniumbromid. Jede Tablette Spasmomen 20 mg enthält 20 mg

Otiloniumbromid. Jede Tablette Spasmomen 40 mg enthält 40 mg Otiloniumbromid.Die sonstigen

Bestandteile in Spasmomen 20 mg sind mikrokristalline Cellulose, Maisstärke,

Glycerolmonostearat, Eudragit E, Talkum, Magnesiumstearat, Macrogol 6000.

Die sonstigen Bestandteile in Spasmomen 40 mg sind Reisstärke, Lactose-Monohydrat,

Natriumcarboxymethylstärke (Typ A), Magnesiumstearat, Hypromellose, Titandioxid, Macrogol

4000, Macrogol 6000, Talkum.

Wie Spasmomen aussieht und Inhalt der Packung

Spasmomen 20 mg Tabletten sind überzogene Tabletten.

Spasmomen 40 mg Tabletten sind Filmabletten.

Die Tabletten werden in Verpackungen mit 30 oder 60 Tabletten ausgegeben.

Es werden möglicherweise nicht all Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Menarini Benelux N.V./S.A., De Kleetlaan 3, B-1831 Machelen

Hersteller:

Spasmomen 20 mg Tabletten:

A. Menarini SRL, Via Sette Santi 3-5, I-50131 Firenze (Italien)

Spasmomen 40 mg Tabletten:

Berlin-Chemie AG, Glienicker Weg 125, D-12489 Berlin (Deutschland)

A. Menarini Manufacturing Logistics and Services srl, Via Campo di Pile s/n Loc. Campo di Pile -

L'Aquila (Italien)

A. Menarini Manufacturing Logistics and Services srl, Via Sette Santi 3, I-50131 Firenze (Italien)

Verkaufsabgrenzung

Verschreibungspflichtig.

Zulassungsnummer

Spasmomen 20 mg : BE145293

Spasmomen 40 mg : BE145241

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im 05/2017.

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 04/2017.