Soventol - Gel

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Soventol - Gel
  • Einheiten im Paket:
  • 20 g, Laufzeit: 60 Monate,50 g, Laufzeit: 60 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Soventol - Gel
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Bamipin
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 7453
  • Berechtigungsdatum:
  • 30-04-1969
  • Letzte Änderung:
  • 10-08-2017

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

Soventol - Gel

Wirkstoff: Bamipin[(RS)-lactat]

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt

Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Soventol - Gel und wofür wird es angewendet?

Was müssen Sie vor der Anwendung von Soventol - Gel beachten?

Wie ist Soventol - Gel anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Soventol - Gel aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST SOVENTOL - GEL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Soventol - Gel ist ein Antihistaminikum. Antihistaminika sind Wirkstoffe, welche die Wirkung des

körpereigenen Botenstoffs Histamin abschwächen oder aufheben.

Soventol – Gel wird zur Linderung von leichten bis mittelstarken Reaktionen auf Insektenstiche (z.B.

Mückenstiche) mit Juckreiz angewendet.

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON SOVENTOL - GEL BEACHTEN?

Soventol - Gel darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Bamipinlactat oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Wenn sie schwanger sind oder stillen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Soventol – Gel anwenden.

Bei nässenden akuten Ekzemen (entzündlich veränderten Hautstellen); hier soll eine Anwendung

wegen der Gefahr einer Verschlechterung nicht erfolgen.

Bei Insektenstichen, die mit stark schmerzhaften Schwellungen und Rötungen an der Einstichstelle

verbunden sind, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen.

Wenn Beschwerden wie Atemnot, Übelkeit, Schwindelgefühl oder Herz-Kreislauf-Beschwerden

auftreten, ist sofortige ärztliche Behandlung erforderlich. Rufen Sie gegebenenfalls einen Notarzt.

Anwendung von Soventol - Gel zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. anwenden,

kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen

einzunehmen/anzuwenden.

Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind bisher keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker

um Rat.

Soventol – Gel darf nicht angewendet werden, wenn Sie schwanger sind oder stillen, da keine

klinischen Daten und tierexperimentelle Untersuchungen vorliegen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Soventol – Gel kann sehr selten zu Unruhe- und Verwirrtheitszuständen, sowie zu Müdigkeit führen.

(siehe Abschnitt 4: „Welche Nebenwirkungen sind möglich“)

Soventol – Gel enthält Propylenglykol.

Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen.

3.

WIE IST SOVENTOL - GEL ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder

Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Tragen Sie Soventol - Gel in dünner Schicht auf die Haut auf. Soweit es Ihr Befinden zulässt, können

Sie das Gel auch vorsichtig einmassieren. Wiederholen Sie die Anwendung, solange erforderlich, in

½-stündigen Abständen.

Kinder

Die Sicherheit und Wirksamkeit von Soventol - Gel bei Kindern wurde nicht hinreichend untersucht.

Es kann daher keine Empfehlung zur Dosierung gegeben werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Soventol - Gel angewendet haben, als Sie sollten

Es wurden keine Fälle von Überdosierung berichtet.

Wenn Sie die Anwendung von Soventol - Gel vergessen haben

Einmaliges Vergessen der Anwendung führt nicht zu negativen Auswirkungen. Tragen Sie Soventol –

Gel wieder zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf.

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie die Anwendung von Soventol – Gel abbrechen

Es sind keine negativen Auswirkungen bekannt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann –auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei

jedem auftreten müssen.

Großflächige Anwendungen von Soventol - Gel, insbesondere auf entzündlich veränderten Stellen,

sollten vermieden werden, da es zu einer Aufnahme größerer Mengen des Wirkstoffes Bamipin durch

die Haut in den Kreislauf kommen kann und infolgedessen zu unerwünschten Wirkungen.

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen): Überempfindlichkeitsreaktionen (lokale

allergische Reaktionen, Hautentzündungen, Nesselsucht); leichtes Brennen nach dem Auftragen, das

in der Regel nach wenigen Minuten zurückgeht. Unruhe- und Verwirrtheitszustände sowie

Pupillenerweiterung bei Kindern, bei Erwachsenen vor allem Müdigkeit.

Die Nebenwirkungen klingen nach dem Absetzen der Behandlung erfahrungsgemäß wieder

vollständig ab.

Bei der Anwendung von Soventol - Gel bei nässenden akuten Ekzemen (entzündlich veränderten

Hautstellen) besteht die Gefahr einer Verschlechterung (siehe Punkt 2 „Besondere Vorsicht bei der

Anwendung von Soventol - Gel ist erforderlich).

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder das medizinische

Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen,

Traisengasse 5, 1200 WIEN, ÖSTERREICH, Fax: + 43 (0) 50 555 36207, Website:

http://www.basg.gv.at/ anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass

mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST SOVENTOL - GEL AUFZUBEWAHREN?

Nicht über 25 °C lagern. Ein kurzdauerndes Überschreiten der Temperatur (z.B. durch Mitnahme an

den Strand) ist möglich.

Haltbarkeit nach Öffnen: 12 Monate

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis und der Faltschachtel nach „Verwendbar

bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten

Tag des angegebenen Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme

hilft die Umwelt zu schützen.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Soventol - Gel enthält:

Der Wirkstoff ist:

Bamipin[(RS)-lactat]

1 g Gel enthält 20 mg/ g Bamipin[(RS)-lactat]

Die sonstigen Bestandteile sind: Gereinigtes Wasser, Hypromellose, Poly(oxyethylen)-6-glycerol-

(mono, di)-alkanoat (C

), Propylenglykol

Wie Soventol - Gel aussieht und Inhalt der Packung

Klares, farbloses Gel.

Tuben mit 20 g und 50 g Gel.

Hinweis: Aus technischen Gründen müssen die Tuben einen gewissen Leerraum enthalten, durch den

der Eindruck einer Unterfüllung entstehen kann.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

MEDICE Pharma GmbH & Co. KG

Kuhloweg 37

D-58638 Iserlohn

Telefon: +49 (0) 2371 937-111

Telefax: +49 (0) 2371 937-329

E-Mail: info@medice-pharma.de

Hersteller

MEDICE Arzneimittel

Pütter GmbH & Co. KG

Kuhloweg 37

D-58638 Iserlohn

Telefon: +49 (0)2371 937-0

Telefax: +49 (0)2371 937-106

E-Mail: info@medice.de

Vertrieb

Medice Arzneimittel GmbH

Römerstraße 14

A-5400 Hallein

Z.-Nr.: 7453

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im 09/2017.

19-9-2018

National dietary survey in 2012‐2016 on the general population aged 1‐79 years in the Netherlands

National dietary survey in 2012‐2016 on the general population aged 1‐79 years in the Netherlands

Published on: Tue, 18 Sep 2018 00:00:00 +0200 During the years 2012‐2016, the Dutch National Food Consumption survey was conducted in the Netherlands. For the survey, a random sample was drawn from consumer panels stratified by age and gender and maintained representative to the population with regard to region, address density and educational level. Complete results were obtained for 4,313 persons (response rate 65%); including toddlers, children, adolescents, adults and elderly. Pregnant or lactating ...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

2-8-2018

EU/3/18/2052 (Dicerna EU Limited)

EU/3/18/2052 (Dicerna EU Limited)

EU/3/18/2052 (Active substance: Synthetic double-stranded siRNA oligonucleotide directed against lactate dehydrogenase A mRNA and containing four modified nucleosides which form a ligand cluster of four N-acetylgalactosamine residues) - Orphan designation - Commission Decision (2018)5284 of Thu, 02 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/052/18

Europe -DG Health and Food Safety