Somatuline Autogel Injectable

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Somatuline Autogel Injectable Injektionslösung 60 mg
  • Dosierung:
  • 60 mg
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Somatuline Autogel Injectable Injektionslösung 60 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • groeiremmend hormoon

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE234087
  • Letzte Änderung:
  • 13-04-2018

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

Somatuline Autogel Injectable 60 / 90 / 120 mg, Injektionslösung in einer Fertigspritze

Wirkstoff: Lanreotid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals

lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

-

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte

weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen

Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben

sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Somatuline Autogel Injectable und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Somatuline Autogel Injectable beachten?

Wie ist Somatuline Autogel Injectable anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Somatuline Autogel Injectable aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST SOMATULINE AUTOGEL INJECTABLE UND WOFÜR WIRD ES

ANGEWENDET?

Was ist Somatuline Autogel Injectable und wie wirkt es?

Der Name Ihres Arzneimittels ist Somatuline Autogel Injectable.

Es ist eine Formel mit verlängerter Wirkung von Lanreotid.

Lanreotid

Wirkstoff

gehört

Arzneimittelgruppe

sogenannten

„wachstumshemmenden Hormone“. Es ist dem natürlich vorkommenden sogenannten

Hormon Somatostatin ähnlich.

Lanreotid

senkt

Konzentration

bestimmten

Hormonen,

Wachstumshormon (GH) und der insulinähnliche Wachstumsfaktor 1 (IGF-1), im Körper und

hemmt einige Verdauungshormone und intestinale Sekretionen. Außerdem hat es eine

Wirkung auf bestimmte fortgeschrittene Tumoren (sogenannte neuroendokrine Tumoren) des

Darms und der Bauchspeicheldrüse, indem es deren Wachstum stoppt oder verzögert.

Somatuline Autogel Injectable wird angewendet für :

die Langzeitbehandlung von Akromegalie (eine Erkrankung, bei der Ihr Körper zu viel

Wachstumshormon produziert).

die Linderung von Symptomen, die mit Akromegalie verbunden sind, wie sich müde

fühlen, Kopfschmerzen, Schwitzen, Gelenkschmerzen und Taubheitsgefühl in Händen

und Füßen.

zur Behandlung der klinischen Symptome, die mit Karzinoidtumoren einhergehen,

nämlich Flush (Hautrötung) und Durchfall, die nicht medizinisch behandelt werden

können.

die Behandlung und Kontrolle des Wachstums von bestimmten fortgeschrittenen Tumoren

des Darms und der Bauchspeicheldrüse (Pankreas), gastroenteropankreatischen

neuroendokrinen Tumoren oder GEP-NET genannt. Es wird angewendet, wenn diese

Tumoren durch Chirurgie nicht entfernt werden können.

(basis : GEP-NET 2015) + WSP 217 add self-injection to GEP-NET indication

1/10

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON SOMATULINE AUTOGEL

INJECTABLE BEACHTEN?

Somatuline Autogel Injectable darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Lanreotid oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Somatuline Autogel Injectable

anwenden

wenn Sie Diabetiker sind, da Lanreotid einen Einfluss auf Ihren Blutzuckerspiegel haben

kann. Während der Anwendung von Somatuline Autogel Injectable wird Ihr Arzt

möglicherweise Ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren und Ihre Diabetesbehandlung

anpassen.

wenn Sie Gallensteine haben, da Lanreotid zur Bildung von Gallensteinen führen kann.

Es kann daher nötig sein, dass Ihre Gallenblase regelmäßig überwacht wird.

wenn Sie Schilddrüsenprobleme haben, da Lanreotid Ihre Schilddrüsenfunktion leicht

herabsetzen kann.

wenn Sie Herzerkrankungen

haben, da unter einer Lanreotid-Behandlung eine

Sinusbradykardie (verlangsamter Herzschlag) auftreten kann. Bei

Patienten mit

Bradykardie

(Herzrhythmusstörung) ist zu Beginn der Lanreotid-Behandlung besondere

Vorsicht geboten.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker vor der Anwendung von Somatuline Autogel

Injectable, wenn einer der obigen Warnhinweise auf Sie zutrifft oder früher auf Sie zutraf.

Kinder

Somatuline Autogel

Injectable wird für die Anwendung bei Kindern nicht empfohlen.

Anwendung von Somatuline Autogel Injectable zusammen mit anderen Arzneimitteln

Bestimmte Arzneimittel beeinflussen die Wirkung anderer Arzneimittel.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie außer Somatuline Autogel Injectable

noch andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder

beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden.

Besondere Vorsicht ist geboten bei gleichzeitiger Anwendung mit:

Ciclosporin

(Arzneimittel zur Unterdrückung des Immunsystems, z.B. nach einer

Transplantation oder bei einer Autoimmunerkrankung).

Bromocriptin

(Dopaminagonist zur Behandlung von Hypophysentumoren und von

Parkinson oder zum Abstillen).

Arzneimittel, die eine Bradykardie verursachen

(Arzneimittel, die den Herzschlag

verlangsamen, z.B. Betablocker).

Bei einer gleichzeitigen Anwendung solcher Arzneimittel kann Ihr Arzt Dosisanpassungen in

Erwägung ziehen.

Anwendung von Somatuline Autogel Injectable zusammen mit Nahrungsmitteln und

Getränken

Nicht zutreffend.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels

Ihren Arzt um Rat. In diesen Fällen sollte Lanreotid nur angewendet werden, wenn Ihr Arzt

dies für unbedingt erforderlich hält.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

unwahrscheinlich,

dass

Somatuline

Autogel

Injectable

Einfluss

Ihre

Verkehrstüchtigkeit und Ihre Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen hat. Bei der Behandlung

können jedoch möglicherweise Nebenwirkungen wie Schwindel auftreten. Wenn Sie davon

betroffen sind, sollten Sie keine Fahrzeuge lenken oder Maschinen bedienen.

(basis : GEP-NET 2015) + WSP 217 add self-injection to GEP-NET indication

2/10

Somatuline Autogel Injectable enthält Wasser für Injektionen und Eisessig.

3.

WIE IST SOMATULINE AUTOGEL INJECTABLE ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie

bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Empfohlene Dosierung

Behandlung von Akromegalie und Linderung von Symptomen von Akromegalie

Üblicherweise benötigen Sie eine Injektion alle 28 Tage. Ihr Arzt kann die Dosierung Ihrer

Injektionen mittels der drei Wirkungsstärken von Somatuline Autogel Injectable (60 mg, 90 mg

oder 120 mg) anpassen.

Falls Sie mit Ihrer Behandlung gut unter Kontrolle sind, kann Ihr Arzt die Häufigkeit Ihrer

Injektionen mit Somatuline Autogel Injectable 120 mg zu einer Injektion alle 42 oder 56 Tage

verändern.

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie lange Sie behandelt werden müssen.

Linderung von Symptomen (wie Erröten und Durchfall) verbunden mit Karzinoidtumoren

Die empfohlene Dosierung beträgt eine Injektion alle 28 Tage. Ihr Arzt kann die Dosis Ihrer

Injektion durch eine der drei zur Verfügung stehenden Stärken von Somatuline Autogel

Injectable (60, 90 oder 120 mg) anpassen. Falls Sie mit Ihrer Behandlung gut unter Kontrolle

sind, kann Ihr Arzt die Häufigkeit Ihrer Injektionen mit Somatuline Autogel Injectable 120 mg

zu einer Injektion alle 42 oder 56 Tage verändern. Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie lange Sie

behandelt werden müssen.

Behandlung von fortgeschrittenen Tumoren des Darms und der Bauchspeicheldrüse

(Pankreas), gastroenteropankreatischen neuroendokrinen Tumoren oder GEP-NET genannt.

Wird angewendet, wenn diese Tumoren durch Chirurgie nicht entfernt werden können. Die

empfohlene Dosis beträgt 120 mg alle 28 Tage. Ihr Arzt wird entscheiden, wie lange Sie mit

Somatuline Autogel Injectable zur Tumorkontrolle behandelt werden müssen.

Art der Anwendung

Somatuline Autogel Injectable wird tief subkutan injiziert.

Wenn die Injektion durch medizinisches Fachpersonal bzw. von einer entsprechend

unterwiesenen Person (z.B. Familienmitglied oder Freund/in) vorgenommen wird, erfolgt die

Injektion in das obere äußere Viertel des Gesäßes (siehe Abbildung 5a).

Wenn Sie sich Somatuline Autogel Injectable nach einer vorherigen Einweisung selbst

injizieren, sollte die Injektion in den oberen Abschnitt der Oberschenkelaußenseite (siehe

Abbildung 5b) erfolgen.

Die Entscheidung, ob die Injektion selbst oder durch eine entsprechend geschulte Person

vorgenommen werden kann, liegt bei Ihrem Arzt.

Siehe die „Anwendungshinweise“ am Ende dieser Gebrauchsinformation!

Anwendung bei Kindern

Somatuline Autogel Injectable wird für die Anwendung bei Kindern nicht empfohlen.

Wenn Sie eine größere Menge von Somatuline Autogel Injectable angewendet haben,

als Sie sollten

Wenn Sie Somatuline Autogel Injectable häufiger injiziert haben als empfohlen, wenden Sie

sich bitte an Ihren Arzt.

Wenn Sie sich zu viel Somatuline Autogel Injectable injiziert haben oder Ihnen zu viel

verabreicht wurde, können zusätzliche oder schwerwiegendere Nebenwirkungen auftreten

(siehe Abschnitt 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich ?).

Wenn sie eine größere Menge von Somatuline Autogel Injectable angewendet haben, als Sie

sollten, dann nehmen Sie bitte sofort Kontakt auf mit Ihrem Arzt oder Apotheker, oder mit dem

„Antigiftzentrale“ (070/245 245).

(basis : GEP-NET 2015) + WSP 217 add self-injection to GEP-NET indication

3/10

Wenn Sie die Anwendung von Somatuline Autogel Injectable vergessen haben

Sobald Sie feststellen, dass Sie eine Injektion vergessen haben, setzen Sie sich bitte mit

Ihrem Arzt in Verbindung, der Ihnen den Zeitpunkt Ihrer nächsten Injektion nennen wird.

Verabreichen Sie sich keine extra Injektionen, um die vergessene Injektion nachzuholen,

ohne dies mit Ihrem Arzt oder Ihrem Krankenpfleger besprochen zu haben.

Wenn Sie die Anwendung von Somatuline Autogel Injectable abbrechen

Eine Unterbrechung von mehr als eine Dosis oder vorzeitige Beendigung der Behandlung mit

Somatuline Autogel Injectable kann den Erfolg der Behandlung beeinträchtigen. Wenden Sie

sich bitte immer an Ihren Arzt, bevor Sie die Behandlung abbrechen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren

Arzt oder Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei

jedem auftreten müssen.

Informieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn eine der folgenden Nebenwirkungen auftritt:

sich durstiger oder müder als sonst fühlen, Mundtrockenheit – dies können Anzeichen

eines zu hohen Blutzuckerspiegels sein oder dass sich bei Ihnen Diabetes entwickelt.

sich hungrig, zitterig fühlen, mehr schwitzen als sonst oder sich verwirrt fühlen – dies

können Anzeichen von zu niedrigen Blutzuckerspiegeln sein.

Die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen ist „häufig“: kann bei maximal 1 von 10 Personen

auftreten.

Informieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn Sie bemerken dass :

Ihr Gesicht rot wird oder anschwillt oder sich bei Ihnen Flecken oder Hautausschlag

entwickeln.

Sie ein beklemmendes Gefühl in der Brust haben, Sie kurzatmig sind oder eine pfeifende

Atmung haben.

Sie sich schwach fühlen, möglicherweise als Folge eines Blutdruckabfalls.

Dies könnte die Folge einer allergischen Reaktion sein.

Die Häufigkeit dieser Nebenwirkung ist “nicht bekannt”: die Häufigkeit ist auf Grundlage der

verfügbaren Daten nicht abschätzbar.

Sonstige Nebenwirkungen

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der folgenden Nebenwirkungen bei

Ihnen auftritt.

Die am häufigsten zu erwartenden Nebenwirkungen sind Magen-Darm-Beschwerden,

Gallenblasenprobleme und Reaktionen an der Injektionsstelle. Mögliche Nebenwirkungen von

Somatuline Autogel Injectable sind entsprechend ihrer Häufigkeit nachstehend aufgeführt.

Sehr häufig (können bei mehr als 1 von 10 Personen auftreten)

Durchfall, weicher Stuhlgange, Schmerzen im Bauchraum

Gallensteine und andere Gallenblasenprobleme. Symptome wie schwere und

plötzliche Bauchschmerzen, hohes Fieber, Gelbsucht (Gelbfärbung der Haut und des

Augenweißes), Schüttelfrost, Appetitmangel, juckende Haut können auftreten.

Häufig (können bei 1 bis 10 Personen auftreten)

Gewichtsverlust

Energieverlust

Langsamer Herzschlag

Sich sehr müde fühlen

Verminderter Appetit

Sich allgemein schwach fühlen

Übermäßiges Fett im Stuhl

Sich schwindelig fühlen, Kopfschmerzen haben

Haarausfall oder geringere Entwicklung der Körperbehaarung

Muskel-, Bänder-, Sehnen- und Knochenschmerzen

(basis : GEP-NET 2015) + WSP 217 add self-injection to GEP-NET indication

4/10

Reaktionen an der Injektionsstelle wie Schmerzen oder Hautverhärtung

Abnormale Ergebnisse von Leber- und Pankreasfunktionstests und Veränderungen der

Blutzuckerspiegel

Übelkeit,

Erbrechen,

Verstopfung,

Flatulenzen,

aufgeschwollener

Bauch

oder

Bauchbeschwerden, Verdauungsstörungen

Gallendilatation (eine Erweiterung der Gallengänge zwischen Ihrer Leber, Gallenblase

und Ihrem Darm). Symptome, wie Magenschmerzen, Übelkeit, Gelbsucht und Fieber

können auftreten.

Gelegentlich (können bei 1 von 100 Personen auftreten)

Hitzewallungen

Schlafstörungen

Veränderung der Farbe des Stuhls

Veränderungen der Salz- und Alkali- und Phosphatspiegel in Bluttests

Nicht bekannt: die Häufigkeit ist auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

plötzliche heftige Schmerzen im Oberbauch – dies kann ein Anzeichen einer Entzündung

Ihrer Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) sein.

Da Lanreotid Ihren Blutzuckerspiegel verändern kann, wird Ihr Arzt möglicherweise,

insbesondere bei Behandlungsbeginn, Ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren.

Da bei dieser Art von Arzneimittel Probleme mit der Gallenblase auftreten können, wird Ihr

Arzt möglicherweise bei Behandlungsbeginn mit Somatuline Autogel Injectable und danach in

regelmäßigen Abständen auch Ihre Gallenblase überwachen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der oben genannten Nebenwirkungen

bei Ihnen auftritt.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie

können Nebenwirkungen auch direkt über die Föderalagentur für Arzneimittel

Gesundheitsprodukte, Abteilung Vigilanz, Eurostation II, Victor Hortaplein 40/40, 1060

Brüssel, Website: www.fagg-afmps.be, E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen

über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST SOMATULINE AUTOGEL INJECTABLE AUFZUBEWAHREN ?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Im Kühlschrank lagern (2°C - 8°C). In der Originalverpackung aufbewahren.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf den Etiketten und der Faltschachtel nach EXP

angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den

letzten Tag des angegebenen Monats.

Nach Öffnen des laminierten Schutzbeutels ist das Produkt sofort zu verabreichen.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Bitten Sie Ihren

Apotheker, das Arzneimittel zu entsorgen, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen

damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Somatuline Autogel Injectable enthält

- Der Wirkstoff ist Lanreotid (60 mg, 90 mg oder 120 mg).

- Die sonstigen Bestandteile sind Wasser für Injektionen, Eisessig (zur pH-Einstellung).

Wie Somatuline Autogel Injectable aussieht und Inhalt der Packung

Somatuline Autogel

Injectable ist eine

Injektionslösung in einer gebrauchsfertigen

Fertigspritze, die mit einem automatischen Sicherheitssystem ausgestattet ist. Die Lösung ist

eine weiße bis blassgelbe, halb feste Formel.

(basis : GEP-NET 2015) + WSP 217 add self-injection to GEP-NET indication

5/10

Jede Fertigspritze ist in einem beschichteten Beutel und einer Faltschachtel verpackt.

Die Faltschachtel enthält eine 0,5 ml-Fertigspritze mit automatischem Sicherheitssystem und

eine Injektionsnadel (1,2 mm x 20 mm).

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

IPSEN nv

Guldensporenpark 87

9820 Merelbeke

Belgien

Hersteller

IPSEN PHARMA BIOTECH

Parc d’activités du plateau de Signes

Chemin départemental 402

83870 Signes

Frankreich

Zulassungsnummer

Somatuline Autogel Injectable 60 mg, Injektionslösung in einer Fertigspritze: BE 234062

Somatuline Autogel Injectable 90 mg, Injektionslösung in einer Fertigspritze: BE 234071

Somatuline Autogel Injectable 120 mg, Injektionslösung in einer Fertigspritze: BE 234087

Art der Abgabe

Verschreibungspflichtig

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 05/2017.

(basis : GEP-NET 2015) + WSP 217 add self-injection to GEP-NET indication

6/10

Anwendungshinweise:

Die folgenden Hinweise erklären, wie Somatuline Autogel Injectable injiziert wird.

BITTE LESEN SIE DIE FOLGENDEN HINWEISE ZUR ANWENDUNG

SORGFÄLTIG

DURCH, BEVOR SIE DIE INJEKTION DURCHFÜHREN.

Somatuline Autogel Injectable wird in einer gebrauchsfertigen Fertigspritze geliefert. Die

Fertigspritze ist mit einem automatischen Sicherheitssystem ausgestattet, welches nach

Verabreichung des Arzneimittels automatisch einrastet, um Nadelstichverletzungen nach dem

Gebrauch zu vermeiden.

Nehmen Sie Somatuline Autogel

Injectable 30 Minuten vor Anwendung aus dem

Kühlschrank. Lassen Sie den Beutel bis unmittelbar vor der Injektion geschlossen.

Überprüfen Sie vor dem Öffnen des Beutels, dass dieser unbeschädigt und das

Verfallsdatum des Arzneimittels nicht überschritten ist. Das Verfallsdatum ist auf der

Faltschachtel und auf dem Beutel angegeben. SIE DÜRFEN DAS ARZNEIMITTEL

NICHT

ANWENDEN,

WENN

ANGEGEBENE

VERFALLSDATUM

ÜBERSCHRITTEN ODER DER BESCHICHTETE BEUTEL BESCHÄDIGT IST.

Waschen Sie Ihre Hände mit Seife und stellen Sie sicher, dass die Vorbereitung auf einer

sauberen Oberfläche erfolgt.

Reißen Sie den Beutel auf und entnehmen Sie die Fertigspritze. (Abb. B)

Wählen Sie eine Injektionsstelle:

5a) das obere äuβere Viertel des Gesäβes (bei Injektion durch medizinisches

Fachpersonal oder eine entsprechend unterwiesene Person, z.B. Familienmitglied oder

Freund/in) oder

5b) den oberen Abschnitt der Oberschenkelaußenseite (wenn Sie sich

selbst injizieren).

(basis : GEP-NET 2015) + WSP 217 add self-injection to GEP-NET indication

7/10

Folgeinjektionen von Somatuline Autogel Injectable sollten abwechselnd in die rechte

oder linke Seite erfolgen.

Desinfizieren Sie die Injektionsstelle.

Drehen und ziehen Sie die Kolbenabdeckung ab und werfen Sie diese weg. (Abb. C)

Entfernen Sie die Nadelkappe und werfen Sie diese weg. (Abb. D)

Halten Sie die Haut um die Injektionsstelle mit Ihrem Daumen und Zeigefinger flach.

Führen Sie die Nadel zügig und in der gesamten Länge (tiefe subkutane Injektion),

senkrecht (90°) zur Haut ein, ohne an der Injektionsstelle die Haut zusammenzupressen

oder zu drücken. (Abb. E)

(basis : GEP-NET 2015) + WSP 217 add self-injection to GEP-NET indication

8/10

Injizieren Sie das Arzneimittel

langsam.

Üblicherweise braucht man dazu 20

Sekunden.

Injizieren Sie den gesamten Inhalt, bis der Kolben nicht weiter

heruntergedrückt werden kann. An dieser Stelle hören Sie ein „Klick“.

Achtung: Halten Sie den Druck auf den Kolben mit dem Daumen weiter aufrecht, um die

Aktivierung des automatischen Sicherheitssystems zu verhindern. (Abb. F)

Ziehen Sie die Injektionsnadel aus der Haut heraus, ohne dabei den Druck auf den

Kolben zu verringern. (Abb. G)

Lösen Sie dann den Druck auf den Kolben. Die Nadel wird automatisch in den

Nadelschutz zurückgezogen und dauerhaft verschlossen. (Abb. H)

(basis : GEP-NET 2015) + WSP 217 add self-injection to GEP-NET indication

9/10

Drücken Sie leicht mit einem trockenen Wattebausch oder sterilem Mull auf die

Injektionsstelle aus, um Blutungen zu vermeiden. Die Injektionsstelle nach Verabreichung

nicht reiben oder massieren.

Entsorgen Sie die verwendete Fertigspritze entsprechend den Anweisungen Ihres Arztes

oder des medizinischen Fachpersonals. NICHT im Haushaltsabfall entsorgen.

(basis : GEP-NET 2015) + WSP 217 add self-injection to GEP-NET indication

10/10

19-5-2018

Unauthorized Botox and other health products seized from Arshia Hair Salon and Spa in Toronto May Pose Serious Health Risks

Unauthorized Botox and other health products seized from Arshia Hair Salon and Spa in Toronto May Pose Serious Health Risks

Health Canada is advising Canadians that it has seized an unauthorized “Botox” product and other unauthorized health products from Arshia Hair Salon and Spa (6062A Yonge Street) in Toronto, ON, because they may pose serious health risks. These products may have been administered as injectable treatments for cosmetic purposes.

Health Canada

12-4-2018

Sterile Injectable Products by Premier Pharmacy Labs: Recall - Lack of Sterility Assurance

Sterile Injectable Products by Premier Pharmacy Labs: Recall - Lack of Sterility Assurance

Administration of non-sterile injection products that are intended to be sterile may result in a site-specific or systemic infection.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

11-4-2018

Premier Pharmacy Labs Issues Voluntary Nationwide Recall of Specific Sterile Injectable Products Lots Due to a Potential Lack of Sterility Assurance

Premier Pharmacy Labs Issues Voluntary Nationwide Recall of Specific Sterile Injectable Products Lots Due to a Potential Lack of Sterility Assurance

Microbial contamination was detected during routine testing of subsequent unreleased product lots due to interaction between the product syringe and tamper evident container closure, which may result in the potential introduction of microorganisms into the products.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

8-3-2018

FDA Drug Safety Communication: FDA updates warnings for oral and injectable fluoroquinolone antibiotics due to disabling side effects

FDA Drug Safety Communication: FDA updates warnings for oral and injectable fluoroquinolone antibiotics due to disabling side effects

[07-26-2016] The U.S. Food and Drug Administration (FDA) approved changes to the labels of fluoroquinolone antibacterial drugs for systemic use (i.e., taken by mouth or by injection).

FDA - U.S. Food and Drug Administration

7-3-2018

Unauthorized injectable drugs and medical devices seized from Revoskin in Vancouver, B.C., may pose serious health risks

Unauthorized injectable drugs and medical devices seized from Revoskin in Vancouver, B.C., may pose serious health risks

Health Canada is advising Canadians that several unauthorized health products were seized from Revoskin (2299 Burrard Street) in Vancouver, B.C., because they may pose serious health risks.

Health Canada

2-3-2018

Injectable products and unauthorized prescription drugs seized from Total Health Centre in Williams Lake, B.C.; products were being administered and sold by an individual posing as a naturopathic doctor

Injectable products and unauthorized prescription drugs seized from Total Health Centre in Williams Lake, B.C.; products were being administered and sold by an individual posing as a naturopathic doctor

Health Canada is advising Canadians that several injectable products and unauthorized prescription drugs were seized from Total Health Centre (177 Yorston St.) in Williams Lake, B.C., because they may pose serious health risks.

Health Canada

26-2-2018

FDA Drug Safety Communication: FDA requires label warnings to prohibit sharing of multi-dose diabetes pen devices among patients

FDA Drug Safety Communication: FDA requires label warnings to prohibit sharing of multi-dose diabetes pen devices among patients

[2-25-2015] In an effort to reduce the serious risk of infection spread through sharing of multi-dose diabetes pen devices intended for single patient use only, the U.S. Food and Drug Administration (FDA) is requiring additional label warnings prohibiting sharing of these injectable medicines.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

18-1-2018

Levofloxacin in 5 Percent Dextrose 250mg/50mL by AuroMedics: Recall - Presence of Visible Particulate Matter

Levofloxacin in 5 Percent Dextrose 250mg/50mL by AuroMedics: Recall - Presence of Visible Particulate Matter

Use of a non-sterile injectable product could result in fatal infections.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

16-1-2018

Varubi (rolapitant) Injectable Emulsion: Health Care Provider Letter - Anaphylaxis and Other Serious Hypersensitivity Reactions

Varubi (rolapitant) Injectable Emulsion: Health Care Provider Letter - Anaphylaxis and Other Serious Hypersensitivity Reactions

Symptoms of anaphylaxis can include wheezing or difficulty breathing; swelling of the face or throat; hives or flushing; itching; abdominal cramping, abdominal pain or vomiting; back pain or chest pain; hypotension or shock.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

11-12-2017

FDA Drug Safety Communication: FDA review of study sheds light on two deaths associated with the injectable schizophrenia drug Zyprexa Relprevv (olanzapine pamoate)

FDA Drug Safety Communication: FDA review of study sheds light on two deaths associated with the injectable schizophrenia drug Zyprexa Relprevv (olanzapine pamoate)

[03-23-2015] The U.S. Food and Drug Administration (FDA) has concluded a review of a study undertaken to determine the cause of elevated levels of the injectable schizophrenia drug Zyprexa Relprevv (olanzapine pamoate) in two patients who died.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-11-2017

Injectable Silicone for Body Contouring and Enhancement: FDA Safety Communication - FDA Warns Against Use

Injectable Silicone for Body Contouring and Enhancement: FDA Safety Communication - FDA Warns Against Use

Silicone, when injected into areas with many blood vessels, can travel to other parts of the body and block blood vessels in the lungs, heart, or brain. This can result in permanent damage to those tissues and lead to stroke or death.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-11-2017

FDA warns about illegal use of injectable silicone for body contouring and associated health risks

FDA warns about illegal use of injectable silicone for body contouring and associated health risks

FDA issues safety communication about illegal use of injectable silicone for body contouring and associated health risks

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-11-2017

The FDA Warns Against Injectable Silicone for Body Contouring and Enhancement

The FDA Warns Against Injectable Silicone for Body Contouring and Enhancement

Injectable dermal fillers are medical devices regulated by the U.S. Food and Drug Administration. But no injectable filler is FDA-approved for large-scale body contouring or body enhancement. Learn why injectable silicone and other unapproved products (also called 'but' fillers, breast fillers, or products to fill spaces between muscles) are dangerous and should be avoided.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

8-11-2017

Compounded Glutamine, Arginine, and Carnitine Product for Injection by United Pharmacy: Compounding Risk Alert - FDA Investigates Two Adverse Events

Compounded Glutamine, Arginine, and Carnitine Product for Injection by United Pharmacy: Compounding Risk Alert - FDA Investigates Two Adverse Events

Parenteral drugs, including compounded injectable drugs, with a high pH may lead to skin damage or other unintended health consequences.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

3-11-2017

Melanotan – Illegal therapeutic goods

Melanotan – Illegal therapeutic goods

Consumers are advised not to use injectable tanning products as they may cause serious side effects

Therapeutic Goods Administration - Australia

21-10-2017

Injectable Products by SCA Pharmaceuticals: Recall - Potential Contamination

Injectable Products by SCA Pharmaceuticals: Recall - Potential Contamination

Administration of a drug product, intended to be sterile, that may contain microbial contamination has the potential to result in serious adverse events which may include life-threatening infections. Posted 10/21/2017

FDA - U.S. Food and Drug Administration

21-10-2017

SCA Pharmaceuticals Issues Voluntary Nationwide Recall of Specific Products Due to Potential Contamination

SCA Pharmaceuticals Issues Voluntary Nationwide Recall of Specific Products Due to Potential Contamination

SCA Pharmaceuticals LLC (“SCA Pharmaceuticals”) is voluntarily recalling all/the following lots of the below listed injectable products to the hospital level. The is a potential for the products to contain microbial contamination. Administration of a drug product, intended to be sterile, that may contain microbial contamination has the potential to result in serious adverse events which may include life-threatening infections.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

26-9-2017

Federal judge orders Flawless Beauty to stop distributing unapproved drugs, recall certain products

Federal judge orders Flawless Beauty to stop distributing unapproved drugs, recall certain products

A federal judge ordered a New Jersey company that sold injectable skin whitening and other beauty products to stop selling and recall some of its products because they are unapproved new drugs that may be unsafe, putting consumers at risk.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

25-9-2017

FDA conducts major global operation to protect consumers from potentially dangerous prescription drugs sold online

FDA conducts major global operation to protect consumers from potentially dangerous prescription drugs sold online

The U.S. Food and Drug Administration, in partnership with international regulatory and law enforcement agencies, recently took action against more than 500 websites that illegally sell potentially dangerous, unapproved versions of prescription medicines, including opioids, antibiotics and injectable epinephrine products to American consumers.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

17-4-2018

Risperdal vs. Risperdal Consta

Risperdal vs. Risperdal Consta

Risperdal (risperidone) and Risperdal Consta (risperidone) are antipsychotic drugs prescribed to treat schizophrenia, bipolar mania, and autism. Risperdal Consta is an injectable, long-acting form of risperidone.

US - RxList

20-2-2018

DOXORUBICIN HYDROCHLORIDE Injectable, Liposomal [BluePoint Laboratories]

DOXORUBICIN HYDROCHLORIDE Injectable, Liposomal [BluePoint Laboratories]

Updated Date: Feb 20, 2018 EST

US - DailyMed

1-2-2018

01.02.2018: Cimzia, solution injectable, 2 Spritze(n), 1242.45, -7.4%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer60096001 ZulassungsinhaberUCB-Pharma SANameCimzia, solution injectableRegistrierungsdatum11.06.2010  Erstzulassung Sequenz11.06.2010ATC-KlassierungCertolizumab pegol (L04AB05)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis10.06.2020Index Therapeuticus (BSV)07.15.Packungsgrösse2 Spritze(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.15.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungMorbus Crohn, Polyarthrite rhumatoïde, Arthrite psoriasique, S...

ODDB -Open Drug Database

1-2-2018

01.02.2018: Humatrope 6 mg, préparation injectable, 1 + Zylinderampulle(n), 300.60, -15.4%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer53052045 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameHumatrope 6 mg, préparation injectableRegistrierungsdatum09.07.1996  Erstzulassung Sequenz09.07.1996ATC-KlassierungSomatropin (H01AC01)Revisionsdatum30.08.2006WHOWHO-DDDGültig bis29.08.2021Index Therapeuticus (BSV)07.03.10.Packungsgrösse1 + Zylinderampulle(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.03.10.BeschreibungSubstance sèche avec de solventAbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungDéfici...

ODDB -Open Drug Database

1-2-2018

01.02.2018: Humatrope 12 mg, préparation injectable, 1 + Zylinderampulle(n), 584.80, -15.7%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer53052053 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameHumatrope 12 mg, préparation injectableRegistrierungsdatum09.07.1996  Erstzulassung Sequenz09.07.1996ATC-KlassierungSomatropin (H01AC01)Revisionsdatum30.08.2006WHOWHO-DDDGültig bis29.08.2021Index Therapeuticus (BSV)07.03.10.Packungsgrösse1 + Zylinderampulle(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.03.10.BeschreibungSubstance sèche avec de solventAbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungDéfic...

ODDB -Open Drug Database

1-2-2018

01.02.2018: Humatrope 24 mg, préparation injectable, 1 + Zylinderampulle(n), 1147.60, -15.4%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer53052061 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameHumatrope 24 mg, préparation injectableRegistrierungsdatum09.07.1996  Erstzulassung Sequenz09.07.1996ATC-KlassierungSomatropin (H01AC01)Revisionsdatum30.08.2006WHOWHO-DDDGültig bis29.08.2021Index Therapeuticus (BSV)07.03.10.Packungsgrösse1 + Zylinderampulle(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.03.10.BeschreibungSubstance sèche avec de solventAbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungDéfic...

ODDB -Open Drug Database

1-2-2018

01.02.2018: Salvacyl, poudre et solvant pour reconstitution d`une suspension injectable, Ampulle(n), 416.60, -14.6%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58543002 ZulassungsinhaberDebiopharm Research & Manufacturing SANameSalvacyl, poudre et solvant pour reconstitution d`une suspension injectableRegistrierungsdatum09.07.2009  Erstzulassung Sequenz09.07.2009ATC-KlassierungTriptorelin (L02AE04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis08.07.2019Index Therapeuticus (BSV)07.16.20.PackungsgrösseAmpulle(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.20.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaA...

ODDB -Open Drug Database

1-2-2018

01.02.2018: Thyrogen, poudre pour solution injectable, 2 Durchstechflasche(n), 1211.35, -16.1%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer57687001 ZulassungsinhaberSanofi-Aventis (Suisse) SANameThyrogen, poudre pour solution injectableRegistrierungsdatum09.02.2007  Erstzulassung Sequenz09.02.2007ATC-KlassierungThyrotropin (H01AB01)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis08.02.2022Index Therapeuticus (BSV)07.04.20.Packungsgrösse2 Durchstechflasche(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.04.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungCancer de la thyroïdeFachi...

ODDB -Open Drug Database

19-1-2018

VITAMIN DEFICIENCY INJECTABLE SYSTEM - B12 (Cyanocobalamin) Kit [IT3 Medical LLC]

VITAMIN DEFICIENCY INJECTABLE SYSTEM - B12 (Cyanocobalamin) Kit [IT3 Medical LLC]

Updated Date: Jan 19, 2018 EST

US - DailyMed

8-1-2018

Glycopyrrolate

Glycopyrrolate

Glycopyrrolate is an anticholinergic that helps to control conditions such as peptic ulcers that involve excessive stomach acid production. The injectable form of glycopyrrolate is also used to reduce saliva, nasal, lung, and stomach secretions and to help control heart rate during surgery.

US - RxList

1-1-2018

01.01.2018: Forsteo, solution injectable en stylo prérempli, Stück, 451.85, -15.0%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer56007002 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameForsteo, solution injectable en stylo prérempliRegistrierungsdatum08.08.2003  Erstzulassung Sequenz08.08.2003ATC-KlassierungTeriparatide (H05AA02)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis07.08.2023Index Therapeuticus (BSV)07.99.PackungsgrösseStückIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.99.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungFemmes présentant une ostéoporose postménopausi...

ODDB -Open Drug Database

1-1-2018

01.01.2018: Insulin Lilly Humalog Flacon, solution injectable, Flasche(n) à 10 ml, 44.30, -13.6%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer53290019 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameInsulin Lilly Humalog Flacon, solution injectableRegistrierungsdatum23.11.1995  Erstzulassung Sequenz23.11.1995ATC-KlassierungInsulin lispro (A10AB04)Revisionsdatum25.09.2007WHOWHO-DDDGültig bis24.09.2022Index Therapeuticus (BSV)07.06.10.PackungsgrösseFlasche(n) à 10 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.06.10.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungDiabète sucréFachinf...

ODDB -Open Drug Database

1-1-2018

01.01.2018: Insulin Lilly Humalog KwikPen seringues pré-remplies 100 U.I., solution injectable, 5 x 3 ml, 70.95, -16.1%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer59354001 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameInsulin Lilly Humalog KwikPen seringues pré-remplies 100 U.I., solution injectableRegistrierungsdatum02.02.2009  Erstzulassung Sequenz02.02.2009ATC-KlassierungInsulin lispro (A10AB04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis01.02.2019Index Therapeuticus (BSV)07.06.10.Packungsgrösse5 x 3 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.06.10.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungD...

ODDB -Open Drug Database

1-1-2018

01.01.2018: Insulin Lilly Humalog KwikPen seringues pré-remplies 200 U.I., solution injectable, 5 x 3 ml, 125.50, -17.9%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer59354002 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameInsulin Lilly Humalog KwikPen seringues pré-remplies 200 U.I., solution injectableRegistrierungsdatum02.02.2009  Erstzulassung Sequenz16.06.2016ATC-KlassierungInsulin lispro (A10AB04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis01.02.2019Index Therapeuticus (BSV)07.06.10.Packungsgrösse5 x 3 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.06.10.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungD...

ODDB -Open Drug Database

1-1-2018

01.01.2018: Insulin Lilly Humalog Mix 25 KwikPen seringues pré-remplies, suspension injectable, 5 x 3 ml, 70.95, -16.1%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer59355001 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameInsulin Lilly Humalog Mix 25 KwikPen seringues pré-remplies, suspension injectableRegistrierungsdatum02.02.2009  Erstzulassung Sequenz02.02.2009ATC-KlassierungInsulin lispro (A10AB04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis01.02.2019Index Therapeuticus (BSV)07.06.10.Packungsgrösse5 x 3 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.06.10.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungD...

ODDB -Open Drug Database

1-1-2018

01.01.2018: Insulin Lilly Humalog Mix 50 KwikPen seringues pré-remplies, suspension injectable, 5 x 3 ml, 70.95, -16.1%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer59356001 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameInsulin Lilly Humalog Mix 50 KwikPen seringues pré-remplies, suspension injectableRegistrierungsdatum02.02.2009  Erstzulassung Sequenz02.02.2009ATC-KlassierungInsulin lispro (A10AB04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis01.02.2019Index Therapeuticus (BSV)07.06.10.Packungsgrösse5 x 3 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.06.10.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungD...

ODDB -Open Drug Database

1-1-2018

01.01.2018: Insulin Lilly Humalog Mix 25 cartouches 3,0 mL, suspension injectable, 5 x 3 ml, 59.20, -15.4%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer54762011 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameInsulin Lilly Humalog Mix 25 cartouches 3,0 mL, suspension injectableRegistrierungsdatum16.09.1998  Erstzulassung Sequenz16.09.1998ATC-KlassierungInsulin lispro (A10AB04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis04.11.2018Index Therapeuticus (BSV)07.06.10.Packungsgrösse5 x 3 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.06.10.Beschreibungampoules cylindriquesAbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendun...

ODDB -Open Drug Database

1-1-2018

01.01.2018: Insulin Lilly Humalog Mix 50 cartouches 3.0 mL, suspension injectable, 5 x 3 ml, 63.55, -15.7%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer54763018 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameInsulin Lilly Humalog Mix 50 cartouches 3.0 mL, suspension injectableRegistrierungsdatum16.09.1998  Erstzulassung Sequenz16.09.1998ATC-KlassierungInsulin lispro (A10AB04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis04.11.2018Index Therapeuticus (BSV)07.06.10.Packungsgrösse5 x 3 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.06.10.Beschreibungampoules cylindriquesAbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendun...

ODDB -Open Drug Database

1-1-2018

01.01.2018: Insulin Lilly Humalog cartouches 3,0 ml, solution injectable, 5 Patronen à 3 ml, 63.15, -15.6%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer53553036 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameInsulin Lilly Humalog cartouches 3,0 ml, solution injectableRegistrierungsdatum23.11.1995  Erstzulassung Sequenz20.08.1997ATC-KlassierungInsulin lispro (A10AB04)Revisionsdatum25.09.2007WHOWHO-DDDGültig bis24.09.2022Index Therapeuticus (BSV)07.06.10.Packungsgrösse5 Patronen à 3 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.06.10.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungDiabète su...

ODDB -Open Drug Database

1-1-2018

01.01.2018: Insulin Lilly Huminsulin Basal KwikPen seringues pré-remplies, suspension injectable, 5 x 3 ml, 54.75, -6.9%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer61550001 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameInsulin Lilly Huminsulin Basal KwikPen seringues pré-remplies, suspension injectableRegistrierungsdatum16.08.2011  Erstzulassung Sequenz16.08.2011ATC-KlassierungInsulin (human) (A10AC01)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis15.08.2021Index Therapeuticus (BSV)07.06.10.Packungsgrösse5 x 3 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.06.10.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendu...

ODDB -Open Drug Database

1-1-2018

01.01.2018: Insulin Lilly Huminsulin Basal cartouches 3,0 ml, suspension injectable, 5 x 3 ml, 62.15, -7.2%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer51750039 ZulassungsinhaberEli Lilly (Suisse) SANameInsulin Lilly Huminsulin Basal cartouches 3,0 ml, suspension injectableRegistrierungsdatum18.12.1992  Erstzulassung Sequenz11.11.1996ATC-KlassierungInsulin (human) (A10AC01)Revisionsdatum05.11.2007WHOWHO-DDDGültig bis04.11.2022Index Therapeuticus (BSV)07.06.10.Packungsgrösse5 x 3 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.06.10.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungDiabète...

ODDB -Open Drug Database

20-10-2017

Asacol vs. Humira

Asacol vs. Humira

Asacol (mesalamine) and Humira (adalimumab) are both used to prevent and treat ulcerative colitis (UC). Asacol is an anti-inflammatory drug that also treats proctitis, and proctosigmoiditis. Humira is an injectable protein (antibody) used to treat rheumatoid arthritis, juvenile idiopathic arthritis, psoriatic arthritis, ankylosing spondylitis, and plaque psoriasis. Humira is also used to treat Crohn's disease after other drugs have been tried without successful treatment of symptoms.

US - RxList

29-9-2017

SOMATULINE DEPOT (Lanreotide Acetate) Injection [Ipsen Biopharmaceuticals, Inc.]

SOMATULINE DEPOT (Lanreotide Acetate) Injection [Ipsen Biopharmaceuticals, Inc.]

Updated Date: Sep 29, 2017 EST

US - DailyMed