SmartFresh ProTabs

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • SmartFresh ProTabs
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • SmartFresh ProTabs
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Regulator für die Pflanzenentwicklung

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-6975
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: SmartFresh ProTabs

Bewilligung beendet: Ausverkaufsfrist: 14.01.2017, Aufbrauchfrist: 14.01.2018

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber

Eidg. Zulassungsnummer

Regulator für die Pflanzenentwicklung

Dow AgroSciences Switzerland

S.A.

W-6975

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: 1-methylcyclopropene / 1-

TB Tablette

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkun

Dosierungshinweise

Auflagen

L ErntegutReifeverzögerung

Aufwandmenge: 4.2 g pro 40-75 m3

Anwendung: Behandlungsdauer: 24

Stunden.

1, 3, 5, 6, 10

L ErntegutReifeverzögerung

Aufwandmenge: 4.2 g pro 50-120 m3

Anwendung: Behandlungsdauer: 24

Stunden.

1, 2, 5, 8, 10

L ErntegutReifeverzögerung

Aufwandmenge: 4.2 g pro 50-70 m3

Anwendung: Behandlungsdauer: 12

Stunden.

1, 2, 4, 5, 9, 11

L ErntegutReifeverzögerung

Aufwandmenge: 4.2 g pro 50-70 m3

Anwendung: Behandlungsdauer: 24

Stunden.

1, 2, 5, 7, 10

Auflagen und Bemerkungen:

Die Aufwandmenge entspricht 1 gelben Tablette (4.2 g) oder 5 rosa Tabletten (5 x 0.84 g).

1 Behandlung nach der Ernte.

Maximal 3 Behandlungen nach der Ernte.

Keine Behandlung vollreifer Tomaten.

Nach der Zugabe der Tabletten in die Lösung, Raum sofort verlassen und Raum gut verschliessen.

Während der Behandlungszeit sicherstellen, dass niemand den Raum betritt. Der Raum ist vor

dem Wiederbetreten gründlich zu lüften.

Bewilligt nur für die Behandlung folgender Erntegüter: Äpfel.

Bewilligt nur für die Behandlung folgender Erntegüter: Zwetschgen / Pflaumen.

Bewilligt nur für die Behandlung folgender Erntegüter: Birnen.

Bewilligt nur für die Behandlung folgender Erntegüter: Tomaten.

10.Behandlung so bald wie möglich nach der Ernte, nicht später als 7 Tage nach der Ernte.

11.Behandlung so bald wie möglich nach der Ernte, nicht später als 24 Stunden nach der Ernte.

Gefahrenkennzeichnungen:

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.