Sluxx HP

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Sluxx HP
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Sluxx HP
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Molluskizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-6695
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Sluxx HP

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer

Molluskizid

GNS Consult AG

W-6695

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: Eisen-III-

Phosphat

GB Granulatköder

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

allg.

Ackerschnecken/Deroceras Arten

Wegschnecken/Arion Arten

Aufwandmenge: 7 kg/ha1

allg.

Ackerschnecken/Deroceras Arten

Wegschnecken/Arion Arten

Aufwandmenge: 7 kg/ha1

W allg.

Ackerschnecken/Deroceras Arten

Wegschnecken/Arion Arten

Aufwandmenge: 7 kg/ha1

allg.

Ackerschnecken/Deroceras Arten

Wegschnecken/Arion Arten

Aufwandmenge: 7 kg/ha1

allg.

Ackerschnecken/Deroceras Arten

Wegschnecken/Arion Arten

Aufwandmenge: 7 kg/ha1

allg.

Ackerschnecken/Deroceras Arten

Wegschnecken/Arion Arten

Aufwandmenge: 7 kg/ha1

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Forstliche

Pflanzgärten

Ackerschnecken/Deroceras Arten

Wegschnecken/Arion Arten

Aufwandmenge: 7 kg/ha1

Auflagen und Bemerkungen:

Auf den Boden zu streuen. Keine essbaren Pflanzenteile bestreuen.

Gefahrenkennzeichnungen:

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

25-5-2018

Nosocomial infections can also be caused by the Bacillus cereus bacterium

Nosocomial infections can also be caused by the Bacillus cereus bacterium

While Bacillus cereus is well known as a source of food infections, researchers from INRA and ANSES, working with doctors at nine French hospitals[1] including those in the Paris Public Hospital System (AP-HP), have demonstrated for the first time that this bacterium is also responsible for inter- and intra-hospital nosocomial contamination.

France - Agence Nationale du Médicament Vétérinaire

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.