Sitradol Micro

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Sitradol Micro
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Sitradol Micro
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Herbizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-7154
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Sitradol Micro

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber

Eidg.

Zulassungsnummer

Herbizid

Stähler Suisse SA

W-7154

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: Pendimethalin

32.3 % 365 g/l

CS Kapselsuspension

Beistoffe, zusätzlich zu deklarieren: 1,2-benzisothiazol-

3(2H)-one; 1,2-benzisothiazolin-1 3-one

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

G Artischocken

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2 - 2.5 l/ha

Anwendung: Vor der Pflanzung.

1, 2, 3

Erbsen mit

Hülsen

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 1.7 - 2.5 l/ha

Wartefrist: 65 Tage

Anwendung: Vorauflauf, bis 5 Tage nach der

Saat.

1, 2, 3

Erbsen ohne

Hülsen

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 1.5 - 2.5 l/ha

Wartefrist: 65 Tage

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar bis 5 Tage

nach der Saat.

1, 2

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

G Kardy

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2.5 l/ha

Wartefrist: 60 Tage

Anwendung: Vor der Pflanzung.

1, 2, 3

Knoblauch

[gesteckt]

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 1.7 - 2.5 l/ha

Wartefrist: 75 Tage

Anwendung: Im Vorauflauf nach dem Stecken

oder im Nachauflauf ab dem 2-Blattstadium der

Kultur.

1, 2, 3

Knollenfenchel

[gesät]

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 1.25 - 2.5 l/ha

Wartefrist: 75 Tage

Anwendung: Vorauflauf, bis 5 Tage nach der

Saat.

1, 2, 3

G Kopfkohle

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2 - 2.5 l/ha

Wartefrist: 100 Tage

Anwendung: Vor der Pflanzung.

1, 2, 3

G Puffbohne

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 1.7 - 2.5 l/ha

Wartefrist: 60 Tage

Anwendung: Vorauflauf, bis 5 Tage nach der

Saat.

1, 2, 3

G Stangensellerie

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2.5 l/ha

Wartefrist: 60 Tage

Anwendung: Vor der Pflanzung.

1, 2, 3

G Zwiebeln

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 1 - 2.5 l/ha

Wartefrist: 75 Tage

Anwendung: Vorauflauf oder Nachauflauf im

Stadîum 11-13 (BBCH) der Kultur.

1, 2, 4

Gerste

Roggen

Weizen

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 1.7 - 3 l/ha

Anwendung: Im Herbst.

1, 2, 5

F Mais

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2 - 3 l/ha

1, 2

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

F Tabak

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 1.25 - 3 l/ha

Anwendung: Vor der Pflanzung.

1, 2, 3

F Trockenreis

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2 - 3 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, bis 5 Tage nach der

Saat.

1, 2, 3

Auflagen und Bemerkungen:

Keine Anwendung auf Sandböden.

Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe tragen. Ausbringen der Spritzbrühe:

Schutzhandschuhe + Schutzanzug tragen. Technische Schutzvorrichtungen während des

Ausbringens (z.B. geschlossene Traktorkabine) können die vorgeschriebene persönliche

Schutzausrüstung ersetzen, wenn gewährleistet ist, dass sie einen vergleichbaren oder höheren

Schutz bieten.

Bewilligt als geringfügige Verwendung nach Art. 35 PSMV (minor use).

Tiefere Aufwandmenge auf Mineralböden, höhere Aufwandmenge auf humusreichen Böden und

Moorböden.

Getreide-Fräsbreitsaaten sind von dieser Bewilligung ausgenommen. Es dürfen nur Saaten

behandelt werden, die eine gleichmässige Saattiefe aufweisen.

Gefahrenkennzeichnungen:

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

H410 Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Signalwort:

Achtung

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:

Kurzkennzeichnung

GHS07

GHS09

Symbol

Gefahrenbezeichnung Vorsicht gefährlich Gewässergefährdend

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

7-6-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Micro Targeting Drive System von FHC Inc.

Dringende Sicherheitsinformation zu Micro Targeting Drive System von FHC Inc.

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

27-4-2018

ANSES assesses the efficacy and safety of alternatives to antibiotics in animal husbandry and considers the need for a specific status for these products

ANSES assesses the efficacy and safety of alternatives to antibiotics in animal husbandry and considers the need for a specific status for these products

Today, the Agency is publishing an inventory of alternatives to antibiotics aimed at reducing their use in animal husbandry and based on an original method for evaluating the diverse scientific publications in the field. In its report, ANSES identifies numerous products and substances including compounds, plants, plant extracts and micro-organisms, which are used as alternatives to antibiotics. However, it emphasises the diversity of the data available to assess their safety and efficacy, and their abili...

France - Agence Nationale du Médicament Vétérinaire