Silico-Sec

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Silico-Sec
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Silico-Sec
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Vorratsschutzmittel

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-5689
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Silico-Sec

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber

Eidg. Zulassungsnummer

Vorratsschutzmittel

Andermatt Biocontrol AG W-5689

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff:

Siliciumoxyd

96.5 %

CP Kontaktpulver

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkun

Dosierungshinweise

Auflagen

L Erntegut

Getreideplattkäfer

Leistenkopfplattkäfer

Reiskäfer

Staubläuse

Aufwandmenge: 1 kg/t 1, 2, 4, 5, 6

L Erntegut

Getreideplattkäfer

Leistenkopfplattkäfer

Reiskäfer

Staubläuse

Aufwandmenge: 2 kg/t 1, 3, 4, 5, 6

leere

Lagerräume

Getreideplattkäfer

Leistenkopfplattkäfer

Reiskäfer

Staubläuse

Aufwandmenge: 2 g/m²1, 4, 5, 6

Auflagen und Bemerkungen:

Bei der Weiterverarbeitung des behandelten Getreides zu Müllereiprodukten für den menschlichen

Konsum muss eine praxisübliche Reinigung (Entstaubung) erfolgen.

Bewilligt nur für die Behandlung folgender Erntegüter: Brotgetreide.

Bewilligt nur für die Behandlung folgender Erntegüter: Futtergetreide.

Befüllen der Maschine: Schutzbrille + Atemschutzmaske (P3) tragen. Ausbringen des

Staubpulvers: Schutzbrille + Atemschutzmaske (P3) tragen.

Nachfolgearbeiten in behandelten leeren Räumen: Schutzbrille + Atemschutz P3 tragen.

Nachfolgearbeiten in Räumen die behandeltes Material enthalten: bis 48 Stunden nach

Ausbringung Atemschutz P3 + Schutzbrille tragen.

Gefahrenkennzeichnungen:

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.