Siccaprotect

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Siccaprotect Augentropfen
  • Darreichungsform:
  • Augentropfen
  • Zusammensetzung:
  • dexpanthenolum 30 mg, poly(Alkohol vinylicus) 14 mg, conserv.: benzalkonii chloridum, excipiens ad-Lösung für 1 ml.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Siccaprotect Augentropfen
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetik menschlichen
  • Therapiebereich:
  • Leichte Reizungen der Augen / Befeuchtung der Augen

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 55340
  • Berechtigungsdatum:
  • 26-09-2000
  • Letzte Änderung:
  • 11-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Siccaprotect®

Ursapharm Schweiz GmbH

Was ist Siccaprotect und wann wird es angewendet?

Siccaprotect wird bei leichten Reizungen des Auges sowie zur Befeuchtung der Augen angewendet.

Der Wirkstoff Dexpanthenol wirkt lindernd und zellaufbauend auf Augenhornhaut und Bindehaut, so

dass leichte Reizungen vermindert bzw. verhindert werden können.

Der zweite Wirkstoff, Polyvinylalkohol, erhöht die Viskosität (Zähflüssigkeit) der Augentropfen und

bildet dadurch einen langhaftenden Schutzfilm.

Was sollte dazu beachtet werden?

Während der Anwendung von Siccaprotect sollten keine weichen (hydrophilen) Kontaktlinsen

getragen werden.

Wann darf Siccaprotect nicht angewendet werden?

Siccaprotect darf bei Überempfindlichkeit auf einen der Bestandteile nicht angewendet werden.

Wann ist bei der Anwendung von Siccaprotect Vorsicht geboten?

Wenn nach einer Anwendung von 2-3 Tagen keine Besserung eingetreten ist, ist ein Arzt oder eine

Ärztin aufzusuchen. Bei andauernden und schweren Fällen von Augenreizungen, besonders bei

Trägern harter Kontaktlinsen, ist grundsätzlich eine augenärztliche Kontrolle notwendig.

Kommt es zu einer Verschlechterung oder treten neue Beschwerden auf, z.B. eine Abnahme der

Sehschärfe, ist unverzüglich ein Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen.

Wenn Sie an grünem Star (Glaukom) leiden, nicht ohne ärztliche Überwachung verwenden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch

selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!.

Darf Siccaprotect während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Auf Grund der bisherigen Erfahrungen und der spezifischen Wirkungsweise ist bei

bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische

wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nicht durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie

während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Siccaprotect?

Erwachsene: Soweit vom Arzt oder der Ärztin nicht anders verordnet, 5 mal täglich 1 Tropfen in den

Bindehautsack eintropfen. Verteilen Sie die Anwendung von Siccaprotect gleichmässig über den

Tag.

Die Anwendung und Sicherheit von Siccaprotect bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht

geprüft worden.

Sollten Sie ausser Siccaprotect noch andere Augentropfen verwenden, warten Sie bitte zwischen den

Anwendungen mindestens 15-20 Minuten. Augentropfen sollten grundsätzlich so angewendet

werden, dass ein Kontakt des Tropfers mit dem Auge oder der Gesichtshaut vermieden wird.

Schrauben Sie die Schutzkappe ab, legen Sie den Kopf etwas zurück, ziehen Sie das Unterlid etwas

vom Auge ab und bringen Sie durch leichten Druck auf das Fläschchen einen Tropfen in den

Bindehautsack ein. Schliessen Sie langsam die Augenlider. Nach Gebrauch soll das Tropffläschchen

wieder sorgfältig verschlossen werden.

Halten Sie sich an die in dieser Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Siccaprotect haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung bei Siccaprotect auftreten: lokale Reizungen

und Überempfindlichkeitsreaktionen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Siccaprotect ist in der verschlossenen Originalpackung bei Raumtemperatur (15-25 °C) und

ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren. Es darf nur bis zu dem auf der Faltschachtel

und Etikette mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Nach dem Öffnen des Fläschchens

darf Siccaprotect nicht länger als 1 Monat verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin.

oder Drogistin. Diese Personen verfügen die über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Siccaprotect enthalten?

1 ml der Augentropfen enthalten als Wirkstoffe: 30 mg Dexpanthenol und 14 mg Polyvinylalkohol,

Hilfsstoffe: Benzalkoniumchlorid (Konservierungsmittel) und weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

55340 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Siccaprotect? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Tropfflasche zu 10 ml Augentropfen.

3 Tropfflaschen zu 10 ml Augentropfen.

Zulassungsinhaberin

URSAPHARM Schweiz GmbH, 9325 Roggwil.

Herstellerin

URSAPHARM Arzneimittel GmbH, 66129 Saarbrücken – Deutschland.

Diese Packungsbeilage wurde im Februar 2015 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.

Es gibt keine Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.

18-5-2018

EU/3/13/1220 (IQVIA RDS Ireland Limited)

EU/3/13/1220 (IQVIA RDS Ireland Limited)

EU/3/13/1220 (Active substance: Poly[2-[(4-{[1-carboxy-2-(hexadecylcarbamoyl)ethyl]sulfanyl}-2,3-bis({2-[((2S)-2-(2-{[(2R)-2-carbamoyl-(2-{[(2S)-1-ethoxy-3-(3-hydroxy-4oxo-1,4-dihydropyridin-1-yl)-1-oxopropan-2-yl]carbamoyl}ethyl]sulfanyl}-3-{[(2S)-1-ethoxy-3-(3-hydroxy-4-oxo-1,4-dihydropyridin-1-yl)-1-oxopropan-2-yl]carbamoyl}propanamido)-3-(3-hydroxy-4-oxo-1,4-dihydropyridin-1-yl)propanoyl Ethyl ester) )-methoxy]acetyl}oxy)butyl)sulfanyl]-3-(hexadecylcarbamoyl)propanoic acid]-poly(ethylene glycol)-este...

Europe -DG Health and Food Safety