Seroclox - Euterinjektoren für Rinder

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Seroclox - Euterinjektoren für Rinder
  • Einheiten im Paket:
  • 24 x 4,5 g, Laufzeit: 24 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Seroclox - Euterinjektoren für Rinder
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke; TGD (Abgabe im Rahmen des Tiergesundheitsdienstes (TGD) erlaubt)

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 8-00289
  • Berechtigungsdatum:
  • 08-07-1996
  • Letzte Änderung:
  • 01-12-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Seroclox – Euterinjektoren für Rinder

Bovaclox DC.Leaflet

PACKUNGSBESCHRIFTUNGEN FÜR ÖSTERREICH

GEBRAUCHSINFORMATION

PACKUNGSBEILAGE

Seroclox – Euterinjektoren für Rinder

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND,

WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber und Hersteller:

Norbrook Laboratories Limited, Newry, Nordirland

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Seroclox – Euterinjektoren für Rinder

3.

ARZNEILICH WIRKSAME BESTANDTEILE UND SONSTIGE BESTANDTEILE

1 Injektor (4,5 g Suspension enthält):

Arzneilich wirksame Bestandteile:

500 mg Cloxacillin als Benzathincloxacillin

250 mg Ampicillin als Trihydrat

Hilfsstoff:

Langzeitwirksame Formulierung mit 3 % Aluminiumstearat.

Sonstiger Bestandteil:

Dickflüssiges Paraffin

4.

ANWENDUNGSGEBIETE

- Trockenstellen klinisch gesunder Euter zur Vorbeugung von Euterentzündungen (Mastitis).

- Behandlung bakteriell bedingter, vornehmlich subklinischer Euterentzündung (d.h. keine

Krankheitsanzeichen erkennbar) im Trockenstadium.

- Sommer-Mastitis-Vorbeugung trockenstehender Rinder.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber den arzneilich wirksamen

Bestandteilen, dem Hilfsstoff oder einem der sonstigen Bestandteile.

Wegen ihrer Langzeitwirkung dürfen Seroclox-Euterinjektoren nicht am laktierenden Euter und nicht

bei Kühen mit einer Trockensteh-Periode von weniger als 4 Wochen angewendet werden.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Gelegentlich allergische Reaktionen und vorübergehend leichte Reizung des Eutergewebes.

Falls Sie eine Nebenwirkung bei Ihrem Tier/Ihren Tieren feststellen, die nicht in der Packungsbeilage

aufgeführt ist, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt mit.

Seroclox – Euterinjektoren für Rinder

Bovaclox DC.Leaflet

7.

ZIELTIERART

Rind

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

1 Injektor pro Euterviertel

Eine Behandlung aller Viertel ist notwendig.

Es ist jede Zitzenkuppe sorgfältig zu reinigen und zu desinfizieren, anschließend pro Euterviertel den

Inhalt eines Injektors in den Strichkanal verabreichen und durch Massieren in das Euter einbringen.

Trockenstellen

Nach dem letzten Ausmelken.

Mastitis-Behandlung im Trockenstadium

Sie muss nicht unmittelbar nach dem letzten Melken stattfinden.

Sommer-Mastitis-Prophylaxe

- Bei Sommer-Mastitis-Infektionsgefahr vor dem erstmaligen Abkalben in 3-Wochen-Abständen

verabreichen.

- Während der Sommer-Mastitis-Periode allen trockenstehenden Kühen wiederholt im Abstand von 3

Wochen

über

Zeitraum

ihres

Trockenstadiums

zusätzlich

Routine-Trockenstelltherapie

verabreichen.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Nur zur Euterbehandlung während der Trockenstehzeit. Bei der Anwendung bei Kalbinnen darf die

Spitze des Injektors nicht in den Strichkanal eingeführt werden. Die Spitze des Injektors darf nach

Reinigung und Desinfektion der Zitzenkuppe nur an die äußere Strichkanalöffnung angepresst

werden.

10.

WARTEZEITEN

Essbare Gewebe: 21 Tage.

Milch:

a) Applikation früher als 35 Tage vor dem Abkalben:

5 Tage ab Laktationsbeginn.

b) Applikation innerhalb 35 Tagen vor dem Abkalben:

40 Tage ab Verabreichung.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel außer Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Nicht über 25°C lagern.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr

anwenden.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Wegen der Langzeitwirkung sind Behandlungen während der Laktation zu unterlassen.

Bei gleichzeitiger Verabreichung von entzündungshemmenden und fiebersenkenden Verbindungen

sowie von Antirheumatika (insbesondere von Phenylbutazole und Salicylate) kann die

Nierenausscheidung der Penicilline verzögert werden.

Seroclox – Euterinjektoren für Rinder

Bovaclox DC.Leaflet

Die bakterizid (bakterienabtötend) wirkenden Penicilline sollten nicht mit Stoffen, die das

Bakterienwachstum hemmen (z.B.: Tetrazykline, Sulfonamide), kombiniert werden, weil dadurch die

antibakterielle Wirksamkeit herabgesetzt wird.

Für den Anwender:

Penicilline und Cephalosporine können nach versehentlichem Einnehmen, Einatmen oder Hautkontakt

zu Überempfindlichkeitsreaktionen (Allergie) führen. Bei Penicillin-Überempfindlichkeit ist eine

Kreuzallergie

gegen

Cephalosporine

möglich

umgekehrt.

Gelegentlich

kann

schwer-

wiegenden allergischen Reaktionen kommen.

Wenn Ihnen empfohlen wurde, den Kontakt mit solchen Produkten zu meiden oder Sie bereits wissen,

dass Sie überempfindlich reagieren, sollten Sie den Umgang mit dem Tierarzneimittel vermeiden.

Gehen Sie mit diesem Tierarzneimittel sehr vorsichtig um, indem Sie den direkten Kontakt vermeiden.

Verwenden Sie bei Anwendung und Umgang mit dem Produkt Schutzhandschuhe. Mit dem

Medikament in Kontakt gekommene Haut ist abzuwaschen.

Sollten nach Kontakt mit dem Tierarzneimittel Symptome wie Hautausschlag auftreten, sollten Sie

ärztlichen Rat in Anspruch nehmen und dem Arzt diesen Warnhinweis vorlegen. Symptome wie

Anschwellen des Gesichts, der Lippen oder Augenlider oder Atemnot sind

ernst zu nehmen und

bedürfen einer sofortigen ärztlichen Versorgung.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Bitte bringen Sie abgelaufene, nicht vollständig entleerte sowie leere Packungen zu einer

Problemstoff-Sammelstelle oder geben Sie diese Ihrem Tierarzt zurück!

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

15.

WEITERE ANGABEN

Z. Nr.: 8-00289

Packungsgröße: 24 Injektoren zu je 4,5 g.

Falls weitere Informationen über das Arzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit dem

örtlichen Vertreter des Zulassungsinhabers in Verbindung.

Vertrieb: Richter Pharma AG, A-4600 Wels

Zusätzliche Informationen:

Die Kombination der beiden Penicilline Cloxacillin und Ampicillin ergibt ein breites

Wirkungsspektrum. Es erfasst durch den Bestandteil Cloxacillin nicht nur bestimmte

resistenzbildende Keime (die sogenannten

-Laktamase-Bildner) sondern hemmt teilweise auch deren

Entstehung, sodass durch Ampicillin eine Reihe weiterer Keime wie z.B. auch die E-coli miterfasst

werden.

Beide Penicilline wirken bakterizid (bakterienabtötend). Durch die Verwendung einer

Aluminiumstearat-hältigen Suspensionsgrundlage wird eine Langzeitwirkung, d.h. eine Verweildauer

der Wirkstoffe von etwa 4 Wochen im trockenstehenden Euter erreicht.