Selexid

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Selexid Filmtablette 400 mg
  • Dosierung:
  • 400 mg
  • Darreichungsform:
  • Filmtablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Selexid Filmtablette 400 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • antibiotica voor systemisch gebruik, penicillinen met breder spectrum.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE465724
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN

Selexid 400 mg Filmtabletten

Pivmecillinam-Hydrochlorid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie diese Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische

Fachpersonal.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das

medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage

angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Selexid und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Selexid beachten?

Wie ist Selexid einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Selexid aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Selexid und wofür wird es angewendet?

Selexid gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln namens Penicilline. Es ist eine Art von Antibiotikum.

Selexid wirkt, indem es Infektionskeime (Bakterien) abtötet.

Selexid wird verwendet, um Infektionen der Harnblase (Zystitis) bei Erwachsenen zu behandeln.

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Selexid beachten?

Ihr Arzt kann Ihnen eine andere Verwendung oder Dosierung als in dieser Packungsbeilage angegeben

verordnet haben. Folgen Sie immer den Anweisungen Ihres Arztes.

Selexid darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Pivmecillinam oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen andere Antibiotika sind. Solche Antibiotika sind z. B.

Penicillin oder Cephalosporine.

wenn Ihre Speiseröhre verengt ist.

wenn Sie an einer Krankheit leiden, die den Carnitinspiegel in Ihrem Körper reduziert. Dies sind z.

B. Carnitin-Transporter-Defekte, Methylmalonazidurie und Propionazidämie.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie Selexid

einnehmen. Die Tabletten müssen mit mindestens einem halben Glas Flüssigkeit eingenommen werden,

damit sie nicht in der Speiseröhre stecken bleiben.

Informieren Sie Ihren Arzt vor Behandlungsbeginn:

Wenn Sie an Porphyrie leiden.

Wenn Sie Selexid kürzlich eingenommen haben, da eine längere Einnahme den Carnitinspiegel in

Ihrem Körper senken kann.

1 /5

Packungsbeilage

Während der Behandlung:

Informieren Sie Ihren Arzt unverzüglich, wenn Sie während der Behandlung mit Selexid plötzlich an

Durchfall erkranken. Möglicherweise hat sich Ihr Darm entzündet (Kolitis).

Kinder und Jugendliche

Verabreichen Sie diese Medikamente nicht an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, da die möglichen

Vorteile die Risiken nicht aufwiegen.

Einnahme von Selexid zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:

Probenecid (für die Behandlung von Gicht). Dies kann die Wirkung von Selexid verstärken.

Methotrexat (für die Behandlung von Rheuma, Krebs). Die Ausscheidung von Methotrexat aus

Ihrem Körper kann sich bei gemeinsamer Anwendung mit Selexid verlangsamen.

Valproat oder Valproinsäure (für die Behandlung von Epilepsie). Bei gemeinsamer Einnahme mit

Selexid

erhöht dies das Risiko eines Carnitinmangels in Ihrem Körper.

Andere entzündungshemmende Arzneimittel (z. B. Tetrazykline, Erythromycin, andere Beta-

Laktam-Antibiotika). Dies kann die Wirkung von Selexid beeinflussen.

Einnahme von Selexid zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Sie können Ihr Arzneimittel zur oder unmittelbar nach einer Mahlzeit einnehmen. Selexid muss mit

mindestens einem halben Glas Wasser eingenommen werden. Es ist wichtig, dass Sie Ihr Medikament mit

viel Flüssigkeit und rechtzeitig vor dem Schlafengehen einnehmen. Dadurch wird verhindert, dass Sie

Probleme mit der Speiseröhre bekommen.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Selexid darf während der Schwangerschaft eingenommen werden.

In der Stillzeit

Selexid darf in der Stillzeit eingenommen werden.

Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Klinische Studien zur Zeugungs-/Gebärfähigkeit wurden nicht durchgeführt.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Selexid hat keinen oder einen vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit

zum Bedienen von Maschinen.

3.

Wie ist Selexid einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach

der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt, Apotheker oder

dem medizinischen Fachpersonal nach, wenn Sie nicht sicher sind. Verteilen Sie die Einnahme Ihres

Arzneimittels gleichmäßig über den gesamten Tag. Beispiel: Wenn Sie Ihr Arzneimittel drei Mal täglich

einnehmen sollen, nehmen Sie es früh, mittags und abends. Selexid muss mit mindestens einem halben Glas

Flüssigkeit eingenommen werden. Ihr Arzt sagt Ihnen, wie lange Sie Selexid-Tabletten einnehmen müssen.

Die empfohlene Dosis beträgt drei Mal täglich 400 mg

2 /5

Packungsbeilage

Ältere Menschen: Anpassung der Dosierung nicht erforderlich.

Die Dosierung muss bei eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion nicht angepasst werden.

Wenn Sie eine größere Menge Selexid eingenommen haben, als Sie sollten

Informieren Sie sofort Ihren Arzt, Apotheker oder den Giftnotruf (070/245.245). Möglicherweise müssen Sie

die Einnahme des Arzneimittels unterbrechen. Sie können krank werden, sich krank fühlen oder einen

Magenverstimmung bekommen.

Wenn Sie die Einnahme von Selexid vergessen haben

Wenn Sie die Einnahme Ihres Arzneimittels vergessen haben, holen Sie die Einnahme nach, sobald Sie daran

denken. Nehmen Sie das Arzneimittel immer mit mindestens einem halben Glas Wasser oder anderer

Flüssigkeit. Nehmen Sie die nächste Dosis zum üblichen Zeitpunkt.

Wenn Sie die Einnahme von Selexid abbrechen

Es ist wichtig, dass Sie Ihr Arzneimittel solange einnehmen, wie Ihr Arzt Ihnen vorordnet hat. Sie müssen die

Einnahme bis zum Ende fortführen, auch wenn Sie sich inzwischen besser fühlen. Andernfalls besteht die

Gefahr, dass Sie wieder krank werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt,

Apotheker oder das medizinische Fachpersonal.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Die schwerwiegendsten Nebenwirkungen:

Gelegentlich: bei max. 1 von 100 Personen.

Plötzliche Hautausschlag, Anschwellen von Gesicht und/oder Rachen, Atembeschwerden oder

Ohnmacht aufgrund der Überempfindlichkeit (anaphylaktische Reaktion). Sofort einen Arzt

aufsuchen, weil Sie dringend ärztlich behandelt werden müssen.

Schwerer und dauerhafter blutiger Durchfall mit Bauchschmerzen und Fieber (pseudomembranöse

Kolitis). Sofort einen Arzt aufsuchen, weil Sie dringend ärztlich behandelt werden müssen.

Blutungen aus Haut und Schleimhäuten sowie Blutergüsse der Haut aufgrund von Veränderungen im

Blut (niedrige Thrombozytenzahl) (Thrombozytopenie). Kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt.

Andere Nebenwirkungen:

Häufig: bei max. 1 von 10 Personen.

Pilzinfektion der Scheide

Durchfall

Übelkeit

Gelegentlich: bei max. 1 von 100 Personen.

Kopfschmerzen

Schwindel

Erbrechen

Magenschmerzen

Mund- oder Speiseröhrengeschwüre, Speiseröhrenentzündung

Störung der Leberfunktion

Veränderungen bei Blut- oder Leberwerten

Muskelschwäche oder -abbau. Müdigkeit oder Antriebslosigkeit. Diese Symptome können von einem

3 /5

Packungsbeilage

zu niedrigen Carnitinspiegel verursacht werden.

Nesselsucht

Juckreiz

Müdigkeit

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische

Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen in Belgien auch direkt über die Föderalagentur für Arzneimittel und

Gesundheitsprodukte, Abteilung Vigilanz, EUROSTATION II, Victor Hortaplein, 40/40, B-1060 Brüssel -

Website: www.fagg-afmps.be - E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be und in Luxemburg über Direction de la

Santé – Division de la Pharmacie et des Médicaments, Villa Louvigny – Allée Marconi, L-2120 Luxembourg

- Site internet:http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit

dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Selexid aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach EXP angegebenen Verfalldatum nicht

mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerbedingungen erforderlich.

Entsorgen Sie dieses Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Selexid enthält

Der Wirkstoff ist Pivmecillinam-Hydrochlorid. Eine Selexid 400 mg Filmtablette enthält 400 mg

Pivmecillinam-Hydrochlorid.

Die sonstigen Bestandteile sind Hydroxypropylzellulose, Hypromellose 6 cps, Magnesiumstearat,

mikrokristalline Zellulose, Simethicon-Emulsion 30 %, synthetisches Paraffin.

Wie Selexid aussieht und Inhalt der Packung

Selexid ist eine weiße, kapselförmige Filmtablette, Größe 8 x 17 mm.

Packungsgrößen:

9, 10, 15 und 20 Tabletten in einer Blisterverpackung.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

LEO Pharma A/S, Industriparken 55, DK-2750 Ballerup, Dänemark

Hersteller:

Recipharm Strängnäs AB, Mariefredsvägen 35, S-645 41 Strängnäs, Schweden

Falls weitere Informationen über das Arzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit dem örtlichen

Vertreter des Zulassungsinhabers in Verbindung:

LEO Pharma N.V./S.A.

4 /5

Packungsbeilage

Duwijckstraat 17

B-2500 LIER

Tel.: 03/740 78 68

Fax : 03/740 78 69

E-Mail: leo-pharma.be@leo-pharma.com

Zulassungsnummer

BE465724

Verkaufsabgrenzung

Verschreibungspflichtig

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den

folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Pivmecillinamhydrochlorid LEO 400 mg Filmtabletten: Dänemark

X-SYSTO

400 mg Filmtabletten: Deutschland, Polen

XSYSTO

400 mg Filmtabletten: Italien

Selexid

400 mg Filmtabletten: Belgien, Luxemburg, Niederlande, Spanien

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 05/2017

5 /5