Selectan

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Selectan Injektionslösung 300 mg/ml
  • Dosierung:
  • 300 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Selectan Injektionslösung 300 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V400556
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Etikettering en Bijsluiter – DE Versie

SELECTAN

GEBRAUCHSINFORMATION

SELECTAN

300 mg/ml, Injektionslösung für Rinder und Schweine

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH,

DES

HERSTELLERS,

DER

FÜR

DIE

CHARGENFREIGABE VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber und Hersteller:

LABORATORIOS HIPRA, S.A.

Avda. la Selva, 135

17170 AMER (GIRONA)

SPANIEN

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

SELECTAN

300 mg/ml, Injektionslösung für Rinder und Schweine.

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

SELECTAN ist eine leicht gelbliche, transparent Injektionslösung und enthält:

Florfenicol: 300 mg/ml.

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Erkrankungen die durch florfenicolempfindliche Erreger verursacht werden:

Rinder:

Therapeutische Behandlung von respiratorischen Erkrankungen bei Rindern aufgrund von

Infektionen mit Mannheimia haemolytica, Pasteurella multocida und Histophilus somni.

Schweine:

Behandlung

akuten

respiratorischen

Erkrankungen,

welchedurch

Stämme

Actinobacillus pleuropneumoniae und Pasteurella multocida verursacht sind.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei ZuchtBullen oder bei Zuchtebern.

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der

sonstigen Bestandteile.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Rinder:

Eine Verminderung der Futteraufnahme und eine vorübergehende Koterweichung können

während der Behandlung auftreten. Die behandelten Tiere erholen sich nach Abschluss der

Behandlung wieder schnell und volkommen. Nach Applikation des Tierarzneimittels können

an der Injektionsstelle Entzündungsläsionen auftreten, die bis 14 Tage anhalten.

Schwein:

Etikettering en Bijsluiter – DE Versie

SELECTAN

Diarrhoe und/oder perianales und rektales Erythem/Ödem sind beobachtete Nebenwirkungen,

welche vorübergehend bei 50% der behandelten Tieren auftreten. Diese Nebenwirkungen

können bis etwa eine Woche beobachtet werden. Vorübergehende Schwellungen können an

der Injektionsstelle beobachtet werden bis zu 5 Tage. Entzündungsläsionen können bis zu 28

Tage beobachtet werden.

Falls Sie eine Nebenwirkung bei Ihrem Tier/Ihren Tieren feststellen, die nicht in der

Packungsbeilage aufgeführt ist, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Rinder und Schweine.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Rinder:

20 mg/kg Körpergewicht (1 ml des Produkts für 15 kg) intramuskuläre Injektion zweimal im

Abstand von 48 Stunden.

Bei der Behandlung von Rindern mit mehr als 150 kg Körpergewicht ist die Dosis zu

unterteilen, so dass an einer Injektionsstelle nicht mehr als 10 ml injiziert werden.

Schweine:

15 mg/kg Körpergewicht (1 ml des Produkts für 20 kg) intramuskuläre Injektion in die

Nackenmuskulatur zweimal im Abstand von 48 Stunden.

Bei der Behandlung von Schweinen mit mehr als 60 kg Körpergewicht ist die Dosis zu

unterteilen, so dass an einer Injektionsstelle nicht mehr als 3 ml injiziert werden.

Das Körpergewicht sollte so genau wie möglich bestimmt werden, um eine korrekte Dosis zu

gewährleisten und eine zu geringe Dosis zu vermeiden.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

10.

WARTEZEIT

Rinder:

Essbare Gewebe: 30 Tage.

Nicht bei laktierenden Tieren anwenden, deren Milch für den menschlichen Verzehr

vorgesehen ist.

Schweine:

Essbare Gewebe: 18 Tage.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kindern aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nach dem

Verw. bis nicht mehr anwenden.

Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen/Anbruch des Behältnisses: 28 Tage.

Das behältnis im Umkarton aufbewahren.

EFICUR: PART 1

18/01/2006

2/2457

VOL. 1/18

Etikettering en Bijsluiter – DE Versie

SELECTAN

Nach dem erstmaligen Anstechen (Öffnen) des Behältnisses ist mithilfe des in der

Packungsbeilage aufgeführten Haltbarkeitsdatums das Datum zu ermitteln, an dem sämtliches

im Behältnis verbliebenes Produkt zu verwerfen ist. Dieses Entsorgungsdatum ist in das

vorgesehene Feld auf dem Etikett zu notieren.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Das Produkt sollte in Verbindung mit einem Empfindlichkeitstest angewendet werden und

unter Beachtung einer offiziellen und lokalen Antibiotikumpolitik.

Nicht anwenden bei Ferkeln unter 2 kg.

Vor jeder Entnahme ist der Gummistopfen zu reinigen.

Es sind trockene und sterile Injektionskanüle und Spritze zu verwenden.

Das Produkt umsichtig verwenden um eine akzidentelle Auto-injektion zu vermeiden.

Vermeiden Sie den Kontakt mit Augen und Haut.

Bei Berührung mit den Augen sofort mit klarem Wasser spülen.

Bei Berührung mit der Haut, die betroffene Stelle mit klarem Wasser abwaschen.

Nach der Anwendung Hände waschen.

Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Florfenicol sollten den Kontakt mit

dem Tierarzneimittel vermeiden.

Die Unbedenklichkeit während der Trächtigkeit und Laktation wurde bei den Zieltierarten

nicht untersucht.

anwenden nach entsprechender Nutzen-Risiko-Bewertung durch den

behandelnden Tierarzt.

Bei Schweinen ist nach Überdosierung eine Verminderung der Futteraufnahme, der

Hydratation und der Gewichtszunahme sowie Erbrechen beobachtet worden.

Da keine Kompatibilitätsstudien durchgeführt wurden, darf dieses Tierarzneimittel nicht mit

anderen Tierarzneimitteln gemischt werden.

Eine andere Anwendung des Produkts, als in der Zusammenfassung der Merkmale angegeben

ist, kann zur Verbreitung von gegen Florfenicol resistenten Bakterien führen und die

Wirksamkeit der Behandlung mit anderen Amphenicolen infolge möglicher Kreuzresistenz

verringern.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON

NICHT

VERWENDETEM

ARZNEIMITTEL

ODER

VON

ABFALLMATERIALIEN, SOFERN ERFORDERLICH

Nicht

verwendete

Tierarzneimittel

oder

davon

stammende

Abfallmaterialien

sind

entsprechend den nationalen Vorschriften zu entsorgen.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Oktober 2014

15.

WEITERE ANGABEN

Schachtel mit 1 Flasche von 50 ml

Schachtel mit 1 Flasche von 100 ml

Schachtel mit 1 Flasche von 250 ml

Packung mit 10 Flaschen von je 100 ml

Packung mit 10 Flaschen von je 250 ml

Packung mit 12 Flaschen von je 100 ml

EFICUR: PART 1

18/01/2006

3/2457

VOL. 1/18

Etikettering en Bijsluiter – DE Versie

SELECTAN

Packung mit 12 Flaschen von je 250 ml

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

BE-V305225 (Glas Flasche)

BE-V400556 (Plastic Flasche)

LU: V 510/11/11/1143

Verschreibungspflichtig

Verdeler / Distributeur / Verteiler:

HIPRA BENELUX

Adequat Business-Center

Brusselsesteenweg 159

9090 Melle

België/ Belgique/Belgien

EFICUR: PART 1

18/01/2006

4/2457

VOL. 1/18