Scottopect

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Scottopect - Hustensaft
  • Einheiten im Paket:
  • 200 g, Laufzeit: 60 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Scottopect - Hustensaft
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Kombinationen

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 6285
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage

Scottopect  – Hustensaft  6.285    GI 

KAPI 15.02.2013  Seite 1 von 3   

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER 

Scottopect – Hustensaft 

Wirkstoff: Thymianextrakt (zusammengesetzt aus Thymian, Quendelkraut und Spitzwegerichblättern) 

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen 

für Sie. 

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu 

erzielen, muss Scottopect – Hustensaft jedoch vorschriftsgemäß angewendet werden. 

-  Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. 

-  Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen. 

-  Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach 7 Tagen keine Besserung eintritt, müssen 

Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. 

-  Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie 

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren 

Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. 

Diese Packungsbeilage beinhaltet

1.  Was ist Scottopect – Hustensaft und wofür wird er angewendet? 

2.  Was müssen Sie vor der Einnahme von Scottopect – Hustensaft beachten? 

3.  Wie ist Scottopect – Hustensaft einzunehmen? 

4.  Welche Nebenwirkungen sind möglich? 

5.  Wie ist Scottopect – Hustensaft aufzubewahren? 

6.  Weitere Informationen 

1.  WAS IST SCOTTOPECT – HUSTENSAFT UND WOFÜR WIRD ER ANGEWENDET? 

Scottopect – Hustensaft ist ein pflanzliches Arzneimittel mit den Wirkstoffen aus Thymian, Quendelkraut 

und Spitzwegerichblättern.  

Scottopect – Hustensaft wirkt entspannend auf die Bronchien und erleichtert das Abhusten von 

zähflüssigem Schleim. 

Scottopect – Hustensaft wird zur symptomatischen Behandlung von Husten und zähflüssigem Schleim 

bei Katarrhen der oberen Atemwege eingenommen.  

2.  WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON SCOTTOPECT – HUSTENSAFT 

BEACHTEN? 

Scottopect – Hustensaft darf nicht eingenommen werden, 

-  wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Thymian, Quendelkraut und Spitzwegerichblätter oder 

einen der sonstigen Bestandteile von Scottopect – Hustensaft sind. 

-  bei Alkoholkrankheit. 

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Scottopect – Hustensaft ist erforderlich, 

wenn innerhalb von 7 Tage keine Besserung Ihrer Erkrankung eintritt. Bei Fortbestand der Beschwerden 

oder wenn der erwartete Erfolg durch die Einnahme nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung 

erforderlich. 

Bei länger anhaltenden Beschwerden (über 7 Tage), Atemnot, Fieber, eitrigem oder blutigem Auswurf  ist 

ein Arzt aufzusuchen. 

 Die Anwendung bei Kindern von 2 -  4 Jahren soll nur nach ärztlicher Empfehlung erfolgen. 

Wegen des Alkoholgehalts soll Scottopect Hustensaft nicht an Kinder unter 2 Jahren verabreicht werden.  

Bei Einnahme von Scottopect – Hustensaft mit anderen Arzneimitteln  

Scottopect  – Hustensaft  6.285    GI 

KAPI 15.02.2013  Seite 2 von 3   

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden 

bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige 

Arzneimittel handelt. 

Bei Patienten, die Arzneimittel mit beruhigender Wirkung erhalten, ist aufgrund des Alkoholgehalts von 

Scottopect – Hustensaft Vorsicht geboten, da auch geringe Mengen Alkohol zu Benommenheit führen 

können. 

Aufgrund des Alkoholgehalts kann die Wirkung anderer Arzneimittel beeinträchtigt oder verstärkt 

werden. 

Schwangerschaft und Stillzeit 

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. 

Eine Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit wird nicht empfohlen. 

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen 

Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum 

Bedienen von Maschinen durchgeführt. 

  

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Scottopect – Hustensaft 

Scottopect – Hustensaft enthält Saccharose (ein bestimmter Zucker). Bitte nehmen Sie Scottopect – 

Hustensaft erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer 

Zuckerunverträglichkeit leiden. 

Vorsicht bei Zuckerkrankheit: Scottopect – Hustensaft enthält 2 g Saccharose (entspricht 0,17 BE) pro 5 

ml Hustensaft (= 1 Teelöffel). Dies ist bei Patienten mit Zuckerkrankheit zu berücksichtigen. 

Scottopect – Hustensaft enthält geringe Mengen an Ethanol (Alkohol), weniger als 100 mg pro Dosis und 

darf daher von Alkoholkranken nicht eingenommen werden. 

Der Alkoholgehalt ist bei Schwangeren bzw. Stillenden sowie bei Kindern unter 2 Jahren und Patienten 

mit erhöhtem Risiko aufgrund einer Lebererkrankung, Epilepsie oder Hirnerkrankung zu berücksichtigen. 

3.  WIE IST SCOTTOPECT – HUSTENSAFT EINZUNEHMEN? 

Nehmen Sie Scottopect - Hustensaft immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte 

fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.  

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: 

Kinder von 2-6 Jahren: 1-3 Teelöffel täglich.  

Kinder von 6-12 Jahren: 3-4 Teelöffel täglich          

Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene: 4-6 Teelöffel täglich. 

Die Anwendung bei Kindern von 2 -  4 Jahren soll nur nach ärztlicher Empfehlung erfolgen. 

Wegen des Alkoholgehalts soll Scottopect Hustensaft nicht an Kinder unter 2 Jahren verabreicht werden.  

Art der Anwendung: 

Zum Einnehmen.  

Wenn Sie eine größere Menge von Scottopect – Hustensaft eingenommen haben, als Sie sollten, 

fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. 

Wenn Sie die Einnahme von Scottopect – Hustensaft vergessen haben 

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Holen Sie 

die Einnahme nach, sobald Sie sich daran erinnern. Fahren Sie dann mit der Einnahme fort, wie in dieser 

Packungsbeilage beschrieben. 

Scottopect  – Hustensaft  6.285    GI 

KAPI 15.02.2013  Seite 3 von 3   

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker. 

4.  WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH? 

Wie alle Arzneimittel kann Scottopect – Hustensaft Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem 

auftreten müssen.  

Überempfindlichkeitsreaktionen und Magen-Darm-Beschwerden wurden beobachtet. Die Häufigkeit des 

Auftretens ist nicht bekannt. 

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser 

Gebrauchsinformation angegeben sind. 

5.  WIE IST SCOTTOPECT – HUSTENSAFT AUFZUBEWAHREN? 

Die Flasche im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen. 

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. 

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Flasche angegebenen Verfalldatum 

nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. 

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren 

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme 

hilft die Umwelt zu schützen. 

6.  WEITERE INFORMATIONEN 

Was Scottopect – Hustensaft enthält: 

Die Wirkstoffe in 5ml (1 Teelöffel) sind: 0,35 g zusammengesetzter Thymianextrakt (hergestellt aus 31 

mg Thymiankraut (Thymi herba), 31 mg Quendelkraut (Serpylli herba), 12 mg Spitzwegerichblättern 

(Plantaginis folium) gelöst in 0,35 ml Extraktionsmittel Glycerol 85%, Ethanol 96% und gereinigtes 

Wasser im Verhältnis 2,5 : 19 : 78,5). 

Die sonstigen Bestandteile sind: Benzoesäure E210, Natriumbenzoat E211, Saccharose, Zuckercouleur 

E150a, Alkohol 96%, gereinigtes Wasser 

Wie Scottopect – Hustensaft aussieht und Inhalt der Packung 

Klare braune Lösung mit Geruch nach Thymian in Braunglasflasche mit weißem Schraubverschluss 

Packungsgröße 200 g 

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller: 

Takeda Austria GmbH, 4020 Linz 

Z.Nr.: 6.285 

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Februar 2013.