Schwefelbad Dr. Klopfer

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Schwefelbad Dr. Klopfer
  • Einheiten im Paket:
  • 60 g, Laufzeit: 36 Monate,12 + 60 g, Laufzeit: 36 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Schwefelbad Dr. Klopfer
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Other topical products fo

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 3390
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage

Schwefelbad Dr. Klopfer ®  

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER 

Schwefelbad Dr. Klopfer ®  

Wirkstoffe: feinverteilter Schwefel, Natriumthiosulfat 

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses 

Arzneimittels beginnen. 

-  Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. 

-  Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. 

-  Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. 

Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Beschwerden haben wie Sie. 

-  Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie 

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, 

informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. 

Diese Packungsbeilage beinhaltet

1.  Was ist Schwefelbad Dr. Klopfer und wofür wird es angewendet? 

2.  Was müssen Sie vor der Anwendung von Schwefelbad Dr. Klopfer beachten? 

3.  Wie ist Schwefelbad Dr. Klopfer anzuwenden? 

4.  Welche Nebenwirkungen sind möglich? 

5.  Wie ist Schwefelbad Dr. Klopfer aufzubewahren? 

6.  Weitere Informationen 

1.  WAS IST Schwefelbad Dr. Klopfer UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? 

Schwefelbäder besitzen entzündungshemmende, die Talgproduktion regelnde, keimwidrige und 

durchblutungsfördernde Eigenschaften. 

Schwefelbad Dr. Klopfer® enthält, wie die natürlichen Heilquellen, hohe Anteile an Schwefel und 

Schwefelverbindungen. Es besitzt eine kräftige und nachhaltige Schwefelwirkung, es reizt dabei 

weder die Haut noch die Schleimhäute. 

Schwefelbad Dr. Klopfer® wird bei rheumatischen Erkrankungen, verschleißbedingten 

Gelenkserkrankungen, Hauterkrankungen, Akne und chronisch entzündlichen Erkrankungen der 

weiblichen Genitale angewendet. 

2.  WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON Schwefelbad Dr. Klopfer 

BEACHTEN? 

Schwefelbad Dr. Klopfer darf nicht angewendet werden, 

-  wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Schwefel oder einen der sonstigen Bestandteile von 

Schwefelbad Dr. Klopfer sind. 

-  wenn Sie an fieberhaften Erkrankungen, Tuberkulose, schweren Herz-/Kreislauferkrankungen 

leiden. 

-  wenn Sie unzureichend behandelten hohen Blutdruck haben. 

Schwefelbad Dr. Klopfer darf bei Säuglingen und Kleinkindern nicht angewendet werden. 

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Schwefelbad Dr. Klopfer ist erforderlich, 

-  wenn die Beschwerden weiter fortbestehen oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung  

nicht eintritt. In diesem Fall suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. 

Bei Anwendung von Schwefelbad Dr. Klopfer mit anderen Arzneimitteln 

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden 

bzw. vor kurzem eigenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht 

verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. 

Schwefelbad Dr. Klopfer ®  

Gleichzeitige oder häufige Anwendung von Seifen, alkoholischen Zubereitungen oder stark 

austrocknenden Kosmetika kann zu verstärkter Austrocknung und Irritierung der Haut führen. 

Schwangerschaft und Stillzeit 

Das Präparat darf während der Schwangerschaft und Stillperiode nicht angewendet werden. 

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. 

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen 

Schwefelbad Dr. Klopfer hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum 

Bedienen von Maschinen, vorausgesetzt Sie halten nach dem Bad eine ausreichende Ruhezeit ein. 

3.  WIE IST Schwefelbad Dr. Klopfer ANZUWENDEN? 

Wenden Sie Schwefelbad Dr. Klopfer immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie 

bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders 

verordnet, ist die übliche Dosis: 

Jeden zweiten Tag oder dreimal in der Woche ein Voll- oder Teilbad. 

Für ein Vollbad wird ein Beutel Schwefelbad Dr. Klopfer in das Badewasser gegeben, bei der 

Anwendung von Teilbädern wird ein Kaffeelöffel Schwefelbad Dr. Klopfer für je vier Liter Wasser 

verwandt. 

Schwefelbad Dr. Klopfer dem Badewasser zufügen. 

Bei Beginn Ihrer Behandlung sollten Sie die Badezeit langsam steigern: 

1. Bad           10 min 

2. Bad    15 - 20 min 

3. Bad    20 - 30 min. 

Ihre weiteren Bäder sollen maximal 20 bis 30 Minuten dauern. Bei Unbehagen und Störung des 

Wohlbefindens ab einer bestimmten Badezeit setzen Sie mit der längstmöglichen Badezeit, die Sie 

noch als angenehm empfinden, die Behandlung fort. 

Wenden Sie bei Krankheiten des Bewegungsapparates und bei der Behandlung von Frauenleiden eine 

Badetemperatur zwischen 37° und 39° Celsius, bei der Behandlung von Hautkrankheiten zwischen 

35° und 37° Celsius und bei Teilbädern zwischen 36° und 38° Celsius an. 

Ihr Arzt wird Ihnen, Ihrem Krankheitsbild angepasst, unter Umständen kürzere oder längere 

Badezeiten oder andere Temperaturen verordnen. Dieser Empfehlung sollten Sie in jedem Fall folgen. 

Nach Ihrem Bad trocknen Sie sich nur leicht ab und schließen Sie nach Möglichkeit sofort eine 

Ruhephase an. So kann sich der beruhigende und entspannende Effekt des Schwefelbades Dr. Klopfer 

am besten entwickeln. 

Eine Badekur besteht gewöhnlich aus 12 Bädern. 

Wenden Sie Schwefelbad Dr. Klopfer nur als Bad an und fügen Sie dem Badewasser keine weiteren, 

vor allem keine sauren Badezusätze hinzu, da giftiger Schwefelwasserstoff entsteht. 

Schwefelbades Dr. Klopfer reinigt Ihre Haut gut. Falls Sie trotzdem Seifen benützen wollen, wenden 

Sie diese am Anfang des Bades an, um die Schwefelwirkung nicht zu vermindern. 

Hinweis:  Ihre Badewanne wird durch Schwefelbades Dr. Klopfer nicht angeriffen. Weder emaillierte 

Wannen, noch Metallgegenstände oder Spiegel in Ihrem Badezimmer leiden unter Ihrer Badekur mit 

Schwefelbades Dr. Klopfer. Wir empfehlen Ihnen jedoch, Schmuckstücke vor dem Bade abzulegen. 

Schwefelbad Dr. Klopfer ®  

Wenn Sie eine größere Menge von Schwefelbad Dr. Klopfer angewendet haben, als Sie sollten, 

werden keine Beschwerden auftreten. 

Wenn Sie die Anwendung von Schwefelbad Dr. Klopfer vergessen haben. 

Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. 

Wenn Sie die Anwendung von Schwefelbad Dr. Klopfer abbrechen, 

werden keine Beschwerden auftreten. 

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder 

Apotheker. 

4.  WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH? 

Wie alle Arzneimittel kann Schwefelbad Dr. Klopfer Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem 

auftreten müssen. 

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie 

erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser 

Gebrauchsinformation angegeben sind. 

Bei häufigem Baden kann es zu Austrocknung der Haut kommen (Badehäufigkeit reduzieren, nach 

dem Bad die noch leicht feuchte Haut mit einer milden Fettcreme oder mit Öl einfetten). 

5.  WIE IST Schwefelbad Dr. Klopfer AUFZUBEWAHREN? 

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. 

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. 

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und Folienbeutel angegebenen Verfalldatum 

nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. 

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren 

Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme 

hilft die Umwelt zu schützen. 

6.  WEITERE INFORMATIONEN 

Was Schwefelbad Dr. Klopfer enthält: 

-  Die Wirkstoffe sind: feinverteilter Schwefel 1,0 g, Natriumthiosulfat 36,0 g (entspricht 10,3 g  

Gesamtschwefel) 

-  Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumlaurylethersulfat-Lösung 26 %, Titandioxid E171, 

Glycerol 85%, Guar Gum, Alpha-Pinen, Camphen, Isobornylacetat, gereinigtes Wasser 

Wie Schwefelbad Dr. Klopfer aussieht und Inhalt der Packung 

Schwefelbad Dr. Klopfer enthält 1 oder 12 Beutel aus Verbundfolie 

(Polyethylenterephthalat/Aluminium/Polyethylen 12/9/60), die mit 60 g einer homogenen, 

undurchsichtigen, weißen Suspension gefüllt sind. 

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller 

Zulassungsinhaber und Hersteller: 

Protina Pharmazeutische Gesellschaft mbH 

Adalperostraße 37 

85737 Ismaning 

Deutschland  

Schwefelbad Dr. Klopfer ®  

Vertrieb in Österreich: 

Austroplant Arzneimittel GmbH 

Richard Strauss Straße 13 

A-1232 Wien 

Tel: +43 (1) 616 26 44 - 64 

Fax-Nr.: + 43 (1) 616 26 44 - 851 

E-mail: med.service@peithner.at 

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Januar 2008. 

18-9-2018

Einführung in die Thematik, gesetzliche Rahmenbedingungen, Definitionen und Abgrenzungsfragen bei Studien mit Arzneimitteln

Einführung in die Thematik, gesetzliche Rahmenbedingungen, Definitionen und Abgrenzungsfragen bei Studien mit Arzneimitteln

Vortragsfolien von Dr. Claudia Riedel und PD Dr. Thomas Sudhop, BfArM, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

18-9-2018

Herausforderungen für Antragstellende bei der Abgrenzung klinischer Forschungsvorhaben mit Arzneimitteln

Herausforderungen für Antragstellende bei der Abgrenzung klinischer Forschungsvorhaben mit Arzneimitteln

Vortragsfolien von Dr. Christoph Coch, Dr. Heike Wollersen, Dr. Jens Peters und Dr. Thorsten Ruppert im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

18-9-2018

Abgrenzungsfragen zu Studien mit Medizinprodukten unter besonderer Berücksichtigung von Biomarkern und In-vitro-Diagnostika

Abgrenzungsfragen zu Studien mit Medizinprodukten unter besonderer Berücksichtigung von Biomarkern und In-vitro-Diagnostika

Vortragsfolien von Dr. Guido Grass, Ethik-Kommission der Universität zu Köln, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

18-9-2018

Rolle der Landesbehörden bei der Abgrenzung: Zuständigkeiten und Entscheidungsprozesse

Rolle der Landesbehörden bei der Abgrenzung: Zuständigkeiten und Entscheidungsprozesse

Vortragsfolien von PD Dr. Thomas Sudhop, BfArM, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

18-9-2018

Ausblick auf die Verordnung (EU) Nr. 536/2014 zu Klinischen Prüfungen mit Arzneimitteln

Ausblick auf die Verordnung (EU) Nr. 536/2014 zu Klinischen Prüfungen mit Arzneimitteln

Vortragsfolien von PD Dr. Thomas Sudhop, BfArM, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

1-9-2018

Multiple “Dr. King’s” homeopathic and “Natural Pet” veterinary products recalled due to potential microbial contamination

Multiple “Dr. King’s” homeopathic and “Natural Pet” veterinary products recalled due to potential microbial contamination

Health Canada is advising consumers and pet owners not to use homeopathic and veterinary products made by King Bio Inc. and labeled as "Dr. King's," "Dr King's Natural Pet" or "Natural Pet." These products may pose a health risk to people and pets, especially children, pregnant women and those with compromised immune systems, because of potential microbial contamination. According to the United States Food and Drug Administration, high levels of microbial contamination were identified at the manufacturin...

Health Canada

28-8-2018

FDA alerts consumers, pet owners not to use products manufactured by King Bio, including Dr. King’s label, homeopathic drug and pet products

FDA alerts consumers, pet owners not to use products manufactured by King Bio, including Dr. King’s label, homeopathic drug and pet products

FDA alerts consumers, pet owners not to use products manufactured by King Bio, including Dr. King’s label, homeopathic drug and pet products

FDA - U.S. Food and Drug Administration

7-8-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Dr. Mach Operationsleuchte mit Schwerer Zentralachse von Dr. Mach GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Dr. Mach Operationsleuchte mit Schwerer Zentralachse von Dr. Mach GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

3-7-2018

Schadensfälle und Risikomanagement - der Blickwinkel der Versicherungswirtschaft

Schadensfälle und Risikomanagement - der Blickwinkel der Versicherungswirtschaft

Vortragsfolien von Dr. Peter Gausmann, GRB Gesellschaft für Risiko-Beratung mbH, Detmold, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Cybersicherheit bei Medizinprodukten" vom 25. Juni 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

3-7-2018

Welche regulatorischen Vorgaben müssen Hersteller berücksichtigen?

Welche regulatorischen Vorgaben müssen Hersteller berücksichtigen?

Vortragsfolien von Dr. Ekkehard Stößlein, BfArM, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Cybersicherheit bei Medizinprodukten" vom 25. Juni 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

3-7-2018

Gemeinsame Unterstützung durch BfArM und BSI

Gemeinsame Unterstützung durch BfArM und BSI

Vortragsfolien von Dr. Wolfgang Lauer, BfArM und Bernd Kowalski, BSI, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Cybersicherheit bei Medizinprodukten" vom 25. Juni 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-5-2018

Herausforderungen und Stand der Umsetzung aus Unternehmenssicht

Herausforderungen und Stand der Umsetzung aus Unternehmenssicht

Vortragsfolien von Dr. Stephan Schwarze, Bayer AG, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Arzneimittelfälschungen und Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie" vom 8. Mai 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-5-2018

Aufgaben und Rolle des BfArM, regulatorische Anforderungen, Vorgehen bei Fälschungsverdachtsfällen heute und in der Zukunft nach der Umsetzung der Serialisierung, Besonderheiten des Parallelhandels

Aufgaben und Rolle des BfArM, regulatorische Anforderungen, Vorgehen bei Fälschungsverdachtsfällen heute und in der Zukunft nach der Umsetzung der Serialisierung, Besonderheiten des Parallelhandels

Vortragsfolien von Dr. Susanne Brendler-Schwaab, Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Arzneimittelfälschungen und Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie" vom 8. Mai 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-5-2018

Versorgung der Krankenhausapotheken - Besondere Situation der Krankenhausversorgung

Versorgung der Krankenhausapotheken - Besondere Situation der Krankenhausversorgung

Vortragsfolien von Prof. Dr. Martin Hug, Universitätsklinikum Freiburg, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Arzneimittelfälschungen und Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie" vom 8. Mai 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-5-2018

Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie und Bedeutung für die sichere Versorgung mit Arzneimitteln und Auswirkungen auf Behörden, Apotheken und Industrie

Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie und Bedeutung für die sichere Versorgung mit Arzneimitteln und Auswirkungen auf Behörden, Apotheken und Industrie

Vortragsfolien von Dr. Oliver Onusseit, Bundesministerium für Gesundheit, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Arzneimittelfälschungen und Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie" vom 8. Mai 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

14-9-2018

#FDA's Dr. Binita Ashar provides a statement on continuing the agency’s commitment to studying breast implant safety. To read the statement, click the link:  https://go.usa.gov/xPg4C  #MedicalDevices

#FDA's Dr. Binita Ashar provides a statement on continuing the agency’s commitment to studying breast implant safety. To read the statement, click the link: https://go.usa.gov/xPg4C  #MedicalDevices

#FDA's Dr. Binita Ashar provides a statement on continuing the agency’s commitment to studying breast implant safety. To read the statement, click the link: https://go.usa.gov/xPg4C  #MedicalDevices

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-8-2018

More highlights from today's Pediatric Medical Device Development Public Meeting: Dr. Michelle Tarver of CDRH highlighting that collaboration is imperative in helping to promote pediatric device development. #devices4kids #MedicalDevicepic.twitter.com/mzl

More highlights from today's Pediatric Medical Device Development Public Meeting: Dr. Michelle Tarver of CDRH highlighting that collaboration is imperative in helping to promote pediatric device development. #devices4kids #MedicalDevicepic.twitter.com/mzl

More highlights from today's Pediatric Medical Device Development Public Meeting: Dr. Michelle Tarver of CDRH highlighting that collaboration is imperative in helping to promote pediatric device development. #devices4kids #MedicalDevice pic.twitter.com/mzlmU6Nq9U

FDA - U.S. Food and Drug Administration

2-8-2018

EU/3/18/2043 (Dr Ulrich Granzer)

EU/3/18/2043 (Dr Ulrich Granzer)

EU/3/18/2043 (Active substance: Combination of carboplatin and sodium valproate) - Orphan designation - Commission Decision (2018)5275 of Thu, 02 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/036/18

Europe -DG Health and Food Safety

29-6-2018

EU/3/18/2037 (Dr Stefan Blesse)

EU/3/18/2037 (Dr Stefan Blesse)

EU/3/18/2037 (Active substance: Omaveloxolone) - Orphan designation - Commission Decision (2018)4182 of Fri, 29 Jun 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/033/18

Europe -DG Health and Food Safety

29-5-2018

EU/3/18/2023 (Dr Regenold GmbH)

EU/3/18/2023 (Dr Regenold GmbH)

EU/3/18/2023 (Active substance: H-Arg-Pro-Lys-Pro-Gln-Gln-Phe-2Thi-Gly-Leu-Met(O2)-NH2-DOTA-225-actinium) - Orphan designation - Commission Decision (2018)3391 of Tue, 29 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/252/17

Europe -DG Health and Food Safety

29-5-2018

EU/3/18/2019 (Dr Stefan Blesse)

EU/3/18/2019 (Dr Stefan Blesse)

EU/3/18/2019 (Active substance: Bardoxolone methyl) - Orphan designation - Commission Decision (2018)3386 of Tue, 29 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/011/18

Europe -DG Health and Food Safety

18-4-2018

EU/3/18/2007 (Dr Philippe Moullier)

EU/3/18/2007 (Dr Philippe Moullier)

EU/3/18/2007 (Active substance: Adeno-associated viral vector serotype 8 containing the human acid alpha-glucosidase gene) - Orphan designation - Commission Decision (2018)2403 of Wed, 18 Apr 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/255/17

Europe -DG Health and Food Safety