Schwefelbad Dr. Klopfer

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Schwefelbad Dr. Klopfer
  • Einheiten im Paket:
  • 60 g, Laufzeit: 36 Monate,12 + 60 g, Laufzeit: 36 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Schwefelbad Dr. Klopfer
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Other topical products fo

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 3390
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

SchwefelbadDr.Klopfer ®

GEBRAUCHSINFORMATION:INFORMATIONFÜRDENANWENDER

SchwefelbadDr.Klopfer ®

Wirkstoffe:feinverteilterSchwefel,Natriumthiosulfat

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,bevorSiemitderAnwendungdieses

Arzneimittelsbeginnen.

- HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

- WennSieweitereFragenhaben,wendenSiesichanIhrenArztoderApotheker.

- DiesesArzneimittelwurdeIhnenpersönlichverschrieben.GebenSieesnichtanDritteweiter.

EskannanderenMenschenschaden,auchwenndiesedieselbenBeschwerdenhabenwieSie.

- WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSie

Nebenwirkungenbemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegebensind,

informierenSiebitteIhrenArztoderApotheker.

DiesePackungsbeilagebeinhaltet:

1. WasistSchwefelbadDr.Klopferundwofürwirdesangewendet?

2. WasmüssenSievorderAnwendungvonSchwefelbadDr.Klopferbeachten?

3. WieistSchwefelbadDr.Klopferanzuwenden?

4. WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5. WieistSchwefelbadDr.Klopferaufzubewahren?

6. WeitereInformationen

1. WASISTSchwefelbadDr.KlopferUNDWOFÜRWIRDESANGEWENDET?

Schwefelbäderbesitzenentzündungshemmende,dieTalgproduktionregelnde,keimwidrigeund

durchblutungsförderndeEigenschaften.

SchwefelbadDr.Klopfer®enthält,wiedienatürlichenHeilquellen,hoheAnteileanSchwefelund

Schwefelverbindungen.EsbesitzteinekräftigeundnachhaltigeSchwefelwirkung,esreiztdabei

wederdieHautnochdieSchleimhäute.

SchwefelbadDr.Klopfer®wirdbeirheumatischenErkrankungen,verschleißbedingten

Gelenkserkrankungen,Hauterkrankungen,AkneundchronischentzündlichenErkrankungender

weiblichenGenitaleangewendet.

2. WASMÜSSENSIEVORDERANWENDUNGVONSchwefelbadDr.Klopfer

BEACHTEN?

SchwefelbadDr.Klopferdarfnichtangewendetwerden,

-wennSieüberempfindlich(allergisch)gegenSchwefelodereinendersonstigenBestandteilevon

SchwefelbadDr.Klopfersind.

-wennSieanfieberhaftenErkrankungen,Tuberkulose,schwerenHerz-/Kreislauferkrankungen

leiden.

-wennSieunzureichendbehandeltenhohenBlutdruckhaben.

SchwefelbadDr.KlopferdarfbeiSäuglingenundKleinkindernnichtangewendetwerden.

BesondereVorsichtbeiderAnwendungvonSchwefelbadDr.Klopferisterforderlich,

-wenndieBeschwerdenweiterfortbestehenoderwenndererwarteteErfolgdurchdieAnwendung

nichteintritt.IndiesemFallsuchenSiebitteIhrenArztauf.

BeiAnwendungvonSchwefelbadDr.KlopfermitanderenArzneimitteln

BitteinformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimitteleinnehmen/anwenden

bzw.vorkurzemeigenommen/angewendethaben,auchwennessichumnicht

verschreibungspflichtigeArzneimittelhandelt.

SchwefelbadDr.Klopfer ®

GleichzeitigeoderhäufigeAnwendungvonSeifen,alkoholischenZubereitungenoderstark

austrocknendenKosmetikakannzuverstärkterAustrocknungundIrritierungderHautführen.

SchwangerschaftundStillzeit

DasPräparatdarfwährendderSchwangerschaftundStillperiodenichtangewendetwerden.

FragenSievorderEinnahme/AnwendungvonallenArzneimittelnIhrenArztoderApothekerumRat.

VerkehrstüchtigkeitunddasBedienenvonMaschinen

SchwefelbadDr.KlopferhatkeinenEinflussaufdieVerkehrstüchtigkeitunddieFähigkeitzum

BedienenvonMaschinen,vorausgesetztSiehaltennachdemBadeineausreichendeRuhezeitein.

3. WIEISTSchwefelbadDr.KlopferANZUWENDEN?

WendenSieSchwefelbadDr.KlopferimmergenaunachAnweisungdesArztesan.BittefragenSie

beiIhremArztoderApothekernach,wennSiesichnichtganzsichersind.FallsvomArztnichtanders

verordnet,istdieüblicheDosis:

JedenzweitenTagoderdreimalinderWocheeinVoll-oderTeilbad.

FüreinVollbadwirdeinBeutelSchwefelbadDr.KlopferindasBadewassergegeben,beider

AnwendungvonTeilbädernwirdeinKaffeelöffelSchwefelbadDr.KlopferfürjevierLiterWasser

verwandt.

SchwefelbadDr.KlopferdemBadewasserzufügen.

BeiBeginnIhrerBehandlungsolltenSiedieBadezeitlangsamsteigern:

1.Bad 10min

2.Bad 15-20min

3.Bad 20-30min.

IhreweiterenBädersollenmaximal20bis30Minutendauern.BeiUnbehagenundStörungdes

WohlbefindensabeinerbestimmtenBadezeitsetzenSiemitderlängstmöglichenBadezeit,dieSie

nochalsangenehmempfinden,dieBehandlungfort.

WendenSiebeiKrankheitendesBewegungsapparatesundbeiderBehandlungvonFrauenleideneine

Badetemperaturzwischen37°und39°Celsius,beiderBehandlungvonHautkrankheitenzwischen

35°und37°CelsiusundbeiTeilbädernzwischen36°und38°Celsiusan.

IhrArztwirdIhnen,IhremKrankheitsbildangepasst,unterUmständenkürzereoderlängere

BadezeitenoderandereTemperaturenverordnen.DieserEmpfehlungsolltenSieinjedemFallfolgen.

NachIhremBadtrocknenSiesichnurleichtabundschließenSienachMöglichkeitsoforteine

Ruhephasean.SokannsichderberuhigendeundentspannendeEffektdesSchwefelbadesDr.Klopfer

ambestenentwickeln.

EineBadekurbestehtgewöhnlichaus12Bädern.

WendenSieSchwefelbadDr.KlopfernuralsBadanundfügenSiedemBadewasserkeineweiteren,

vorallemkeinesaurenBadezusätzehinzu,dagiftigerSchwefelwasserstoffentsteht.

SchwefelbadesDr.KlopferreinigtIhreHautgut.FallsSietrotzdemSeifenbenützenwollen,wenden

SiedieseamAnfangdesBadesan,umdieSchwefelwirkungnichtzuvermindern.

Hinweis: IhreBadewannewirddurchSchwefelbadesDr.Klopfernichtangeriffen.Wederemaillierte

Wannen,nochMetallgegenständeoderSpiegelinIhremBadezimmerleidenunterIhrerBadekurmit

SchwefelbadesDr.Klopfer.WirempfehlenIhnenjedoch,SchmuckstückevordemBadeabzulegen.

SchwefelbadDr.Klopfer ®

WennSieeinegrößereMengevonSchwefelbadDr.Klopferangewendethaben,alsSiesollten,

werdenkeineBeschwerdenauftreten.

WennSiedieAnwendungvonSchwefelbadDr.Klopfervergessenhaben.

WendenSienichtdiedoppelteDosisan,wennSiedievorherigeAnwendungvergessenhaben.

WennSiedieAnwendungvonSchwefelbadDr.Klopferabbrechen,

werdenkeineBeschwerdenauftreten.

WennSieweitereFragenzurAnwendungdesArzneimittelshaben,fragenSieIhrenArztoder

Apotheker.

4. WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkannSchwefelbadDr.KlopferNebenwirkungenhaben,dieabernichtbeijedem

auftretenmüssen.

InformierenSiebitteIhrenArztoderApotheker,wenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSie

erheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungenbemerken,dienichtindieser

Gebrauchsinformationangegebensind.

BeihäufigemBadenkanneszuAustrocknungderHautkommen(Badehäufigkeitreduzieren,nach

demBaddienochleichtfeuchteHautmiteinermildenFettcremeodermitÖleinfetten).

5. WIEISTSchwefelbadDr.KlopferAUFZUBEWAHREN?

FürdiesesArzneimittelsindkeinebesonderenLagerungsbedingungenerforderlich.

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemUmkartonundFolienbeutelangegebenenVerfalldatum

nichtmehranwenden.DasVerfalldatumbeziehtsichaufdenletztenTagdesMonats.

DasArzneimitteldarfnichtimAbwasseroderHaushaltsabfallentsorgtwerden.FragenSieIhren

ApothekerwiedasArzneimittelzuentsorgenist,wennSieesnichtmehrbenötigen.DieseMaßnahme

hilftdieUmweltzuschützen.

6. WEITEREINFORMATIONEN

WasSchwefelbadDr.Klopferenthält:

-DieWirkstoffesind:feinverteilterSchwefel1,0g,Natriumthiosulfat36,0g(entspricht10,3g

Gesamtschwefel)

-DiesonstigenBestandteilesind:Natriumlaurylethersulfat-Lösung26%,TitandioxidE171,

Glycerol85%,GuarGum,Alpha-Pinen,Camphen,Isobornylacetat,gereinigtesWasser

WieSchwefelbadDr.KlopferaussiehtundInhaltderPackung

SchwefelbadDr.Klopferenthält1oder12BeutelausVerbundfolie

(Polyethylenterephthalat/Aluminium/Polyethylen12/9/60),diemit60geinerhomogenen,

undurchsichtigen,weißenSuspensiongefülltsind.

PharmazeutischerUnternehmerundHersteller

ZulassungsinhaberundHersteller:

ProtinaPharmazeutischeGesellschaftmbH

Adalperostraße37

85737Ismaning

Deutschland

SchwefelbadDr.Klopfer ®

VertriebinÖsterreich:

AustroplantArzneimittelGmbH

RichardStraussStraße13

A-1232Wien

Tel:+43(1)6162644-64

Fax-Nr.:+43(1)6162644-851

E-mail:med.service@peithner.at

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztgenehmigtimJanuar2008.

10-10-2018

Abgrenzung zu Medizinprodukten und Lebensmitteln

Abgrenzung zu Medizinprodukten und Lebensmitteln

Vortragsfolien von Dr. Heike Wollersen, Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

21-9-2018

Biomarkerassays in klinischen Prüfungen

Biomarkerassays in klinischen Prüfungen

Vortragsfolien von Dr. Thorsten Ruppert, Verband Forschender Arzneimittelhersteller, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

19-9-2018

Die Rolle der Ethik-Kommissionen bei Abgrenzungsfragen insbesondere in Bezug auf Studien mit Arzneimitteln

Die Rolle der Ethik-Kommissionen bei Abgrenzungsfragen insbesondere in Bezug auf Studien mit Arzneimitteln

Vortragsfolien von Prof. Dr. Kurt Racké, Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

18-9-2018

Einführung in die Thematik, gesetzliche Rahmenbedingungen, Definitionen und Abgrenzungsfragen bei Studien mit Arzneimitteln

Einführung in die Thematik, gesetzliche Rahmenbedingungen, Definitionen und Abgrenzungsfragen bei Studien mit Arzneimitteln

Vortragsfolien von Dr. Claudia Riedel und PD Dr. Thomas Sudhop, BfArM, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

18-9-2018

Herausforderungen für Antragstellende bei der Abgrenzung klinischer Forschungsvorhaben mit Arzneimitteln

Herausforderungen für Antragstellende bei der Abgrenzung klinischer Forschungsvorhaben mit Arzneimitteln

Vortragsfolien von Dr. Christoph Coch, Dr. Heike Wollersen, Dr. Jens Peters und Dr. Thorsten Ruppert im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

18-9-2018

Abgrenzungsfragen zu Studien mit Medizinprodukten unter besonderer Berücksichtigung von Biomarkern und In-vitro-Diagnostika

Abgrenzungsfragen zu Studien mit Medizinprodukten unter besonderer Berücksichtigung von Biomarkern und In-vitro-Diagnostika

Vortragsfolien von Dr. Guido Grass, Ethik-Kommission der Universität zu Köln, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

18-9-2018

Rolle der Landesbehörden bei der Abgrenzung: Zuständigkeiten und Entscheidungsprozesse

Rolle der Landesbehörden bei der Abgrenzung: Zuständigkeiten und Entscheidungsprozesse

Vortragsfolien von PD Dr. Thomas Sudhop, BfArM, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

18-9-2018

Ausblick auf die Verordnung (EU) Nr. 536/2014 zu Klinischen Prüfungen mit Arzneimitteln

Ausblick auf die Verordnung (EU) Nr. 536/2014 zu Klinischen Prüfungen mit Arzneimitteln

Vortragsfolien von PD Dr. Thomas Sudhop, BfArM, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Abgrenzung von Klinischen Prüfungen" vom 04. September 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

1-9-2018

Multiple “Dr. King’s” homeopathic and “Natural Pet” veterinary products recalled due to potential microbial contamination

Multiple “Dr. King’s” homeopathic and “Natural Pet” veterinary products recalled due to potential microbial contamination

Health Canada is advising consumers and pet owners not to use homeopathic and veterinary products made by King Bio Inc. and labeled as "Dr. King's," "Dr King's Natural Pet" or "Natural Pet." These products may pose a health risk to people and pets, especially children, pregnant women and those with compromised immune systems, because of potential microbial contamination. According to the United States Food and Drug Administration, high levels of microbial contamination were identified at the manufacturin...

Health Canada

28-8-2018

FDA alerts consumers, pet owners not to use products manufactured by King Bio, including Dr. King’s label, homeopathic drug and pet products

FDA alerts consumers, pet owners not to use products manufactured by King Bio, including Dr. King’s label, homeopathic drug and pet products

FDA alerts consumers, pet owners not to use products manufactured by King Bio, including Dr. King’s label, homeopathic drug and pet products

FDA - U.S. Food and Drug Administration

7-8-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Dr. Mach Operationsleuchte mit Schwerer Zentralachse von Dr. Mach GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Dr. Mach Operationsleuchte mit Schwerer Zentralachse von Dr. Mach GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

3-7-2018

Schadensfälle und Risikomanagement - der Blickwinkel der Versicherungswirtschaft

Schadensfälle und Risikomanagement - der Blickwinkel der Versicherungswirtschaft

Vortragsfolien von Dr. Peter Gausmann, GRB Gesellschaft für Risiko-Beratung mbH, Detmold, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Cybersicherheit bei Medizinprodukten" vom 25. Juni 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

3-7-2018

Welche regulatorischen Vorgaben müssen Hersteller berücksichtigen?

Welche regulatorischen Vorgaben müssen Hersteller berücksichtigen?

Vortragsfolien von Dr. Ekkehard Stößlein, BfArM, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Cybersicherheit bei Medizinprodukten" vom 25. Juni 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

3-7-2018

Gemeinsame Unterstützung durch BfArM und BSI

Gemeinsame Unterstützung durch BfArM und BSI

Vortragsfolien von Dr. Wolfgang Lauer, BfArM und Bernd Kowalski, BSI, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Cybersicherheit bei Medizinprodukten" vom 25. Juni 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-5-2018

Herausforderungen und Stand der Umsetzung aus Unternehmenssicht

Herausforderungen und Stand der Umsetzung aus Unternehmenssicht

Vortragsfolien von Dr. Stephan Schwarze, Bayer AG, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Arzneimittelfälschungen und Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie" vom 8. Mai 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-5-2018

Aufgaben und Rolle des BfArM, regulatorische Anforderungen, Vorgehen bei Fälschungsverdachtsfällen heute und in der Zukunft nach der Umsetzung der Serialisierung, Besonderheiten des Parallelhandels

Aufgaben und Rolle des BfArM, regulatorische Anforderungen, Vorgehen bei Fälschungsverdachtsfällen heute und in der Zukunft nach der Umsetzung der Serialisierung, Besonderheiten des Parallelhandels

Vortragsfolien von Dr. Susanne Brendler-Schwaab, Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Arzneimittelfälschungen und Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie" vom 8. Mai 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-5-2018

Versorgung der Krankenhausapotheken - Besondere Situation der Krankenhausversorgung

Versorgung der Krankenhausapotheken - Besondere Situation der Krankenhausversorgung

Vortragsfolien von Prof. Dr. Martin Hug, Universitätsklinikum Freiburg, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Arzneimittelfälschungen und Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie" vom 8. Mai 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-5-2018

Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie und Bedeutung für die sichere Versorgung mit Arzneimitteln und Auswirkungen auf Behörden, Apotheken und Industrie

Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie und Bedeutung für die sichere Versorgung mit Arzneimitteln und Auswirkungen auf Behörden, Apotheken und Industrie

Vortragsfolien von Dr. Oliver Onusseit, Bundesministerium für Gesundheit, im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Arzneimittelfälschungen und Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie" vom 8. Mai 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

21-11-2018

EU/3/18/2092 (Dr Regenold GmbH)

EU/3/18/2092 (Dr Regenold GmbH)

EU/3/18/2092 (Active substance: H-Arg-Pro-Lys-Pro-Gln-Gln-Phe-2Thi-Gly-Leu-Met(O2)-NH2-DOTA-213-bismuth) - Orphan designation - Commission Decision (2018)7802 of Wed, 21 Nov 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/145/18

Europe -DG Health and Food Safety

14-9-2018

#FDA's Dr. Binita Ashar provides a statement on continuing the agency’s commitment to studying breast implant safety. To read the statement, click the link:  https://go.usa.gov/xPg4C  #MedicalDevices

#FDA's Dr. Binita Ashar provides a statement on continuing the agency’s commitment to studying breast implant safety. To read the statement, click the link: https://go.usa.gov/xPg4C  #MedicalDevices

#FDA's Dr. Binita Ashar provides a statement on continuing the agency’s commitment to studying breast implant safety. To read the statement, click the link: https://go.usa.gov/xPg4C  #MedicalDevices

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-8-2018

More highlights from today's Pediatric Medical Device Development Public Meeting: Dr. Michelle Tarver of CDRH highlighting that collaboration is imperative in helping to promote pediatric device development. #devices4kids #MedicalDevicepic.twitter.com/mzl

More highlights from today's Pediatric Medical Device Development Public Meeting: Dr. Michelle Tarver of CDRH highlighting that collaboration is imperative in helping to promote pediatric device development. #devices4kids #MedicalDevicepic.twitter.com/mzl

More highlights from today's Pediatric Medical Device Development Public Meeting: Dr. Michelle Tarver of CDRH highlighting that collaboration is imperative in helping to promote pediatric device development. #devices4kids #MedicalDevice pic.twitter.com/mzlmU6Nq9U

FDA - U.S. Food and Drug Administration

2-8-2018

EU/3/18/2043 (Dr Ulrich Granzer)

EU/3/18/2043 (Dr Ulrich Granzer)

EU/3/18/2043 (Active substance: Combination of carboplatin and sodium valproate) - Orphan designation - Commission Decision (2018)5275 of Thu, 02 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/036/18

Europe -DG Health and Food Safety

29-6-2018

EU/3/18/2037 (Dr Stefan Blesse)

EU/3/18/2037 (Dr Stefan Blesse)

EU/3/18/2037 (Active substance: Omaveloxolone) - Orphan designation - Commission Decision (2018)4182 of Fri, 29 Jun 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/033/18

Europe -DG Health and Food Safety

29-5-2018

EU/3/18/2023 (Dr Regenold GmbH)

EU/3/18/2023 (Dr Regenold GmbH)

EU/3/18/2023 (Active substance: H-Arg-Pro-Lys-Pro-Gln-Gln-Phe-2Thi-Gly-Leu-Met(O2)-NH2-DOTA-225-actinium) - Orphan designation - Commission Decision (2018)3391 of Tue, 29 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/252/17

Europe -DG Health and Food Safety

29-5-2018

EU/3/18/2019 (Dr Stefan Blesse)

EU/3/18/2019 (Dr Stefan Blesse)

EU/3/18/2019 (Active substance: Bardoxolone methyl) - Orphan designation - Commission Decision (2018)3386 of Tue, 29 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/011/18

Europe -DG Health and Food Safety

18-4-2018

EU/3/18/2007 (Dr Philippe Moullier)

EU/3/18/2007 (Dr Philippe Moullier)

EU/3/18/2007 (Active substance: Adeno-associated viral vector serotype 8 containing the human acid alpha-glucosidase gene) - Orphan designation - Commission Decision (2018)2403 of Wed, 18 Apr 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/255/17

Europe -DG Health and Food Safety