Sanalepsi N

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Sanalepsi N Tropfen
  • Darreichungsform:
  • Tropfen
  • Zusammensetzung:
  • doxylaminum 10 mg zu doxylamini hydrogenosuccinas, arom.: saccharinum natricum und andere Farbe.: E 150d, excipiens zur Lösung pro 1 ml Endwerte. 25 Tropfen Endwerte. ethanolum 24 % V/V.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Sanalepsi N Tropfen
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika
  • Therapiebereich:
  • Beruhigungsmittel

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 47735
  • Berechtigungsdatum:
  • 24-06-1986
  • Letzte Änderung:
  • 24-10-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Sanalepsi® N

Bayer (Schweiz) AG

Was ist Sanalepsi N und wann wird es angewendet?

Sanalepsi N enthält als Wirkstoff Doxylamin, das zur Klasse der Antihistaminika gehört. Es wirkt

beruhigend und erleichtert dadurch das Einschlafen. Sanalepsi N kann auch zur Behandlung von

allergisch bedingtem Schnupfen angewendet werden.

Sanalepsi N eignet sich nur zur Kurzzeitbehandlung.

Was sollte dazu beachtet werden?

Oft genügt eine Anpassung der Lebensgewohnheiten, um zu gesundem Schlaf zurück zu finden.

Wann darf Sanalepsi N nicht angewendet werden?

Sanalepsi N darf nicht an Kinder unter 12 Jahren und an Personen, die auf einen der Bestandteile

gemäss Zusammensetzung überempfindlich reagieren, verabreicht werden.

Im Weiteren darf Sanalepsi N bei folgenden Erkrankungen nicht angewendet werden:

·akuter Asthmaanfall;

·Engwinkelglaukom (Abflussstörung des Kammerwassers im Auge);

·Phäochromozytom (Tumor der Nebenniere);

·Blasenentleerungsstörung mit Restharnbildung;

·Epilepsie;

·gleichzeitige Therapie mit MAO-Hemmern (Arzneimittel gegen Depressionen).

Wann ist bei der Einnahme von Sanalepsi N Vorsicht geboten?

Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit, die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit, Werkzeuge

oder Maschinen zu bedienen, beeinträchtigen!

Sanalepsi N kann Müdigkeit und Schläfrigkeit verursachen, wobei diese Effekte bei Einnahme von

alkoholhaltigen Getränken, von Beruhigungsmitteln und anderen im Gehirn wirkenden Arzneimitteln

verstärkt werden. Deshalb ist beim Bedienen von Maschinen und Lenken von Motorfahrzeugen

Vorsicht geboten.

Wenn Sie an Störungen der Prostata, erhöhtem Augeninnendruck (grünem Star), Herz-/Kreislauf-

Erkrankungen oder Asthma leiden, sollten Sie Sanalepsi N nicht einnehmen, ohne Ihren Arzt bzw.

Ihre Ärztin vorher um Rat gefragt zu haben.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie

·an anderen Krankheiten leiden,

·Allergien haben oder

·andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Sanalepsi N während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Sanalepsi N darf während der Schwangerschaft nicht angewendet werden, es sei denn auf ärztliche

Verschreibung.

Da geringe Mengen Sanalepsi N in die Muttermilch übertreten, darf das Arzneimittel während der

Stillzeit nicht eingenommen werden.

Wie verwenden Sie Sanalepsi N?

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:

1-3mal täglich 25 Tropfen während den Mahlzeiten einnehmen oder eine halbe Stunde vor dem

Zubettgehen.

Da ältere Personen auf Arzneimittel empfindlicher reagieren können, ist manchmal eine niedrigere

Dosierung angezeigt.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Sanalepsi N haben?

Häufig Müdigkeit und eine Verminderung der Reaktionsbereitschaft; gelegentlich Trockenheit von

Mund- und/oder Nasen-Schleimhaut, Verstopfung, Magenbeschwerden, Kopfschmerzen. Selten

kommt es zu erniedrigtem oder erhöhtem Blutdruck, zu Herzrhythmusstörungen oder zu allergischen

Reaktionen. Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin, wenn während der Behandlung allergische

Hautveränderungen, Antriebssteigerung (besonders bei Kindern und älteren Personen), Sehstörungen

oder Probleme beim Wasserlösen auftreten sollten, die den Abbruch der Arzneimitteleinnahme

rechtfertigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder

Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Für Kinder unerreichbar aufbewahren

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) lagern.

Die Tropfen enthalten 24 Vol-% Alkohol.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Nach dem ersten Öffnen nicht länger als 6 Monate verwenden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese

Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Sanalepsi N enthalten?

Wirkstoff

1 ml (= 25 Tropfen) Tropflösung enthält 10 mg Doxylamin in Form von Doxylaminsuccinat.

Hilfsstoffe

24 Vol-% Alkohol, Saccharin-Natrium, den Farbstoff Caramel (E 150d) und die Aromastoffe

Chininsulfat (2 mg), Anethol, Baldrianessenz, Bitterorangenextrakt und weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

47735 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Sanalepsi N? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken, ohne ärztliche Verschreibung.

Flasche (mit Tropfenzähler) zu 50 ml.

Zulassungsinhaberin

Bayer (Schweiz) AG, 8045 Zürich.

Diese Packungsbeilage wurde im Januar 2013 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic)

geprüft.