Rocuroniumbromide Fresenius Kabi

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Rocuroniumbromide Fresenius Kabi Injektionslösung, Infusionslösung 10 mg-ml
  • Dosierung:
  • 10 mg-ml
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung, Infusionslösung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Rocuroniumbromide Fresenius Kabi Injektionslösung, Infusionslösung 10 mg-ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Muskelrelaxanzien, peripher Wirkstoffe, andere quartäre ammonium-verbindungen nicht mehr.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE328571
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml

Injektionslösung/Infusionslösung

Rocuroniumbromid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, oder Apotheker oder das

medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser

Packungsbeilage angegeben sind

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml beachten?

Wie ist Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml und wöfur wird es angewendet?

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml gehört zur Gruppe der sog. Muskelrelaxantien.

Normalerweise senden die Nerven Impulse an die Muskeln. Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml

wirkt, indem es diese Impulse blockt und die Muskeln erschlaffen.

Wenn Sie sich einer Operation unterziehen, müssen Ihre Muskeln völlig erschlafft sein. Dies erleichtert es

dem Chirurgen die Operation durchzuführen.

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml kann auch angewendet werden, wenn sie eine Narkose

erhalten, um das Einführen eines Röhrchens zur künstlichen Beatmung (mechanische Unterstützung der

Atmung) in Ihre Trachea (Luftröhre) zu erleichtern.

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml ist zur Anwendung bei Erwachsenen und Neugeborenen

(0-28 Tage), Säuglingen und Kleinkindern von 28 Tagen bis 23 Monate, Kindern von 2 bis 11 Jahren und

Jugendlichen von 12 bis 17 Jahren bestimmt.

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml kann bei Erwachsenen auch als Hilfsmittel auf

Intensivstationen z. B. zur Erleichterung der Intubation angewendet werden.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml

beachten?

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml darf nicht angewendet werden

wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Rocuroniumbromid, gegen Bromid oder einen der

sonstigen Bestandteile von dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml anwenden.

wenn Sie allergisch gegen Muskelrelaxantien sind,

wenn Sie eine Nieren-, Leber- oder Gallenblaseerkrankung haben,

wenn Sie an einer Herzerkrankung leiden oder eine Erkrankung haben, die den Blutkreislauf

beeinflusst,

wenn Sie Ödeme haben (z.B. an den Knöcheln),

Page 1 of 7

NOTBE226B

wenn Sie eine Erkrankung haben, die die Nerven und Muskeln beeinträchtigt (neuromuskuläre

Erkrankungen, z.B. Polio (Poliomyelitis), Myastenia gravis, Eaton-Lambert-Syndrom),

wenn Sie jemals eine zu niedrige Körpertemperatur während einer Anästhesie entwickelt haben

(Hypothermie),

wenn es bei Ihnen jemals zu hohem Fieber (maligne Hyperthermie) während einer Anästhesie

gekommen ist,

wenn Sie Fieber haben,

wenn Sie niedrige Blut-Kalzium-Spiegel haben (Hypokalziämie) (z.B. verursacht durch massive

Transfusionen),

wenn Sie niedrige Blut-Kalium-Spiegel aufweisen (Hypokaliämie) (z.B. verursacht durch

schwerwiegendes Erbrechen, Durchfall oder eine diuretische Therapie),

wenn Sie hohe Blut-Magnesium-Spiegel haben (Hypermagnesiämie),

wenn Sie einen niedrigen Eiweißspiegel im Blut aufweisen (Hypoproteinämie),

wenn Sie an Dehydration leiden,

wenn Ihr Säureanteil im Blut erhöht ist (Azidose),

wenn Ihr Blut eine erhöhte Menge an Kohlendioxid enthält (Hyperkapnie),

wenn Sie zu schneller Atmung neigen (Hyperventilation); zu schnelles Atmen führt zu einem zu

geringen Kohlendioxidspiegel im Blut (Alkalose),

wenn Sie übermäßig viel Gewicht verloren haben (Kachexie),

wenn Sie übergewichtig oder älter sind,

wenn Sie Verbrennungen aufweisen.

Anwendung von Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere

Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwendenAntibiotika,

Antidepressiva: Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen (z.B.Lithiumsalze),

Arzneimittel zur Behandlung von Herzerkrankungen oder hohem Blutdruck (z.B. Chinidin,

Calcium-Kanal-Blocker, adrenergische Blocker (z.B. Beta-Blocker),

Diuretika oder Wassertabletten (Arzneimittel, die die Urinmenge vergrößern),

einige Abführmittel, z.B. Magnesiumsalze,

Chinin (zur Behandlung von Schmerzen und Infektionen),

Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie (z.B. Phenytoin, Carbamazepin),

Kortikosteroide,

Arzneimittel zur Behandlung von Myastenia gravis (Neostigmin, Pyridostigmin),

Vitamin B

1

(Thiamin),

Azathioprin (angewendet, um die Abstoßung bei Transplantationen zu verhindern und zur Behandlung

von Autoimmunerkrankungen),

Theophyllin (angewendet zur Behandlung von Asthma),

Noradrenalin (ein Hormon, das den Blutdruck und andere Körperfunktionen beeinflusst)

Kaliumchlorid

Calciumchlorid

Arzneimittel zur Behandlung oder zur Vorbeugung von Virusinfektionen (Proteaseinhibitoren: Gabexat,

Ulinastatin )

Bitte beachten Sie:

Sie werden während der Behandlung möglicherweise weitere Arzneimittel erhalten, die die Wirkung von

Rocuronium beeinflussen können. Dazu gehören bestimmte Anästhetika (z.B. Lokalanästhetika,

Inhalationsanästhetika) und andere Muskelrelaxantien.. Ihr Arzt wird all dies in Betracht ziehen, wenn er die

für Sie erforderliche Dosis von Rocuronium festlegt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um

Rat.Es gibt keine Klinischen Datenzur Anwendung von Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml

während der Schwangerschaft und keine Daten zur Anwendung bei stillenden Frauen. Rocuroniumbromide

Fresenius Kabi 10 mg/ml sollte schwangeren und stillenden Frauen nur gegeben wenn, wenn der Arzt

entscheidet, dass der Nutzen die Risiken überwiegt. Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml kann

während eines Kaiserschnitts gegeben werden.

Page 2 of 7

NOTBE226B

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml hat erheblichen Einfluss auf die Fähigkeit Fahrzeuge zu

führen und Maschinen zu bedienen.

Ihr Arzt wird Sie informieren, ab wann Sie wieder Fahrzeuge führen und Maschinen bedienen dürfen. Nach

der Behandlung sollten Sie immer von einer erwachsenen Person nach Hause begleitet werden.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Rocuroniumbromide Fresenius

Kabi 10 mg/ml

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml enthält Natrium, aber weniger als 1 mmol (23 mg) Natrium

pro Durchstechflasche (2,5ml, 5ml 10 ml), d.h., es ist nahezu „natriumfrei“.

3.

Wie ist Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml anzuwenden?

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml wird Ihnen von Ihrem Anästhesisten intravenös entweder als

Einzelinjektion oder als kontinuierliche Dauerinfusion (über einen längeren Zeitraum) in eine Vene

verabreicht.

Die übliche Dosis beträgt 0,6 mg/kg Körpergewicht und die Wirkung dieser Dosis dauert 30 bis 40 Minuten

an. Während einer Operation wird die Wirkung von Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml

kontinuierlich kontrolliert.

Falls erforderlich, können Ihnen zusätzliche Dosen verabreicht werden. Die Dosis wird entsprechend Ihrem

Bedarf vom Anästhesisten angepasst. Sie hängt von mehreren Faktoren ab, z.B. den Wechselwirkungen mit

anderen Arzneimitteln (gegenseitige Beeinflussung), der Dauer der Operation sowie Ihrem Alter und Ihrem

klinischen Zustand.

Für pädiatrische und ältere Patienten wird die Verwendung dieses Produkts nicht als Hilfe auf der

Intensivstation (ICU) empfohlen.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen: Bei Neugeborenen (0 Tage – 28 Tage), Säuglingen und

Kleinkindern ( 28 Tage - 23 Monate), Kindern (2-11 Jahre) und Jugendlichen (12 – ≤ 17 Jahre) ist die

empfohlene Dosis die gleiche wie bei Erwachsenen. Ausgenommen hiervon ist die Infusionsrate

(Geschwindigkeit der einlaufenden Infusionsmenge) bei Kindern (2-11 Jahre), die höher sein kann als bei

Erwachsenen. Der Anästhesist wird die Infusionsrate entsprechend anpassen.

Bei Kindern und Jugendlichen aller Altersklassen ist die Erfahrung mit Rocuroniumbromid bei einer

speziellen Narkoseeinleitung, die so genannte Blitzeinleitung, begrenzt. Demnach wird für diese spezielle

Form der Narkoseeinleitung die Anwendung von Rocuroniumbromid bei diesen Patientengruppen nicht

empfohlen.

Wenn Sie eine größere Menge an Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml erhalten haben als

Sie sollten

Ihr Anästhesist wird Sie sorgfältig beobachten solange Sie Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml

erhalten und deshalb ist es unwahrscheinlich, dass Sie eine zu große Menge Rocuroniumbromide Fresenius

Kabi 10 mg/ml erhalten. Falls das doch der Fall sein sollte, wird Ihr Anästhesist sicherstellen, dass die

Anästhesie und die künstliche Beatmung so lange fortgeführt werden, bis Sie wieder selbständig atmen.

Wenn Sie zuviel von Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml eingenommen haben, sollen Sie sofort

mit Ihrem Arzt oder Apotheker oder dem Antigiftzentrum (Tel. 070/245 245) Kontakt aufnehmen.

Weiter Fragen

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Informationen für Ärzte oder medizinisches Fachpersonal finden sich am Ende dieser

Gebrauchsinformation.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Page 3 of 7

NOTBE226B

Wie alle Arzneimittel kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten

müssen.

Überempfindlichkeitsreaktionen (anaphylaktische Reaktion/Schock) sind sehr selten, können aber

lebensbedrohliche allergische Reaktionen sein. Eine Überempfindlichkeitsreaktion kann sich durch

Ausschlag, Juckreiz, Schwierigkeiten beim Atmen oder Anschwellen von Gesicht, Lippen, Hals oder Zunge

äußern..

Bitte informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Ihre Krankenschwester, wenn eine oder mehrere dieser

Reaktionen auftreten.

Gelegentlich ( Kann bis zu 1 von 1000 behandelten betreffen)/Selten ( Kann bis zu 1 von 100

behandelten betreffen)

Schmerzen an der Injektionsstelle

Das Arzneimittel ist allzu wirksam, nicht wirksam genug oder unwirksam

Das Arzneimittel wirkt länger als erwartet (verlängerte neuromuskuläre Blockade)

Das Arzneimittel Verlängert die Narkose (Verzögerung der Erholung der Narkose)

Blutdruckabfall (Hypotonie)

Beschleunigter Herzschlag (Tachykardie)

Sehr selten (Kann bis zu 1 von 10 000 Behandelten betreffen):

erhöhter Histaminspiegel (Vermittler der allergischen Reaktionen) im Blut

Kurzatmigkeit (Bronchospasmus)

Ausschlag, Juckreiz

Flush

Anschwellen des Gesichts (Gesichtsödem)

großflächiger schwerer Ausschlag (Erythematöser Ausschlag)

Muskelschwäche (Myopathie)

Striemen (Angioödem)

Nesselsucht (Urtikaria)

Bewegungsunfähigkeit (Schlaffen Paralyse)

Kreisaufversagen (Kreislaufkollaps und Schock)

Atembeschwerden (respiratorische Insuffizienz, Apnoe)

(eine lebensbedrohliche allergische Reaktion)

Unbekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):

Versagen der Atmung (des Respirationssystems)

Atemstillstand (Apnoe)

Kinder/Jugendliche:

In einer klinischen Studie mit Kindern/Jugendlichen aller Altersklassen unter Rocuroniumbromid-

Narkose trat die Nebenwirkung „erhöhter Herzschlag“ mit einer Häufigkeit von bis zu 1 von 10

Behandelten auf.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das

medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage

angegeben sind.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Artz oder Apotheker oder das medizinische

Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie

können Nebenwirkungen auch direkt über www.fagg.be oder patientinfo@fagg-amps.be anzeigen . Indem

Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit

dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Page 4 of 7

NOTBE226B

5.

Wie ist Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis und dem Umkarton angegebenen Verfalldatum

nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Im Kühlschrank lagern(2°C- 8 °C).

Aufbewahrung auβer Kühlschrank:

Das Arzneimittel kann maximal 12 Wochen bei 8–30 °C aufbewahrt werden. Danach das Arzneimittel

vernichten. Das Arzneimittel soll nach Entnahme aus dem Kühlschrank nicht wieder im Kühlschrank

eingelagert werden. Die Aufbewahrungsdauer darf die Dauer der Haltbarkeit nicht überschreiten.

Das Arzneimittel ist unmittelbar nach Öffnen der Durchstechflasche zu verwenden.

Nach Verdünnung:

Die chemisch-physikalische Stabilität einer gebrauchsfertigen 5 mg/ml- oder 0,1 mg/ml Lösung (verdünnt

mit 9 mg/ml (0,9%) Natriumchlorid - oder 50 mg/ml (5%) Glucoselösung) wurde für 24 Stunden bei

Raumtemperatur nachgewiesen. Aus mikrobiologischer Sichte sollte die gebrauchsfertige Lösung sofort

verwendet werden.

Bei nicht sofortiger Anwendung liegt die Verantwortung für die Dauer und die Bedingungen der

Aufbewahrung beim Anwender. Sofern die Verdünnung nicht unter kontrollierten und validierten

aseptischen Bedingungen erfolgt, ist diese üblicherweise nicht länger als 24 Stunden bei 2 bis 8 °C

aufzubewahren.

Verwenden sie das Arzneimittelnicht, wenn Sie bemerken, dass die Lösung nicht klar oder frei von Partikeln

ist.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das

Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml enthält

Der Wirkstoff ist Rocuroniumbromid.

1 ml enthält 10 mg Rocuroniumbromid.

1 Durchstechflasche mit 2,5 ml enthält 25 mg Rocuroniumbromid.

1 Durchstechflasche mit 5 ml enthält 50 mg Rocuroniumbromid.

1 Durchstechflasche mit 10 ml enthält 100 mg Rocuroniumbromid.

Die sonstigen Bestandteile sind Natriumacetat 3H

0, Natriumchlorid, Essigsäure 100% (zur pH-Wert

Einstellung), Wasser für Injektionszwecke.

Wie Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml aussieht und Inhalt der Packung

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml ist eine klare und farblose bis leicht bräunlich-gelb gefärbte

Injektionslösung/ Infusionslösung.

Packungsgrößen:

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml gibt es in Packungen mit 5 oder 10 Durchstechflaschen zu

2,5 ml, 5 ml oder 10 ml Lösung.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Page 5 of 7

NOTBE226B

Fresenius Kabi nv/sa

Brandekensweg 9

2627 Schelle

Herstellern:

Hameln pharmaceuticals gmbh

Langes Feld 13

31789 Hameln

Deutschland

Fresenius Kabi Austria GmbH

Hafnerstraße 36

8055 Graz

Österreich

Zulassungsnummern:

BE 328553 (2.5ml)

BE 328562 (5ml)

BE 328571 (10ml)

Art der Abgabe:

Verschreibungspflichtig.

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den

folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Rocuroniumbromid Kabi 10 mg/ml Injektionslösung/Infusionslösung

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml oplossing voor injectie/infusie / Solution

injectable/solution pour perfusion / Injektionslösung/Infusionslösung

Rocuroniumbromid Kabi 10 mg/ml Injektionslösung / Infusionslösung

Rocuronium Fresenius Kabi

Rocuronio Kabi 10 mg/ml solución inyectable/ para perfusión

Rocuronium Fresenius Kabi 10 mg/ml

injektio-/infuusioneste, liuos

Rocuronium 10 mg/ml solution for injection / infusion

Rocuronio Kabi 10 mg/ml soluzione iniettabile o per infusione

Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml oplossing voor injectie/infusie

Rocuronium Kabi

Brometo de Rocurónio Kabi

Rocuronium Kabi 10 mg/ml, solutie injectabilă/perfuzabilă

Rocuronium Fresenius Kabi injektions-/infusionsvätska, lösning

Rocuronium 10 mg/ml solution for injection / infusion

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 02/2018.

Die folgenden Informationen sind nur für Ärzte bzw. medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Page 6 of 7

NOTBE226B

Nur zur einmaligen Anwendung.

Nicht verbrauchte Lösung ist zu verwerfen.

Das Arzneimittel sollte sofort nach Öffnen der Durchstechflasche verwendet werden.

Die Kompatibilität von Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml wurde nachgewiesen für: 9 mg/ml

(0,9%) Natriumchloridlösung und 50 mg/ml (5%) Glucoselösung.

Wenn Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml über dieselbe Infusionsleitung verabreicht wird, die

auch für andere Arzneimittel benutzt wurde, ist es wichtig, dass für eine ausreichende Spülung (z.B. mit

9 mg/ml (0,9%) Natriumchloridlösung) derselben zwischen der Verabreichung von Rocuroniumbromide

Fresenius Kabi 10 mg/ml und Arzneimitteln, für die die Inkompatibilität mit Rocuroniumbromid

demonstriert wurde oder die Kompatibilität mit Rocuroniumbromid nicht nachgewiesen wurde, gesorgt

wird.

Dieses Arzneimittel darf nur mit den oben genannten Arzneimitteln gemischt werden.

Physikalische Inkompatibilitäten bestehen für Rocuroniumbromide Fresenius Kabi 10 mg/ml, wenn es

Lösungen mit folgenden Wirkstoffen zugesetzt wird: Amphotericin, Amoxicillin, Azathioprin, Cefazolin,

Cloxacillin, Dexamethason, Diazepam, Enoximon, Erythromycin, Famotidin, Furosemid, Hydrocortison-

Natriumsuccinat, Insulin, Intralipid, Methohexital, Methylprednisolon, Prednisolon-Natriumsuccinat,

Thiopental, Trimethoprim und Vancomycin.

Page 7 of 7

NOTBE226B

25-7-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu 5008 CorDiax HD-PAED option von Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA

Dringende Sicherheitsinformation zu 5008 CorDiax HD-PAED option von Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

31-7-2018

Rocuroniumbromid Kabi 10 mg/ml

Rote - Liste

31-7-2018

Ciprofloxacin Kabi Infusionslösung

Rote - Liste

31-7-2018

Vancomycin Kabi 500 mg/1 g Pulver

Rote - Liste

11-7-2018

Carboplatin Kabi 10 mg/ml Konzentrat

Rote - Liste

10-7-2018

Pemetrexed Fresenius Kabi (Fresenius Kabi Deutschland GmbH)

Pemetrexed Fresenius Kabi (Fresenius Kabi Deutschland GmbH)

Pemetrexed Fresenius Kabi (Active substance: pemetrexed) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)4472 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/3895/T/7

Europe -DG Health and Food Safety

19-6-2018

Meropenem Kabi

Rote - Liste

16-5-2018

Docetaxel Kabi (Fresenius Kabi Deutschland GmbH)

Docetaxel Kabi (Fresenius Kabi Deutschland GmbH)

Docetaxel Kabi (Active substance: Docetaxel) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)3053 of Wed, 16 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2325/T/19

Europe -DG Health and Food Safety

16-5-2018

Busulfan Fresenius Kabi (Fresenius Kabi Deutschland GmbH)

Busulfan Fresenius Kabi (Fresenius Kabi Deutschland GmbH)

Busulfan Fresenius Kabi (Active substance: busulfan) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)3005 of Wed, 16 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2806/T/8

Europe -DG Health and Food Safety

15-5-2018

Pemetrexed Fresenius Kabi (Fresenius Kabi Oncology Plc.)

Pemetrexed Fresenius Kabi (Fresenius Kabi Oncology Plc.)

Pemetrexed Fresenius Kabi (Active substance: pemetrexed) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)3060 of Tue, 15 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety