Rimadyl 50 mg Comprimés Appétents

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Rimadyl 50 mg Comprimés Appétents Tablette
  • Darreichungsform:
  • Tablette
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Rimadyl 50 mg Comprimés Appétents Tablette
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V278476
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Notice – Version DE

RIMADYL Schmackhafte Tabletten

GEBRAUCHSINFORMATION

1.

NAME

UND

ANSCHRIFT

DES

ZULASSUNGSINHABERS

UND,

WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zoetis Belgium SA

Rue Laid Burniat, 1

B-1348 Louvain-la-Neuve

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

RIMADYL 20 mg Schmackhafte Tabletten

RIMADYL 50 mg Schmackhafte Tabletten

RIMADYL 100 mg Schmackhafte Tabletten

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

RIMADYL 20 mg Schmackhafte Tabletten:

Wirkstoff: Carprofen 20 mg

Sonstiger Bestandteile:

Pulver aus

Schweineleber

(sprühgetrocknet),

hydrolisiertes pflanzliches

Eiweiß,

Maisstärke,

Lactose-Monohydrat,

Süßwaren

Zucker,

Weizenstärke,

wasserfreies

Calciumhydrogenphosphat, Maissirup (81,5% Feststoff), Typ A, Gelatine, Magnesiumstearat.

RIMADYL 50 mg Schmackhafte Tabletten:

Wirkstoff: Carprofen 50 mg

Sonstiger Bestandteile:

Pulver aus

Schweineleber

(sprühgetrocknet),

hydrolisiertes pflanzliches

Eiweiß,

Maisstärke,

Lactose-Monohydrat,

Süßwaren

Zucker,

Weizenstärke,

wasserfreies

Calciumhydrogenphosphat, Maissirup (81,5% Feststoff), Typ A, Gelatine, Magnesiumstearat.

RIMADYL 100 mg Schmackhafte Tabletten:

Wirkstoff: Carprofen 100 mg

Sonstiger Bestandteile:

Pulver aus

Schweineleber

(sprühgetrocknet),

hydrolisiertes pflanzliches

Eiweiß,

Maisstärke,

Lactose-Monohydrat,

Süßwaren

Zucker,

Weizenstärke,

wasserfreies

Calciumhydrogenphosphat, Maissirup (81,5% Feststoff), Typ A, Gelatine, Magnesiumstearat.

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

- Entzündungshemmung und Schmerzlinderung bei akuten oder chronischen Fällen von muskulär-

skelettalen Beschwerden wie Osteoarthritis.

- Behandlung von postoperativen Entzündungen.

5.

GEGENANZEIGEN

Die verschriebene Dosierung und Behandlungsdauer darf nicht überschritten werden.

Tieren mit Herz-, Leber- oder Nierenfunktionsstörungen darf das Medikament nicht verabreicht

werden. Dasselbe gilt für den Fall, daß die Möglichkeit von Geschwürbildungen oder Blutungen im

Magen-Darm-Trakt besteht sowie im Falle einer Blut-Dyskrasie bzw. einer Überempfindlichkeit

gegen das Produkt.

Andere nichtsteroide entzündungshemmende Mittel dürfen weder gleichzeitig noch innerhalb von 24

Stunden verabreicht werden.

Notice – Version DE

RIMADYL Schmackhafte Tabletten

Die Eliminationszeit NSAIDs, einschließlich Carprofen, bei der Katze ist länger als beim Hund und

der therapeutische Index ist klein. In Abwesenheit von spezifischen Daten, Verwendung bei Katzen

ist kontraindiziert.

6.

NEBENWIRKUNGEN

In seltenen Fällen, Hautausschlag,

Erbrechen

beobachtet

oder losen Stuhl. Geschwüren

Verdauungstrakt,

auf die Verabreichung

von Carprofen

bei Hunden

werden selten

in den

therapeutischen Dosen verbunden.

Leber- oder Nierenschäden des eigenwilligen Art wurden in der Verwaltung dieses Produkts bei

Hunden

beobachtet worden. Im Falle

des Auftretens

solcher Erkrankungen, Behandlung sollte

abgebrochen werden.

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Hund.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART,

ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Zum Einnehmen. RIMADYL Schmackhafte Tabletten werden von der Mehrzahl an Hunden freiwillig

und gerne eingenommen.

Erkrankungen des Bewegungsapparates

Arthritis)

Eine Anfangsdosierung von 4 mg Wirkstoff pro kg Gewicht und Tag, aufgeteilt in zwei gleichgroße

Dosierungen, wird empfohlen. Je nach erzieltem Ergebnis kann die Dosis nach 7 Tagen auf 2 mg

Wirkstoff pro kg Gewicht und Tag bei einer Einnahme täglich verringert werden.

Die Behandlungsdauer hängt von den erzielten Ergebnissen ab. 14 Tage nach Behandlungsbeginn

sollte jedoch in jedem Falle eine erneute Untersuchung durch den Tierarzt erfolgen.

Behandlung von postoperativen

Entzündungen

Die Behandlung von postoperativen Entzündung durch Rimadyl Injektionslösung eingeleitet kann

dann durch orale Behandlung von Rimadyl Tabletten für einen Begriff, der bis fünf Tage erstrecken

kann (empfohlene Dosierung: 4 mg / kg / Tag aufgeteilt in zwei gleichgroße Dosierungen).

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Nicht zutreffend.

10.

WARTEZEIT

Nicht zutreffend.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Nicht über 25°C lagern.

Wegen dem guten Geschmack von RIMADYL Schmackhafte Tabletten, aufzubewahren an einem

sicheren Platz. Es können ernste Nebenwirkungen auftreten, wenn größere Mengen eingenommen

Notice – Version DE

RIMADYL Schmackhafte Tabletten

werden. Wenn Sie Zweifel haben, ob Ihr Hund eine größere Menge, als die oben erwähnte Dosis,

eingenommen hat, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Behältnis angegebenen Verfalldatum (EXP) nicht

mehr anwenden.

12.

BESONDERE

WARNHINWEISE

- Bei der Verwendung bei Tieren unter 6 Wochen oder bei alten Tieren können eine kleinere Dosis

und eine sorgfältige ärztliche Betreuung erforderlich sein.

- Die AINS können die Phagozytose hemmen. Daher muss im Fall einer inflammatorischen Störung

im infektiösen Kontext eine geeignete antimikrobielle Behandlung angesetzt werden

- Experimentelle Daten haben gezeigt, dass das Auftreten von Erbrechen mit einem verlängerten

Fasten (18 Stunden) vor der Verabreichung des Medikaments in Zusammenhang gebracht werden

kann.

- Nicht anwenden bei Hunden mit Dehydratation, Hypovolämie oder Hypotonie, denn es besteht die

Gefahr von Nierentoxizität

- Vermeiden Sie die gleichzeitige Verabreichung von potentiell nephrotoxischen Arzneimitteln

- Personen, die das Medikament verabreichen, müssen keine besonderen Schutzvorkehrungen treffen.

- Es wurde keine signifikante Wechselwirkungen mit Carprofen gemeldet

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN

, SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den

nationalen Vorschriften zu entsorgen.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Juli 2015.

15.

WEITERE ANGABEN

RIMADYL 20 mg Schmackhafte Tabletten: BE-V278451

RIMADYL 50 mg Schmackhafte Tabletten: BE-V278467

RIMADYL 100 mg Schmackhafte Tabletten: BE-V278476

Verschreibungspflichtig

19-11-2018

Certain Option and Personelle sunscreens voluntarily recalled because of bacterial contamination

Certain Option and Personelle sunscreens voluntarily recalled because of bacterial contamination

One lot each of Option Family Sunscreen Lotion SPF 50 and Personnelle Sport Sunscreen Lotion SPF 50 have been voluntarily recalled by Empack Spraytech Inc. because of bacterial contamination.

Health Canada

15-11-2018

Safety and efficacy of Monimax® (monensin sodium and nicarbazin) for chickens for fattening and chickens reared for laying

Safety and efficacy of Monimax® (monensin sodium and nicarbazin) for chickens for fattening and chickens reared for laying

Published on: Wed, 14 Nov 2018 The coccidiostat Monimax® (monensin sodium and nicarbazin) is considered safe for chickens for fattening and chickens reared for laying at the highest use level of 50 mg monensin and 50 mg nicarbazin/kg complete feed. This conclusion is extended to chickens reared for laying. For both active substances, the metabolic pathways in the chicken are similar to those in the turkey and rat. Nicarbazin, when ingested, is rapidly split in its two components dinitrocarbanilide (DNC)...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

9-11-2018

Safety assessment of the substance Ln 1,4‐benzene dicarboxylic acid (with Ln = La, Eu, Gd, Tb) for use in food contact materials

Safety assessment of the substance Ln 1,4‐benzene dicarboxylic acid (with Ln = La, Eu, Gd, Tb) for use in food contact materials

Published on: Wed, 07 Nov 2018 00:00:00 +0100 The EFSA Panel on Food Contact Materials, Enzymes and Processing Aids (CEP Panel) assessed the safety of the additive Ln 1,4‐benzene dicarboxylic acid (with Ln = La, Eu, Gd, Tb) for use in food contact materials. It is a family of mixtures combining the four lanthanides lanthanum (La), europium (Eu), gadolinium (Gd) and/or terbium (Tb) in different proportions as their 1,4‐benzene dicarboxylate complexes, used as a taggant in plastics for authentication and ...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

31-10-2018

Safety and efficacy of a super critical carbon dioxide extract of Humulus lupulus L. flos when used as a feed flavouring for all animal species

Safety and efficacy of a super critical carbon dioxide extract of Humulus lupulus L. flos when used as a feed flavouring for all animal species

Published on: Tue, 30 Oct 2018 00:00:00 +0100 Following a request from the European Commission, the EFSA Panel on Additives and Products or Substances used in Animal Feed (FEEDAP) was asked to deliver a scientific opinion on the safety and efficacy of a super critical carbon dioxide extract of Humulus lupulus L. flos (hop strobiles) when used as a sensory feed additive for all animal species. The additive is specified to containing 40% beta acids and less than 0.2% alpha acids. Known substances of conce...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

17-10-2018

Lumpy skin disease: scientific and technical assistance on control and surveillance activities

Lumpy skin disease: scientific and technical assistance on control and surveillance activities

Published on: Tue, 16 Oct 2018 00:00:00 +0200 The duration of the vaccination campaign sufficient to eliminate lumpy skin disease (LSD) mainly depends on the vaccination effectiveness and coverage achieved. By using a spread epidemiological model, assuming a vaccination effectiveness of 65%, with 50% and 90% coverage, 3 and 4 years campaigns, respectively, are needed to eliminate LSD. When vaccination effectiveness is 80% to 95%, 2 years of vaccination at coverage of 90% is sufficient to eliminate LSD vir...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

7-9-2018

Camber Pharmaceuticals, Inc. Issues Voluntary Nationwide Recall of Montelukast Tablets USP, 10mg 30Ct. due to Product/Label Mix-Up

Camber Pharmaceuticals, Inc. Issues Voluntary Nationwide Recall of Montelukast Tablets USP, 10mg 30Ct. due to Product/Label Mix-Up

Camber Pharmaceuticals, Inc. is voluntarily recalling one single lot of Montelukast Sodium Tablets, USP 10mg, to the consumer level. This recall of one batch of Montelukast Sodium Tablets, USP 10mg, lot# MON17384 Exp. 12/31/2019, was prompted because a complaint of a sealed bottle labeled as Montelukast 10mg 30 ct found to contain 90 tablets of Losartan Potassium Tablets, USP 50mg

FDA - U.S. Food and Drug Administration

3-8-2018

Scientific guideline:  Cholic acid capsules 50 mg and 250 mg product-specific bioequivalence guidance, adopted

Scientific guideline: Cholic acid capsules 50 mg and 250 mg product-specific bioequivalence guidance, adopted

Cholic acid capsules 50 mg and 250 mg product-specific bioequivalence guidance

Europe - EFSA - European Food Safety Authority EFSA Journal

25-7-2018

AMPI Recalls Limited Amount of Dry Whey Powder Because of Possible Health Risk

AMPI Recalls Limited Amount of Dry Whey Powder Because of Possible Health Risk

Associated Milk Producers Inc. (AMPI) of New Ulm, Minn., is recalling dry whey powder packaged in 50-pound and 25-kg bags that were produced at the cooperative’s Blair, Wis., dry whey plant from May 1-5, 2018; May 24-29, 2018; June 2-5, 2018; and June 7-14, 2018 due to the potential to be contaminated with Salmonella. This is a precautionary recall. All products shipped to the marketplace tested negative for Salmonella.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

2-11-2018

Tramundin® 50 mg Filmtabletten

Rote - Liste

30-10-2018

Bicalutamid Heumann 50 mg Filmtabletten

Rote - Liste

30-10-2018

SUTENT® 12,5/25/37,5/50 mg Hartkapseln

Rote - Liste

23-10-2018

Jalra® 50 mg Tabletten

Rote - Liste

16-10-2018

Hygroton® 25 mg/Hygroton® 50 mg

Rote - Liste

2-10-2018

Ig Vena 50 g/l Infusionslösung

Rote - Liste

27-9-2018

Clarium® 50 mg

Rote - Liste

19-9-2018

Targretin (Eisai GmbH)

Targretin (Eisai GmbH)

Targretin (Active substance: bexarotene) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)6098 of Wed, 19 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/326/T/50

Europe -DG Health and Food Safety

28-8-2018

Propycil® 50 mg

Rote - Liste

23-8-2018

Intratect® 50 g/l, Infusionslösung

Rote - Liste

22-8-2018

Lynparza® 50 mg Hartkapseln

Rote - Liste

17-8-2018

Thalidomide Celgene 50 mg Hartkapseln

Rote - Liste

7-8-2018

Zovirax Duo 50 mg/g / 10 mg/ g Creme

Rote - Liste

26-7-2018

Tafinlar® 50 mg/75 mg Hartkapseln

Rote - Liste