Rical

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Rical Kapseln
  • Darreichungsform:
  • Kapseln
  • Zusammensetzung:
  • ricini öl raffinatum 960 mg, excipiens pro Kapsel.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Pflanzliches für Menschengebrauch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Rical Kapseln
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Phytotherapeutika
  • Therapiebereich:
  • bei gelegentlicher Verstopfung

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 54552
  • Berechtigungsdatum:
  • 01-01-2000
  • Letzte Änderung:
  • 09-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Information für Patientinnen und Patienten

Lesen Sie diese Packungsbeilage sorgfältig, denn sie enthält wichtige Informationen. Dieses

Arzneimittel haben Sie entweder persönlich von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin verschrieben erhalten,

oder Sie haben es ohne ärztliche Verschreibung in der Apotheke oder Drogerie bezogen. Wenden Sie

das Arzneimittel gemäss Packungsbeilage bzw. nach Anweisung des Arztes, Apothekers oder

Drogisten bzw. der Ärztin, Apothekerin oder Drogistin an, um den grössten Nutzen zu haben.

Bewahren Sie die Packungsbeilage auf, Sie wollen sie vielleicht später nochmals lesen.

Rical Kapseln

Pflanzliches Heilmittel

Was ist Rical, und wann wird es angewendet?

Rical ist ein pflanzliches Heilmittel auf der Basis von raffiniertem Rizinusöl. Rizinusöl wird

gewonnen aus den Samen von Ricinus communis L., zu deutsch: Wunderbaum, auch Christuspalme

genannt. Dieser wurde schon im alten Ägypten kultiviert und Öl aus seinen Samen wird seit langem

in Europa als Abführmittel verwendet. Rizinusöl weicht harten Stuhl auf und fördert die

Darmtätigkeit. Die abführende Wirkung erfolgt bei der empfohlenen Dosierung frühestens nach 8

Stunden. Rical kann verwendet werden zur kurzfristigen Anwendung bei gelegentlicher Verstopfung.

Was sollte dazu beachtet werden?

Wenn Sie an Verstopfung leiden, sollten Sie ballaststoffreiche Nahrung (Gemüse, Früchte,

Vollkornprodukte) sowie viel Flüssigkeit einnehmen und für ausreichende körperliche Bewegung

sorgen.

Wann darf Rical nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Nicht angewendet werden darf Rical bei allen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Störungen

des Wasser- und Mineralstoffhaushaltes sowie bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen der

Inhaltsstoffe (siehe Zusammensetzung).

Kindern unter 12 Jahren darf Rical nur unter ärztlicher Verordnung verabreicht werden.

Abführmittel sollen wegen einer möglichen Gewöhnung nur gelegentlich und nicht länger als zwei

Wochen eingenommen werden. Bei chronischem Gebrauch/Missbrauch oder Anwendung höherer als

der empfohlenen Dosen können Durchfälle mit Wasserverlust und Störungen des Salzhaushaltes

(insbesondere Kaliumverlust) auftreten. Deshalb ist besondere Vorsicht geboten bei Patienten die

gleichzeitig bestimmte wassertreibende Medikamente (Diuretika), Arzneimittel mit Süssholzwurzel,

Kortikosteroide, gewisse Antihistaminika (wie Terfenadin), Arzneimittel bei Herzmuskelschwäche

(Herzglykoside wie Dogoxin) sowie bestimmte Arzneimittel bei Herzrhythmusstörungen

(Antiarrhytmika) einnehmen. Die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen kann gehemmt werden.

Langzeitbehandlungen gehören unter ärztliche Kontrolle.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Medikamente (auch

selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden (Externa)!

Darf Rical während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

In der Schwangerschaft und während der Stillzeit darf Rical nur nach Rücksprache mit dem Arzt

bzw. der Ärztin eingenommen wirden.

Wie verwenden Sie Rical?

Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Kinder über 12 Jahre täglich 1 bis 5 Kapseln

mit etwas Flüssigkeit ein. Beginnen Sie mit 1–2 Kapseln und passen Sie die folgende Dosierung der

Wirkung an. Die optimale Dosierung ist die geringste, die erforderlich ist, um einen weichgeformten

Stuhl zu erhalten. Die Einnahme erfolgt am besten morgens auf nüchternen Magen. Halten Sie sich

an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. Ihrer Ärztin verschriebene Dosierung.

Wenn Sie glauben, das Medikament wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Rical haben?

Sehr selten können Hautausschläge auftreten. In diesem Fall sollten Sie das Präparat nicht mehr

einnehmen und gegebenenfalls einen Arzt konsultieren. In seltenen Fällen kann das Präparat

Blähungen oder Bauchkrämpfe verursachen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht

beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin

oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Arzneimittel bei Raumtemperatur (15–25°C) und für Kinder unerreichbar aufbewahren. Das

Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin,

Apothekerin oder Drogistin, welche über die ausführliche Fachinformation verfügen.

Was ist in Rical enthalten?

Eine Kapsel enthält 960 mg (1 ml) raffiniertes Rizinusöl sowie Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

54552 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Rical? Welche Packungen sind erhältlich?

Rical ist in Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung erhältlich, in Packungen zu 50

Kapseln.

Zulassungsinhaberin

Iromedica AG, 9014 St.Gallen

Diese Packungsbeilage wurde im Mai 2006 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic)

geprüft.

25-10-2018

CB2 recalls Colby Lacquered Wood and Glass Ceiling Pendant Light

CB2 recalls Colby Lacquered Wood and Glass Ceiling Pendant Light

The insulation on the electrical wiring may come loose, posing a fire and shock hazard.

Health Canada

11-10-2018

Lester Electrical recalls Links Series Chargers

Lester Electrical recalls Links Series Chargers

The control board can fail and overheat, posing fire and burn hazards.

Health Canada

18-9-2018

Xtava recalls Allure and Allure Pro 2200W ionic ceramic hair dryers

Xtava recalls Allure and Allure Pro 2200W ionic ceramic hair dryers

The hair dryer and power cord can overheat and catch on fire, posing fire, burn and electrical shock hazards.

Health Canada

5-9-2018

Hawthorne Hydroponics LLC recalls Ideal-Air 175 pint Industrial Grade Humidifiers

Hawthorne Hydroponics LLC recalls Ideal-Air 175 pint Industrial Grade Humidifiers

The humidifiers can overheat while in use, posing a risk of fire and electrical shock.

Health Canada

1-6-2018

HeartWare HVAD System by Medtronic: Class I Recall - Due to Unintended Intermittent Electrical Disconnection between the Power Source and the Controller

HeartWare HVAD System by Medtronic: Class I Recall - Due to Unintended Intermittent Electrical Disconnection between the Power Source and the Controller

Interruptions to the electrical connection could cause a pump stop. A pump stop could cause patient harm such as exacerbation of heart failure symptoms, or symptoms such as mild weakness, loss of consciousness, or death.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

28-5-2018

Expanded Recall: Various Uncertified USB Chargers Recalled due to Fire and Shock Risk

Expanded Recall: Various Uncertified USB Chargers Recalled due to Fire and Shock Risk

The recalled USB chargers did not pass a standard electrical test, and may pose a risk of electrical shock and fire.

Health Canada

3-9-2018

Oleum camphoratum comp.

Rote - Liste