Rhinathiol

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Rhinathiol gel oral en sachets
  • Darreichungsform:
  • gel oral en sachets
  • Zusammensetzung:
  • carbocisteinum 750 mg, arom.: saccharinum natricum, vanillinum und andere Farbe.: E 150, conserv.: E 219, excipiens ad gelatum 10 ml für das Papier.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Rhinathiol gel oral en sachets
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetik menschlichen
  • Therapiebereich:
  • Expectorant

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 54286
  • Berechtigungsdatum:
  • 20-12-1999
  • Letzte Änderung:
  • 09-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Rhinathiol® Gel

SANOFI-AVENTIS

Was ist Rhinathiol Gel und wann wird es angewendet?

Carbocystein, die Wirksubstanz von Rhinathiol Gel, wirkt schleimlösend: es verflüssigt die durch die

Infektion dickflüssig gewordenen Bronchialsekrete, was ihren Auswurf erhöht und die Bronchien

befreit. Rhinathiol Gel wird verwendet zur Behandlung von Zuständen, die die Bildung von zähem,

schwer auszuwerfenden Schleim veranlassen, wie bei Husten der bei Erkältungszuständen auftritt

oder bei akuter Bronchitis. Auf ärztliches Rezept: chronische Bronchitis; Entzündungen des

Rachens; Entzündungen der Nase und der Nasennebenhöhlen.

Was sollte dazu beachtet werden?

Sie können die Wirksamkeit von Rhinathiol Gel unterstützen, indem Sie stets genügend Flüssigkeit

zu sich nehmen, und – falls Sie Raucher sind – auf das Rauchen verzichten. Rhinathiol Gel enthält

Saccharin (E954) und ist daher zahnschonend. Der Kaloriengehalt von Rhinathiol Gel ist mit 9,95 kJ

(2,38 kcal) pro 10 ml Gel sehr gering. Rhinathiol Gel ist für Diabetiker geeignet.

Wann darf Rhinathiol Gel nicht angewendet werden?

Nehmen Sie Rhinathiol Gel nicht ein, wenn Sie an Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür leiden

oder gegen einen der enthaltenen Stoffe (gemäss Zusammensetzung) allergisch sind. Rhinathiol Gel

darf nicht an Kinder unter 15 Jahren verabreicht werden.

Wann ist bei der Einnahme von Rhinathiol Gel Vorsicht geboten?

Sie dürfen nicht gleichzeitig Präparate gegen Husten einnehmen, da diese den Auswurf verhindern

und deshalb in den Bronchien eine Ansammlung der durch Rhinathiol Gel verflüssigten Sekrete

verursachen können, was das Risiko von Atemwegsinfektionen und Bronchialmuskelkrampf erhöht.

Falls Sie in der Vergangenheit an Geschwüren gelitten haben, sollten Sie Rhinathiol Gel nur mit dem

Einverständnis Ihres Arztes einnehmen.

Sollten Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten (siehe «Welche Nebenwirkungen kann Rhinathiol

Gel haben?»), müssen Sie die Einnahme des Arzneimittels sofort abbrechen und Ihren Arzt

umgehend benachrichtigen.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbst

gekaufte!) einnehmen!

Darf Rhinathiol Gel während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden nicht durchgeführt. Rhinathiol Gel soll

deshalb während der Schwangerschaft oder Stillzeit nur auf ärztlichen Rat eingenommen werden.

Wie verwenden Sie Rhinathiol Gel?

Die üblichen Dosen sind: Erwachsene und Kinder über 15 Jahren: 1 Beutel 3mal täglich. Den

Beutelinhalt direkt aus dem Beutel einnehmen oder zuerst in einen Löffel giessen.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder von der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Rhinathiol Gel haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Rhinathiol Gel auftreten:

Magenschmerzen, Magenbrennen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. In diesen Fällen wird

empfohlen, die Dosierung zu reduzieren. In seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen

(Allergien) auftreten. Sie machen sich in Form von Hautausschlägen, Schweissausbrüchen,

Herzklopfen und/oder Atembeschwerden bemerkbar.

Gelegentlich können Kopfschmerzen auftreten.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Dieses Arzneimittel ist ausser Reichweite von Kindern und bei Raumtemperatur (15–25 °C)

aufzubewahren. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten

Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Rhinathiol Gel enthalten?

1 Beutel zu 10 ml enthält 750 mg Carbocystein.

Hilfsstoffe: Aroma: Vanillin, Saccharin (E954) und andere, Farbstoff: Karamel-Pulver (E150),

Konservierungsmittel: Methylparaben Natrium (E219).

Zulassungsnummer

54286 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Rhinathiol Gel? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 15 Beuteln à 10 ml.

Zulassungsinhaberin

sanofi-aventis (schweiz) ag, 1217 Meyrin/GE.

Diese Packungsbeilage wurde im März 2007 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic)

geprüft.