Quetiapine EG

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Quetiapine EG Filmtablette 25 mg
  • Dosierung:
  • 25 mg
  • Darreichungsform:
  • Filmtablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Quetiapine EG Filmtablette 25 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antipsychotika diazepinen, oxazepinen, thiazepinen und oxepinen.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE341022
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

Quetiapine EG 25 mg Filmtabletten

Quetiapine EG 100 mg Filmtabletten

Quetiapine EG 200 mg Filmtabletten

Quetiapine EG 300 mg Filmtabletten

Quetiapin

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Quetiapine EG und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Quetiapine EG beachten?

Wie ist Quetiapine EG einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Quetiapine EG aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Quetiapine EG und wofür wird es angewendet?

Quetiapine EG enthält eine Substanz, die Quetiapin genannt wird. Dieser Wirkstoff gehört zu einer

Gruppe von Arzneimitteln, die Antipsychotika genannt werden. Quetiapine EG kann zur Behandlung

mehrerer Erkrankungen angewendet werden, wie:

Bipolare Depression: dabei fühlen Sie sich traurig. Es kann vorkommen, dass Sie sich

niedergeschlagen fühlen, Schuldgefühle haben, ohne Kraft sind, Ihren Appetit verlieren oder Sie

nicht schlafen können.

Manie: dabei können Sie sich sehr aufgeregt, in Hochstimmung, aufgewühlt, enthusiastisch oder

überaktiv fühlen oder ein vermindertes Urteilsvermögen haben und dabei aggressiv oder

aufbrausend sein.

Schizophrenie: dabei können Sie Dinge hören oder fühlen, die nicht existieren, Dinge glauben, die

nicht wahr sind, oder Sie können ungewöhnlich misstrauisch sein, sich ängstlich, verwirrt,

schuldig, angespannt oder niedergeschlagen fühlen.

Auch wenn Sie sich besser fühlen, kann es sein, dass Ihr Arzt Ihnen weiterhin Quetiapine EG

verschreibt.

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Quetiapine EG beachten?

Quetiapine EG darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Quetiapin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind

wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:

einige Arzneimittel zur Behandlung einer HIV-Infektion

Arzneimittel vom Azoltyp (zur Behandlung von Pilzinfektionen)

Erythromycin oder Clarithromycin (zur Behandlung von Infektionen)

Nefazodon (zur Behandlung einer Depression).

1/10

Gebrauchsinformation

Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, bevor Sie Quetiapine EG

einnehmen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Quetiapine EG einnehmen, vor allem

wenn:

wenn

Sie,

oder

einer

Ihrer

Familienangehörigen,

Herzproblemen,

Beispiel

Herzrhythmusstörungen leiden, oder gelitten haben, Herzmuskelschwäche oder Herzentzündung

haben oder hatten, oder wenn Sie ein Arzneimittel nehmen, das Ihren Herzschlag beeinflussen

kann

wenn Sie einen niedrigen Blutdruck haben

wenn Sie einen Schlaganfall hatten, vor allem wenn Sie älter sind

wenn Sie Probleme mit Ihrer Leber haben

wenn Sie bereits einen Krampfanfall (epileptischen Anfall) hatten

wenn Sie an Diabetes leiden oder ein Risiko auf Diabetes haben. Falls dies bei Ihnen der Fall ist,

wird

Ihr Arzt

während

Ihrer

Behandlung

Quetiapine

möglicherweise

Ihren

Blutzuckerspiegel kontrollieren

wenn Sie wissen, dass Sie in der Vergangenheit einen Mangel an weißen Blutkörperchen hatten

(der durch andere Arzneimittel hervorgerufen wurde oder von alleine entstanden ist)

wenn Sie älter sind und an Demenz (Verlust an Gehirnfunktion) leiden. Falls dies auf Sie zutrifft,

sollte Quetiapine EG nicht eingenommen werden, da die Arzneimittelgruppe, zu der Quetiapine

EG gehört, bei älteren Personen mit Demenz das Risiko für Schlaganfälle und in einigen Fällen

das Sterberisiko erhöhen kann

wenn Sie oder jemand aus Ihrer Familie schon einmal ein Blutgerinnsel hatten (hatte), weil

Arzneimittel wie Quetiapin mit der Bildung von Blutgerinnseln in Zusammenhang gebracht

worden sind.

wenn Sie eine Erkrankung haben oder hatten, bei der Sie für kurze Zeit während Ihres normalen

Nachtschlafes zu atmen aufhören (eine sogenannte „Schlafapnoe“) und Sie Arzneimittel

einnehmen, die die normale Hirnfunktion dämpfen („Beruhigungsmittel“).

wenn Sie eine Erkrankung haben oder hatten, bei der Sie Ihre Blase nicht komplett leeren können

(Harnverhalt), wenn Sie eine vergrößerte Prostata, eine Darmverstopfung oder einen erhöhten

Augeninnendruck haben. Diese Erkrankungen werden manchmal von Arzneimitteln (sogenannten

„Anticholinergika“) hervorgerufen, welche auf die Funktion der Nervenzellen wirken, um

bestimmte Erkrankungen zu behandeln.

wenn bei Ihnen eine Vorgeschichte von Alkohol- oder Medikamenten-/Drogenmissbrauch besteht.

Informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, wenn Sie nach der Einnahme von Quetiapine EG Folgendes

bemerken:

Eine Kombination aus Fieber, starker Muskelsteife, Schwitzen oder ein eingetrübtes Bewusstsein

(eine Störung, die als „malignes neuroleptisches Syndrom“ bezeichnet wird). Es kann eine

sofortige medizinische Behandlung erforderlich sein.

Unkontrollierte Bewegungen, insbesondere des Gesichts und der Zunge.

Benommenheit oder ein starkes Schläfrigkeitsgefühl. Dies könnte das Risiko für unfallbedingte

Verletzungen (Stürze) bei älteren Patienten erhöhen.

Krampfanfälle (epileptische Anfälle).

Eine lang anhaltende und schmerzhafte Erektion (Priapismus).

Diese Beschwerden können von diesem Arzneimitteltyp verursacht werden.

Wenden Sie sich in folgenden Fällen schnellstmöglich an Ihren Arzt:

Fieber, grippeähnliche Symptome, Halsschmerzen oder irgendeine andere Infektion, da dies die

Folge einer sehr niedrigen Anzahl von weißen Blutkörperchen sein könnte, wodurch Quetiapine

EG möglicherweise abgesetzt und/oder eine Behandlung eingeleitet werden muss.

Verstopfung mit anhaltenden Bauchschmerzen, oder Verstopfung, die nicht auf Behandlung

angesprochen hat, da dies zu einer schwereren Darmblockade führen kann.

2/10

Gebrauchsinformation

Suizidgedanken und Verschlimmerung Ihrer Depression

Wenn Sie depressiv sind, können Sie manchmal Gedanken daran haben, sich selbst zu verletzen oder

sich das Leben zu nehmen. Solche Gedanken können bei der erstmaligen Anwendung von

Antidepressiva verstärkt sein, denn alle diese Arzneimittel brauchen einige Zeit, bis sie wirken,

gewöhnlich etwa zwei Wochen, manchmal auch länger. Solche Gedanken können auch verstärkt sein,

wenn Sie die Einnahme plötzlich abbrechen. Das Auftreten derartiger Gedanken ist wahrscheinlicher,

wenn Sie ein junger Erwachsener sind. Ergebnisse aus klinischen Studien haben ein erhöhtes Risiko

für das Auftreten von Suizidgedanken und/oder Suizidverhalten bei jungen Erwachsenen mit einer

Depression im Alter unter 25 Jahre gezeigt.

Setzen Sie sich sofort mit Ihrem Arzt in Verbindung oder suchen Sie unverzüglich ein Krankenhaus

auf, wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt Gedanken daran entwickeln, sich selbst zu verletzen oder sich

das Leben zu nehmen. Es kann hilfreich sein, wenn Sie einem Verwandten oder engen Freund

erzählen, dass Sie depressiv sind. Sie können diese Personen darum bitten, diese Packungsbeilage zu

lesen. Sie könnten sie auffordern, Ihnen mitzuteilen, wenn sie den Eindruck haben, dass sich Ihre

Depression verschlimmert oder wenn sie sich Sorgen über Verhaltensänderungen bei Ihnen machen.

Gewichtszunahme

Bei Patienten, die Quetiapine EG einnehmen, wurde eine Gewichtszunahme beobachtet. Sie und Ihr

Arzt sollten Ihr Gewicht regelmäßig kontrollieren.

Kinder und Jugendliche

Die Behandlung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren mit Quetiapine EG wird nicht

empfohlen.

Einnahme von Quetiapine EG zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.

Nehmen Sie Quetiapine EG nicht ein, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel anwenden:

einige Arzneimittel zur Behandlung einer HIV-Infektion;

Arzneimittel vom Azoltyp (zur Behandlung von Pilzinfektionen);

Erythromycin oder Clarithromycin (zur Behandlung von Infektionen);

Nefazodon (zur Behandlung einer Depression).

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel anwenden:

Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie (wie Phenytoin oder Carbamazepin);

Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck;

Barbiturate (zur Behandlung von Schlafstörungen);

Thioridazin oder Lithium (andere Antipsychotika);

Arzneimittel, die die Art des Herzschlags beeinflussen, zum Beispiel Arzneimittel, die ein

Ungleichgewicht

Elektrolythaushalt

hervorrufen

können

(niedrige

Kalium-

oder

Magnesiumspiegel), wie Diuretika (harntreibende Tabletten) oder bestimmte Antibiotika

(Arzneimittel zur Behandlung von Infektionen).

Arzneimittel, die Verstopfung verursachen können.

Arzneimittel (sogenannte „Anticholinergika“), die auf die Funktion der Nervenzellen wirken,

um bestimmte Erkrankungen zu behandeln.

Bitte sprechen Sie zuerst mit Ihrem Arzt, bevor Sie die Einnahme eines Ihrer Arzneimittel beenden.

Einnahme von Quetiapine EG zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Quetiapine EG kann zu den Mahlzeiten oder unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

Achten Sie darauf, wie viel Alkohol Sie trinken, weil die Kombination von Quetiapine EG und

Alkohol Sie schläfrig machen kann.

Trinken Sie keinen Grapefruitsaft, während Sie Quetiapine EG einnehmen. Dies könnte die Wirkung

des Arzneimittels beeinflussen.

3/10

Gebrauchsinformation

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat. Sie sollten

Quetiapine EG in der Schwangerschaft nicht einnehmen, außer wenn es mit Ihrem Arzt besprochen

wurde. Quetiapine EG sollte in der Stillzeit nicht eingenommen werden.

folgenden

Symptome,

Entzugserscheinungen

hinweisen

können,

können

Neugeborenen vorkommen, deren Mütter Quetiapine EG im letzten Trimenon (in den letzten drei

Monaten der Schwangerschaft) eingenommen haben: Zittern, Muskelsteifheit und/oder -schwäche,

Schläfrigkeit, Agitiertheit, Atemprobleme und Schwierigkeiten beim Trinken. Wenn Ihr Baby

irgendeines dieser Symptome bekommt, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Ihre Tabletten können Sie schläfrig machen. Sie dürfen sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen

und keine Werkzeuge oder Maschinen bedienen, solange Sie Ihre individuelle Reaktion auf die

Tabletten nicht kennen.

Quetiapine EG enthält Lactose

Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt

ist, dass Sie an einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Einfluss auf Untersuchungen von Arzneimitteln im Urin

Wenn bei Ihnen eine Urinuntersuchung auf Arzneimittel durchgeführt wird, kann die Einnahme von

Quetiapine EG bei Verwendung bestimmter Testmethoden positive Ergebnisse für Methadon oder

bestimmte Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen, die trizyklischen Antidepressiva (TZAs)

genannt werden, zur Folge haben, auch wenn Sie weder Methadon noch TZAs einnehmen. In diesem

Fall kann ein gezielterer Test durchgeführt werden.

3.

Wie ist Quetiapine EG einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei

Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Ihr Arzt wird über Ihre Anfangsdosis entscheiden. Die Erhaltungsdosis (tägliche Dosis) ist von Ihrer

Erkrankung und Ihrem Bedarf abhängig. In der Regel wird die Dosis zwischen 150 mg und 800 mg

liegen.

Abhängig von Ihrer Erkrankung werden Sie die Tabletten einmal täglich, beim Schlafengehen,

oder zweimal täglich einnehmen.

Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut mit einem Glas Wasser ein.

Sie können die Tabletten zu den Mahlzeiten oder unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen.

Trinken Sie während der Einnahme von Quetiapine EG keinen Grapefruitsaft. Grapefruitsaft kann

die Wirkung des Arzneimittels beeinflussen.

Beenden Sie die Einnahme der Tabletten nicht, auch wenn Sie sich besser fühlen, es sei denn, Ihr Arzt

hat Ihnen dies gesagt.

Leberprobleme

Wenn Sie Leberprobleme haben, kann Ihr Arzt Ihre Dosis anpassen.

Ältere Patienten

Wenn Sie älter sind, kann Ihr Arzt Ihre Dosis anpassen.

Anwendung bei Kindern und Jugendliche

Quetiapine EG sollte nicht von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahre angewendet werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Quetiapine EG eingenommen haben, als Sie sollten

4/10

Gebrauchsinformation

Wenn Sie eine größere Menge von Quetiapine EG eingenommen haben, als Ihr Arzt Ihnen verordnet

hat, können Sie sich schläfrig und schwindelig fühlen, und können bei Ihnen unregelmäßige

Herzschläge auftreten. Kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum

(070/245.245), oder das nächstgelegene Krankenhaus. Nehmen Sie die Quetiapine EG-Tabletten mit.

Wenn Sie die Einnahme von Quetiapine EG vergessen haben

Wenn Sie eine Einnahme einer Dosis vergessen haben, nehmen Sie diese ein, sobald Sie dies

bemerken. Wenn es jedoch fast Zeit für die nächste Einnahme ist, warten Sie bis dahin. Nehmen Sie

nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Quetiapine EG abbrechen

Wenn Sie die Einnahme von Quetiapine EG plötzlich abbrechen, kann dies zu Schlaflosigkeit

(Insomnie) führen oder können Sie sich schlecht fühlen (Übelkeit), oder Sie können an

Kopfschmerzen, Durchfall, Erbrechen, Benommenheit oder Reizbarkeit leiden. Ihr Arzt kann Ihnen

empfehlen, die Dosis schrittweise zu reduzieren, bevor Sie die Behandlung beenden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Personen betreffen):

Schwindel (kann zu Stürzen führen), Kopfschmerzen, Mundtrockenheit.

Schläfrigkeit – die möglicherweise mit der Zeit abklingt, wenn Sie die Einnahme von Quetiapine

EG fortsetzen (kann zu Stürzen führen).

Entzugserscheinungen (Beschwerden, die auftreten, wenn Sie die Einnahme von Quetiapine EG

beenden) sind: Schlaflosigkeit (Insomnie), Übelkeit, Kopfschmerzen, Durchfall, Erbrechen,

Schwindel und Reizbarkeit. Ein schrittweiser Abbau über mindestens 1 bis 2 Wochen wird

empfohlen.

Gewichtszunahme.

Anormale Muskelbewegungen, darunter Probleme, eine Muskelbewegung zu beginnen, Zittern,

Gefühl der Ruhelosigkeit oder Muskelsteifheit ohne Schmerzen.

Veränderungen der Werte bestimmter Fette (Triglyzeride und Gesamtcholesterin).

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Personen betreffen):

Schneller Herzschlag.

Gefühl von Herzklopfen, Herzrasen oder übersprungenen Herzschlägen.

Verstopfung, Magenverstimmung (Verdauungsstörung).

Schwächegefühl.

Schwellungen der Arme oder Beine.

Niedriger Blutdruck beim Aufstehen, wodurch Sie sich schwindlig oder schwach fühlen können

(kann zu Stürzen führen).

Erhöhte Blutzuckerspiegel.

Verschwommenes Sehen

Anormale Träume und Albträume

Zunahme des Hungergefühls

Verstärktes Hungergefühl.

Sprech- oder Sprachstörungen.

Suizidgedanken und Verschlechterung Ihrer Depression.

Kurzatmigkeit.

Erbrechen (vor allem bei älteren Patienten).

5/10

Gebrauchsinformation

Fieber.

Veränderungen der Menge an Schilddrüsenhormonen in Ihrem Blut.

Senkung der Anzahl bestimmter Arten von Blutkörperchen.

Anstieg der Leberenzyme im Blut.

Anstieg des Hormons Prolaktin im Blut. Eine Steigerung des Prolaktinwerts im Blut könnte in

seltenen Fällen folgende Auswirkungen haben:

Bei Männern und Frauen Anschwellen der Brüste und unerwartete Absonderung von

Brustmilch.

Bei Frauen ausbleibende oder unregelmäßige Monatsblutungen.

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Personen betreffen):

Epileptische Anfälle oder Krampfanfälle

Allergische Reaktionen, darunter erhabene Knötchen (Quaddeln), Schwellung der Haut und

Schwellung um den Mund.

Unangenehmes Gefühl in den Beinen (auch Restless-Legs-Syndrom genannt).

Schluckbeschwerden

Unwillkürliche Bewegungen, insbesondere des Gesichts oder der Zunge.

Sexualstörungen.

Diabetes.

Veränderte Aktivität des Herzens, die auf einem EKG festgestellt wird (Verlängerung der QT-Zeit).

Eine langsamere Herzfrequenz als normal, die zu Beginn der Behandlung auftreten kann und mit

niedrigem Blutdruck und Ohnmacht verbunden sein kann.

Schwierigkeiten beim Wasserlassen.

Ohnmacht (kann zu Stürzen führen).

Verstopfte Nase.

Senkung der Anzahl roter Blutkörperchen.

Senkung der Natriumwerte im Blut.

Verschlimmerung eines vorbestehenden Diabetes.

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Personen betreffen):

Eine

Kombination

erhöhter

Temperatur

(Fieber),

Schwitzen,

Muskelsteifheit,

Schläfrigkeitsgefühl oder Schwächegefühl (eine Störung, die als „malignes neuroleptisches

Syndrom“ bezeichnet wird).

Gelbfärbung von Haut und Augen (Gelbsucht).

Leberentzündung (Hepatitis).

Eine lange anhaltende und schmerzhafte Erektion (Priapismus).

Anschwellen der Brüste und unerwartete Absonderung von Brustmilch (Galaktorrhö).

Menstruationsstörung.

Bildung von Blutgerinnseln in den Venen, besonders der Beine (Symptome: Anschwellen,

Schmerzen und Rötung des Beins), die durch die Blutgefäße bis in die Lungen geschwemmt

werden können und dadurch zu Brustschmerzen und Atemnot führen. Suchen Sie umgehend

ärztlichen Rat, wenn sich bei Ihnen eines dieser Symptome entwickelt.

Herumgehen, Sprechen, Essen oder andere Tätigkeiten im Schlaf.

Senkung der Körpertemperatur (Hypothermie).

Entzündung der Bauchspeicheldrüse.

Ein Zustand (sog. „metabolisches Syndrom“), bei dem Sie eine Kombination von 3 oder mehr der

folgenden Symptome haben können: Zunahme von Fett im Bauch, Senkung des „guten

Cholesterins“ (HDL-C), Anstieg einer Fettart in Ihrem Blut, die Triglyzeride genannt wird,

Bluthochdruck und Anstieg Ihres Blutzuckerspiegels.

Kombination von Fieber, grippeähnlichen Symptomen, Halsschmerzen oder irgendeiner anderen

Infektion mit einer starken Senkung der Anzahl weißer Blutkörperchen, sog. Agranulozytose.

Darmverschluss.

Erhöhte Werte von Kreatinkinase im Blut (eine Substanz von den Muskeln).

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Personen betreffen):

6/10

Gebrauchsinformation

Schwerer Ausschlag, Blasen oder rote Flecken auf der Haut.

Eine schwere allergische Reaktion (sog. Anaphylaxie), die Atembeschwerden oder Schock

hervorrufen kann.

Schnelles Anschwellen der Haut, meist rund um die Augen, an den Lippen und im Rachen

(Angioödem).

Eine schwere Erkrankung mit Blasenbildung an Haut, Mund, Augen und Genitalien (Stevens-

Johnson-Syndrom).

Inadäquate Sekretion eines Hormons, das die Urinmenge steuert.

Abbau von Muskelfasern mit Muskelschmerzen (Rhabdomyolyse).

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)

Hautausschlag mit unregelmäßigen roten Flecken (Erythema multiforme).

Schwere, plötzliche allergische Reaktion mit Symptomen wie Fieber und Blasen auf der Haut und

Abschälen der Haut (toxische epidermale Nekrolyse).

Bei Neugeborenen, deren Mütter Quetiapin während der Schwangerschaft eingenommen haben,

können Entzugserscheinungen aufweisen.

Die Gruppe von Arzneimitteln, zu der Quetiapine EG gehört, kann Herzrhythmusstörungen

verursachen. Diese können erheblich sein und in schwerwiegenden Fällen tödlich verlaufen.

Einige Nebenwirkungen lassen sich nur nach einer Blutentnahme feststellen. Dazu gehören

Veränderungen bei bestimmten Blutfettwerten (Triglyzeride und Gesamtcholesterin) oder des

Blutzuckers, sowie Veränderungen der Menge an Schilddrüsenhormonen im Blut, erhöhte

Leberenzymwerte, eine verminderte Anzahl bestimmter Blutzellen, eine verminderte Anzahl roter

Blutkörperchen, erhöhte Serum-Kreatin-Phosphokinase-Werte (eine Substanz aus den Muskeln),

verminderte Natriumspiegel im Blut, sowie ein Anstieg des Hormons Prolaktin im Blut.

Ein Anstieg der Menge des Hormons Prolaktin im Blut könnte in seltenen Fällen zu Folgendem

führen:

Bei Männern und Frauen schwellen die Brüste an und es kommt unerwartet zu

Milchproduktion in den Brüsten

Ausbleiben der Monatsblutungen oder unregelmäßige Monatsblutungen bei Frauen.

Ihr Arzt wird Sie gegebenenfalls auffordern, von Zeit zu Zeit Bluttests durchführen zu lassen.

Zusätzliche Nebenwirkungen bei Kindern und Jugendlichen

Die gleichen Nebenwirkungen, die bei Erwachsenen auftreten können, können auch bei Kindern und

Jugendlichen auftreten.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden bei Kindern und Jugendlichen öfter beobachtet oder wurden

nicht bei Erwachsenen beobachtet:

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Personen betreffen):

Anstieg der Menge des Hormons Prolaktin im Blut. Ein Anstieg der Menge des Hormons

Prolaktin im Blut könnte in seltenen Fällen zu Folgendem führen:

bei Mädchen und Jungen schwellen die Brüste an und es kommt unerwartet zu Milchproduktion

in den Brüsten

Ausbleiben der Monatsblutungen oder unregelmäßige Monatsblutungen bei Mädchen

Gesteigerter Appetit

Erbrechen

Abnormale Muskelbewegungen, darunter Probleme, eine Muskelbewegung zu beginnen,

Zittern, Gefühl der Ruhelosigkeit oder Muskelsteifheit ohne Schmerzen.

Anstieg des Blutdrucks.

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Personen betreffen):

Schwächegefühl, Ohnmacht (kann zu einem Sturz führen)

Nasenverstopfung

Gefühl der Reizbarkeit

7/10

Gebrauchsinformation

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für

Nebenwirkungen,

nicht

dieser

Packungsbeilage

angegeben

sind.

können

Nebenwirkungen auch direkt über die Website:

www.fagg-afmps.be

anzeigen. Indem Sie

Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit

dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Quetiapine EG aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung und dem Umkarton nach „EXP“

angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag

des angegebenen Monats.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Quetiapine EG enthält

Quetiapine EG 25 mg Filmtabletten

Der Wirkstoff ist: Quetiapin.

1 Filmtablette enthält 25 mg Quetiapin (als Quetiapinfumarat).

Die sonstigen Bestandteile sind:

Kern:

Calciumhydrogenphosphat, Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose, Carboxymethylstärke-

Natrium (Typ A), Povidon K 27 - 32, Magnesiumstearat

Filmüberzug:

Hypromellose, Titandioxid (E171), Macrogol 400, rotes Eisenoxid (E172) und gelbes Eisenoxid

(E172).

Quetiapine EG 100 mg Filmtabletten

Der Wirkstoff ist Quetiapin.

1 Filmtablette enthält 100 mg Quetiapin (als Quetiapinfumarat).

Die sonstigen Bestandteile sind:

Kern:

Calciumhydrogenphosphat, Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose, Carboxymethylstärke-

Natrium (Typ A), Povidon K 27 - 32, Magnesiumstearat

Filmüberzug:

Hypromellose, Titandioxid (E171), Macrogol 400, gelbes Eisenoxid (E172).

Quetiapine EG 200 mg Filmtabletten

Der Wirkstoff ist Quetiapin

1 Filmtablette enthält 200 mg Quetiapin (als Quetiapinfumarat).

Die sonstigen Bestandteile sind:

Kern:

Calciumhydrogenphosphat, Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose, Carboxymethylstärke-

Natrium (Typ A), Povidon K 27 - 32, Magnesiumstearat

Filmüberzug:

Hypromellose, Titandioxid (E171), Macrogol 400.

8/10

Gebrauchsinformation

Quetiapine EG 300 mg Filmtabletten

Der Wirkstoff ist Quetiapin

1 Filmtablette enthält 300 mg Quetiapin (als Quetiapinfumarat).

Die sonstigen Bestandteile sind:

Kern:

Calciumhydrogenphosphat, Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose, Carboxymethylstärke-

Natrium (Typ A), Povidon K 27 - 32, Magnesiumstearat

Filmüberzug:

Hypromellose, Titandioxid (E171), Macrogol 400.

Wie Quetiapine EG aussieht und Inhalt der Packung

Quetiapine EG 25 mg Filmtabletten: pfirsichfarbene, runde, bikonvexe Filmtabletten.

Quetiapine EG 100 mg Filmtabletten: gelbe, runde, bikonvexe Filmtabletten mit einer Bruchkerbe auf

einer Seite.*

Quetiapine EG 200 mg Filmtabletten: weiße, runde, bikonvexe Filmtabletten.

Quetiapine EG 300 mg Filmtabletten: weiße, kapselförmige Filmtabletten mit einer Bruchkerbe auf

einer Seite.*

*Die Tabletten können in gleiche Hälften geteilt werden.

Quetiapine EG 25 mg Filmtabletten

PVC/PE/PVdC/Aluminium-Blisterpackungen:

Blisterpackung: 6, 10, 20, 30, 50, 60 und 100 Tabletten

Klinikpackung: 50 Tabletten

Quetiapine EG 100 mg Filmtabletten

PVC/PE/PVdC/Aluminium-Blisterpackungen:

Blisterpackung: 10, 20, 30, 50, 60, 90, 100, 120, 150 und 180 Tabletten

Klinikpackung: 50 Tabletten

Quetiapine EG 200 mg Filmtabletten

PVC/PE/PVdC/Aluminium-Blisterpackungen:

Blisterpackung: 10, 20, 30, 50, 60, 90, 100, 120, 150 und 180 Tabletten

Klinikpackung: 50 Tabletten

Quetiapine EG 300 mg Filmtabletten

PVC/PE/PVdC/Aluminium-Blisterpackungen:

Blisterpackung: 10, 20, 30, 50, 60, 90, 100, 120, 150 und 180 Tabletten

Klinikpackung: 50 Tabletten

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Eurogenerics NV - Heizel Esplanade b22 - 1020 Brüssel

Hersteller

- STADA Arzneimittel AG - Stadastr. 2-18 - 61118 Bad Vilbel - Deutschland

- HBM Pharma s.r.o - Sklabinská 30 - 03680 Martin - Slowakei

- Centrafarm Services BV - Nieuwe Donk 9 - 4879 Ac Etten-Leur - Niederlande

- Lamp S. Propero S.p.A. - Via della Pace 25/A - 41030 San Prospero (Modena) - Italien

- STADA Production Ireland - Waterfort Road - Clonmel Co., Tipperary - Irland

- PharmaCoDane ApS - Marielundvej 46 A - 2730 Herlev - Dänemark

- Frosst Iberica, SA - Via Complutense, 140 - 28805 Alcala de Henares Madrid - Spanien

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR)

9/10

Gebrauchsinformation

unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Dänemark: Stadaquel

Belgien: Quetiapine EG

Bulgarien: Brevenox

Deutschland: Quetiapin STADA 25/100/200/300 mg Filmtabletten

Irland: Seropia 25/100/200/300 mg film-coated tablet

Italien: Quetiapina EG 25/100/200/300 mg compresse rivestite con film

Luxemburg: Quetiapine EG

Niederlande: Quetiapine CF 25/100/200/300 mg filmomhulde tabletten

Rumänien: TREKSTA 25 mg comprimate filmate

Schweden: Quetiapin Stada 25/100/200/300 mg filmdragerade tabletter

Slowenien: TREKSTA

Zulassungsnummern:

Quetiapine EG 25 mg Filmtabletten

: BE340995

Quetiapine EG 100 mg Filmtabletten

: BE341004

Quetiapine EG 200 mg Filmtabletten

: BE341013

Quetiapine EG 300 mg Filmtabletten

: BE341022

Abgabeform: verschreibungspflichtig.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 05/2017.

10/10

24-3-2018

EMA bewertet die Anwendung von Omega-3-Fettsäure-haltigen Arzneimitteln nach Herzinfarkt

EMA bewertet die Anwendung von Omega-3-Fettsäure-haltigen Arzneimitteln nach Herzinfarkt

Das BfArM informiert über die Einleitung eines europäischen Risikobewertungsverfahrens nach Artikel 31 der Richtlinie 2001/83/EG zur Anwendung von Omega-3-Fettsäure-haltigen Arzneimitteln nach Herzinfarkt.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

1-12-2017

Vancomycinhaltige Antibiotika: Änderungen der Produktinformationen 
Aktualisierung zur Minimierung von Resistenzentwicklungen

Vancomycinhaltige Antibiotika: Änderungen der Produktinformationen Aktualisierung zur Minimierung von Resistenzentwicklungen

Zur Minimierung von Resistenzentwicklungen hat der Ausschuss für Humanarzneimittel CHMP der Europäischen Arzneimittelagentur EMA in einem Verfahren nach Artikel 31 der Richtlinie 2001/83/EG die Produktinformationen vancomycinhaltiger Arzneimittel umfassend aktualisiert und Vorgaben für den Wirkstoffgehalt/die Zusammensetzung gemacht. Das BfArM setzt den Durchführungsbeschluss der EU-Kommission per Bescheid um.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

30-11-2017

Hinweis zur verpflichtenden Einreichung von Referrals via Common Repository des BfArM

Hinweis zur verpflichtenden Einreichung von Referrals via Common Repository des BfArM

Das BfArM weist darauf hin, dass ab 1. Dezember 2017 Unterlagen zu Europäischen Risikobewertungsverfahren, d.h. zu Referrals nach Artikel 13, Artikel 29(4), Artikel 30, Artikel 31 und Artikel 107i der Richtlinie 2001/83/EG oder nach Artikel 5 Abs. 3 und Artikel 20 der Verordnung (EG) Nr. 726/2004 bis zu deren Abschluss auf Europäischer Ebene nur noch über das Common Repository der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) einzureichen sind.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

28-10-2017

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) startet eine neue Risikobewertung von Hydroxyethylstärke (HES)-haltigen Arzneimitteln

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) startet eine neue Risikobewertung von Hydroxyethylstärke (HES)-haltigen Arzneimitteln

Das BfArM informiert über die Einleitung eines europäischen Risikobewertungsverfahrens nach Art. 107i der RL 2001/83/EG für HES-haltige Arzneimittel. Studien zeigen eine geringe Einhaltung von Beschränkungen, die zum Ziel haben, das Risiko von Nierenschäden und Tod zu reduzieren

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

18-8-2017

Fälschungsrichtlinie

Fälschungsrichtlinie

Ab dem 09.02.2019 sind die von der Richtlinie 2011/62/EU in Verbindung mit der Delegierten Verordnung (EU) 2016/161 zur Ergänzung der Richtlinie 2001/83/EG erfassten Humanarzneimittel mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen und einer Vorrichtung zum Erkennen einer möglichen Manipulation zu versehen.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

12-4-2018

Risperdal vs. Seroquel

Risperdal vs. Seroquel

Risperdal (risperidone) and Seroquel (quetiapine) are antipsychotic drugs prescribed to treat schizophrenia. Risperdal is also used to treat bipolar mania and autism. Seroquel is also used to treat major depression and bipolar disorder.

US - RxList

30-3-2018

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [A-S Medication Solutions]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [A-S Medication Solutions]

Updated Date: Mar 30, 2018 EST

US - DailyMed

15-3-2018

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [Cardinal Health]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [Cardinal Health]

Updated Date: Mar 15, 2018 EST

US - DailyMed

13-3-2018

Seroquel vs. Depakote

Seroquel vs. Depakote

Seroquel (quetiapine) and Depakote (divalproex sodium) are used to treat bipolar disorder. Seroquel is also used to treat schizophrenia in adults and children who are at least 13 years old, and to treat major depression. Depakote is also used to treat epilepsy and migraine headaches.

US - RxList

13-3-2018

Seroquel vs. Lithium

Seroquel vs. Lithium

Seroquel (quetiapine) and lithium (brand name: Lithobid) are used to treat bipolar disorder. Seroquel is also used to treat schizophrenia in adults and children who are at least 13 years old, and major depression. Seroquel and lithium belong to different drug classes. Seroquel is an antipsychotic and lithium is an alkali-metal.

US - RxList

13-3-2018

Seroquel vs. Geodon

Seroquel vs. Geodon

Seroquel (quetiapine) and Geodon (ziprasidone HCl and ziprasidone mesylate) are psychotropic medications (antipsychotics) used to treat schizophrenia and bipolar disorder. Seroquel is also used to treat major depression.

US - RxList

2-3-2018

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [McKesson Corporation]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [McKesson Corporation]

Updated Date: Mar 2, 2018 EST

US - DailyMed

28-2-2018

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Cardinal Health]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Cardinal Health]

Updated Date: Feb 28, 2018 EST

US - DailyMed

27-2-2018

Lamictal vs. Seroquel

Lamictal vs. Seroquel

Lamictal (lamotrigine) and Seroquel (quetiapine) are used to treat bipolar disorders. Lamictal is also used alone or in combination with other anti-seizure medications for treating certain types of seizures. Seroquel is also used to treat schizophrenia and major depression. Lamictal and Seroquel belong to different drug classes. Lamictal is an anticonvulsant and Seroquel is a psychotropic medication (antipsychotic).

US - RxList

27-2-2018

Seroquel vs. Latuda

Seroquel vs. Latuda

Seroquel (quetiapine) and Latuda (lurasidone hydrochloride) are psychotropic medications (antipsychotics) used to treat schizophrenia. Seroquel is also to treat major depression and bipolar disorder.

US - RxList

21-2-2018

SEROQUEL (Quetiapine Fumarate) Tablet, Film Coated [PD-Rx Pharmaceuticals, Inc.]

SEROQUEL (Quetiapine Fumarate) Tablet, Film Coated [PD-Rx Pharmaceuticals, Inc.]

Updated Date: Feb 21, 2018 EST

US - DailyMed

31-1-2018

Seroquel vs. Ativan

Seroquel vs. Ativan

Seroquel (quetiapine) and Ativan (lorazepam) are used to treat psychiatric disorders and insomnia. Seroquel is used to treat schizophrenia, major depression, and bipolar disorder. It may be used off-label to treat insomnia. Ativan is used for the management of anxiety disorders, insomnia, panic attacks, and alcohol withdrawal. Seroquel and Ativan belong to different drug classes. Seroquel is an antipsychotic medication and Ativan is a benzodiazepine.

US - RxList

31-1-2018

Seroquel vs. Ambien

Seroquel vs. Ambien

Seroquel (quetiapine) and Ambien (zolpidem) are used to treat insomnia. The primary use of Ambien is for insomnia; Seroquel is used off-label to treat insomnia. Seroquel is primarily used to treat schizophrenia in adults and children who are at least 13 years old. Seroquel is also used in the treatment of major depression and bipolar disorder. Seroquel and Ambien belong to different drug classes. Seroquel is a psychotropic medication and Ambien is a sedative/hypnotic.

US - RxList

31-1-2018

Seroquel vs. Xanax

Seroquel vs. Xanax

Seroquel (quetiapine) and Xanax (alprazolam) are used to treat psychiatric disorders. Seroquel is used to treat schizophrenia, major depression, and bipolar disorder. Xanax is prescribed to treat panic attacks and anxiety disorders.

US - RxList

31-1-2018

Seroquel vs. Zyprexa

Seroquel vs. Zyprexa

Seroquel (quetiapine) and Zyprexa (olanzapine) are antipsychotic medications used to treat schizophrenia and bipolar disorder. Seroquel is also used in the treatment of major depression.

US - RxList

30-1-2018

Abilify vs. Seroquel

Abilify vs. Seroquel

Abilify (aripiprazole) and Seroquel (quetiapine) are psychotropic medications used to treat schizophrenia, major depression, and bipolar disorder.

US - RxList

24-1-2018

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [Bryant Ranch Prepack]

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [Bryant Ranch Prepack]

Updated Date: Jan 24, 2018 EST

US - DailyMed

23-1-2018

Remeron vs. Seroquel

Remeron vs. Seroquel

Remeron (mirtazapine) and Seroquel (quetiapine) are both used to treat depression. Remeron has also been used to treat nausea, anxiety, post traumatic stress syndrome, and as an appetite stimulant. Seroquel is also used to treat schizophrenia and bipolar disorder. Remeron and Seroquel belong to different drug classes. Remeron is a tetracyclic antidepressant and Seroquel is an anti-psychotic medication.

US - RxList

23-1-2018

QUETIAPINE FUMARATE (Quetiapine Fumarate) Tablet [REMEDYREPACK INC.]

QUETIAPINE FUMARATE (Quetiapine Fumarate) Tablet [REMEDYREPACK INC.]

Updated Date: Jan 23, 2018 EST

US - DailyMed

8-1-2018

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [A-S Medication Solutions]

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [A-S Medication Solutions]

Updated Date: Jan 8, 2018 EST

US - DailyMed

2-1-2018

QUETIAPINE Tablet, Extended Release [Macleods Pharmaceuticals Limited]

QUETIAPINE Tablet, Extended Release [Macleods Pharmaceuticals Limited]

Updated Date: Jan 2, 2018 EST

US - DailyMed

28-12-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Extended Release [Carilion Materials Management]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Extended Release [Carilion Materials Management]

Updated Date: Dec 28, 2017 EST

US - DailyMed

27-12-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [Preferred Pharmaceuticals, Inc.]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [Preferred Pharmaceuticals, Inc.]

Updated Date: Dec 27, 2017 EST

US - DailyMed

8-12-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [Lake Erie Medical DBA Quality Care Products LLC]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [Lake Erie Medical DBA Quality Care Products LLC]

Updated Date: Dec 8, 2017 EST

US - DailyMed

4-12-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Proficient Rx LP]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Proficient Rx LP]

Updated Date: Dec 4, 2017 EST

US - DailyMed

4-12-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Extended Release [Accord Healthcare Inc.]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Extended Release [Accord Healthcare Inc.]

Updated Date: Dec 4, 2017 EST

US - DailyMed

30-11-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Extended Release [Ingenus Pharmaceuticals, LLC]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Extended Release [Ingenus Pharmaceuticals, LLC]

Updated Date: Nov 30, 2017 EST

US - DailyMed

29-11-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Preferred Pharmaceuticals, Inc.]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Preferred Pharmaceuticals, Inc.]

Updated Date: Nov 29, 2017 EST

US - DailyMed

22-11-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Dr.Reddy'S Laboratories Limited ]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Dr.Reddy'S Laboratories Limited ]

Updated Date: Nov 22, 2017 EST

US - DailyMed

21-11-2017

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [NuCare Pharmaceuticals,Inc.]

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [NuCare Pharmaceuticals,Inc.]

Updated Date: Nov 21, 2017 EST

US - DailyMed

17-11-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [American Health Packaging]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [American Health Packaging]

Updated Date: Nov 17, 2017 EST

US - DailyMed

13-11-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [DIRECT RX]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [DIRECT RX]

Updated Date: Nov 13, 2017 EST

US - DailyMed

6-11-2017

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: Nov 6, 2017 EST

US - DailyMed

2-11-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Unichem Pharmaceuticals (USA), Inc.]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Unichem Pharmaceuticals (USA), Inc.]

Updated Date: Nov 2, 2017 EST

US - DailyMed

1-11-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [American Health Packaging]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [American Health Packaging]

Updated Date: Nov 1, 2017 EST

US - DailyMed

25-10-2017

Quetiapine

Quetiapine

Quetiapine is used to treat certain mental/mood conditions (such as schizophrenia, bipolar disorder, sudden episodes of mania or depression associated with bipolar disorder).

US - RxList

11-10-2017

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [Clinical Solutions Wholesale, LLC]

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [Clinical Solutions Wholesale, LLC]

Updated Date: Oct 11, 2017 EST

US - DailyMed

5-10-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [Contract Pharmacy Services-PA]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [Contract Pharmacy Services-PA]

Updated Date: Oct 5, 2017 EST

US - DailyMed

26-9-2017

QUETIAPINE FUMARATE (Quetiapine) Tablet [Contract Pharmacy Services-PA]

QUETIAPINE FUMARATE (Quetiapine) Tablet [Contract Pharmacy Services-PA]

Updated Date: Sep 26, 2017 EST

US - DailyMed

26-9-2017

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [Contract Pharmacy Services-PA]

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [Contract Pharmacy Services-PA]

Updated Date: Sep 26, 2017 EST

US - DailyMed

14-9-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [Lupin Pharmaceuticals, Inc.]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [Lupin Pharmaceuticals, Inc.]

Updated Date: Sep 14, 2017 EST

US - DailyMed

6-9-2017

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [REMEDYREPACK INC.]

QUETIAPINE Tablet, Film Coated [REMEDYREPACK INC.]

Updated Date: Sep 6, 2017 EST

US - DailyMed

1-9-2017

QUETIAPINE FUMARATE (Quetiapine) Tablet [American Health Packaging]

QUETIAPINE FUMARATE (Quetiapine) Tablet [American Health Packaging]

Updated Date: Sep 1, 2017 EST

US - DailyMed

14-8-2017

QUETIAPINE FUMARATE (Quetiapine) Tablet, Film Coated [Unit Dose Services]

QUETIAPINE FUMARATE (Quetiapine) Tablet, Film Coated [Unit Dose Services]

Updated Date: Aug 14, 2017 EST

US - DailyMed

1-8-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Major Pharmaceuticals]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Major Pharmaceuticals]

Updated Date: Aug 1, 2017 EST

US - DailyMed

1-8-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [REMEDYREPACK INC.]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet [REMEDYREPACK INC.]

Updated Date: Aug 1, 2017 EST

US - DailyMed

1-8-2017

QUETIAPINE FUMARATE (Quetiapine) Tablet [BluePoint Laboratories]

QUETIAPINE FUMARATE (Quetiapine) Tablet [BluePoint Laboratories]

Updated Date: Aug 1, 2017 EST

US - DailyMed

26-7-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [REMEDYREPACK INC.]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [REMEDYREPACK INC.]

Updated Date: Jul 26, 2017 EST

US - DailyMed

25-7-2017

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Golden State Medical Supply, Inc.]

QUETIAPINE FUMARATE Tablet, Film Coated [Golden State Medical Supply, Inc.]

Updated Date: Jul 25, 2017 EST

US - DailyMed