Quanifen

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Quanifen (50 mg Praziquantel / 500 mg Fenbendazol) - Tabletten für Hunde und Katzen
  • Einheiten im Paket:
  • 20 Tabletten in weißem Behälter aus HDPE mit weißem kindersicheren Verschluss aus PP, Laufzeit: 36 Monate,2 Tabletten in Streife
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Quanifen (50 mg Praziquantel / 500 mg Fenbendazol) - Tabletten für Hunde und Katzen
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 8-00659
  • Berechtigungsdatum:
  • 23-11-2005
  • Letzte Änderung:
  • 13-06-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

GEBRAUCHSINFORMATION

Quanifen (50 mg Praziquantel / 500 mg Fenbendazol) – Tabletten für Hunde und Katzen

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND,

WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Chanelle Pharmaceuticals Manufacturing Ltd.

Loughrea

Co. Galway

Ireland

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Quanifen (50 mg Praziquantel / 500 mg Fenbendazol) – Tabletten für Hunde und Katzen

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

1 Tablette enthält:

Wirkstoffe:

Praziquantel

50,0 mg

Fenbendazol

500,0 mg

Runde braungelbe Tablette mit Bruchkerben. Die Tabletten können in vier gleiche Viertel geteilt werden.

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Zur Behandlung von Spulwürmern, Hakenwürmern, Peitschenwürmern und Bandwürmern.

Zur Behandlung von Mischinfestationen mit Rund- und Bandwürmern der folgenden Spezies bei

Hunden und Katzen:

Ascariden

Toxocara canis

(adulte)

Toxocara cati

(adulte)

Toxascaris leonina

(adulte)

Hakenwürmer

Uncinaria stenocephala

(adulte)

Ancylostoma caninum

(adulte)

Peitschenwurm

Trichuris vulpis

(adulte)

Bandwürmer

Echinococcus granulosus

Echinococcus multilocularis

Dipylidium caninum

Taenia

.

Mesocestoides

.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei Katzenwelpen unter 8 Wochen.

Nicht anwenden bei trächtigen Katzen.

Nicht anwenden bei trächtigen Hündinnen bis zum 39. Tag der Trächtigkeit. Das Tierarzneimittel

kann zur Behandlung von trächtigen Hündinnen während des letzten Trächtigkeitsdrittels verwendet

werden.

allerdings

durch

Fenbendazol-Metaboliten

Oxfendazol

verursachte

teratogene

Wirkungen in seltenen Fällen nicht gänzlich ausgeschlossen werden können, nur nach entsprechender

Risiko-Nutzen-Beurteilung durch den behandelnden Tierarzt anwenden.

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder einem der

sonstigen Bestandteile.

6.

NEBENWIRKUNGEN

behandelten

Tieren

kann

Zusammenhang

Entwurmung

gelegentlich

Erbrechen oder leichtem Durchfall kommen.

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Hunde und Katzen

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Hunde

Katzen:

Einmalige

Gabe

Quanifen

Tabletten

einer

Dosierung

Praziquantel und 50 mg Fenbendazol pro kg Körpergewicht (entsprechend 1 Tablette pro 10 kg).

Zur Elimination von Rundwurminfektionen ist die Behandlung mit einem geeigneten Tierarzneimittel,

das Fenbendazol enthält, noch zwei weitere aufeinanderfolgende Tage lang in einer Dosierung von 50

mg pro kg Körpergewicht fortzusetzen.

Dosierungsbeispiele:

Kleine Hunde und Welpen über 6 Monate

0,5 – 2,5 kg Körpergewicht

¼ Tablette

2,5 - 5 kg Körpergewicht

Tablette

6 - 10 kg Körpergewicht

1 Tablette

Mittelgroße Hunde

11 - 15 kg Körpergewicht

1½ Tabletten

16 - 20 kg Körpergewicht

2 Tabletten

21 - 25 kg Körpergewicht

2½ Tabletten

26 - 30 kg Körpergewicht

3 Tabletten

Große Hunde

31 - 35 kg Körpergewicht

3½ Tabletten

36 - 40 kg Körpergewicht

4 Tabletten

Katzen

0,5 – 2,5 kg Körpergewicht

¼ Tablette

2,5 - 5 kg Körpergewicht

Tablette

Insbesondere im Falle einer schweren Infestation kann die Elimination von Spulwürmern – vor allem

bei Hunde- und Katzenwelpen - bei einzelnen Tieren unvollständig sein, so dass ein potenzielles

Befallsrisiko für den Menschen bestehen bleibt. Daher sollte eine erneute Untersuchung durchgeführt

werden, und je nach Ergebnis sollte eine Wiederholungsbehandlung erfolgen, wenn der Tierarzt dies

für erforderlich hält.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Quanifen Tabletten werden direkt peroral oder gemischt mit dem Tierfutter verabreicht. Diätetische

Maßnahmen oder Futterentzug sind nicht erforderlich.

10.

WARTEZEIT

Nicht zutreffend.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Für dieses Tierarzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Karton/dem Behältnis angegebenen Verfalldatum

nicht mehr anwenden.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Da einer der häufigsten Bandwürmer bei Hunden und Katzen (

Dipylidium caninum

) durch einen Floh

übertragen

wird

eine

kurze

Präpatenzperiode

hat,

sollte

besonderes

Augenmerk

Flohbekämpfung gelegt werden, um die Inzidenz von Bandwürmern und das Risiko einer erneuten

Infektion zu verringern.

Die Echinokokkose stellt eine Gefahr für den Menschen dar. Da die Echinokokkose vom OIE als eine

anzeigepflichtige

Erkrankung

eingestuft

wurde,

sind

spezifische

Leitlinien

Behandlung

Nachuntersuchung sowie zur Gewährleistung der Sicherheit von Menschen von der zuständigen

Behörde einzuholen.

Nach Handhabung der Tabletten die Hände waschen.

Bei Studien mit mehrfacher Verabreichung einer Überdosis wurde vorübergehender Durchfall beobachtet.

Ab einer Dosierung in Höhe des Dreifachen der empfohlenen Dosis wurden bei Hunden flüssiger Kot und

bei Hundewelpen Winseln und Ruhelosigkeit festgestellt. Ab einer Dosierung in Höhe des Fünffachen der

empfohlenen Dosis wurde bei Hunden und Hundewelpen eine übermäßige Speichelbildung beobachtet.

Erbrechen kann auch auftreten. Symptome einer Überdosierung sollten symptomatisch behandelt werden.

Ab einer Dosierung in Höhe des Fünffachen der empfohlenen Dosis wurde bei Katzen Inappetenz

beobachtet.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den

nationalen Vorschriften zu entsorgen.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

23. November 2005

15.

WEITERE ANGABEN

Packungsgrößen:

Behälter:

20, 24, 30, 50, 60, 96, 100 und 120 Tabletten

Streifen und Blister:

2, 3, 4, 8, 10, 12, 20, 24, 30, 48, 50, 60, 100 und 120 Tabletten

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Vertrieb in Österreich:

PRO ZOON Pharma GmbH

A-4600 Wels

Z.Nr: 8-00659

Das Tierarzneimittel kann bei Hündinnen und Katzen während der Säugeperiode angewendet werden.

5-12-2018

Public health risks associated with food‐borne parasites

Public health risks associated with food‐borne parasites

Published on: Tue, 04 Dec 2018 Parasites are important food‐borne pathogens. Their complex lifecycles, varied transmission routes, and prolonged periods between infection and symptoms mean that the public health burden and relative importance of different transmission routes are often difficult to assess. Furthermore, there are challenges in detection and diagnostics, and variations in reporting. A Europe‐focused ranking exercise, using multicriteria decision analysis, identified potentially food‐borne ...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

29-6-2018

BROADLINE (Merial)

BROADLINE (Merial)

BROADLINE (Active substance: Fipronil/ S-methoprene/ Eprinomectin/ Praziquantel) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018) 4164 of Fri, 29 Jun 2018

Europe -DG Health and Food Safety

29-5-2018

Profender (Bayer Animal Health GmbH)

Profender (Bayer Animal Health GmbH)

Profender (Active substance: Emodepside / Praziquantel) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)3405 of Tue, 29 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

19-1-2018

Pending EC decision:  Panacur AquaSol, fenbendazole, Opinion date: 18-Jan-2018

Pending EC decision: Panacur AquaSol, fenbendazole, Opinion date: 18-Jan-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency