Pyrinex ME

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Pyrinex ME
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Pyrinex ME
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Insektizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • I-5316
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Pyrinex ME (Parallelimport)

Produktekategorie

Ausl. Bewilligungsinhaber

Eidg. Zulassungsnummer

Insektizid

Makhteshim-Agan Italia S.R.L I-5316

Packungsbeilagenummer Herkunftsland

Ausl. Zulassungsnummer

6482

Italien

9131

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: Chlorpyrifos

23 % 250 g/l

CS Kapselsuspension

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

B Erdbeere

Erdbeer- oder

Himbeerblütenstecher

Thripse

Konzentration: 0.3 %

Aufwandmenge: 3 l/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 2, 3, 4, 5

B Himbeere

Erdbeer- oder

Himbeerblütenstecher

Himbeerkäfer

Konzentration: 0.3 %

Aufwandmenge: 3 l/ha

Anwendung: Bis Beginn der Blüte.

3, 4, 6, 7, 8

W Reben

Grüne Rebwanze

Springwurm

Konzentration: 0.15 %

Aufwandmenge: 2.4 l/ha

Anwendung: Stadium E-H (BBCH 12-55)

3, 4, 6, 9,

W Reben

Thripse

Konzentration: 0.15 %

Aufwandmenge: 2.4 l/ha

Anwendung: Stadium D-E (BBCH 10-13).

Kurativ.

3, 4, 6, 9,

G Artischocken

Eulenraupen (blattfressend)

Aufwandmenge: 3 l/ha

Anwendung: Vor dem Erscheinen der

Blütenanlagen / Blütenknospen.

1, 3, 4, 11

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Chicorée

Karotten

Knollensellerie

Meerrettich

Ölkürbisse

Pastinake

Radies

Rande

Rettich

Schwarzwurzel

Speisekohlrübe

Stachys

Topinambur

Wurzelpetersilie

Zuckermais

Eulenraupen (blattfressend)

Aufwandmenge: 3 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

1, 3, 4, 12

Gemüsezwiebel

Schalotten

Speisezwiebel

Thripse

Aufwandmenge: 3 l/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 3, 4, 13

Rhabarber

Spargel

Eulenraupen (blattfressend)

Aufwandmenge: 3 l/ha

Anwendung: Nur nach der Ernte.

1, 3, 4, 14

Raps

Rapsglanzkäfer

Aufwandmenge: 1 l/ha

Anwendung: Bis Stadium 59 (BBCH). Im

Knospenstadium, vor der Blüte.

1, 4, 15, 16

Auflagen und Bemerkungen:

SPe 8 - Gefährlich für Bienen: Darf nicht mit blühenden oder Honigtau aufweisenden Pflanzen

(z.B. Kulturen, Einsaaten, Unkräutern, Nachbarkulturen, Hecken) in Kontakt kommen.

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium "Vollblüte bis Beginn Rotfärbung der

Früchte", 4 Pflanzen pro m² sowie eine Referenzbrühmenge von 1000 l/ha.

SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte

Pufferzone von 50 m zu Oberflächengewässern einhalten. Zum Schutz vor den Folgen einer

Abschwemmung eine mit einer geschlossenen Pflanzendecke bewachsene Pufferzone von

mindestens 6 m einhalten. Reduktion der Distanz aufgrund von Drift und Ausnahmen gemäss den

Weisungen des BLW.

Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe tragen.

Maximal 1 Behandlung pro Kultur und Jahr mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das

diesen Wirkstoff enthält.

SPe 8 - Gefährlich für Bienen: Darf nicht mit blühenden oder Honigtau aufweisenden Pflanzen

(z.B. Kulturen, Einsaaten, Unkräutern, Nachbarkulturen, Hecken) in Kontakt kommen. Blühende

Einsaaten oder Unkräuter sind vor der Behandlung zu entfernen (am Vortag mähen/mulchen).

Für Sommerhimbeeren bezieht sich die angegebene Aufwandmenge auf Stadium "Erste Blüten bis

etwa 50% der Blüten offen" sowie eine Referenzbrühmenge von 1000 l/ha. Für Herbsthimbeeren

bezieht sich die Aufwandmenge auf eine Heckenhöhe von 150 - 170 cm sowie eine

Referenzbrühmenge von 1000 l/ha.

Maximal 1 Behandlung pro Parzelle und Jahr mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt,

das diesen Wirkstoff enthält.

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium BBCH 71-81 (J-M, Nachblüte) und eine

Referenzbrühemenge von 1600 l/ha (Berechnungsgrundlage) oder auf ein Laubwandvolumen von

4500 m³ pro ha.

10.Nachfolgearbeiten in behandelten Kulturen: bis 48 Stunden nach Ausbringung des Mittels

Schutzhandschuhe + Schutzanzug tragen.

11.Maximal 2 Behandlungen pro Kultur und Jahr mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt,

das diesen Wirkstoff enthält.

12.Maximal 2 Behandlungen pro Kultur mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das diesen

Wirkstoff enthält.

13.Maximal 1 Behandlung pro Kultur mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das diesen

Wirkstoff enthält.

14.Maximal 2 Behandlungen pro Parzelle und Jahr mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt,

das diesen Wirkstoff enthält.

15.Maximal 1 Behandlung pro Kultur.

16.SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte

Pufferzone von 20 m zu Oberflächengewässern einhalten. Zum Schutz vor den Folgen einer

Abschwemmung eine mit einer geschlossenen Pflanzendecke bewachsene Pufferzone von

mindestens 6 m einhalten. Reduktion der Distanz aufgrund von Drift und Ausnahmen gemäss den

Weisungen des BLW.

Gefahrenkennzeichnungen:

Es gilt die Einstufung und Kennzeichnung der ausländischen Originaletikette.

Zusätzliche Schweizerische Gefahrenkennzeichnungen:

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

SPe 8 Bienengefährlich

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

Es gibt keine Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.

14-5-2018

This Nat’l Women’s Health Week, put health at the top of your to-do list & make small changes for a healthier you!  http://thndr.me/tIP5vF pic.twitter.com/meiQNdblO1

This Nat’l Women’s Health Week, put health at the top of your to-do list & make small changes for a healthier you! http://thndr.me/tIP5vF pic.twitter.com/meiQNdblO1

This Nat’l Women’s Health Week, put health at the top of your to-do list & make small changes for a healthier you! http://thndr.me/tIP5vF  pic.twitter.com/meiQNdblO1

FDA - U.S. Food and Drug Administration