Prurimix

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Prurimix - Schüttelmixtur
  • Einheiten im Paket:
  • 100 g, Laufzeit: 48 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Prurimix - Schüttelmixtur
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Zinc oxide products

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 16048
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation 

PRURIMIX®  SCHÜTTELMIXTUR 

Z.Nr.  16.048  

Zulassungsinhaber: 

Kwizda Pharma GmbH, 1160 Wien 

Hersteller 

Metochem - Pharma GmbH, 1230 Wien 

Zusammensetzung 

100 g enthalten: 

Talcum    11 g 

Zincum oxydatum  11 g 

Polidocanol  3 g 

Menthol    2 g 

Diphenylpyralin HCl  0,1 g 

in stabilisierender Suspensionsgrundlage  

Eigenschaften und Wirksamkeit 

Talk  und  Zinkoxid  saugen  Wundabsonderungen  auf,  halten  nässende  Wunden 

trocken  und  fördern  somit  die  Heilung.  Zinkoxid  beschleunigt  zusätzlich  die 

Wundheilung, indem es desinfizierend wirkt und die Gewebsneubildung fördert. 

Polidocanol  wirkt  juckreiz-  und  schmerzstillend  und  verhindert  dadurch  schädliches 

Kratzen sowie damit verbundene Verletzungen der Haut. 

Menthol wirkt kühlend und lindernd. 

Diphenylpyralin weist neben seinen entzündungshemmenden Eigenschaften ebenfalls 

kühlende und schmerzlindernde Effekte auf; es unterstützt die beruhigende Wirkung 

der Talk-Zinkoxid-Mixtur auf gereizter Haut. 

Neben  der  medizinischen  Wirksamkeit  der  Bestandteile  wird  auch  eine 

Reibungsverminderung  erzielt,  insbesondere  an  jenen  Hautstellen,  die  einander 

berühren. 

Anwendungsgebiete 

Hautrötung, Hautentzündung, akutes und chronisches Ekzem, Hautausschlag, 

Nesselausschlag, Hautschuppung, Gürtelrose, Sonnenbrand. 

Art der Anwendung 

Nur zur äußerlichen Anwendung. 

Vor Gebrauch gut schütteln, nach Gebrauch fest verschließen. 

Dosierung 

Falls nicht anders verordnet, Dosierung genau einhalten. 

Auf die erkrankten Hautpartien - je nach Erfordernis – zwei- bis dreimal täglich dünn 

auftragen. 

Gegenanzeigen 

Gegenanzeigen sind Krankheiten oder Umstände, bei denen Sie ein Arzneimittel nicht 

oder nur nach ärztlicher Entscheidung anwenden dürfen. 

Prurimix®  Schüttelmixtur  darf  nicht  angewendet  werden  bei  bekannter 

Überempfindlichkeit  gegen  einen  der  Bestandteile,  auf  offenen  oder  eiternden 

Wunden,  an  blutenden  Hämorrhoiden  sowie  bei  akuten  allergischen 

Hauterkrankungen mit Bläschenbildung und näßlichen Absonderungen. 

Ferner ist von einer Anwendung auf Schleimhäuten oder in Augennähe Abstand zu 

nehmen. 

Sollten Sie nicht sicher sein, ob für Sie eine dieser Gegenanzeigen zutrifft, fragen Sie 

bitte vor Anwendung von Prurimix® Schüttelmixtur Ihren behandelnden Arzt. 

Schwangerschaft und Stillperiode: 

Prurimix® Schüttelmixtur kann auch in der Schwangerschaft und in der Stillperiode 

angewendet werden. 

Stillende Mütter sollen Prurimix® Schüttelmixtur nur an Stellen anwenden, mit denen 

der Säugling nicht unmittelbar in Berührung kommen kann. 

Nebenwirkungen 

Jedes  Arzneimittel  kann  neben  den  erwünschten  auch  unerwünschte  Wirkungen 

haben. Sie müssen jedoch nicht bei jedem Patienten auftreten. 

Prurimix®  wird  im  Allgemeinen  sehr  gut  vertragen.  Wie  bei  allen  Arzneimitteln,  die 

auf  der  Haut  angewandt  werden,  können  in  Einzelfällen 

Unverträglichkeitserscheinungen  mit  Hautausschlägen  und  Juckreiz  auftreten.  In 

diesem Fall ist die Behandlung abzubrechen und der Arzt aufzusuchen. 

Wechselwirkungen und Gewöhnungseffekte 

Sind nicht bekannt. 

Besondere Warnhinweise zur sicheren Anwendung 

Bei  Fortbestand  der  Beschwerden  oder  wenn  der  erwartete  Erfolg  durch  die 

Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich. 

Ebenso ist beim ersten Auftreten von Nebenwirkungen der Arzt zu informieren.  

Prurimix® Schüttelmixtur enthält neben juckreizstillenden und entzündungs-

hemmenden Wirkstoffen auch das kühlende Menthol. Auf der sensiblen Haut von 

Säuglingen und Kleinkindern kann daher nach dem Auftragen von Prurimix® ein 

brennendes Gefühl entstehen. 

Für Säuglinge und Kleinkinder empfiehlt sich daher die mentholfreie  Cutimix® 

Schüttelmixtur. 

Die  großflächige  Anwendung  bei  Säuglingen  und  Kleinkindern  darf  nur  nach 

Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen. 

Prurimix®  darf  bei  Kleinkindern  nicht  in  unmittelbarer  Nasennähe  aufgebracht 

werden, da auf Grund des enthaltenen Menthols Atemstörungen auftreten können. 

Verfalldatum  beachten. 

Für Kinder unerreichbar aufbewahren. 

Packungsgrößen 

100g 

Bei Unklarheiten fachliche Beratung einholen.