Propyzamide 400

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Propyzamide 400
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Propyzamide 400
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Herbizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-6756
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Propyzamide 400

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer

Herbizid

Sintagro AG

W-6756

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff:

Propyzamide

34.6 % 400 g/l

SC Suspensionskonzentrat

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

B Freiland: Erdbeere

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 1.25 l/ha

Anwendung: Ab Ende Oktober bis

Mitte Januar.

1, 2, 3, 4

Freiland: Rote

Johannisbeere

Freiland: Schwarze

Johannisbeere

Freiland: Stachelbeere

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2.5 - 4 l/ha

Anwendung: Ab Ende Oktober bis

Mitte Januar.

1, 2, 3, 4,

Freiland: Rote

Johannisbeere

Freiland: Schwarze

Johannisbeere

Freiland: Stachelbeere

Gemeine Quecke

Aufwandmenge: 5 - 6.25 l/ha

Anwendung: Ab Ende Oktober bis

Mitte Januar.

2, 3, 4, 5

Kernobst

Steinobst

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2.5 - 4 l/ha

Anwendung: Winteranwendung (in

der Vegetationsruhe).

1, 2, 3, 4

O Kernobst

Steinobst

Gemeine Quecke

Aufwandmenge: 5 - 6.25 l/ha

Anwendung: Winteranwendung (in

2, 3, 4

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

der Vegetationsruhe).

W allg.

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2.5 - 4 l/ha

Anwendung: Ab Ende Oktober bis

Mitte Januar.

1, 2, 3, 4,

W allg.

Gemeine Quecke

Aufwandmenge: 5 - 6.25 l/ha

Anwendung: Ab Ende Oktober bis

Mitte Januar.

2, 3, 4, 5

Chicorée

[Wurzelproduktion]

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2.5 - 3.75 l/ha

Anwendung: Nach der Saat oder

Pflanzung.

1, 3, 4, 6

G Freiland: Rhabarber

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 3.75 l/ha

Anwendung: Oktober - Dezember

1, 3, 4, 7,

Freiland: Salate

(Asteraceae)

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2.5 - 3.75 l/ha

Anwendung: Nach der Saat oder

Pflanzung.

1, 3, 4, 6

G Freiland: Schnittlauch

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2 l/ha

Wartefrist: 45 Tage

1, 3, 4, 9

Raps

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 1.25 - 1.875 l/ha

Anwendung: Nachauflauf Herbst:

Stadium 14-16 (BBCH).

1, 3, 4, 10

Ziergehölze (ausserhalb

Forst)

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Einjährige

Monocotyledonen

(Ungräser)

Aufwandmenge: 2.5 - 4 l/ha

Anwendung: Ab Ende Oktober bis

Mitte Januar.

1, 2, 3, 4,

Ziergehölze (ausserhalb

Forst)

Gemeine Quecke

Aufwandmenge: 5 - 6.25 l/ha

Anwendung: Ab Ende Oktober bis

Mitte Januar.

2, 3, 4, 5

Auflagen und Bemerkungen:

Keine Wirkung auf Klebern und Korbblütler wie Franzosenkraut, Kamille und Kreuzkraut.

Auf schnee- und eisfreien Boden.

Beim Ansetzen und Ausbringen der Spritzbrühe sind Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz),

Schutzanzug (Pflanzenschutz) und festes Schuhwerk (z.B. Gummistiefel) zu tragen.

Bei der Herstellung der Spritzbrühe ist darauf zu achten, dass diese im Tank sehr gut durchmischt

wird, damit eine homogene Spritzbrühe entsteht.

Anwendung frühestens 6 Monate nach Pflanzung.

Bei geringen Niederschlägen und in trockenen Gebieten muss das Produkt nach der Applikation

eingeregnet werden.

Keine Behandlung im Pflanzjahr.

Behandlung nur während der vollständigen Winterruhe der Kultur.

Behandlung während der Vegetationsruhe: nach dem Schnitt vor dem erneuten Austrieb.

10.Nach Umbruch von Raps wegen Auswinterung dürfen keine Getreidearten angebaut werden.

Kartoffeln, Rüben, Erbsen, Bohnen, Sommerraps und Mais sind für den Nachbau geeignet.

Gefahrenkennzeichnungen:

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

H351 Kann vermutlich Krebs erzeugen.

H410 Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Signalwort:

Achtung

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:

Kurzkennzeichnung

GHS08

GHS09

Symbol

Gefahrenbezeichnung Gesundheitsschädigend Gewässergefährdend

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

14-6-2018

Blokhuis: maak postnatale depressie bespreekbaar

Blokhuis: maak postnatale depressie bespreekbaar

In Nederland ontwikkelen jaarlijks ruim 23.400 vrouwen een depressie na de bevalling. Dat is 1 op de 8 moeders. Velen van hen durven hun situatie niet aan te kaarten. Zij zijn bang om gezien te worden als een slechte moeder (47,4%) en willen anderen niet belasten (52,2%), blijkt uit een peiling onder vrouwen die (signalen van) een postnatale depressie hebben gehad. Hierdoor blijft postnatale depressie, ook wel postpartum depressie (PPD) genoemd, te vaak onbesproken. Daarom geeft staatssecretaris Paul Blo...

Netherlands - Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport

29-5-2018

Fälschung des Arzneimittels Sovaldi® 400 mg Filmtabletten (Charge VVDXD) auf den deutschen Markt gelangt

Fälschung des Arzneimittels Sovaldi® 400 mg Filmtabletten (Charge VVDXD) auf den deutschen Markt gelangt

Pressemitteilung Nr. 11/17

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

19-6-2015

Global operation against illicit medicines completed

Global operation against illicit medicines completed

A global medicine operation results in 156 arrests and shutdown of more than 2,400 websites.

Danish Medicines Agency

16-7-2018

Avalox® 400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

5-7-2018

Sanasthmax® 400 Mikrogramm

Rote - Liste

14-6-2018

Votrient 200 mg/400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

5-6-2018

Viramune® 400 mg Retardtabletten

Rote - Liste

29-5-2018

Ibuflam® akut 400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

29-5-2018

Ibuflam-Lysin 400 mg Filmtabletten

Rote - Liste