Promycine 200 IU-mg

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Promycine 200 IU-mg Arzneimittel-Vormischung zur Herstellung von Fütterungsarzneimitteln 200 IU/mg
  • Dosierung:
  • 200 IU/mg
  • Darreichungsform:
  • Arzneimittel-Vormischung zur Herstellung von Fütterungsarzneimitteln
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Promycine 200 IU-mg Arzneimittel-Vormischung zur Herstellung von Fütterungsarzneimitteln 200 IU/mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Intestinale Antiinfektiva, Antibiotika.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V325543
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Packungsbeilage - DE Version

PROMYCINE 200 I.U./mg

B. PACKUNGSBEILAGE

Packungsbeilage - DE Version

PROMYCINE 200 I.U./mg

GEBRAUCHSINFORMATION

PROMYCINE 200 I.U./mg, Arzneimittel-Vormischung zur Herstellung von Fütterungsarzneimitteln.

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

V.M.D. n.v.

Hoge Mauw 900

B-2370 ARENDONK

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

PROMYCINE 200 I.U./mg, Arzneimittel-Vormischung zur Herstellung von Fütterungsarzneimitteln.

3.

WIRKSTOFF UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Wirkstoff: Colistini sulfas 200.000 U.I.

Sonstige Bestandteile: Rofelys bis ad 1 g.

4.

ANWENDUNGSGEBIETE

Hühner und Schweine:

Behandlung und Metaphylaxe von Darmerkrankungen, die durch nicht-invasive, gegenüber Colistin

empfindliche E. coli verursacht werden.

Das Vorliegen einer Erkrankung in der Herde sollte vor Einleitung einer metaphylaktischen

Behandlung festgestellt werden

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegenüber Polymyxine.

Bei Pferden, insbesondere Fohlen, nicht anwenden, da Colistin aufgrund einer Störung des

Gleichgewichts der Magen-Darm-Flora zur Entwicklung einer durch Antibiotika bedingten und

möglicherweise tödlich verlaufenden Colitis (Colitis X), typischerweise bedingt durch Clostridium

difficile, führen könnte.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Bei der Verabreichung von Colistinsulfat im Futter von Hühnern und Schweinen wurden bei

Einhaltung der empfohlenen Dosierungen keine Nebenwirkungen festgestellt.

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage

aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker

mit.

7.

ZIELTIERARTEN

Huhn, Schwein.

Packungsbeilage - DE Version

PROMYCINE 200 I.U./mg

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Hühner: 100.000 I.E./kg Körpergewicht pro Tag, fünf Tage lang.

Auf homogene Weise 5 kg PROMYCINE 200 I.U./mg pro Tonne Futter untermischen; eine Tonne

mediziniertes Tierfutter ist für die Behandlung von 10.000 Tieren (Kg. 1 kg) geeignet.

In ernsten Fällen einer Colibazillose bei Hühnern kann eine zusätzliche Behandlung mit einem

systemischen Antibiotikum erforderlich sein.

Schweine: 100.000 I.E./kg Körpergewicht pro Tag, fünf Tage lang.

Auf homogene Weise 10 kg PROMYCINE 200 I.U./mg pro Tonne Futter untermischen; eine Tonne

mediziniertes Tierfutter ist für die Behandlung von 400 x 50 kg Körpergewicht geeignet.

Um die richtige Dosierung zu garantieren und eine Unterdosierung zu vermeiden, ist es notwendig,

das Körpergewicht so genau wie möglich zu bestimmen.

Die Aufnahme von mediziniertes Tierfutter hängt vom klinischen Zustand der Tiere ab. Um eine

korrekte Dosierung zu erhalten, muss die Konzentration des Antibiotikums entsprechend angepasst

werden.

Die Behandlungsdauer sollte auf die zur Behandlung der Erkrankung notwendige Mindestdauer

beschränkt werden.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

PROMYCINE 200 I.U./mg ist eine medizinierte Vormischung. Dieses Produkt muss auf homogene

Weise mit dem Tierfutter vermischt werden.

10.

WARTEZEIT

Huhn:

Essbare Gewebe: 1 Tag.

Eier: 0 Tage.

Schwein:

Essbare Gewebe: 1 Tag.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Unter 25°C lagern.

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Haltbarkeit des Tierarzneimittels im unversehrten Behältnis: 1 Jahr.

Haltbarkeit nach Einmischen in Futter: 2 Woche.

Das Produkt ist nicht für die Zubereitung von zu granulieren mediziniertem Futter geeignet.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart:

Colistin übt eine konzentrationsabhängige Wirkung gegen gramnegative Bakterien aus. Aufgrund der

schlechten Resorption des Stoffs werden nach oraler Verabreichung hohe Colistinkonzentrationen im

Gastrointestinaltrakt, d.h. in der Zielregion, erreicht. Diese Faktoren weisen darauf hin, dass eine

längere Behandlungsdauer als die in Abschnitt 8 angezeigte, welche zu einer unnötigen Exposition

führt, nicht zu empfehlen ist.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Wenden Sie Colistin nicht als Ersatz für gute Behandlungspraktiken an.

Packungsbeilage - DE Version

PROMYCINE 200 I.U./mg

Colistin ist in der Humanmedizin ein Reserveantibiotikum zur Behandlung von durch bestimmte

multiresistente Bakterien verursachten Infektionen. Um etwaige potenzielle Risiken im

Zusammenhang mit der weitverbreiteten Anwendung von Colistin zu minimieren, sollte seine

Anwendung auf die Behandlung bzw. die Behandlung und Metaphylaxe von Erkrankungen beschränkt

und das Arzneimittel nicht für die Prophylaxe angewendet werden.

Wann immer möglich sollte Colistin ausschließlich auf der Grundlage von Empfindlichkeitstests

angewendet werden.

Eine von der Gebrauchsanweisung in der Zusammenfassung der Merkmale des Tierarzneimittels

abweichende Anwendung des Tierarzneimittels kann zu Behandlungsfehlschlägen führen und

die Prävalenz von Bakterien, die gegen Colistin resistent sind, erhöhen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

- Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Colistin, dürfen das Produkt nicht

verwenden.

Vorsichtig mit dem Produkt umgehen, um einen Kontakt zu vermeiden, dabei alle empfohlenen

Vorsorgemaßnahmen treffen.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:

- Colistin kann auf intrazellulärer Ebene eine synergistische Wirkung bei Antibiotika zeigen:

Trimethoprim, Tetracycline, Sulfonamide, Macrolide und wahrscheinlich Chinolone.

Ein Vorliegen vom Kalzium kann die Colistin-Aktivität herabsetzen.

Inkompatibilitäten:

- Nicht mit anderen Tierarzneimitteln mischen

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden.

Fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese

Maßnahmen dienen dem Umweltschutz.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Mai 2015.

15.

WEITERE ANGABEN

Für Tiere.

Ablieferung: Verschreibungspflichtig.

BE-V325543

Taschen (LDPE / Papier) mit 5 kg, 10 kg und 25 kg.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

31-7-2018

ADM Animal Nutrition Recalls Mintrate® 36-15 Breed Right Cattle Tub - A specific lot of product may contain elevated levels of non-protein nitrogen, could harm cattle

ADM Animal Nutrition Recalls Mintrate® 36-15 Breed Right Cattle Tub - A specific lot of product may contain elevated levels of non-protein nitrogen, could harm cattle

ADM Animal Nutrition, a division of Archer Daniels Midland Company (NYSE: ADM), is recalling 200-pound tubs of Mintrate® 36-15 Breed Right Tub cattle feed, product number 54549AAA6H, because the product may contain elevated levels of non-protein nitrogen, which could be harmful to cattle. Excessive levels of non-protein nitrogen can be toxic to cattle and can cause muscle tremors (especially of face and ears), abdominal pain, bloat, frothy salivation, excessive urination, teeth grinding, incoordination, ...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

6-3-2018

Rota-TS ad us. vet., Pulver

Rota-TS ad us. vet., Pulver

● Neue Packungsgrössen: Dose zu 200 g und 750 g

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-2-2018

Panacur AquaSol 200 mg/ml ad us. vet., fluessige Arzneimittelvormischung

Panacur AquaSol 200 mg/ml ad us. vet., fluessige Arzneimittelvormischung

● Die Neuzulassung erfolgte am 27.02.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

31-7-2018

XALKORI® 200/250 mg Hartkapseln

Rote - Liste

30-7-2018

Dolgit® 200/400

Rote - Liste

19-7-2018

Zebinix® 200/800 mg Tabletten

Rote - Liste

13-7-2018

Fenofibrat 200 Heumann

Rote - Liste

13-7-2018

Soledum® Kapseln forte 200 mg

Rote - Liste

12-7-2018

Ibuprofen AbZ 200 mg Filmtabletten

Rote - Liste

12-7-2018

Nexavar® 200 mg Filmtabletten

Rote - Liste

28-6-2018

Sulpirid-CT 200 mg Tabletten

Rote - Liste

14-6-2018

Votrient 200 mg/400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

11-6-2018

Kaletra® 200 mg/50 mg Filmtabletten

Rote - Liste

5-6-2018

Viramune® 200 mg Tabletten

Rote - Liste

5-6-2018

Tasigna® 50 mg / 200 mg Hartkapseln

Rote - Liste

30-5-2018

Diflucan® 100 mg/200 mg, Hartkapseln

Rote - Liste

30-5-2018

Azi-TEVA® 200 mg/5 ml Pulver

Rote - Liste