ProFume

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • ProFume
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • ProFume
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Vorratsschutzmittel Insektizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-7142
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: ProFume

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber

Eidg. Zulassungsnummer

Vorratsschutzmittel

Insektizid

Douglas Switzerland GmbH W-7142

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff:

Sulfurylfluorid

99.8 %

GA Gas (in Druckpackung)

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkun

Dosierungshinweise

Auflagen

Holzpaletten, Packholz,

Stammholz

Quarantäneschädlinge

Aufwandmenge: 1500 g h/m³

maximal

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8,

L leere Lagerräume

Vorratsschädlinge

Aufwandmenge: 1500 g h/m³

maximal

1, 2, 3, 4, 5, 6, 9,

10, 11

Auflagen und Bemerkungen:

Nur zur Verwendung durch Personen, die im Besitze einer Fachbewilligung für die

Schädlingsbekämpfung mit Sulfurylfluorid sind, gemäss Artikel 1 der Verordnung des EDI über

die Fachbewilligung für die Schädlingsbekämpfung mit Begasungsmitteln VFB-B (SR

814.812.33).

Maximale Gaskonzentration: 128 g/m³ pro Begasung.

Es müssen geeignete Massnahmen zur Begrenzung des Risikos für Anwender und Umstehende

vorgesehen werden.

Die Sulfurylfluoridkonzentrationen in der Luft der Troposphäre sollen überwacht werden. Der

Zulassungsinhaber hat die Berichte über die Überwachung alle fünf Jahre, beginnend am 12. Juli

2010, der Bewilligungsstelle zu übermitteln.

Die Anwendung erfolgt zwingend mit der Unterstützung des Programmes "ProFume Fumiguide".

Die Behandlung erfolgt ausschliesslich in hermetisch abgeschlossenen Infrastrukturen.

Gemäss ISPM15 und AQIS.

Maximal 1 Behandlung pro Objekt.

Gegen Verletzungen beim Hantieren mit Druckgasflaschen Arbeitshandschuhe verwenden. Gegen

Erfrierungen durch sich schnell entspannendes Gas sind beim Öffnen der Gasflasche die

Handschuhe abzulegen.

10.Bei der Behandlung muss die Temperatur höher als 20°C liegen.

11.Maximal 3 Behandlungen pro Objekt und Jahr.

Gefahrenkennzeichnungen:

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

R 23 Giftig beim Einatmen.

R 48/20 Gesundheitsschädlich: Gefahr ernster Gesundheitsschäden bei längerer Exposition durch

Einatmen.

R 50 Sehr giftig für Wasserorganismen.

S 01/02 Unter Verschluss und für Kinder unzugänglich aufbewahren.

S 45 Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen (wenn möglich, dieses Etikett vorzeigen).

S 61 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen /

Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.

S 63 Bei Unfall durch Einatmen: Verunfallten an die frische Luft bringen und ruhigstellen.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:

Kurzkennzeichnung

Symbol

Gefahrenbezeichnung Umweltgefährlich Giftig

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.