Procain Penicillin G "aniMedica"

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Procain Penicillin G "aniMedica" 300 mg/ml - Injektionssuspension für Tiere
  • Einheiten im Paket:
  • 12 x 100 ml Durchstechflasche aus Glas Typ II mit Bromobutylkautschukstopfen, Laufzeit: 24 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Procain Penicillin G "aniMedica" 300 mg/ml - Injektionssuspension für Tiere
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke; TGD (Abgabe im Rahmen des Tiergesundheitsdienstes (TGD) erlaubt)

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 8-00147
  • Berechtigungsdatum:
  • 07-12-1991
  • Letzte Änderung:
  • 08-03-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

{Procain Penicillin G „aniMedica“ – Injektionssuspension für Tiere}

Seite 1 von 5

GEBRAUCHSINFORMATION

Procain Penicillin G „aniMedica“ 300 mg/ml – Injektionssuspension für Tiere

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

aniMedica GmbH

Im Südfeld 9

48308 Senden-Bösensell

Deutschland

Für die Chargenfreigabe verantwortliche Hersteller:

aniMedica GmbH

Im Südfeld 9

D-48308 Senden-Bösensell

Industrial Veterinaria, S.A.

Esmeralda 19

Esplugues de Llobregat

ES-08950 Barcelona

Vertrieb: OGRIS Pharma Vertriebs-Gesellschaft m.b.H., Hinderhoferstraße 1-3, A-4600 Wels

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Procain Penicillin G „aniMedica“ 300 mg/ml – Injektionssuspension für Tiere

Procain - Benzylpenicillin

3.

ARZNEILICH WIRKSAMER BESTANDTEIL UND SONSTIGE BESTANDTEILE

1 ml Suspension enthält:

Arzneilich wirksamer Bestandteil:

Procain - Benzylpenicillin

300 mg

(entsprechen 300.000 I.E.)

Sonstige Bestandteile:

Methyl-4-hydroxybenzoat

2,84 mg

Propyl-4- hydroxybenzoat

0,32 mg

Weiße bis gelbliche Injektionssuspension

4.

ANWENDUNGSGEBIETE

Zur Behandlung von bakteriellen Infektionskrankheiten bei Rindern, Pferden und Schweinen, die

durch Benzylpenicillin-empfindliche Erreger hervorgerufen werden, insbesondere:

allgemeine bakterielle Infektionen (Septikämien),

Primär- und Sekundärinfektionen

der Atmungsorgane

{Procain Penicillin G „aniMedica“ – Injektionssuspension für Tiere}

Seite 2 von 5

des Harn- und Geschlechtsapparates

der Haut und der Klauen

der Gelenke

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei:

Resistenzen gegenüber Penicillinen.

Infektionen mit ß-Laktamase-bildenden Erregern.

bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Penicillinen, Cephalosporinen oder Procain oder

einem der anderen Inhaltsstoffe.

Schweren Nierenfunktionsstörungen mit Anurie oder Oligurie

Nicht bei Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchilla und anderen Kleinnagern oder Ziervögeln

anwenden.

Nicht intravenös oder intrathekal verabreichen.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Wegen des Gehaltes an Povidon können in seltenen Fällen beim Rind anaphylaktische Reaktionen

auftreten. Wegen des Gehaltes an Procain kann es beim Pferd zu Unverträglichkeiten kommen, die

sich in Form von Aufregung, Koordinationsverlust und Muskeltremor, unter Umständen mit

Todesfolge äußern.

Bei penicillin-empfindlichen Tieren ist mit allergischen Reaktionen zu rechnen.

In diesen Fällen ist die Behandlung abzubrechen und es sind Gegenmaßnahmen zu ergreifen:

Bei Anaphylaxie: Epinephrin (Adrenalin) und Glukokortikoide i.v.

Bei allergischen Hautreaktionen: Antihistaminika und/oder Glukokortikoide

In seltenen Fällen kann Procain-Benzylpenicillin bei Schweinen Muskelzittern, Krämpfe, Erbrechen

und Kollaps auslösen, Todesfälle sind nicht auszuschließen. Bei tragenden Sauen kann es zu Aborten

kommen.

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERARTEN

Rind, Pferd, Schwein.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Zur intramuskulären Injektion.

Vor Gebrauch schütteln.

Dosierung:

Rinder:

20 mg Procain-Benzylpenicillin pro kg Körpergewicht, das entspricht:

ca. 1 ml Procain-Penicillin G “aniMedica” pro 15 kg Körpergewicht.

Kälber:

15-20 mg Procain-Benzylpenicillin pro kg Körpergewicht, das entspricht:

ca. 0,75 - 1 ml Procain-Penicillin G “aniMedica” pro 15 kg Körpergewicht.

{Procain Penicillin G „aniMedica“ – Injektionssuspension für Tiere}

Seite 3 von 5

Pferde/Fohlen:

15 mg Procain-Benzylpenicillin pro kg Körpergewicht, das entspricht:

ca. 0,75 ml Procain-Penicillin G “aniMedica” pro 15 kg Körpergewicht.

Schweine:

20 mg Procain-Benzylpenicillin pro kg Körpergewicht, das entspricht:

ca.1 ml Procain-Penicillin G “aniMedica” pro 15 kg Körpergewicht

Läufer/ Ferkel:

20 mg Procain-Benzylpenicillin pro kg Körpergewicht, das entspricht:

ca. 1 ml Procain-Penicillin G “aniMedica” pro 15 kg Körpergewicht

Behandlungsdauer:

Die Behandlungsdauer beträgt 3 Tage, jeweils eine Injektion im Abstand von 24 Stunden. Nach

Abklingen der Krankheitserscheinungen sollte das Tierarzneimittel noch über 2 Tage weiter

verabreicht werden.

Sollte nach 3 Behandlungstagen keine deutliche Besserung des Krankheitszustandes eingetreten sein,

ist eine Überprüfung der Diagnose und ggf. eine Therapieumstellung durchzuführen.

Ein maximales Injektionsvolumen von 20 ml (Rind, Pferd) bzw. 10 ml (Schwein) pro Injektionsstelle

sollte nicht überschritten werden.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Für eine korrekte Dosierung sollte das Körpergewicht so genau wie möglich ermittelt werden, um eine

Unterdosierung zu vermeiden.

Die Injektion sollte immer unter aseptischen Bedingungen erfolgen.

10.

WARTEZEIT

Essbare Gewebe: Pferd,

Rind: 10 Tage

Schwein: 15 Tage

Milch: Rind: 6 Tage

Nicht bei Stuten anwenden, deren Milch für den menschlichen Verzehr vorgesehen ist.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel außer Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Kühl lagern (2

C – 8

C). In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr

anwenden.

Haltbarkeit nach erstmaligem Öffnen/Anbruch des Behältnisses: 3 Tage.

Datum und Uhrzeit der ersten Entnahme sind auf dem Etikett der Durchstechflasche einzutragen.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

{Procain Penicillin G „aniMedica“ – Injektionssuspension für Tiere}

Seite 4 von 5

Bei Pferden im Leistungssport ist im Hinblick auf die Dopingkontrollen zu berücksichtigen, dass

durch die schnelle Dissoziation von Benzylpenicillin-Procain messbare Procainspiegel in Urin und

Blut entstehen können.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

Die Anwendung sollte nur unter Berücksichtigung eines Antibiogramms erfolgen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Penicilline und Cephalosporine können nach Injektion, Inhalation, oraler Aufnahme oder Hautkontakt

zu Überempfindlichkeitsreaktionen (Allergien) führen. Bei Penicillin-Überempfindlichkeit ist eine

Kreuzallergie gegen Cephalosporine möglich und umgekehrt. Gelegentlich kann es zu

schwerwiegenden allergischen Reaktionen kommen.

Wenn Ihnen empfohlen wurde, den Kontakt mit solchen Produkten zu meiden oder Sie bereits wissen,

dass Sie überempfindlich reagieren, sollten Sie den Umgang mit dem Tierarzneimittel vermeiden.

Gehen Sie mit diesem Tierarzneimittel sehr vorsichtig um, indem Sie den direkten Kontakt vermeiden.

Verwenden Sie bei Anwendung und Umgang mit dem Produkt Schutzhandschuhe. Mit dem

Medikament in Kontakt gekommene Haut ist abzuwaschen.

Sollten nach Kontakt mit dem Tierarzneimittel Symptome wie Hautausschlag auftreten, sollten Sie

ärztlichen Rat in Anspruch nehmen und dem Arzt diesen Warnhinweis vorlegen. Symptome wie

Anschwellen des Gesichts, der Lippen oder Augenlider oder Atemnot sind ernst zu nehmen und

bedürfen einer sofortigen ärztlichen Versorgung.

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Nur anwenden nach entsprechender Nutzen-Risiko-Bewertung durch den behandelnden Tierarzt. Am

Ende der Trächtigkeit sollte das Präparat nicht angewendet werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Es besteht ein potentieller Antagonismus gegenüber Antibiotika und Chemotherapeutika mit rasch

einsetzender bakteriostatischer Wirkung.

Die Wirkung von Aminoglykosiden kann durch Penicilline verstärkt werden. Die Ausscheidung von

Benzylpenicillin wird durch Phenylbutazon und Acetylsalicylsäure verlängert. Wasserlösliche

Penicilline sind inkompatibel mit Metallionen, Aminosäuren, Ascorbinsäure, Heparin und dem

Vitamin B-Komplex. Cholinesterasehemmer verzögern den Abbau von Procain.

Überdosierung

Nach Überdosierungen können zentralnervale Erregungserscheinungen und Krämpfe auftreten. Das

Präparat ist in solchen Fällen sofort abzusetzen und es ist eine symptomatische Behandlung durch den

Tierarzt einzuleiten (Gabe von Barbituraten).

Inkompatibilitäten

Die Vermischung mit anderen Arzneimitteln in einer Spritze sollte wegen möglicher

Inkompatibilitäten vermieden werden.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Abgelaufene oder nicht vollständig entleerte Packungen sind als gefährlicher Abfall zu behandeln und

gemäß den geltenden Vorschriften einer unschädlichen Beseitigung zuzuführen. Leere Packungen sind

mit dem Hausmüll zu entsorgen.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

{Procain Penicillin G „aniMedica“ – Injektionssuspension für Tiere}

Seite 5 von 5

15.

WEITERE ANGABEN

Z. Nr.: 8–00147

Packungsgröße(n):

12 x 100 ml (Bündelpackung)

Die Anwendung des Arzneimittels Procain Penicillin G „aniMedica“ 300 mg/ml –

Injektionssuspension für Tiere kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen.

Falls weitere Informationen über das Arzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit dem

örtlichen Vertreter des Zulassungsinhabers in Verbindung.

Es gibt keine Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.

20-6-2018

procain-Loges® 1% Injektionslösung

Rote - Liste