PRID DELTA 1

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • PRID® DELTA 1,55 g ad us. vet., vaginales Wirkstofffreisetzungssystem für Rinder
  • Darreichungsform:
  • 55 g ad us. vet., vaginales Wirkstofffreisetzungssystem für Rinder
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • PRID® DELTA 1,55 g ad us. vet., vaginales Wirkstofffreisetzungssystem für Rinder
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Vaginales Wirkstofffreisetzungssystem für Rinder

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Institut für Veterinärpharmakologie
  • Zulassungsnummer:
  • 62051
  • Letzte Änderung:
  • 02-09-2017

Packungsbeilage

PRID

DELTA 1,55 g ad us. vet., vaginales Wirkstofffreisetzungssystem für

Rinder

Biokema SA

Vaginales Wirkstofffreisetzungssystem für Rinder

ATCvet: QG03DA04

Zusammensetzung

Progesteronum1,55 g

Excipiens pro praeparatione

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Progesteron

Eigenschaften / Wirkungen

PRID

DELTA 1,55 g enthält das Hormon Progesteron, welches während des sexuellen

Zyklus oder während der Trächtigkeit natürlich freigesetzt wird.

Progesteron ist ein Steroid, welches vom Gelbkörper und von der Plazenta während der

Trächtigkeit, aber auch vom Gelbkörper während der Lutealphase beim nicht-trächtigen

Tier gebildet wird. PRID

DELTA 1,55 g besteht aus Poly(ethylen-co-vinylacetat), einem

inerten Material, welches Progesteron langsam und in konstanter Dosierung während der

7-tägigen Verweildauer von PRID

DELTA 1,55 g in der Vagina freigibt.

Seine Hauptwirkung ist die Hemmung jeglicher zyklischer Abgabe von Hormon durch die

Hypophyse (FSH oder LH) und dadurch das Verhindern von Brunst und Ovulation.

Pharmakokinetik

Progesteron wird intravaginal resorbiert. Zirkulierendes Progesteron wird im Blut an

Proteine gebunden. Progesteron bindet an Kortikosteroid-bindendes Globulin (CBG) und

an Albumin. Progesteron akkumuliert wegen seiner lipophilen Eigenschaften im

Fettgewebe und in Geweben/Organen mit Progesteron-Rezeptoren. Progesteron wird

hauptsächlich in der Leber metabolisiert. Das Progesteron hat eine Halbwertszeit von

3 Stunden, ein Cmax von 5 µg/l und ein Tmax von 9 h. Die Elimination erfolgt

hauptsächlich über die Fäzes und zu einem geringeren Teil über den Urin.

Die Plasmaspiegel von Progesteron nach Applikation von PRID

DELTA 1,55 g wurden

bei ovarektomierten Kühen untersucht. Die Konzentrationen stiegen nach der Applikation

an, blieben aber innerhalb physiologischer Grenzen. Nach dem Entfernen von PRID

DELTA 1,55 g sanken die Spiegel rasch ab.

Die in der Milch oder im Plasma vorhandenen Konzentrationen entsprechen denjenigen,

welche während der Lutealphase des natürlichen Zyklus beobachtet werden.

Indikationen

Zur Kontrolle des Brunstzyklus bei Kühen und Rindern, einschliesslich:

Brunstsynchronisation bei zyklischen Rindern: Zur Anwendung in Kombination mit einem

Prostaglandin (PGF2α).

Induktion und Synchronisation der Brunst bei anöstrischen Rindern: Zur Anwendung in

Kombination mit einem Prostaglandin (PGF2α) und equinem Choriongonadotropin (eCG,

früher PMSG).

Dosierung / Anwendung

Intravaginale Anwendung.

PRID

DELTA 1,55 g mit Hilfe des für diesen Zweck vorgesehenen Applikators in die

Scheide einführen und während 7 Tagen belassen.

Bei zyklischen Kühen: Injektion von einem Prostaglandin (PGF2α) 24 Stunden vor

Entfernen von PRID

DELTA 1,55 g.

Bei nicht-zyklischen Kühen: Injektion von einem Prostaglandin (PGF2α) 24 Stunden vor

Entfernen und eine eCG-Injektion beim Entfernen von PRID

DELTA 1,55 g.

Das Tier entweder einmal 56 Stunden oder zweimal nach 48 und 72 Stunden nach dem

Entfernen oder in Abhängigkeit von beobachteter Brunst besamen.

Um die Aufnahmerate zu verbessern, sollte jedes Tier, welches nach systematischer

Besamung Brunstzeichen zeigt, nochmals besamt werden.

Desinfektion:

Der Applikator ist vor und nach dem Gebrauch bei jedem einzelnen Tier zu reinigen und

mit einer nicht-reizenden, antiseptischen Lösung zu desinfizieren.

Einsetzen:

Drücken Sie PRID

DELTA 1,55 g vor dem Einbringen in den Applikator zusammen.

Vergewissern Sie sich, dass die Schnur sich in dem dafür vorgesehenen Schlitz befindet.

Befeuchten Sie das distale Ende des Applikators mit gynäkologischem Gleitgel. Säubern

Sie die Vulva des Tieres, bevor Sie den Applikator vorsichtig in die Vagina einbringen.

Führen Sie den Applikator bis zum Erreichen des Fundus ein. Anschliessend betätigen Sie

den Abzug, um PRID

DELTA 1,55 g einzusetzen. Ziehen Sie den Applikator vorsichtig

heraus und vergewissern Sie sich, dass die Schnur aus der Vulva heraushängt. Falls

nötig, kann dieser auf die für das Tier angepasste Länge gekürzt werden.

Entfernen:

7 Tage nach dem Einsetzen ist PRID

DELTA 1,55 g durch sanftes Ziehen an der

heraushängenden Schnur zu entfernen.

PRID

DELTA 1,55 g ist nur zur einmaligen Anwendung vorgesehen.

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

-Nicht anwenden bei nicht-geschlechtsreifen Rindern.

-Nicht vor dem 35. Tag nach dem Abkalben anwenden.

-Nicht bei trächtigen Tieren anwenden.

Nicht anwenden bei Tieren, die an infektiösen oder nicht-infektiösen Krankheiten des

Genitaltraktes leiden.

Vorsichtsmassnahmen

-Keine.

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten

Im Verlauf einer siebentägigen Behandlung kann PRID

DELTA 1,55 g eine leichte lokale

Entzündung der Vaginalschleimhaut auslösen. Dieses Phänomen ist eine normale

Reaktion der Vaginalwand nach längerem Kontakt mit einem Fremdkörper. In gewissen

Fällen können Tiere daher einen zähen oder trüben vaginalschleim beim Entfernen von

PRID

DELTA 1,55 g aufweisen. Diese lokale Reaktion klingt rasch und ohne Behandlung

innerhalb des Zeitraumes zwischen dem Herausziehen von PRID

DELTA 1,55 g und der

Besamung ab und hat keinen Einfluss auf die Besamung und die Trächtigkeitsrate.

Keine.

Sonstige Hinweise

-Arzneimittel ausser Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Während des Einsetzens und des Entfernens von PRID

DELTA 1,55 g müssen

Handschuhe getragen werden.

PRID

DELTA 1,55 g nach Benützung mit dem Hausmüll entsorgen.

Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "Exp." bezeichneten Datum

verwendet werden.

-Bei 15 - 30 °C lagern.

Packungen

Karton mit 10 Beuteln zu 1 PRID

DELTA 1,55 g.

Karton mit einem Applikator und 25 Beuteln zu 1 PRID

DELTA 1,55 g.

Polyethylen-Kiste mit 50 Beuteln zu 1 PRID

DELTA 1,55 g.

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 62'051

Informationsstand: 03/2017

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

8-6-2018

Federal judge enters consent decree against Delta Pharma

Federal judge enters consent decree against Delta Pharma

Federal judge enters consent decree against Delta Pharma

FDA - U.S. Food and Drug Administration

8-10-2018

Tiapridex®

Rote - Liste

6-8-2018

Fampyra (Biogen Netherlands B.V.)

Fampyra (Biogen Netherlands B.V.)

Fampyra (Active substance: fampridine) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)5385 of Mon, 06 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2097/T/43

Europe -DG Health and Food Safety

17-7-2018

Firdapse (BioMarin Europe Ltd)

Firdapse (BioMarin Europe Ltd)

Firdapse (Active substance: amifampridine) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018) 4779 of Tue, 17 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/1032/T/57

Europe -DG Health and Food Safety

9-7-2018

Pridax 20 Mikrogramm/ml

Rote - Liste

28-5-2018

Seresto and its associated name Foresto

Seresto and its associated name Foresto

Seresto and its associated name Foresto (Active substance: imidacloprid/flumethrin) - Community Referrals - Art 13 - Commission Decision (2018)3404 of Mon, 28 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/V/A/125

Europe -DG Health and Food Safety

15-5-2018

Rekovelle (Ferring Pharmaceuticals A/S)

Rekovelle (Ferring Pharmaceuticals A/S)

Rekovelle (Active substance: follitropin delta) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2998 of Tue, 15 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety