Premavid

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Premavid compresse filmate
  • Darreichungsform:
  • compresse filmate
  • Zusammensetzung:
  • vitamina: betacarotenum 2 mg, cholecalciferolum 200 U.I., int-rac-alfa-tocopherylis acetas 22.35 mg corresp. int-rac-alfa-tocopherolum 15 mg, thiamini nitras 1.4 mg, riboflavinum 1.4 mg, pyridoxini hydrochloridum 1.9 mg, cyanocobalaminum 2.6 µg, nicotinamidum 18 mg, acidum folicum 0.6 mg, biotinum 30 µg, acidum ascorbicum 85 mg, mineralia: calcium 150 mg, magnesium 53 mg, ferrum 27 mg, zincum 11 mg, cuprum 1 mg, iodum 0.2 mg, selenium 60 µg, molybdenum 50 µg, chromium 30 µg, antiox.: E 301, excipiens pro compresso obducto.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Premavid compresse filmate
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetik menschlichen
  • Therapiebereich:
  • Zubereitung auf der basis von vitaminen und mineralstoffen für die schwangerschaft

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 56321
  • Berechtigungsdatum:
  • 14-07-2006
  • Letzte Änderung:
  • 13-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Premavid®

Ginsana SA

Was ist Premavid und wann wird es angewendet?

Premavid ist ein Multivitaminpräparat mit Mineralstoffen und Spurenelementen für Frauen zur

Vorbeugung von Mangelerscheinungen vor, während und nach der Schwangerschaft.

Das Präparat deckt den erhöhten Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen in

diesen speziellen Zeiträumen. Es beugt Eisenmangelanämien während der Schwangerschaft und

Stillzeit vor.

Diese Wirkstoffe können vom Organismus nicht selbst produziert werden, sondern müssen mit der

Nahrung zugeführt werden. Sie sind für die Aufrechterhaltung aller Lebensvorgänge, wie Atmung,

Verdauung, Energieproduktion, Fortpflanzung, Wachstum usw. unerlässlich und dienen gleichzeitig

als Bausteine für Gewebe und Organe.

Schwangere und Stillende haben einen gesteigerten Stoffwechsel, da sie nicht nur den eigenen

Organismus, sondern auch den des Kindes versorgen müssen. Sie benötigen deshalb eine grössere

Menge an Mikro-Nährstoffen wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Premavid enthält 11

Vitamine, 9 Mineralstoffe und Spurenelemente in einer Dosierung, die zusammen mit einer

ausgewogenen Ernährung den täglichen Bedarf von schwangeren und stillenden Frauen deckt.

Premavid sollte schon vor der Schwangerschaft eingenommen werden, so dass eine ausreichende

Versorgung mit Folsäure bereits bei Beginn der Schwangerschaft gewährleistet ist und das Risiko

embryonaler Neuralrohrdefekte vermindert wird. Die Entwicklung und der Verschluss des

Neuralrohres des Fötus sind in der Regel 28 Tage nach Empfängis abgeschlossen, zu einem

Zeitpunkt, da sich viele Frauen ihrer Schwangerschaft noch nicht bewusst sind.

Das in Premavid enthaltene Eisen trägt zur Vorbeugung einer Eisenmangelanämie bei, welche

während der Schwangerschaft recht häufig auftritt und in der Mehrheit der Fälle eine zusätzliche

Eisen-Therapie erfordert.

Was sollte dazu beachtet werden?

Eine ausreichende und abwechslungsreiche Kost ist die wichtigste Massnahme, um Mängel an

Mikro-Nährstoffen zu verhindern.

Wann darf Premavid nicht angewendet werden?

Premavid darf nicht eingenommen werden

·bei Einnahme anderer Präparate, die Vitamin D enthalten

·bei bestehender Überversorgung des Körpers mit Vitamin D

·bei Nierenfunktionsstörungen

·bei kalziumhaltigen Nierensteinen

·bei bestehenden Störungen des Kalziumstoffwechsels (wie Hyperkalzämie und Hyperkalzurie)

·bei Überfunktion der Schilddrüse

·bei Eisenverwertungsstörungen

·bei Überempfindlichkeit gegen einen oder mehrere Inhaltsstoffe.

Wann ist bei der Einnahme von Premavid Vorsicht geboten?

Premavid soll nicht ohne Rücksprache mit dem behandelnden Arzt oder der behandelnden Ärztin

über längere Zeit in einer höheren als der empfohlenen Dosierung eingenommen werden.

Interaktionen mit Premavid sind bisher nicht ausreichend untersucht worden.

Während einer Behandlung mit bestimmten Antibiotika (Tetrazyklinen) sollten keine eisenhaltigen

Präparate eingenommen werden. Hohe Folsäure-Dosen können die Wirkung von Arzneimitteln zur

Behandlung von Epilepsie herabsetzen.

Premavid enthält Vitamin B6. Diese Substanz kann die Wirkung von L-Dopa herabsetzen.

Bei Patienten, die mit L-Dopa behandelt werden, ist die Anwendung von Premavid deshalb nur bei

strengster Indikationsstellung und unter medizinischer Aufsicht angezeigt.

Premavid enthält 2,0 mg ß-Carotin pro Tablette. In klinischen Studien mit starken Rauchern (20 oder

mehr Zigaretten pro Tag) zeigte sich bei ihnen ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko, wenn sie über einen

längeren Zeitraum 20 mg ß-Carotin einnahmen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie

·an anderen Krankheiten leiden

·Allergien haben oder

·andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Premavid während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Es liegen keine tierexperimentellen oder kontrollierten klinischen Studien zu Premavid vor. Es ist

jedoch unwahrscheinlich, dass Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in der vorliegenden

Dosierung ein Risiko darstellen.

Wie verwenden Sie Premavid?

Schwangere und stillende Frauen sowie Frauen, die schwanger werden wollen: 1 mal täglich 1

Filmtablette morgens mit etwas Flüssigkeit zum Frühstück einnehmen.

Die Dosierung der Wirkstoffe in Premavid ist speziell auf schwangere und stillende Frauen

abgestimmt. Es ist empfohlen, Premavid mit etwas Flüssigkeit zum Frühstück einzunehmen. Bei

Einnahme auf nüchternen Magen kann Eisen gelegentlich Übelkeit bewirken. Die morgendliche

Übelkeit bei Schwangeren kann dadurch verstärkt werden. In diesem Fall kann das Arzneimittel auch

nach dem Mittag- oder Abendessen eingenommen werden.

Frauen, die schwanger werden wollen, sollten mindestens 1 Monat vor dem geplanten Eintritt der

Schwangerschaft mit der Einnahme von Premavid beginnen.

Die Einnahme des Präparats wird Frauen auch nach der Geburt empfohlen, unabhängig davon, ob sie

stillen oder nicht. So können die durch Schwangerschaft und Stillen stark beanspruchten Vitamin-

und Mineralstoffvorräte des Körpers wieder aufgefüllt werden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Premavid haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Premavid auftreten:

Übelkeit, Verstopfung, Magen-Darmbeschwerden. Häufig kommt es zu einer Stuhlverfärbung

bedingt durch die Eisenausscheidung. Selten wurde eine Dunkelfärbung des Urins beobachtet.

Sehr selten kommt es zu allergischen Reaktionen.

Wenn Sie andere Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt

oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Bewahren Sie Premavid bei Raumtemperatur (15 °C-25 °C) und ausser Reichweite von Kindern auf.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin.

Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Premavid enthalten?

(1 Filmtablette enthält:)

11 Vitamine

Beta-carotin 2,0 mg; Vitamin B1 (Thiamin nitrat) 1,4 mg; Vitamin B2 (Riboflavin) 1,4 mg; Vitamin

B6 (Pyridoxin hydrochlorid) 1,9 mg; Vitamin B12 (Cyanocobolamin) 2,6 mcg; Vitamin C

(Ascorbinsäure) 85,0 mg; Vitamin D3 (Cholecalciferol) (5 mcg) 200 IE; Vitamin E (alfa-

Tocopherol) 15,0 mg; Folsäure 600,0 mcg; Biotin 30,0 mcg; Nicotinamid ( Vitamin PP) 18,0 mg

9 Mineralstoffe und Spurenelemente

Kalzium 150,0 mg; Magnesium 53,0 mg; Chrom 30,0 mcg; Eisen 27,0 mg; Iod 200,0 mcg; Kupfer

1,0 mg; Molybdän 50,0 mcg; Selen 60,0 mcg; Zink 11,0 mg

Hinweis für Diabetikerinnen

Premavid ist auch für Diabetikerinnen geeignet (eine Filmtablette enthält 0,5 g Kohlenhydrate pro

Filmtablette).

Zulassungsnummer

56321 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Premavid? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken ohne ärztliche Verschreibung in Flaschen zu 30, 60 und 90 Filmtabletten (C).

Zulassungsinhaberin

Ginsana SA, 6934 Bioggio.

Diese Packungsbeilage wurde im Oktober 2012 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.