Pregnyl

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Pregnyl Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung 5000 IU
  • Dosierung:
  • 5000 IU
  • Darreichungsform:
  • Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Pregnyl Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung 5000 IU
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Gonadotropinen

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE011557
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

PREGNYL

®

1.500, 5.000 IE Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung

Humanes Choriongonadotropin

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen .

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungenn, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Pregnyl und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Pregnyl beachten?

Wie ist Pregnyl anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Pregnyl aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Pregnyl und wofür wird es angewendet?

Pregnyl gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Gonadotropine genannt werden. Das sind

Sexualhormone, die für die Fortpflanzung notwendig sind. Pregnyl steuert die Freisetzung von

Eizellen aus den Eierstöcken bei der Frau und die Produktion des männlichen Sexualhormons,

Testosteron, beim Mann.

Frauen

Bei Unfruchtbarkeit der Frau kann es angewendet werden, um den Eisprung bei der Frau auszulösen

(Ovulationsinduktion). Pregnyl wird zusammen mit anderen Fertilitätspräparaten auch angewendet,

um bei medizinisch assistierten Reproduktionsprogrammen (z.B. IVF-Fertilisation) die Produktion

von Eizellen zu unterstützen.

Pregnyl kann angewendet werden, um die Einnistung des Embryos zu Beginn Ihrer Schwangerschaft

zu fördern.

Männer

Bei Männern kann Pregnyl allein oder mit einem anderen Hormon verabreicht werden, um eine

verzögerte Pubertät, Hodenhochstand oder eine geringe Spermienzahl (Oligospermie) zu

behandeln.

Die Entwicklung der Spermien dauert durchschnittlich 74 Tage, daher muss die Behandlung

mindestens 3 Monate lang fortgesetzt werden, bevor eine Besserung eintritt.

Pregnyl kann nicht zum Abnehmen verwendet werden. Es hat keine Auswirkungen auf den Appetit,

auf den Stoffwechsel oder die Fettverteilung.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Pregnyl beachten?

Pregnyl darf nicht angewendet werden,

NL/H/XXXX/WS/0237

Packungsbeilage

wenn Sie auf einen der Inhaltsstoffe dieses Medikaments allergisch sind. Diese sind im

Abschnitt 6 aufgeführt.

wenn Sie einen bekannten oder mutmaßlichen sexualhormonabhängigen Tumor in den

Eierstöcken, der Brust, der Gebärmutter, der Prostata, den Hoden oder dem Gehirn

(Hypophyse oder Hypothalamus) haben.

wenn Ihre Geschlechtsdrüsen (Eierstöcke oder Hoden) aufgrund eines sogenannten

„Gonadenversagens“ nicht funktionieren.

wenn Sie eine Frau sind und Fehlbildungen der Fortpflanzungsorgane haben, die keine

Schwangerschaft zulassen.

wenn Sie eine Frau sind und Myome in der Gebärmutter haben, die keine Schwangerschaft

zulassen.

wenn Sie eine Frau sind und ungeklärte schwere oder unregelmäßige Vaginalblutungen haben,

die nicht mit Ihrer Menstruation zusammenhängen.

wenn Sie eine Frau sind und Eierstockzysten oder vergrößerte Eierstöcke haben, die nicht mit

dem Polyzystischen Ovarialsyndrom (PCOS) zusammenhängen (einer Krankheit, bei der die

Eizellen nicht heranreifen und kein Eisprung stattfindet).

Warnhinweise und Vorsichtsmaβnahmen

Sprechen Sie vor der Anwendung von Pregnyl mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Für Männer und Frauen:

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie:

unkontrollierte Probleme mit der Hypophyse oder dem Hypothalamus haben.

eine Unterfunktion der Schilddrüse haben (Hypothyreose).

Nebennierendrüsen haben, die nicht einwandfrei funktionieren

(Nebennierenrindeninsuffizienz).

hohe Prolaktinwerte im Blut (Hyperprolaktinämie) haben.

eine andere Erkrankung haben (zum Beispiel Diabetes, eine Herzkrankheit oder jegliche

andere langwierige Krankheit).

Allergische Reaktionen

Es wurde von allergischen Reaktionen, sowohl generalisierten als auch lokalen, berichtet, darunter

Schwellungen des Gesichts, der Lippen, der Zunge und/oder des Rachens, die Schwierigkeiten bei

der Atmung oder dem Schlucken verursachen können (Angioödem und Anaphylaxie). Sollten Sie

eine allergische Reaktion haben, beenden Sie die Einnahme von Pregnyl und begeben Sie sich

unverzüglich in medizinische Behandlung. (Siehe auch Abschnitt 4.)

Zweckentfremdung zur Gewichtskontrolle

Pregnyl darf nicht zur Gewichtsabnahme verwendet werden. HCG hat keine Auswirkung auf den

Fettstoffwechsel (die Verbrennung von Fett), die Verteilung des Fetts oder den Appetit.

Für Frauen:

Wahrscheinlichkeit des Erkrankens am ovarialen Überstimulationssyndrom (OHSS)

Die Behandlung mit gonadotropen Hormonen wie Pregnyl kann ein ovariales

Überstimulationssyndrom (OHSS) hervorrufen. Dabei handelt es sich um eine schwere Erkrankung,

bei der die Eierstöcke überstimuliert werden und die wachsenden Follikel größer werden als normal.

In seltenen Fällen kann ein schweres OHSS lebensbedrohend sein. Deshalb ist eine engmaschige

Überwachung durch Ihren Arzt sehr wichtig. Um die Auswirkungen der Behandlung zu überprüfen,

wird Ihr Arzt Ultraschallaufnahmen Ihrer Eierstöcke anfertigen. Ihr Arzt überprüft möglicherweise

auch die Hormonspiegel im Blut. (Siehe auch Abschnitt 4.)

NL/H/XXXX/WS/0237

Packungsbeilage

OHSS führt dazu, dass sich plötzlich Flüssigkeit in Ihrem Magen und dem Brustbereich anstaut und

kann zur Bildung von Blutgerinnseln führen. Rufen Sie sofort Ihren Arzt an, wenn Sie:

schwere Schwellungen im Bauchbereich und Schmerzen im Bereich des Magens (Abdomen)

haben

sich unwohl fühlen (Übelkeit)

sich erbrechen müssen

plötzlich aufgrund des Flüssigkeitsstaus an Gewicht zunehmen

Durchfall haben

eine verringerte Urinausscheidung feststellen

Atembeschwerden haben

Ovarialtorsion

Als Ovarialtorsion bezeichnet man die Drehung eines Eierstocks. Die Drehung des Eierstocks könnte

dazu führen, dass die Durchblutung des Eierstocks unterbrochen wird.

Bevor Sie mit der Verwendung dieses Medikaments beginnen, ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt

informieren, falls Sie:

jemals an einem ovarialen Überstimulationssyndrom OHSS litten

schwanger sind oder meinen, dass Sie schwanger sein könnten

bereits eine Magenoperation (Bauchoperation) hatten

bereits eine Drehung eines Eierstocks hatten

in der Vergangenheit oder aktuell Zysten in einem Eierstock bzw. in den Eierstöcken haben

Wahrscheinlichkeit von Mehrlingsgeburten oder Geburtsfehlern

Bei Schwangerschaften, die nach der Behandlung mit gonadotropen Präparaten eintreten, gibt es ein

erhöhtes Risiko von Zwillings- oder Mehrlingsschwangerschaften. Mehrlingsschwangerschaften

bergen ein erhöhtes Gesundheitsrisiko sowohl für die Mutter als auch für ihre Babys während der

Schwangerschaft und zur Zeit der Geburt. Des Weiteren können Mehrlingsschwangerschaften und

Charakteristika von Patienten, die sich einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterziehen (z. B. das Alter

der Frau, Eigenschaften des Spermas), möglicherweise mit einem erhöhten Risiko angeborener

Anomalien in Zusammenhang gebracht werden.

Wahrscheinlichkeit von Schwangerschaftskomplikationen

Bei Frauen, die sich einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterziehen, liegt ein leicht erhöhtes Risiko

einer Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter (ektope Schwangerschaft) vor. Deshalb sollte Ihr

Arzt eine frühzeitige Ultraschalluntersuchung durchführen, um die Möglichkeit einer

Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter auszuschließen.

Fehlgeburt

Bei Frauen, die sich einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterziehen, liegt möglicherweise ein leicht

erhöhtes Risiko einer Fehlgeburt vor.

Wahrscheinlichkeit eines Blutgerinnsels (Thrombose)

Die Behandlung mit Pregnyl (wie die Schwangerschaft selbst) kann das Risiko der Bildung eines

Blutgerinnsels in einem Blutgefäß (Thrombose), zumeist in Bein- oder Lungenvenen, erhöhen.

Blutgerinnsel können zu schwerwiegenden Erkrankungen führen wie:

Blockade in der Lunge (Lungenembolus)

Schlaganfall

Herzinfarkt

NL/H/XXXX/WS/0237

Packungsbeilage

verringerte Durchblutung lebenswichtiger Organe, die zu Organschäden führen können

verringerte Durchblutung (tiefe Venenthrombose) des Arms oder Beins, die zum Verlust Ihres

Arms oder Beins führen kann

Bitte besprechen Sie dies mit Ihrem Arzt vor dem Beginn der Behandlung, insbesondere, wenn:

Sie bereits wissen, dass bei Ihnen ein erhöhtes Risiko von Blutgerinnseln besteht

Sie oder jemand Ihrer nächsten Angehörigen bereits ein Blutgerinnsel hatte

Sie sehr starkes Übergewicht haben

Medizinische Untersuchungen (Schwangerschaftstests)

Bis zu 10 Tage nach der Verabreichung von Pregnyl kann ein Schwangerschaftstest ein falsch-

positives Ergebnis anzeigen. Wenden Sie sich im Falle eines positiven Schwangerschaftstests an

Ihren Arzt.

Für Männer:

Bildung von Antikörpern

Wenn eine Behandlung mit Pregnyl nicht wirksam ist, beraten Sie sich mit Ihrem Arzt, der

zusätzliche Untersuchungen durchführen kann. Die Behandlung mit Pregnyl (hCG) kann den Körper

dazu bringen, Substanzen zu produzieren, die gegen hCG vorgehen (Antikörper gegen hCG). In

seltenen Fällen können diese zu einer unwirksamen Behandlung führen.

Produktion von Androgen

Die Behandlung mit hCG führt zu erhöhter Androgenproduktion (Produktion des männlichen

Sexualhormons). Deshalb ist eine spezielle Überwachung durch den Arzt notwendig falls Sie an

Folgendem leiden oder bereits litten:

Erkrankung des Herzens oder der Blutgefäße

Nierenerkrankung

Blutdruckanstieg

Epilepsie

Migränekopfschmerzen

denn eine Verschlechterung oder ein Wiederauftreten kann gelegentlich durch eine erhöhte

Androgenproduktion ausgelöst werden.

Kinder unter 18 Jahren

Eine spezielle Beaufsichtigung durch einen Arzt ist notwendig, wenn Jungen behandelt werden, die

die Pubertät noch nicht erreicht haben. Dies ist notwendig, weil Pregnyl eine frühreife sexuelle

Entwicklung verursachen und die Wachstumsrate verlangsamen kann.

Anwendung von Pregnyl zusammen mit anderen Arzneimitteln

Manche Arzneimittel können die Wirkungsweise von Pregnyl beeinflussen, oder Pregnyl kann die

Wirkungsweise dieser Arzneimittel beeinflussen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich

andere Arzneimittel angewendet haben, oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden, auch

wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Pregnyl kann angewendet werden, um die Einnistung des Embryos zu Beginn Ihrer

Schwangerschaft zu fördern. Es darf später in der Schwangerschaft nicht mehr angewendet

werden.

Pregnyl darf während der Stillzeit nicht angewendet werden.

NL/H/XXXX/WS/0237

Packungsbeilage

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt

oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Soweit bekannt, hat Pregnyl keinen Einfluss auf die Reaktionsfähigkeit.

3.

Wie ist Pregnyl anzuwenden?

Wenden Sie Pregnyl immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie bei

Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Ihr Arzt wird die für Sie am besten geeignete dosis bestimmen. Die empfohlene Dosis für Männer

und Frauen beträgt:

Frauen

Patientinnen, die sich einer Ovulationsinduktion unterziehen

5.000 bis 10.000 IE Pregnyl werden verabreicht.

Patientinnen, die sich einer IVF-Behandlung unterziehen

5.000 bis 10.000 IE Pregnyl nach der letzten Injektion anderer Fertilitätspräparate.

Einnistung des Embryos

Bis zu 3 Wiederholungsinjektionen von bis zu 5.000 IE können dann innerhalb der folgenden 9 Tage

verabreicht werden. Dadurch soll die Einnistung des Embryos zu Beginn Ihrer Schwangerschaft

unterstützt werden.

Männer

Bei männlichen Patienten werden Injektionen mehrmals pro Woche, je nach dem Problem einige

Wochen oder Monate lang, verabreicht. Da die Entwicklung der Samenzellen durchschnittlich 74

Tage dauert, sollte die Behandlung mindestens 3 Monate lang fortgesetzt werden, bevor eine

Verbesserung erwartet werden kann.

Geringe Anzahl Spermazellen

1000-2000 I.E. zwei- bis dreimal pro Woche.

Verzögerte Pubertät

1500 I.E. zwei bis dreimal pro Woche über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten.

Hodenhochstand

Unter 2 Jahren: 250 I.E. zweimal pro Woche über einen Zeitraum von sechs Wochen.

Unter 6 Jahren: 500 -1000 I.E. zweimal pro Woche über einen Zeitraum von sechs Wochen.

Älter als 6 Jahre: 1500 I.E. zweimal pro Woche über einen Zeitraum von sechs Wochen.

Wenn notwendig, kann diese Behandlung wiederholt werden.

Wie ist Pregnyl zu injizieren?

Die Injektionen sollten langsam in einen Muskel (zum Beispiel ins Gesäß, den Oberschenkel oder

den Oberarm) oder unter die Haut (in die Bauchwand oder in der Nähe des Nabels) verabreicht

werden.

Bei Verabreichung in einen Muskel sollte die Injektion durch einen Arzt oder eine Pflegefachkraft

vorgenommen werden.

Bei Verabreichung unter die Haut kann die Injektion in manchen Fällen durch Sie selbst oder Ihre

NL/H/XXXX/WS/0237

Packungsbeilage

Partnerin verabreicht werden. Ihr Arzt wird Ihnen erklären, wann und wie Sie das tun müssen.

Wie ist die Pregnyl-Injektion vorzubereiten?

Das Arzneimittel wird in zwei Durchstechflaschen aus Glas dargereicht. Der Inhalt der beiden

Durchstechflaschen muss vermischt und danach sofort verwendet werden. Ihr Arzt wird Ihnen

erklären, wie Sie Pregnyl injizieren müssen.

Sie dürfen Pregnyl nicht anwenden, wenn Sie bemerken, dass die Lösung Partikel enthält oder nicht

klar ist.

Wenn Sie eine größere Menge von Pregnyl angewendet haben, als Sie sollten

Da Ihr Arzt Sie genau überwachen wird, ist es unwahrscheinlich, dass Sie zu viel Pregnyl erhalten

werden. Eine überhöhte Dosis kann jedoch eine Hyperstimulation der Eierstöcke verursachen. Dies

ist als Bauchschmerzen mit Übelkeit oder Durchfall zu fühlen.

Wenn Sie Bauchschmerzen haben, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.

Wenn Sie eine gröβere Menge von Pregnyl haben angewendet, kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt,

Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245). Die Toxizität von Pregnyl ist sehr gering.

Wenn Sie die Anwendung von Pregnyl vergessen haben

Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wenn Sie die Anwendung von Pregnyl abbrechen

Brechen Sie die Anwendung von Pregnyl nur ab, wenn Ihr Arzt Ihnen dazu rät. Ihr Arzt wird Sie

beraten, wenn Sie die Anwendung von Pregnyl aus irgendeinem Grund abbrechen müssen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Pregnyl Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten

müssen.

Über die folgenden Nebenwirkungen wurde berichtet bei Frauen und Männer:

Reaktionen an der Einstichstelle - häufige Anzeichen sind Bluterguss, Schmerzen, Rötung,

Schwellung oder Juckreiz

allergische Reaktionen - häufige Anzeichen sind Schmerzen oder ein Hautausschlag an der

Einstichstelle. In seltenen Fällen sind großflächiger Hautausschlag oder Fieber möglich (siehe

Abschnitt 2, „Warnhinweise und Vorsichtsmaβnahmen“).

Frauen

Eine mögliche Komplikation der Behandlung mit gonadotropen Hormonen wie Pregnyl, ist die

unerwünschte Überstimulation der Eierstöcke. Das Risiko kann durch eine sorgfältige Überwachung

der Anzahl der heranreifenden Follikel (kleine, runde Bläschen in Ihren Eierstöcken, die die Eizellen

enthalten) verringert werden. Ihr Arzt wird Ultraschalluntersuchungen Ihrer Eierstöcke durchführen,

um die Anzahl der heranreifenden Follikel engmaschig zu überwachen. Möglicherweise wird Ihr Arzt

auch Ihre Hormonspiegel im Blut überprüfen. Die ersten Anzeichen für eine ovarielle

Überstimulation können Bauchschmerzen (Unterleibsschmerzen), Übelkeit oder Durchfall sein. Eine

Überstimulation der Eierstöcke kann sich zu einem sogenannten ovariellen

Überstimulationssyndrom (OHSS), einer schwerwiegenden Erkrankung, entwickeln. In schwereren

Fällen können eine Vergrößerung der Eierstöcke, Ansammlung von Flüssigkeit im Bauch- und/oder

Brustraum, oder Blutgerinnsel in Blutgefäßen auftreten (siehe auch Abschnitt 2. „Was sollten Sie vor

der Anwendung von Pregnyl beachten?“).

NL/H/XXXX/WS/0237

Packungsbeilage

Verständigen Sie unverzüglich Ihren Arzt, wenn Sie Bauchschmerzen (Unterleibsschmerzen) oder

eine der anderen oben genannten Beschwerden einer ovariellen Überstimulation bei sich bemerken,

auch wenn sie erst einige Tage nach der letzten Pregnyl Injektion auftreten.

In seltenen Fällen können sich Blutgerinnsel bilden, ohne dass die unerwünschte Hyperstimulation

der Eierstöcke vorliegt (siehe Abschnitt 2, „Warnhinweise und Vorsichtsmaβnahmen“).

Männer

Schwellung der Knöchel oder Füße - aufgrund einer Flüssigkeitsansammlung im Gewebe

Zunahme des Brustvolumens

Wenn Sie eine dieser Wirkungen feststellen, informieren Sie sofort Ihren Arzt.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie

erheblich

beeinträchtigt

oder

Nebenwirkungen

bemerken,

nicht

dieser

Gebrauchsinformation angegeben sind.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder das

medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage

angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über:

Belgien

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II - Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 BRUSSEL

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Luxemburg

Direction de la Santé – Division de la Pharmacie et des Médicaments

Villa Louvigny – Allée Marconi

L-2120 Luxembourg

Website: http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden können.

5.

Wie ist Pregnyl aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Pregnyl ist in der Originalverpackung aufzubewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen. Pregnyl

sollte zwischen 2 und 8 °C (im Kühlschrank) gelagert werden.

Die Lösung sollte sofort nach Rekonstitution verwendet werden.

Sie dürfen Pregnyl nicht verwenden wenn die Lösung Partikel enthält oder nicht klar ist.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „EXP“ angegebenen Verfalldatum

nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker wie

NL/H/XXXX/WS/0237

Packungsbeilage

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz

der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Pregnyl enthält

Der Wirkstoff ist: humanes Choriongonadotropin (HCG).

Die sonstigen Bestandteile sind:

Pulver: Natriumcarboxymethylcellulose, Natriumdihydrogenphosphat, Mannitol,

Dinatriummonohydrogenphosphat.

Lösungsmittel: Natriumchlorid (9 mg) und Wasser für Injektionszwecke (1,0 ml).

Wie Pregnyl aussieht und Inhalt der Packung

Pregnyl Pulver ist ein weißes Pulver/Kuchen in einer Durchstechflasche aus Glas.

Pregnyl Lösungsmittel ist eine klare, farblose Flüssigkeit in einer Durchstechflasche aus Glas.

Die Packung Pregnyl 1.500 IE enthält 3 Durchstechflaschen Pulver für Injektionsflüssigkeit und 3

Durchstechflaschen von 1 ml Lösungsmittel.

Die Packung Pregnyl 5.000 IE enthält 1 oder 3 Durchstechflaschen Pulver für Injektionsflüssigkeit

und 1 oder 3 Durchstechflaschen von 1 ml Lösungsmittel.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

MSD Belgium BVBA/SPRL, Lynx Binnenhof 5, Clos du Lynx 5, B-1200 Brussel/Bruxelles/Brüssel.

Tel/Tél: +32(0)27766211 (BE: 0800 38 693); dpoc_belux@merck.com

Hersteller

N.V. Organon, Kloosterstraat 6, 5349 AB Oss – Niederlande

Zulassungsnummern:

Pregnyl 1500 IE: BE 011541

Pregnyl 5000 IE: BE 011557

Verkaufsabgrenzung: Pregnyl ist verschreibungspflichtig.

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 11/2017

NL/H/XXXX/WS/0237