Powerflox 50 ad us. vet.

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Powerflox 50 ad us. vet., Injektionslösung
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Powerflox 50 ad us. vet., Injektionslösung
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antibiotikum (Gyrasehemmer) für Kälber, Schweine und Hunde

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Institut für Veterinärpharmakologie
  • Zulassungsnummer:
  • 61872
  • Letzte Änderung:
  • 02-09-2017

Packungsbeilage

Powerflox 50 ad us. vet., Injektionslösung

Virbac (Switzerland) AG

Antibiotikum (Gyrasehemmer) für Kälber, Schweine und Hunde

ATCvet: QJ01MA90

Zusammensetzung

1 ml enthält: Enrofloxacin 50 mg, Kalii hydroxidum, Alcohol butylicus, Aqua ad iniectabilia

qs ad 1 ml.

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Enrofloxacin

Eigenschaften / Wirkungen

Enrofloxacin gehört zur chemischen Klasse der Fluorochinolone. Die Substanz besitzt eine

bakterizide Wirkung, die über eine Bindung an die A-Untereinheit der bakteriellen DNA-

Gyrase und die dadurch verursachte selektive Hemmung dieses Enzyms vermittelt wird.

Die DNA-Gyrase gehört zu den Topoisomerasen, die bei Bakterien an der Replikation,

Transkription und Rekombination der DNA beteiligt sind. Fluorochinolone beeinflussen

auch Bakterien in der Ruhephase aufgrund von Änderungen der Zellwandpermeabilität.

Diese Mechanismen erklären, warum die Lebensfähigkeit der Bakterien bei Einwirkung

von Enrofloxacin sehr schnell nachlässt. Bei Enrofloxacin liegen die inhibitorischen und die

bakteriziden Konzentrationen dicht nebeneinander. Sie sind entweder identisch oder

unterscheiden sich maximal um 1 - 2 Verdünnungsstufen. Enrofloxacin ist in niedrigen

Konzentrationen gegen die meisten gramnegativen Keime, viele grampositive Keime

sowie gegen Mycoplasmen antimikrobiell wirksam. Aufgrund des Wirkungsmechanismus

erfolgt eine Verminderung der Empfindlichkeit der aufgeführten Bakterien stufenweise und

dementsprechend langsam (Multi-Step-Typ).

Pharmakokinetik

Nach s.c. und i.m. Verabreichung von Enrofloxacin werden bereits nach 1 - 2 Stunden

maximale Wirkstoffspiegel in Plasma und Geweben erreicht. Enrofloxacin besitzt ein

grosses Verteilungsvolumen. Die Konzentrationen in den Geweben und den Organen

übertreffen zumeist die Plasmaspiegel deutlich. Nach vorschriftsgemässer Dosierung wird

die minimale Hemmkonzentration relevanter Erreger im Plasma und in verschiedenen

Zielgeweben während mehrerer Stunden überschritten. Organe, in denen hohe

Konzentrationen erwartet werden können, sind beispielsweise Lunge, Leber, Niere,

Harnblase, Prostata, Gebärmutter, Haut, Knochen und lymphatisches Gewebe.

Indikationen

Aufgrund seines umfassenden Wirkungsspektrums kann Powerflox 50 bei allen

bakteriellen Einzel- und Mischinfektionen eingesetzt werden, die durch E. coli, Salmonella

spp., Pasteurella spp., Haemophilus spp., Bordetella spp., Mycoplasma spp.,

Streptokokken und Staphylokokken hervorgerufen werden.

Kalb: Primär bakteriell bedingte Erkrankungen des Respirations- und Digestionstraktes

(Pasteurellose, Mykoplasmose, Colibazillose, Coliseptikämie, Salmonellose) sowie

Sekundärerkrankungen nach Virusinfektionen, z.B. "Rindergrippe-Crowding-Komplex".

Schwein: Infektionen des Respirations- und Digestionstraktes (Pasteurellose,

Mykoplasmose, Colidiarrhoe, Coliseptikämie, Salmonellose). Ferner

Erkrankungskomplexe wie Atrophische Rhinitis, Enzootische Pneumonie und MMA-

Syndrom.

Hund: Infektionen des Respirations-, Digestions- und des Urogenitaltraktes, der Haut, des

äusseren Ohres sowie von Wunden.

Kälber, Schweine: Als Grunddosierung gelten 2,5 mg/kg bzw. 1 ml pro 20 kg

Körpergewicht. Im Falle von komplizierten Atemwegsinfektionen und bei Salmonellosen

sollten 2 ml pro kg 20 KGW verabreicht werden.

Hund: Die Dosierung beträgt 5 mg/kg bzw. 1 ml pro 10 kg Körpergewicht.

Art und Dauer der Anwendung

Zur subkutanen Injektion bei Kälbern und bei Hunden sowie zur intramuskulären Injektion

bei Schweinen. Die Injektion wird an den üblichen Stellen vorgenommen, beim Schwein in

die vordere Nackenmuskulatur. Bei Kälbern sollte pro Injektionsstelle nicht mehr als 5 ml

und bei Schweinen nicht mehr als 2,5 ml zur Anwendung kommen.

Kalb, Schwein: Behandlung an 3 aufeinanderfolgenden Tagen. Bei Salmonellose an

5 Tagen. Behandlung des MMA-Syndroms der Sauen an 1 - 2 aufeinanderfolgenden

Tagen.

Hund: Behandlung an 5 aufeinanderfolgenden Tagen, bei chronischen und schwer

verlaufenden Erkrankungen an bis zu 10 Tagen. Es wird empfohlen, die Behandlung am

ersten Tag mittels Injektion zu beginnen und sie an den Folgetagen durch orale

Verabreichung fortzusetzen.

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Vorliegende Resistenz gegenüber Chinolonen, da gegenüber diesen eine nahezu

vollständige, gegenüber anderen Fluorochinolonen eine komplette Kreuzresistenz besteht.

Vorsichtsmassnahmen

Hunde unter einem Jahr sind von der Behandlung auszuschliessen, da während der

Phase des intensiven Wachstums, artspezifisch bei grosswüchsigen Hunderassen,

Gelenkknorpelschäden auftreten können. Aus Sicherheitsgründen wird bei sehr grossen

Hunderassen wegen der längeren Wachstumsphase ein Ausschluss von bis zu

18 Monaten empfohlen.

Bei der Anwendung sollten offiziell und regional anerkannte Grundsätze der

antimikrobiellen Therapie beachtet werden. Powerflox 50 soll nur nach vorheriger

bakteriologischer Sicherung der Diagnose und Sensitivitätsprüfung der beteiligten Erreger

sowie bei Vorliegen von Resistenzen gegenüber anderen Antibiotika angewandt werden.

Der Einsatz von Powerflox 50, wie der aller Fluorochinolone, soll aus Gründen einer

möglichen Resistenzentwicklung nicht bei geringfügigen Infektionen erfolgen. Eine von

den Angaben der Arzneimittelinformation abweichende Anwendung kann die Prävalenz

von Fluorchinolon-resistenten Bakterien erhöhen und die Wirksamkeit einer Behandlung

mit anderen Chinolonen aufgrund möglicher Kreuzresistenzen herabsetzen.

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten

Bisher keine bekannt.

Kalb:

Muskelfleisch:

7 Tage

Leber, Niere, Injektionsstelle14 Tage

Schwein: Essbare Gewebe

7 Tage

Wechselwirkungen

Bei Kombination von Enrofloxacin mit Makroliden oder Tetrazyklin ist mit antagonistischen

Effekten zu rechnen.

Sonstige Hinweise

Lagerung und Haltbarkeit

Das Präparat darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "Exp." bezeichneten Datum

verwendet werden. Nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr anwenden. Arzneimittel für

Kinder unzugänglich aufbewahren. Aufbrauchfrist nach erster Entnahme: 28 Tage.

Lagerung bei Raumtemperatur (15 - 25 °C).

Besondere Vorsichtsmassnahmen für den Anwender

Direkten Hautkontakt wegen möglicher Sensibilisierung, Kontaktdermatitis und

Unverträglichkeitsreaktionen vermeiden. Handschuhe tragen. Nach der Anwendung die

Hände waschen. Bei versehentlichem Haut- oder Augenkontakt die betroffene Stelle

unverzüglich mit Wasser abspülen.

Packungen

Flasche mit 50 ml / Flasche mit 100 ml

Abgabekategorie: A

Swissmedic Nr. 61'872

Informationsstand: 06/2011

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

17-7-2018

July 17, 2018: Former President of Cumberland Distribution, Inc. Sentenced to 15 Years in Federal Prison for $50 Million Drug Diversion Scheme

July 17, 2018: Former President of Cumberland Distribution, Inc. Sentenced to 15 Years in Federal Prison for $50 Million Drug Diversion Scheme

July 17, 2018: Former President of Cumberland Distribution, Inc. Sentenced to 15 Years in Federal Prison for $50 Million Drug Diversion Scheme

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-7-2018

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.07.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

4-7-2018

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

● Änderung Text "Sonstige Hinweise" (Dauer der Haltbarkeit)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Broadline spot-on Katzen kleiner 2.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

Broadline spot-on Katzen kleiner 2.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

● Änderung Text "Indikationen", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Broadline spot-on Katzen 2.5 - 7.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

Broadline spot-on Katzen 2.5 - 7.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

● Änderung Text "Indikationen", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Cyclavance ad us. vet., orale Loesung

Cyclavance ad us. vet., orale Loesung

● Neue Zieltierart: Katze

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

21-6-2018

Cefquinor LC ad us. vet., Euterinjektor

Cefquinor LC ad us. vet., Euterinjektor

● Die Neuzulassung erfolgte am 21.06.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-6-2018

Vulketan ad us. vet., Gel

Vulketan ad us. vet., Gel

● Wiederzulassung des Präparates

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-6-2018

Erysen Parvo ad us. vet., Injektionssuspension fuer Schweine

Erysen Parvo ad us. vet., Injektionssuspension fuer Schweine

● Die Neuzulassung erfolgte am 18.06.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

13-6-2018

Styptosan - C ad us. vet., Pulver

Styptosan - C ad us. vet., Pulver

● Die Zulassung ist am 13.06.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-6-2018

Rompun ad us. vet., Trockensubstanz

Rompun ad us. vet., Trockensubstanz

● Die Zulassung wird am 18.11.2018 erlöschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-6-2018

Vetaraxoid ad us. vet., Tabletten

Vetaraxoid ad us. vet., Tabletten

● Die Zulassung wird am 17.12.2018 erlöschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-6-2018

Nobilis IB 4-91 ad us. vet.

Nobilis IB 4-91 ad us. vet.

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-6-2018

Nobilis IB Ma5 ad us. vet.

Nobilis IB Ma5 ad us. vet.

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

31-5-2018

Apotex Corp. Issues Voluntary Nationwide Recall of Fluticasone Propionate Nasal Spray USP 50 mcg Per Spray 120 Metered Sprays Due to Potential for Small Glass Particles

Apotex Corp. Issues Voluntary Nationwide Recall of Fluticasone Propionate Nasal Spray USP 50 mcg Per Spray 120 Metered Sprays Due to Potential for Small Glass Particles

Apotex Corp. is voluntarily recalling one (1) lot of Fluticasone Propionate Nasal Spray, USP, 50 mcg per spray, 120 Metered Sprays, to the consumer level. The Fluticasone Propionate Nasal Spray USP 50 mcg per spray 120 Metered Sprays has been found to contain small glass particles. The glass particles could block the actuator and impact the functionality of the pump. The issue was discovered through a customer complaint.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

31-5-2018

Vitakraft Vita Care Antiparasit-Halsband ad us. vet., fuer Katzen

Vitakraft Vita Care Antiparasit-Halsband ad us. vet., fuer Katzen

● Die Zulassung ist am 31.05.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

17-7-2018

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register.  #Pediatrics  https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevice pic.twitter.com/hL7vawmOgR

FDA - U.S. Food and Drug Administration

12-7-2018

Deltyba 50 mg Filmtabletten

Rote - Liste

10-7-2018

Zovirax Duo 50 mg/g / 10 mg/g Creme

Rote - Liste

6-7-2018

Glucosteril® 50 % Infusionslösung

Rote - Liste

2-7-2018

ZEPATIER 50 mg/100 mg Filmtabletten

Rote - Liste

28-6-2018

Glucosteril 50 % Injektionslösung

Rote - Liste

28-6-2018

Sulpirid-CT 50 mg Tabletten

Rote - Liste

25-6-2018

Thevier 50/100

Rote - Liste

22-6-2018

News and press releases:  Reinforced EU/US collaboration on medicines

News and press releases: Reinforced EU/US collaboration on medicines

Update on the European Commission/EMA–FDA bilateral of 18-19 June 2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

22-6-2018

Androcur® 50 mg Tabletten

Rote - Liste

22-6-2018

Fevarin® 50 mg Filmtabletten

Rote - Liste

20-6-2018

Share your thoughts with us in the 2018 TGA surveys

Share your thoughts with us in the 2018 TGA surveys

Our annual survey measures satisfaction with a range of services and activities including our role and performance

Therapeutic Goods Administration - Australia

11-6-2018

Kaletra® 200 mg/50 mg Filmtabletten

Rote - Liste

6-6-2018

Osyrol® 50-Lasix/Osyrol® 100-Lasix

Rote - Liste

5-6-2018

Tasigna® 50 mg / 200 mg Hartkapseln

Rote - Liste

4-6-2018

Eliquis (Bristol-Myers Squibb/Pfizer EEIG)

Eliquis (Bristol-Myers Squibb/Pfizer EEIG)

Eliquis (Active substance: apixaban) - Centralised - 2-Monthly update - Commission Decision (2018)3616 of Mon, 04 Jun 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2148/II/50

Europe -DG Health and Food Safety

1-6-2018

News and press releases:  Two more EU Member States benefit from EU-US mutual recognition agreement for inspections

News and press releases: Two more EU Member States benefit from EU-US mutual recognition agreement for inspections

Agreement now operational between 14 EU Member States and FDA

Europe - EMA - European Medicines Agency

31-5-2018

Diflucan® Derm 50 mg, Hartkapseln

Rote - Liste

30-5-2018

Cyproteronacetat-GRY 50 mg Tabletten

Rote - Liste