Play

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Play
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Play
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Fungizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-5218-3
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Play

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer

Fungizid

Renovita AG

W-5218-3

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: Cyprodinil

37.5 %

WG Wasserdispergierbares Granulat

Wirkstoff:

Fludioxonil

25 %

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

B Brombeere

Graufäule (Botrytis cinerea)

Konzentration: 0.1 %

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

1, 2, 3, 4, 5

B Erdbeere

Graufäule (Botrytis cinerea)

Konzentration: 0.1 %

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

4, 5, 6, 7

B Heidelbeere

Graufäule (Botrytis cinerea)

Zweig- und Beerenkrankheit

Konzentration: 0.1 %

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Wartefrist: 7 Tage

1, 2, 4, 5, 8

B Himbeere

Graufäule (Botrytis cinerea)

Konzentration: 0.1 %

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

1, 2, 4, 5, 9

Rote Johannisbeere

Schwarze

Johannisbeere

Mondscheinigkeit

Konzentration: 0.1 %

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Wartefrist: 7 Tage

1, 2, 4, 5, 8

B Stachelbeere

Graufäule (Botrytis cinerea)

Mondscheinigkeit

Konzentration: 0.1 %

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Wartefrist: 7 Tage

1, 2, 4, 5, 8

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Aprikose

Pfirsich / Nektarine

Zwetschge / Pflaume

Blüten- und Zweigdürre

Konzentration: 0.06 %

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

Anwendung: Während der Blüte.

2, 5, 10, 13

O Aprikose

Blüten- und Zweigdürre

Konzentration: 0.06 %

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

Anwendung: Während der Blüte.

10, 11, 12,

13, 14

Aprikose

Pfirsich / Nektarine

Zwetschge / Pflaume

Fruchtmonilia

Konzentration: 0.06 %

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

Anwendung: Ab Stadium 71-72 und

77-79.

2, 5, 10, 13

W Reben

Graufäule (Botrytis cinerea)

Konzentration: 0.1 %

Aufwandmenge: 1.2 kg/ha

2, 5, 13,

15, 16, 17

Aubergine

Tomaten

Graufäule (Botrytis cinerea)

Sclerotinia-Fäule

Konzentration: 0.1 %

Wartefrist: 3 Tage

2, 4, 5, 18

G Bohnen

Graufäule (Botrytis cinerea)

Sclerotinia-Fäule

Aufwandmenge: 0.5 - 0.8 kg/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

4, 5, 18

G Chicorée

Graufäule (Botrytis cinerea)

Sclerotinia-Fäule

Aufwandmenge: 36 g/Tonne

Anwendung: Vor der Einlagerung.

5, 13, 19,

21, 22

G Chicorée

Graufäule (Botrytis cinerea)

Sclerotinia-Fäule

Aufwandmenge: 90 g/hl

Anwendung: Vor der Einlagerung.

5, 13, 20,

21, 22

G Chicorée

Graufäule (Botrytis cinerea)

Sclerotinia-Fäule

Aufwandmenge: 4.5 g/m²

Wartefrist: 21 Tage

Anwendung: Zu Beginn der Treiberei.

5, 13, 21,

G Erbsen

Brennfleckenkrankheit der

Erbse

Graufäule (Botrytis cinerea)

Sclerotinia-Fäule

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Wartefrist: 14 Tage

4, 5, 23

G Gurken

Graufäule (Botrytis cinerea)

Sclerotinia-Fäule

Konzentration: 0.1 %

Wartefrist: 3 Tage

2, 4, 5, 18

G Nüsslisalat

Graufäule (Botrytis cinerea)

Rhizoctonia-solani-Krankheit

Aufwandmenge: 0.6 kg/ha

Wartefrist: 35 Tage

Anwendung: Behandlung bis

spätestens 14 Tage nach der

Pflanzung.

4, 5, 24

G Rucola

Graufäule (Botrytis cinerea)

Sclerotinia-Fäule

Aufwandmenge: 0.5 - 0.7 kg/ha

Wartefrist: 14 Tage

4, 5, 24, 25

G Salate (Asteraceae)

Graufäule (Botrytis cinerea)

Rhizoctonia-solani-Krankheit

Aufwandmenge: 0.5 - 0.8 kg/ha

Anwendung: Behandlung bis

4, 5, 18, 24

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Sclerotinia-Fäule

spätestens 14 Tage nach der

Pflanzung.

G Spargel

Graufäule (Botrytis cinerea)

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Anwendung: Nach der Ernte.

4, 5, 26

G Zwiebeln

Blattbotrytis der Zwiebel

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

4, 5, 18, 24

G Zwiebeln

Mehlkrankheit der Zwiebel

Aufwandmenge: 1 kg/ha

Anwendung: 1. Behandlung im 2-

Blattstadium, 2. Behandlung 3

Wochen später (bei Herbstsaat im

Frühjahr).

4, 5, 24

Bäume und

Sträucher

(ausserhalb Forst)

Rosen

Graufäule (Botrytis cinerea)

Konzentration: 0.1 - 0.12 %

1, 2, 4, 5,

Blumenkulturen und

Grünpflanzen

Graufäule (Botrytis cinerea)

Konzentration: 0.1 - 0.12 %

1, 4, 5, 13

Buchsbäume

(Buxus)

Cylindrocladium-Trieb- und

Blattsterben

Konzentration: 0.1 %

Anwendung: Ab Mitte April bis

Oktober.

4, 5, 13,

27, 28

Z Zier- und Sportrasen Schneeschimmel

Aufwandmenge: 1.5 kg/ha

1, 5

Auflagen und Bemerkungen:

Maximal 2 Behandlungen pro Parzelle und Jahr.

SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte

Pufferzone von 20 m zu Oberflächengewässern einhalten. Diese Distanz kann beim Einsatz von

driftreduzierenden Massnahmen gemäss den Weisungen des BLW reduziert werden.

Für Brombeeren bezieht sich die angegebene Aufwandmenge auf Stadium "Erste Blüten bis etwa

50% der Blüten offen" sowie eine Referenzbrühmenge von 1000 l/ha.

Bei Anwendung im Gewächshaus ist dieses vor dem Wiederbetreten gründlich zu lüften.

Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe tragen. Ausbringen der Spritzbrühe:

Schutzhandschuhe + Schutzanzug + Visier + Kopfbedeckung tragen. Technische

Schutzvorrichtungen während des Ausbringens (z.B. geschlossene Traktorkabine) können die

vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung ersetzen, wenn gewährleistet ist, dass sie einen

vergleichbaren oder höheren Schutz bieten.

Maximal 2 Behandlungen pro Kultur und Jahr.

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium "Vollblüte bis Beginn Rotfärbung der

Früchte", 4 Pflanzen pro m² sowie eine Referenzbrühmenge von 1000 l/ha.

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium "50 - 90% der Blütenstände mit

sichtbaren Früchten" sowie eine Referenzbrühmenge von 1000 l/ha.

Für Sommerhimbeeren bezieht sich die angegebene Aufwandmenge auf Stadium "Erste Blüten bis

etwa 50% der Blüten offen" sowie eine Referenzbrühmenge von 1000 l/ha. Für Herbsthimbeeren

bezieht sich die Aufwandmenge auf eine Heckenhöhe von 150 - 170 cm sowie eine

Referenzbrühmenge von 1000 l/ha.

10.Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf ein Baumvolumen von 10'000 m³ pro ha.

11.Maximal 2 Luftapplikationen pro Jahr.

12.Luftapplikation.

13.Nachfolgearbeiten in behandelten Kulturen: bis 48 Stunden nach Ausbringung des Mittels

Schutzhandschuhe + Schutzanzug tragen.

14.Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe tragen.

15.Letzte Behandlung bei Beginn des Farbumschlags, jedoch spätestens Mitte August.

16.Maximal 1 Behandlung pro Parzelle und Jahr.

17.Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf eine Behandlung der Traubenzone sowie eine

Referenzbrühmenge von 1200 l/ha (Berechnungsgrundlage).

18.Maximal 2 Behandlungen pro Kultur.

19.Spritzen.

20.Tauchbehandlung.

21.Maximal 1 Behandlung pro Produktionszyklus.

22.Nach Abschluss der Behandlungszeit: Raum vor dem Wiederbetreten gründlich lüften

23.Maximal 2 Behandlungen pro Kultur im Abstand von 10 Tagen.

24.SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen einer Abschwemmung eine mit

einer geschlossenen Pflanzendecke bewachsene unbehandelte Pufferzone von mindestens 6 m zu

Oberflächengewässern einhalten. Ausnahmen sind in den Weisungen des BLW festgelegt.

25.Maximal 3 Behandlungen pro Kultur.

26.Maximal 3 Behandlungen pro Parzelle und Jahr.

27.SPa 1: Zur Vermeidung einer Resistenzbildung maximal 4 Behandlungen pro Parzelle und Jahr

mit Produkten aus derselben Wirkstoffgruppe.

28.Behandlungen im Abstand von 4 Wochen.

Gefahrenkennzeichnungen:

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

H410 Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Signalwort:

Achtung

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:

Kurzkennzeichnung

GHS07

GHS09

Symbol

Gefahrenbezeichnung Vorsicht gefährlich Gewässergefährdend

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

18-9-2018

Synthetic pitches: the expert assessments currently available conclude that the risks to health are negligible

Synthetic pitches: the expert assessments currently available conclude that the risks to health are negligible

In recent years, the increasing use of tyre granulates for sports pitches and playgrounds has raised concerns about their potential impact on health and the environment. ANSES has analysed the studies and expert assessments currently available on this topic and reports the main findings regarding the potential risks associated with the use or installation of synthetic pitches. The existing studies conclude that the health risks are of little concern, but point to potential risks to the environment.

France - Agence Nationale du Médicament Vétérinaire

12-9-2018

Application of data science in risk assessment and early warning

Application of data science in risk assessment and early warning

Published on: Mon, 27 Aug 2018 00:00:00 +0200 The currently applied approaches, procedures and tools used for the identification of emerging risks vary greatly among Member States of the EU. EFSA established a structured approach for emerging risk identification that mainly consists of systematically searching, collecting, collating and analysing information and data. In addition, EFSA concluded that new methodologies and tools are needed to facilitate efficient and transparent sharing of data, knowledg...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

10-9-2018

"My Medicines" ... This Brochure Can be a Lifesaver

"My Medicines" ... This Brochure Can be a Lifesaver

"My Medicines" a brochure offered by FDA's Office of Women's Health, can play a vital role in the medical treatment you receive during an emergency.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

30-8-2018

Anthrax

Anthrax

Anthrax is a zoonosis (i.e. a disease common to humans and animals) that primarily affects herbivores. It is caused by Bacillus anthracis, a bacterium that is unusual in that it persists in soil for decades as spores. ANSES is the National Reference Laboratory for this disease. Here we provide a presentation of the disease and the role played by ANSES.

France - Agence Nationale du Médicament Vétérinaire

27-8-2018

ELEMENT recalls boys' jackets with waist drawstrings

ELEMENT recalls boys' jackets with waist drawstrings

Drawstrings on children's outerwear can become entangled or caught on playground slides, hand rails, school bus doors or other moving objects, posing a significant entanglement hazard to children.

Health Canada

21-8-2018

BMC USA Corp. recalls Timemachine 01 bicycles

BMC USA Corp. recalls Timemachine 01 bicycles

Variations in tire dimension, tire pressure, head set play and ride load, can result in insufficient space between the front wheel and downtube, posing a fall hazard.

Health Canada

14-8-2018

Calikids Inc. recalls children's jackets with waist drawstrings

Calikids Inc. recalls children's jackets with waist drawstrings

Drawstrings on children’s outerwear can become entangled or caught on playground slides, hand rails, school bus doors or other moving objects, posing a significant entanglement hazard to children.

Health Canada

17-7-2018

ALDI Voluntarily Recalls AnnaSea Wasabi Ahi Poke Hawaiian Poke Kits and Limu Ahi Poke Hawaiian Poke Kits Due to Storage at Incorrect Temperature in Area Store

ALDI Voluntarily Recalls AnnaSea Wasabi Ahi Poke Hawaiian Poke Kits and Limu Ahi Poke Hawaiian Poke Kits Due to Storage at Incorrect Temperature in Area Store

Batavia, Ill. Uuly 14, 2018) -ALDI has voluntarily recalled AnnaSea Wasabi Ahi Poke Hawaiian Poke Kits and Limu Ahi Poke Hawaiian Poke Kits sold at one retail store location in North Carolina. While the products are required to remain at frozen temperatures to ensure safety, this store location displayed and sold the products from the cooler section. Because storing the products at temperatures above freezing prior to consumption can render the products unsafe for consumption, ALDI is recalling these items.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

21-6-2018

Biologics Guidances

Biologics Guidances

This page displays links to Biologics Guidance documents.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

4-6-2018

Medical Devices that Treat Obesity: What to Know

Medical Devices that Treat Obesity: What to Know

Obesity has been linked to many health problems, including heart disease, diabetes, and high blood pressure. Treatments for obesity range from healthy eating and exercise to prescription medicine and surgery. In recent years, FDA-regulated medical devices have also played a treatment role. Learn about approved products.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

25-4-2018

Magnetic Resonance-guided Laser Interstitial Thermal Therapy (MRgLITT) Devices: Letter to Health Care Providers - Risk of Tissue Overheating Due to Inaccurate Magnetic Resonance Thermometry

Magnetic Resonance-guided Laser Interstitial Thermal Therapy (MRgLITT) Devices: Letter to Health Care Providers - Risk of Tissue Overheating Due to Inaccurate Magnetic Resonance Thermometry

FDA is currently evaluating data which suggests that potentially inaccurate MR thermometry information can be displayed during treatment. Posted 04/25/2018

FDA - U.S. Food and Drug Administration

3-2-2015

New director at the DHMA

New director at the DHMA

On 1 February 2015, Anne-Marie Vangsted, Acting Head of Division, took up the position as Director with responsibility for supervision at the Danish Health and Medicines Authority. The new position as director was created as part of our action plan aimed at modernising the supervisory function, in which Anne-Marie Vangsted has played a key role since we presented the plan on 15 September 2014.

Danish Medicines Agency

22-6-2018

Draeger Medical Systems, Inc. Jaundice Meter JM-103 and Jaundice Meter JM-105 Recalled Due to Misinterpretation of Display Messages for Out of Range Values  https://go.usa.gov/xUqzz  #medicaldevice #fda

Draeger Medical Systems, Inc. Jaundice Meter JM-103 and Jaundice Meter JM-105 Recalled Due to Misinterpretation of Display Messages for Out of Range Values https://go.usa.gov/xUqzz  #medicaldevice #fda

Draeger Medical Systems, Inc. Jaundice Meter JM-103 and Jaundice Meter JM-105 Recalled Due to Misinterpretation of Display Messages for Out of Range Values https://go.usa.gov/xUqzz  #medicaldevice #fda

FDA - U.S. Food and Drug Administration