Pigfen

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Pigfen Arzneimittel-Vormischung zur Herstellung von Fütterungsarzneimitteln 40 mg/g
  • Dosierung:
  • 40 mg/g
  • Darreichungsform:
  • Arzneimittel-Vormischung zur Herstellung von Fütterungsarzneimitteln
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Pigfen Arzneimittel-Vormischung zur Herstellung von Fütterungsarzneimitteln 40 mg/g
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V502391
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Bijsluiter – DE Versie

PIGFEN 40 MG/G

PACKUNGSBEILAGE

GEBRAUCHSINFORMATION FÜR:

Pigfen 40 mg/g Arzneimittel-Vormischung zur Herstellung von Fütterungsarzneimitteln für Schweine

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Huvepharma NV

Uitbreidingstraat 80

2600 Antwerpen

Belgien

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

Biovet JSC

39 Petar Rakov Str.

4550 Peshtera

Bulgarien

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Pigfen 40 mg/g Arzneimittel-Vormischung zur Herstellung von Fütterungsarzneimitteln für Schweine

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Pro Gramm:

Fenbendazol

40 mg

Weiß-graues bis hellgelbes Granulat.

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Behandlung von Schweinen, die mit für Fenbendazol empfängliche Ascaris suum (adulte, intestinale

und migrierende Larvenstadien) infiziert sind.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem aktiven Wirkstoff, anderen

Benzimidazolen oder einem der Hilfsstoffe.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Keine bekannt.

Falls Sie ernste Nebenwirkungen oder Nebenwirkungen, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt

sind, bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Schweine

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Zum Eingeben. Zum Eingeben über das Futter

Bijsluiter – DE Versie

PIGFEN 40 MG/G

Das Produkt eignet sich für die Behandlung von Schweineherden.

Die Dosis beträgt 5 mg

Fenbendazol pro kg Körpergewicht.

Kann an Schweine entweder in einer einzigen Dosis von 5 mg/kg (migrierende und intestinale

Larvenstadien sowie adulte Stadien) oder in Dosen von 0,72 mg/kg über 7 Tage (intestinale Larven-

und adulte Stadien) oder 0,36 mg/kg über 14 Tage (intestinale Larven- und adulte Stadien) verabreicht

werden.

Behandlung mit einer einzigen Dosis

Die Produktmenge pro Tonne Futtermittel kann anhand der folgenden Formel berechnet werden:

Körpergewicht (kg)

Pulver pro Tonne

(tägliche Futteraufnahme (kg) x 8)

Behandlung über 7 Tage

Die Standard-Dosierung kann über 7 Tage verteilt in Futtermittel verabreicht werden. Die

Produktmenge pro Tonne Futtermittel kann anhand der folgenden Formel berechnet werden:

Körpergewicht (kg)

Pulver pro Tonne

(tägliche Futteraufnahme (kg) x 56)

Behandlung über 14 Tage

Die Standard-Dosierung kann über 14 Tage verteilt in Futtermittel verabreicht werden. Die

Produktmenge pro Tonne Futtermittel kann anhand der folgenden Formel berechnet werden:

Körpergewicht (kg)

Pulver pro Tonne

(tägliche Futteraufnahme (kg) x 112)

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Um Unterdosierung zu vermeiden, sollten alle obengenannten Berechnungen in Bezug auf das

Mischverhältnis auf das schwerste Schwein in der Gruppe basieren.

Zum Einmischen in Trockenfutter bei einem registrierten Futtermittelhersteller.

Wenn die einzumischende Menge weniger als 2 kg pro Tonne des End-Futtermittels beträgt, sollte ein

Hersteller, der über eine Zulassung für die direkte Einmischung von Tierarzneimitteln oder

Vormischungen, die solche Produkte enthalten, in verschiedenen Konzentrationen verfügt, mit der

Einmischung betraut werden.

Um eine gute Verteilung des Produkts im resultierenden Futtermittel zu erreichen, wird empfohlen,

das Produkt erst in einem Verhältnis von 1:10 in eine kleine Menge Futter unterzumischen und diese

dann in das restliche Futter einzumischen.

Wenn die Vormischung als Supplementation zu pelletiertem Futtermittel verwendet wird, sollte die

Pelletiertemperatur nicht über 85 °C liegen.

Nicht in flüssiges Futtermittel einmischen.

10.

WARTEZEIT

Essbare Gewebe: 4 Tage

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Bijsluiter – DE Versie

PIGFEN 40 MG/G

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr

anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Haltbarkeit nach erstmaligem Öffnen des Behältnisses: 3 Monate

Haltbarkeit nach Einmischen in Futtermehl oder pelletiertem Futtermittel: 3 Monate

Medizinalfuttermittel (püriert und pelletiert): keine besonderen Lagerungshinweise.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart:

folgenden

Handlungsweisen

sollten

vermieden

werden,

weil

Gefahr

Resistenzentwicklung erhöhen und letztendlich eine unwirksame Behandlung zur Folge haben

könnten:

Zu häufige und wiederholte Anwendung von Anthelminthika der gleichen Klasse über einen

längeren Zeitraum hinweg.

Eine Unterdosierung, die sich durch Unterschätzung des Körpergewichts, die Fehlanwendung

des Produkts

oder durch eine mangelhafte Kalibrierung

der Dosiereinrichtung

(falls

vorhanden) ergeben kann.

Verdacht auf klinische Fälle von Anthelminthikaresistenz sollten anhand von geeigneten Tests (z. B.

Eizahl-Reduktionstest) weiter untersucht werden. Wenn die Ergebnisse des/der Tests stark auf eine

Resistenz gegen ein bestimmtes Anthelminthikum hindeuten, sollte ein Anthelminthikum einer

anderen pharmakologischen Klasse mit einer anderen Wirkungsart verwendet werden.

Inappetente Tiere sollten individuell behandelt werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Keine

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

Dieses Produkt kann Augenreizungen verursachen.

Kontakt mit der Haut und/oder den Augen vermeiden.

Nicht essen oder rauchen bei der Handhabung der Vormischung oder des Medizinalfuttermittels.

Bei der Handhabung oder Mischung sollte darauf geachtet werden, den direkten Kontakt mit der Haut

und den Augen sowie das Einatmen von Staub durch das Tragen einer Schutzbrille, von

undurchlässigen Handschuhen und einer Einweg-Atemschutz-Halbmaske gemäß EN 149 oder einer

Mehrweg-Atemschutzmaske gemäß EN 140 mit einem Filter gemäß EN 143 zu vermeiden.

Nach Gebrauch Hände waschen.

Bei Haut- und/oder Augenkontakt sofort mit viel Wasser (ab)spülen.

Trächtigkeit und Laktation:

Das Produkt kann trächtigen Tieren sicher verabreicht werden.

Die Unbedenklichkeit des Tierarzneimittels während der Laktation ist nicht belegt. Nur anwenden

nach entsprechender Nutzen-Risiko-Bewertung durch den behandelnden Tierarzt.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:

Exazerbation von Paracetamol-Hepatotoxizität durch Fenbendazol kann nicht ausgeschlossen werden.

Überdosierung:

Bijsluiter – DE Versie

PIGFEN 40 MG/G

Pigfen, als Einzeldosis von 25 mg Fenbendazol/kg an drei aufeinanderfolgenden Tagen verabreicht,

rief keine klinisch erkennbaren Nebenwirkungen bei Schweinen hervor.

Außerdem wurde

nachgewiesen, dass die Verabreichung von nicht formuliertem Fenbendazol in einer Dosis von

2000 mg/kg an 14 aufeinanderfolgenden Tagen von Schweinen gut vertragen wurde.

Inkompatibilitäten:

Da keine Kompatibilitätsstudien durchgeführt wurden, darf dieses Tierarzneimittel nicht mit anderen

Tierarzneimitteln gemischt werden.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den

örtlichen Vorschriften zu entsorgen.

Das Produkt darf nicht in Gewässer gelangen, da es eine Gefahr für Fische und andere

Wasserorganismen darstellen kann.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

November 2016

15.

WEITERE ANGABEN

Produkt

wird

mehrschichtigen,

zugenähten

Papierbeuteln

20 kg

Aluminium/Polyethylenschicht an der Innenseite sowie in Zip-Beuteln von 1, 2 und 5 kg aus

Polyethylen/Aluminiumfolie/Polyethylenterephthalat angeboten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

BE-V502382 (Papierbeutel)

BE-V502391 (PE/Alu/PET-Beutel)

Verschreibungspflichtig.