Physiotens forte 0

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Physiotens forte 0 4 mg, Filmtabletten
  • Darreichungsform:
  • 4 mg, Filmtabletten
  • Zusammensetzung:
  • moxonidinum 0.4 mg, excipiens pro compresso Dunst.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Physiotens forte 0 4 mg, Filmtabletten
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika
  • Therapiebereich:
  • Antihypertonicum

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 51884
  • Berechtigungsdatum:
  • 10-12-1993
  • Letzte Änderung:
  • 24-10-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Transferiert von Abbott AG

Physiotens® mite 0,2/Physiotens® 0,3/Physiotens® forte 0,4

BGP Products GmbH

Was ist Physiotens und wann wird es angewendet?

Moxonidin, der Wirkstoff von Physiotens, hat eine blutdrucksenkende Wirkung und dient somit zur

Behandlung verschiedener Formen des Bluthochdrucks. Nur auf Verschreibung des Arztes oder der

Ärztin anwenden.

Was sollte dazu beachtet werden?

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, ob Sie neben der regelmässigen Einnahme Ihrer

Arzneimittel noch selbst etwas für Ihr Wohlbefinden tun können. Sie leben gesünder, wenn Sie ein

vorhandenes Übergewicht reduzieren, sich auf eine fettarme und kochsalzarme Diät umstellen und

auf Zigaretten verzichten. In Absprache mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin können Sie weiterhin die

Therapie durch viel Bewegung unterstützen und damit Ihre Belastungsgrenze steigern.

Wann darf Physiotens nicht angewendet werden?

Physiotens darf nicht angewendet werden bei einigen Formen von Herzrhythmusstörungen, bei

schwerer Herzschwäche, bei einigen Formen von Durchblutungsstörungen des Herzens, bei einer

fortgeschrittenen Nierenfunktionsstörung sowie bei Allergie auf einen der Inhaltsstoffe von

Physiotens.

Wegen fehlender Therapieerfahrung sollte Physiotens nur auf ausdrückliche Anordnung des Arztes

oder der Ärztin angewendet werden, bei Schüttellähmung (Morbus Parkinson), Anfallsleiden

(epileptische Erkrankungen), bei Schwermut (depressiver Formenkreis), bei Schwangeren und

stillenden Müttern sowie bei Kindern unter 18 Jahren.

Wenn Sie meinen, dass eine der oben genannten Behandlungseinschränkungen auf Sie zutrifft,

sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin oder Apotheker, bzw. Apothekerin.

Wann ist bei der Einnahme von Physiotens Vorsicht geboten?

Wenn Sie eine Herzkrankheit namens AV-Block 1. Grades haben, unter schwerer koronarer

Herzkrankheit oder instabilen Angina pectoris leiden, sollten Sie eine Physiotens Behandlung nur auf

Anweisung Ihres Arzt, bzw. Ihrer Ärztin beginnen.

Die gleichzeitige Einnahme anderer blutdrucksenkender Arzneimittel kann die Wirkung von

Physiotens verstärken. Falls Sie gleichzeitig einen β-Blocker einnehmen und die Unterbrechung der

Behandlung notwendig werden sollte, muss zuerst der β-Blocker schrittweise und dann im Abstand

von einigen Tagen Physiotens abgesetzt werden.

Gewisse Antidepressiva (sogenannte trizyklische Antidepressiva) können die Wirkung von

Physiotens abschwächen. Die Wirkung von trizyklischen Antidepressiva, Alkohol, Beruhigungs- und

Schlafmitteln kann durch Physiotens verstärkt werden. Sprechen Sie deshalb mit Ihrem Arzt oder

Ihrer Ärztin, falls Sie gleichzeitig Arzneimittel dieser Art einnehmen. Die gleichzeitige Einnahme

von Alkohol sollte während der Behandlung mit Physiotens vermieden werden.

Arzneimittel, die den Wirkstoff Tolazolin enthalten, können die Wirkung von Physiotens

abschwächen oder aufheben.

Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion und bei älteren Patienten mit altersbedingter

eingeschränkter Nierenfunktion muss die blutdrucksenkende Wirkung von Physiotens regelmässig

vom Arzt oder von der Ärztin überwacht werden.

Physiotens wird über die Nieren ausgeschieden. Andere Arzneimittel, welche auch über die Nieren

ausgeschieden werden, können Wechselwirkungen mit Physiotens hervorrufen.

Durch individuell unterschiedliche Wirkung des Arzneimittels kann das Reaktionsvermögen so weit

verändert werden, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Strassenverkehr oder zum Bedienen

von Maschinen beeinträchtigt wird. Dies gilt in verstärktem Masse bei Behandlungsbeginn und

Präparatewechsel sowie im Zusammenhang mit Alkohol, Beruhigungs- und Schlafmitteln.

Patienten mit der seltenen hereditären Galactose-Intoleranz, Lapp Lactase-Mangel oder Glucose-

Galactose-Malabsorption sollten Physiotens nicht einnehmen.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker, bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen

Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder

äusserlich anwenden!

Darf Physiotens während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Wenn Sie schwanger sind, es werden möchten oder stillen, sollen Sie Physiotens, ausser auf

ausdrückliche ärztliche Verordnung, nicht einnehmen.

Wie verwenden Sie Physiotens?

Kinder und Jugendliche

Da die Wirksamkeit und Sicherheit bei Kindern und Jugendlichen nicht nachgewiesen wurden, wird

die Behandlung von Kindern und Jugendlichen nicht empfohlen.

Erwachsene

Die Dosierung wird Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin nach dem Schweregrad Ihrer Erkrankung festlegen.

Soweit nicht anders verordnet, sollte die blutdrucksenkende Behandlung mit der niedrigsten Dosis

begonnen werden, d.h. 1 Filmtablette Physiotens mite 0,2 morgens während oder nach dem

Frühstück mit ausreichend Flüssigkeit unzerkaut schlucken.

Falls höhere Dosierungen notwendig sind, sollte die Dosissteigerung frühestens nach 3 Wochen auf

0,4 mg, entsprechend 2 Filmtabletten mite morgens oder je 1 Filmtablette mite morgens und abends

zu oder nach der Mahlzeit erfolgen.

Zur Vereinfachung der Einnahme stehen dann Filmtabletten mit 0,3 mg Moxonidin (Physiotens 0,3)

und 0,4 mg Moxonidin (Physiotens forte 0,4) zur Verfügung. Eine Einzeldosis von 0,4 mg bzw. eine

Tagesdosis von 0,6 mg sollte jedoch dabei nicht überschritten werden.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel

wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer

Ärztin oder Apothekerin.

Sollten Sie versehentlich die Einnahme vergessen haben, so können Sie die Tablette auch noch bis zu

5 Stunden später einnehmen. Danach sollten Sie bis zum nächsten planmässigen Einnahmetermin

warten und dann die zu diesem Zeitpunkt übliche, vom Arzt verordnete Dosis einnehmen.

Nehmen Sie das Arzneimittel solange ein, wie es Ihnen Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat.

Bisher wurde beim Absetzen von Physiotens kein Rückfall-Effekt beobachtet. Jedoch ist ein abruptes

Absetzen von Physiotens nicht ratsam. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin, falls Sie

Physiotens absetzen müssen.

Welche Nebenwirkungen kann Physiotens haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Physiotens auftreten:

Begleiterscheinungen treten nur vereinzelt und vorzugsweise zu Beginn der Behandlung auf; sie sind

zudem meist leichter, vorübergehender Natur.

Sehr häufig: Mundtrockenheit.

Häufig: Kopfschmerzen, Schwächegefühl, Schwindel, Müdigkeit, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen,

Verdauungsstörungen, Schlafstörungen, allergische Hautreaktionen einschliesslich Rötung und

Juckreiz, Rückenschmerzen.

Gelegentlich: Herzrhythmusstörungen (Bradykardie), Klingeln in den Ohren (Tinnitus),

Bewusstseinsstörung, niedriger Blutdruck, Störung der Blutdruckregulation beim Aufstehen, Ödeme

(Wassereinlagerungen im Gewebe), Nackenschmerzen, Nervosität, Angioödem.

Sollten unerwartete Unverträglichkeitserscheinungen auftreten, ziehen Sie möglichst Ihren Arzt oder

Ihre Ärztin zu Rate.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder

Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Exp.:» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Aufbewahrung bei Raumtemperatur (15–25 °C).

Arzneimittel ausser Reichweite von Kindern aufbewahren!

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ärztin oder Apothekerin. Diese

Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Physiotens enthalten?

Wirkstoff: 1 Filmtablette Physiotens enthält 0,2, 0,3, bzw. 0,4 mg Moxonidin.

Zulassungsnummer

51884 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Physiotens? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 28 Filmtabletten (mite 0,2 mg/0,3/forte 0,4 mg).

Packungen zu 98 Filmtabletten (mite 0,2 mg/0,3/forte 0,4 mg).

Zulassungsinhaberin

BGP Products GmbH, 6341 Baar.

Diese Packungsbeilage wurde im Juni 2010 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic)

geprüft.

26-9-2018

FORTEKOR PLUS (Elanco GmbH)

FORTEKOR PLUS (Elanco GmbH)

FORTEKOR PLUS (Active substance: pimobendan / benazepril) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)6321 of Wed, 26 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/V/C/2804/T/11

Europe -DG Health and Food Safety

7-9-2018

Klacid Saft® Forte 250 mg/5 ml

Rote - Liste

1-8-2018

GeloMyrtol® forte

Rote - Liste

18-7-2018

Arthotec® forte

Rote - Liste

13-7-2018

Soledum® Kapseln forte 200 mg

Rote - Liste

10-7-2018

Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0,2 %

Rote - Liste

3-7-2018

Epiduo Forte

Rote - Liste

4-6-2018

Calcium D3-ratiopharm® forte

Rote - Liste

24-5-2018

ZOCOR/ZOCOR FORTE

Rote - Liste