Perenterol 250

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Perenterol 250 Kapseln
  • Darreichungsform:
  • Kapseln
  • Zusammensetzung:
  • saccharomyces boulardii cryodesiccatus 250 mg corresp. cellulae vivae 2*10^9 CFU, excipiens pro capsula.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Perenterol 250 Kapseln
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Bakterien- und Hefepräparate
  • Therapiebereich:
  • Antidiarrhoicum

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 47571
  • Berechtigungsdatum:
  • 21-09-1990
  • Letzte Änderung:
  • 05-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

PERENTEROL 250

Beutel und Kapseln

Was ist Perenterol 250 und wann wird es angewendet?

Perenterol 250 ist ein Antidiarrhoikum und enthält als Wirksubstanz einen Hefepilz (Saccharomyces

boulardii). Es dient zur Behandlung von Durchfallerkrankungen wie z.B. Reisediarrhö und wenn

vom Arzt verordnet zur Vorbeugung und Therapie von antibiotikabedingten Diarrhöen oder von

Diarrhöen infolge Sondenernährung; es ermöglicht im Zusammenwirken mit anderen Massnahmen

die Wiederherstellung der Darmflora und die Linderung des Durchfalls.

Perenterol 250 reguliert und normalisiert die Darmtätigkeit.

Die Hefe Saccharomyces boulardii ist gegenüber Antibiotika resistent und wirkt in lebender Form im

Darminnern. Sie wird nicht vom Körper aufgenommen.

In verschiedenen Untersuchungen konnte eine hemmende Wirkung auf die Entwicklung

verschiedener schädlicher Bakterien und Candida albicans festgestellt werden.

Was sollte dazu beachtet werden?

Bei Durchfallerkrankungen soll der Patient/die Patientin (speziell Kinder und ältere Personen)

genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Wenn die Krankheit länger als 2–3 Tage dauert, sollte der

Arzt/die Ärztin konsultiert werden. Bei Säuglingen kann eine Durchfallerkrankung wegen des

Flüssigkeits- und des Salzverlustes rasch, schon nach einem Tag, bedrohlich werden. Konsultieren

Sie deshalb Ihren Arzt/Ihre Ärztin rechtzeitig.

Wann darf Perenterol 250 nicht angewendet werden?

Bei Überempfindlichkeit gegenüber dem Präparat.

Perenterol 250 darf nicht bei Patienten mit schwerer Immunschwäche (z.B. HIV-Infektionen,

Organtransplantation, Leukämie, bösartige fortgeschrittene Tumore, Bestrahlung, Chemotherapie,

langzeitig hochdosierte Kortisonbehandlung) verwendet werden.

Patienten mit einem Zentralvenenkatheter (z.B. Port-A-cath) dürfen Perenterol 250 wegen

Infektionsgefahr mit Saccharomyces boulardii nicht verwenden.

Wann ist bei der Einnahme von Perenterol 250 Vorsicht geboten?

Da Perenterol 250 aus lebenden Zellen besteht, darf das Präparat nicht mit einer zu heissen (über 50

°C), eiskalten oder alkoholhaltigen Flüssigkeit oder Speise gemischt werden.

Im Weiteren sind die in Perenterol 250 enthaltenen Hefepilze empfindlich auf pilzhemmende

Arzneimittel (Antimykotika). Sollte Ihnen Ihr Arzt/Ihre Ärztin solche Arzneimittel verschrieben

haben, müssen Sie auf die Einnahme von Perenterol 250 verzichten, weil seine Wirksubstanz dann

zerstört wird.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin

wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben, oder andere Arzneimittel (auch selbst

gekaufte!) einnehmen.

Darf Perenterol 250 während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Es bestehen keine Bedenken gegen eine Anwendung von Perenterol 250 während der

Schwangerschaft oder in der Stillzeit.

Wie verwenden Sie Perenterol 250?

Das Präparat wird oral eingenommen.

Anfangsdosierung: Am 1. Tag 2 Beutel oder 2 Kapseln (1 am Morgen und 1 am Abend) einnehmen.

Weitere Dosierung: An den folgenden Tagen: 1 Beutel oder 1 Kapsel täglich, bis keine

Krankheitssymptome mehr auftreten.

Auf ärztlichen Rat kann die Anfangsdosierung (2 Beutel oder 2 Kapseln täglich) wenn nötig während

mehreren Tagen durchgeführt werden, bzw. erhöht werden.

Im Falle von Erbrechen innerhalb von 1 Stunde nach der Arzneimittelgabe muss die Einnahme

wiederholt werden.

Perenterol 250 kann Säuglingen, Kindern und Erwachsenen in gleicher Dosierung verabreicht

werden.

Anwendung

Beutel: Den Inhalt des Beutels mit Flüssigkeit oder breiiger Nahrung mischen, dann einnehmen. Für

Säuglinge: Den Inhalt des Beutels über den Brei streuen oder in die Flasche geben. Achten Sie

darauf, dass die Nahrung nicht zu heiss ist (nicht über 50 °C).

Kapseln: Die Kapsel mit etwas Flüssigkeit schlucken.

Perenterol 250 kann zu jeder Tageszeit eingenommen werden. Wenn Sie einen schnellen

Wirkungseintritt erzielen wollen, können Sie das Präparat vor dem Essen einnehmen.

Sie können Perenterol 250 auch zusammen mit einem Antibiotikum zu jeder Zeit einnehmen, jedoch

nicht zusammen mit einem Antimykotikum.

Halten Sie sich an die in dieser Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt/der Ärztin verschriebene

Dosierung. Wenn Sie glauben, das Medikament wirke zu schwach oder zu stark, sprechen Sie mit

Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Perenterol 250 haben?

Selten treten nach Einnahme von Perenterol 250 Blähungen auf. Sehr selten können allergische

Hautreaktionen wie Juckreiz, Hautausschläge oder Nesselfieber auftreten.

In Einzelfällen wurden bei Personen mit schwerwiegender Abwehrschwäche Infektionen mit

Saccharomyces boulardii beobachtet.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Perenterol 250 soll nicht über 30 °C gelagert werden.

Perenterol 250 darf nur bis zu dem auf der Verpackung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin

oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Perenterol 250 enthalten?

1 Beutel enthält: 282,5 mg lyophilisierten Saccharomyces boulardii (entsprechend 250 mg Hefepilz

und 32,5 mg Lactose) entsprechend mind. 2 Mrd. lebensfähiger Zellen, Vanillin, Aromastoffe und

Hilfsstoffe.

1 Kapsel enthält: 282,5 mg lyophilisierten Saccharomyces boulardii (entsprechend 250 mg Hefepilz

und 32,5 mg Lactose) entsprechend mind. 2 Mrd. lebensfähiger Zellen und Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

47572, 47571 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Perenterol 250? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliches Rezept.

Packungen zu 10 und 20 Beutel und Packungen zu 6, 10 und 20 Kapseln.

Zulassungsinhaberin

Zambon Schweiz AG

6814 Cadempino

Diese Packungsbeilage wurde im August 2011 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.

3-8-2018

Scientific guideline:  Cholic acid capsules 50 mg and 250 mg product-specific bioequivalence guidance, adopted

Scientific guideline: Cholic acid capsules 50 mg and 250 mg product-specific bioequivalence guidance, adopted

Cholic acid capsules 50 mg and 250 mg product-specific bioequivalence guidance

Europe - EFSA - European Food Safety Authority EFSA Journal

10-7-2018

Preventieve HIV-remmers (PrEP) worden verstrekt voor een periode van vijf jaar

Preventieve HIV-remmers (PrEP) worden verstrekt voor een periode van vijf jaar

PrEP wordt binnen een onderzoekssetting voor een periode van vijf jaar verstrekt aan de hoogrisicogroep van mannen die seks hebben met mannen (MSM). Dat heeft minister Bruno Bruins (Medische Zorg) vandaag bekend gemaakt. Op basis van schattingen van het RIVM zullen ongeveer 6500 mannen hiervan gebruik gaan maken en kunnen hiermee  250 hiv-infecties per jaar worden voorkomen. Voor gebruikers gaat een eigen bijdrage gelden van maximaal 25%, dat komt overeen met ongeveer 12 euro per maand. Ook wordt hen gev...

Netherlands - Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport

29-5-2018

Rote-Hand-Brief zu neuen Kontraindikationen von Saccharomyces boulardii (Saccharomyces cerevisiae HANSEN CBS 5926) bei schwerkranken oder immunsupprimierten Patienten

Rote-Hand-Brief zu neuen Kontraindikationen von Saccharomyces boulardii (Saccharomyces cerevisiae HANSEN CBS 5926) bei schwerkranken oder immunsupprimierten Patienten

Die Zulassungsinhaber der betroffenen Arzneimittel informieren über seltene Fälle von Fungämien, die bei schwerkranken Patienten zum Tod führten.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

4-5-2018

Badger Botanicals Recalls Red Suma, Green Suma, Green Hulu 2, And Red Hulu 2 Kratom Supplements Because Of Possible Salmonella Health Risk

Badger Botanicals Recalls Red Suma, Green Suma, Green Hulu 2, And Red Hulu 2 Kratom Supplements Because Of Possible Salmonella Health Risk

Badger Botanicals, LLC of Springville, Utah is recalling Green Suma, Red Suma, Green Hulu 2, and Red Hulu 2 kratom dietary supplements sold directly to consumers via the company website from January 1st, 2018 to April l 12th, 2018 in pouches of 250g, because it has the potential to be contaminated with Salmonella.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

15-2-2018

Veclavam 250 mg ad us. vet., teilbare Kautabletten

Veclavam 250 mg ad us. vet., teilbare Kautabletten

● Die Zulassung ist am 15.02.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

1-8-2018

Daxas 250 Mikrogramm Tabletten

Rote - Liste

31-7-2018

XALKORI® 200/250 mg Hartkapseln

Rote - Liste

27-7-2018

Betaferon® 250 Mikrogramm/ml

Rote - Liste

4-7-2018

Zithromax® 250/500 mg Filmtabletten

Rote - Liste

2-7-2018

Vancomycin ENTEROCAPS® 250 mg

Rote - Liste

15-6-2018

Exviera® 250 mg Filmtabletten

Rote - Liste

12-6-2018

Xermelo® 250 mg Filmtabletten

Rote - Liste

6-6-2018

Stocrin (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Stocrin (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Stocrin (Active substance: efavirenz) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)3689 of Wed, 06 Jun 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/250/T/113

Europe -DG Health and Food Safety

1-6-2018

Methylprednisolut® 250 mg/-1000 mg

Rote - Liste