Parvosuin-MR

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Parvosuin-MR Emulsion zur Injection
  • Darreichungsform:
  • Emulsion zur Injection
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Parvosuin-MR Emulsion zur Injection
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V208792
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Bijsluiter – DE versie

Parvosuin-MR

GEBRAUCHSINFORMATION

PARVOSUIN-MR

Inaktivierter Impfstoff gegen Parvosvirose und Rotlauf bei Schweinen.

1.

NAME

UND

ANSCHRIFT

DES

ZULASSUNGSINHABERS

UND,

WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

LABORATORIOS HIPRA, S.A.

Avda. La Selva, 135.

17170 - AMER (Girona)

Spanien

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

PARVOSUIN-MR

Emulsion zur Injektion.

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

- Inaktivierter Schweineparvovirus, Stamm NADL-2, ≥ 2048 HAE*

(HIE* Titer ≥ 32 in geimpften Meerschweinchen)

- Inaktivierte Erysipelothrix rhusiopathiae, Stamm R32E11, ≥ 50 IE* (in Mäuse)

- Öladjuvans q.s. ad 2 ml (= 1 Dose)

HAE: Haemagglutinine Einheiten; IE: Internationale Einheiten; HIE: Haemagglutinine

Inhibition Einheiten.

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Aktive Immunisierung gegen Schweineparvovirus zur Verringerung die Mumufikation und die

Embryo Mortalität, welche durch transplazentar Infektion hervorgerufen worden.

Beenden des ersten Impfschema zumindest 1 Woche für das züchten oder die Insemination gibst

Schutz während die Risikoperiode für transplazentar Infektion.

Aktive Immunisierung gegen Erysipelothrix rhusiopathiae

(Stamm A360 Serotyp 1a und

Stamm NF4 Serotyp 2b) zur Verringerung der klinischen Symptome, die durch Infektion

hervorgerufen worden.

Die Ausbildung der Immunität wird nicht bestimmt. Die Immunitätsdauer ist 3 Monaten.

5.

GEGENANZEIGEN

Keine.

Bijsluiter – DE versie

Parvosuin-MR

6.

NEBENWIRKUNGEN

Bei empfindlichen Tieren treten in seltenen fällen anaphylaktische Reaktionen auf. Wenn diese

festgestellt werden, müssen die Tiere mit Antihistaminika behandelt werden.

Nach der Injektion können eine lokale Reaktion und Anorexie auftreten, die spontan nach

einigen Tagen verschwinden.

7.

ZIELTIERART(EN)

Schweine.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Dosierung:

Schweine: 2 ml/Schwein ab 6 Monaten ungeachtet von Gewicht, Alter oder Geschlecht.

Art der Anwendung:

Tief intramuskuläre Injektion in die Nackenmuskeln gerade hinter der Ohrbasis.

Impfschema:

Jungsäue und junge Bären:

Zwei Impfstoffdosen im Abstand von 3-4 Wochen, bei Ankunft im

Betrieb. Die zweite Dosis wird im Alter von 7 Monaten und

mindestens 1 Woche vor der ersten Deckung verabreicht.

Säue: Eine Impfstoffdosis 10 bis 15 Tage nach dem Ferkeln verabreichen.

Zuchtbären: Jährlich impfen.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

- Kontrollieren Sie das Verfalldatum.

- Nur gesunde Tieren impfen.

- Gebrauch steril Nadeln und Spritzen.

- Nach dem Anbrechen sofort gebrauchen.

- Vor Gebrauch schütteln.

- Impfstoff vor Verabreichung eine Zeit auf Zimmertemperatur lagern, damit er sich auf +15 °C

bis +25 °C erwärmen kann.

10.

WARTEZEIT

Null Tage.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für von Kinder aufbewahren.

Kühl lagern, bei Temperaturen zwischen + 2 °C und + 8 °C und vor Licht schützen.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Bijsluiter – DE versie

Parvosuin-MR

Nur gesunde Tieren impfen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

- Kontrollieren Sie das Verfalldatum.

- Nur gesunde Tieren impfen.

- Gebrauch steril Nadeln und Spritzen.

- Nach dem Anbrechen sofort gebrauchen.

- Vor Gebrauch schütteln.

- Impfstoff vor Verabreichung eine Zeit auf Zimmertemperatur lagern, damit er sich auf +15 °C

bis +25 °C erwärmen kann.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Für den Anwender:

Dieses Tierarzneimittel enthält Mineralöl. Eine versehentliche (Selbst)Injektion kann zu starken

Schmerzen und Schwellungen führen, insbesondere bei einer Injektion in ein Gelenk oder den

Finger. In seltenen Fällen kann dies zum Verlust des betroffenen Fingers führen, wenn er nicht

umgehend ärztlich versorgt wird.

Im Falle einer versehentlichen (Selbst-) Injektion ziehen Sie sofort einen Arzt zu Rate, selbst

wenn nur geringe Mengen injiziert wurden, und zeigen Sie dem Arzt die Packungsbeilage.

Sollten die Schmerzen länger als 12 Stunden nach der ärztlichen Untersuchung andauern, ziehen

Sie erneut einen Arzt zu Rate.

Für den Arzt:

Dieses Tierarzneimittel enthält Mineralöl. Eine versehentliche (Selbst-)Injektion selbst geringer

Mengen dieses Impfstoffes kann starke Schwellungen verursachen, die unter Umständen zu

ischämischen Nekrosen oder sogar dem Verlust eines Fingers führen können.

Die Wunde soll UNVERZÜGLICH sachkundig chirurgisch versorgt werden. Dies kann eine

frühzeitige Inzision und Spülung der Injektionsstelle erfordern, insbesondere wenn Weichteile

oder Sehnen betroffen sind.

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Impfen während der Trächtigkeit wird nicht empfehlt weil jede Stresssituation der Trächtigkeit

beinflussen kann.

Der Impfstoff könnt auf jeder Moment während die Laktation gebraucht werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Es liegen keine Informationen zur Sicherheit und Wirksamkeit der gleichzeitigen Anwendung

dieses Impfstoffs mit einem anderen Impstoff vor.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich

Keine andere Nebenwirkungen wie die Nebenwirkungen von Rubrik 6 werden verursacht.

Inkompatibilitäten

Nicht mit einem anderen Impfstoff oder immunologischen Produkt mischen.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend

den örtlichen Vorschriften zu entsorgen.

Bijsluiter – DE versie

Parvosuin-MR

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Juni 2010

15.

WEITERE ANGABEN

10 Flasche mit 5 Dosen (10 ml).

10 Flasche mit 10 Dosen (20 ml).

10 Flasche mit 25 Dosen (50 ml).

10 Flasche mit 50 Dosen (100 ml).

BE-V208792

Verschreibungspflichtig.

6-6-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu syngo.via von Siemens Healthcare GmbH, Magnetic Resonance (MR)

Dringende Sicherheitsinformation zu syngo.via von Siemens Healthcare GmbH, Magnetic Resonance (MR)

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

25-4-2018

Magnetic Resonance-guided Laser Interstitial Thermal Therapy (MRgLITT) Devices: Letter to Health Care Providers - Risk of Tissue Overheating Due to Inaccurate Magnetic Resonance Thermometry

Magnetic Resonance-guided Laser Interstitial Thermal Therapy (MRgLITT) Devices: Letter to Health Care Providers - Risk of Tissue Overheating Due to Inaccurate Magnetic Resonance Thermometry

FDA is currently evaluating data which suggests that potentially inaccurate MR thermometry information can be displayed during treatment. Posted 04/25/2018

FDA - U.S. Food and Drug Administration

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.