Paragol N

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Paragol N Emulsion
  • Darreichungsform:
  • Emulsion
  • Zusammensetzung:
  • paraffinum liquid 1,9 g, arom.: vanillinum, saccharinum natricum, bergamottae aetheroleum, conserv.: E 218, excipiens ad emulsionem für 5 ml.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Paragol N Emulsion
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetik menschlichen
  • Therapiebereich:
  • Laxans

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 55041
  • Berechtigungsdatum:
  • 26-11-1999
  • Letzte Änderung:
  • 10-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Paragol® N

Streuli Pharma AG

Was ist Paragol N und wann wird es angewendet?

Paragol N mit dem Wirkstoff Paraffinöl ist ein Abführmittel, welches den Stuhl aufweicht, gleitfähig

macht und die Darmbewegung anregt. All dies führt zu einem verbesserten und normalen Stuhlgang.

Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie bei der Anwendung von Paragol N auch viel Flüssigkeit zu

sich nehmen.

Paragol N dient zur Behandlung von gelegentlicher Verstopfung. Eine Behandlung soll auf keinen

Fall über 10 Tage dauern und sollte nur durchgeführt werden, nachdem eine Umstellung der

Ernährung auf vorwiegend faserstoffhaltige Nahrungsbestandteile (Gemüse, Früchte) fehlgeschlagen

ist.

Es kann kurzfristig auch bei Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordern (z.B.

Hämorrhoiden, Darmausgangserkrankungen) angewendet werden.

Wann darf Paragol N nicht angewendet werden?

Paragol N darf auf keinen Fall bei schweren Erkrankungen im Unterleib (Blinddarmentzündung,

Darmverkrampfungen und schweren Bauchschmerzen) eingenommen werden.

Auch bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der Hilfsstoffe soll

von einer Einnahme abgesehen werden.

Wann ist bei der Einnahme von Paragol N Vorsicht geboten?

Paragol N darf nur gelegentlich und nicht länger als 10 Tage eingenommen werden.

Langzeitbehandlungen gehören unter ärztliche Kontrolle.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch

selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Darf Paragol N während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel

verzichten.

Wenn Sie schwanger sind oder es werden möchten, sollten Sie Paragol N ausschliesslich nach

Rücksprache mit dem Arzt bzw. der Ärztin einnehmen.

Während der Stillzeit sollte das Arzneimittel abgesetzt oder abgestillt werden.

Wie verwenden Sie Paragol N?

Wenn vom Arzt bzw. von der Ärztin nicht anders verordnet:

Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahre

3-9 Messlöffel (= 15-45 ml) vor dem Schlafengehen, wenn nötig morgens nüchtern die gleiche

Dosis.

Kinder unter 12 Jahren

Anwendung nur auf ärztliche Verordnung.

Kinder ab 2 Jahren

1-3 Messlöffel (= 5-15 ml) - je nach Alter - vor dem Schlafengehen.

Vor Gebrauch soll Paragol N gut geschüttelt werden. Es darf nur in aufrechter Körperhaltung

eingenommen werden.

Erhöhen Sie nicht die Dosis, wenn das Arzneimittel nicht unmittelbar nach der Einnahme wirkt. Die

Wirkung setzt in der Regel 6-8 Stunden später ein, also erst am nächsten Morgen.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Paragol N haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Paragol N auftreten:

Bei längerdauernder und hochdosierter Anwendung kann es zu einem Mangel an fettlöslichen

Vitaminen sowie zu einem Flüssigkeits- und Salzverlust kommen. Bei hoher Dosierung sind zudem

häufig das Durchsickern von ParaffinöI aus dem Anus sowie selten Juckreiz im Analbereich

möglich.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) aufbewahren.

Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Paragol N enthalten?

Wirkstoffe pro 5 ml Emulsion: 1,9 g ParaffinöI.

Hilfsstoffe: Konservierungsmittel: Methylparahydroxybenzoat (E 218); Aromastoffe: Bergamottöl,

Vanillin, Saccharin.

Zulassungsnummer

55041 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Paragol N? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 200 ml, 500 ml und 1000 ml.

Zulassungsinhaberin

Streuli Pharma AG, 8730 Uznach.

Diese Packungsbeilage wurde im Oktober 2015 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.

Es gibt keine Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.

5-6-2018

Lasix® liquidum

Rote - Liste