Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical 500 mg/25 mg Filmtabletten
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical 500 mg/25 mg Filmtabletten
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 137463
  • Berechtigungsdatum:
  • 21-02-2017
  • Letzte Änderung:
  • 08-03-2018

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical 500 mg/25 mg

Filmtabletten

Wirkstoffe: Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben

bzw. genau nach Absprache mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen

Fachpersonal ein.

• Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

• Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

• Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das

medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser

Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

• Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an

Ihren Arzt.

Bezeichnung des Arzneimittels: Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle

Medical 500 mg/25 mg Filmtabletten.

In der übrigen Gebrauchsinformation werden Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid

Chanelle Medical 500 mg/25 mg Filmtabletten als Paracetamol/Diphenhydramin

Hydrochlorid Chanelle Medical bezeichnet.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical und wofür wird es

angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid

Chanelle Medical beachten?

Wie ist Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical und wofür

wird es angewendet?

Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical enthält den Wirkstoff

Paracetamol mit schmerzstillender und fiebersenkender Wirkung sowie den Wirkstoff

Diphenhydramin Hydrochlorid, ein Antihistaminikum, das Schläfrigkeit verursacht und

beim Einschlafen hilft, wenn Sie durch Schmerzen daran gehindert werden.

Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical wird angewendet zur

schnellen und wirksamen Linderung von erkältungs- und grippebedingten Schmerzen

und, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, rheumatischen und Muskelschmerzen,

Regelschmerzen sowie Zahnschmerzen, die das Einschlafen erschweren.

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid

Chanelle Medical beachten?

Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical darf nicht

eingenommen werden,

• wenn Sie allergisch gegen Paracetamol oder Diphenhydramin Hydrochlorid oder einen

der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

• wenn Sie in den letzten 4 Stunden ein anderes Paracetamol-haltiges Arzneimittel

eingenommen haben.

• wenn Sie an einer sogenannten Porphyrie leiden (zu viel Porphyrin, ein Pigment, das

den Harn verfärbt).

• wenn Sie ein Glaukom (erhöhter Augeninnendruck) haben.

• wenn Sie andere Antihistaminika einnehmen, einschließlich jener zur Anwendung auf

der Haut oder in Husten- sowie Erkältungsmitteln.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Paracetamol/Diphenhydramin

Hydrochlorid Chanelle Medical einnehmen,

• wenn Sie an Leber- oder Nierenproblemen, Epilepsie, Asthma, Bronchitis oder anderen

Atembeschwerden, Darmverschluss, Probleme beim Wasserlassen oder

Prostataproblemen, Herz- oder Kreislaufproblemen oder Myasthenia gravis (eine

Erkrankung mit den Symptomen Muskelschwäche und Erschöpfung) leiden.

• ältere Personen sind anfälliger für mögliche Nebenwirkungen. Pflege- und

Betreuungspersonen müssen beachten, dass dieses Arzneimittel älteren Personen mit

Verwirrung nicht verabreicht werden darf.

wenn Sie an Glutathion-Mangel leiden.

wenn Sie an Dehydratation leiden.

wenn Sie an chronischer Mangelernährung leiden.

wenn Sie an chronischem Alkoholismus leiden.

wenn Sie ein Körpergewicht unter 50 kg haben.

Kinder

Nicht für Kinder unter 12 Jahren empfohlen, außer auf Anweisung eines Arztes.

Einnahme von Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical

zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel

einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben

oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, falls Sie eines der folgenden

Arzneimittel einnehmen/anwenden:

•Metoclopramid oder Domperidon (zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen) oder

Cholestyramin (zur Behandlung eines hohen Cholesterinspiegels) oder Warfarin (zur

Blutverdünnung).

• Wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, insbesondere Schlaf- oder

Schmerztabletten oder Arzneimittel gegen Depression und Angstzustände, einschließlich

Venlafaxin oder tricyclische Antidepressiva, oder wenn Sie Monoaminoxidase-Hemmer

(MAOI) einnehmen bzw. in den letzten zwei Wochen eingenommen/angewendet haben.

• Metropolol oder Atropin oder Arzneimittel gegen Magenkrämpfe oder Reisekrankheit,

die Mundtrockenheit oder verschwommenes Sehen verursachen.

• Arzneimittel zur Verlangsamung des Herzschlages (z.B. Arzneimittel zur Behandlung

von Arrhythmien, bestimmte Antibiotika, Malariamittel oder Arzneimittel zur

Behandlung von psychologischen Erkrankungen).

• Arzneimittel, die den Kaliumspiegel im Blut senken können.

Nehmen Sie Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical nicht

gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln ein, die Antihistaminika enthalten.

Einnahme von Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical

zusammen mit Alkohol:

Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical darf nicht zusammen mit

Alkohol eingenommen werden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit:

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels

Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:

"Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und

Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen."

Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical kann Benommenheit,

Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten bzw. verschwommenes Sehen verursachen.

Daher dürfen Sie nach der Einnahme der Filmtabletten weder Auto fahren noch

Maschinen bedienen.

3.

Wie ist Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical

einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder

Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht

sicher sind.

Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical darf nur vor dem

Schlafengehen eingenommen werden.

Nehmen Sie Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical mit

Wasser ein.

Erwachsene (einschl. ältere Personen) und Jugendliche ab 16 Jahren:

2 Filmtabletten ca. 20 Minuten vor dem Schlafengehen einnehmen.

Nehmen Sie nicht mehr als 2 Filmtabletten pro Nacht ein.

Jugendliche von 12 bis 15 Jahren:

1-2 Filmtabletten ca. 20 Minuten vor dem Schlafengehen einnehmen.

Nehmen Sie Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical nicht

länger als 7 aufeinanderfolgende Nächte ein, ohne Ihren Arzt um Rat zu fragen.

Wenn Sie Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical vor dem

Schlafengehen einnehmen, können Sie tagsüber andere Paracetamol-haltige Tabletten

einnehmen. Nehmen Sie jedoch nicht mehr als 4000 mg Paracetamol (einschließlich

dieses Arzneimittels) innerhalb von 24 Stunden ein, ohne zumindest 4 Stunden

Zeitabstand zwischen den Dosen einzuhalten.

Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren dürfen nicht mehr als 3000 mg Paracetamol

(einschließlich dieses Arzneimittels) innerhalb von 24 Stunden einnehmen, ohne

zumindest 4 bis 6 Stunden Zeitabstand zwischen den Dosen einzuhalten.

Nicht für Kinder unter 12 Jahren empfohlen, außer auf Anweisung eines Arztes.

• Die angegebene Dosis nicht überschreiten.

• Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn die Symptome nicht abklingen.

• Eine längere Anwendung, außer unter ärztlicher Aufsicht, kann schädlich sein.

Wenn Sie eine größere Menge Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid

Chanelle Medical eingenommen haben, als Sie sollten

Wenden Sie sich im Falle einer Überdosierung unverzüglich an einen Arzt, da die

Gefahr irreversibler Leberschäden besteht.

Wenn Sie die Einnahme von Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid

Chanelle Medical vergessen haben

Nehmen Sie keine zusätzliche Dosis zum Ausgleich für eine vergessene Dosis ein.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber

nicht bei jedem auftreten müssen.

Brechen Sie die Einnahme dieses Arzneimittels ab und wenden Sie sich unverzüglich

an Ihren Arzt, wenn Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bemerken:

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen) :

• Fatigue.

• Sedierung, Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Unsicherheit,

Schwindel.

• Mundtrockenheit.

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen):

• Plötzliche Blutergüsse oder Blutungen.

• Allergische Reaktionen wie Hautausschlag oder Juckreiz, in manchen Fällen mit

Atembeschwerden oder Schwellungen der Lippen, Zunge, des Halses oder des

Gesichts.

• Hautausschlag bzw. -abschuppung oder Mundgeschwüre.

• Atembeschwerden bei der Einnahme von Aspirin oder nicht-steroidalen

Entzündungshemmern (NSAID) in der Vorgeschichte und ähnliche Reaktion bei der

Einnahme dieses Arzneimittels.

• Veränderte Werte bei Bluttestergebnissen, welche die Leberfunktion messen.

• Schwere Hautreaktionen.

Andere mögliche Nebenwirkungen: Verwirrung, Ruhelosigkeit, Kopfschmerzen,

Krämpfe (Anfälle), kribbelndes Gefühl auf der Haut, Schwierigkeiten, kleine

Bewegungen auszuführen, verschwommenes Sehen, erhöhter bzw. abnormaler

Herzschlag, zäher, schleimiger Auswurf, Verdauungsstörungen bzw.

Magenverstimmung, Übelkeit, Erbrechen, Muskelzucken, Probleme beim

Wasserlassen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben

sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

1200 WIEN

ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr

Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical

aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung

angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf

den letzten Tag des angegebenen Monats.

Unter 30º C aufbewahren.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden.

Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical 500 mg/25

mg Filmtabletten enthält

Jede Filmtablette enthält: 500 mg Paracetamol, 25 mg Diphenhydramin Hydrochlorid.

Die sonstigen Bestandteile sind: Maisstärke, vorverkleisterte Stärke, Povidon K30,

Talkum, Stearinsäure.

Der Tablettenüberzug enthält Hypromellose, Titandioxid (E 171), Macrogol 400 und

Indigocarmin (E 132).

Wie Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical 500 mg/25

mg Filmtabletten aussieht und Inhalt der Packung

Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical sind blaue/hellblaue

kapselförmige Filmtabletten.

Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle Medical sind in

Blisterpackungen mit 4, 10, 12, 20, 24 und 50 Filmtabletten erhältlich. Es werden

möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Chanelle Medical

Loughrea

Co. Galway

Irland

Hersteller

Chanelle Medical

Loughrea

Co. Galway

Irland

JSC Grindeks

Krustpils iela 53, Riga

LV-1057

Latvia

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen

Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Irland

Paracetamol/Diphenhydramine Hydrochloride 500

mg/25 mg Film- coated Tablets

Deutschland

Paracetamol/Diphenhydraminhydrochlorid Chanelle

500 mg/25 mg Filmtabletten

Portugal

Paracetamol/Diphenhydramine Hydrochloride

Vereinigtes Königreich

Paracetamol/Diphenhydramine Hydrochloride 500

mg/25 mg Film- coated Tablets

Polen

Paracetamol/Diphenhydramine Hydrochloride Chanelle

Österreich

Paracetamol/Diphenhydramin Hydrochlorid Chanelle

Medical 500 mg/25 mg Filmtabletten

Z.Nr.: 137463

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Mai 2018.

4-6-2018

Hospira Issues a Voluntary Nationwide Recall for Two Lots of Naloxone Hydrochloride Injection, USP, in the Carpuject™ Syringe System due to the Potential Presence of Particulate Matter

Hospira Issues a Voluntary Nationwide Recall for Two Lots of Naloxone Hydrochloride Injection, USP, in the Carpuject™ Syringe System due to the Potential Presence of Particulate Matter

Hospira, Inc., a Pfizer company, is voluntarily recalling lots 72680LL and 76510LL of Naloxone Hydrochloride Injection, USP, 0.4 mg/mL, 1 mL in 2.5 mL, Carpuject Single-use cartridge syringe system (NDC 0409-1782-69), to the hospital/institution level due to the potential presence of embedded and loose particulate matter on the syringe plunger.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

27-2-2014

Paracetamol use during pregnancy

Paracetamol use during pregnancy

A new Danish study suggests a possible connection between mothers' use of paracetamol painkillers during pregnancy and the risk of developing disorders like ADHD (attention deficit hyperactivity disorder) in children.

Danish Medicines Agency

30-8-2018

Modified release paracetamol

Modified release paracetamol

Advisory Committee on Medicines Scheduling to consider upscheduling of modified release paracetamol to 'Pharmacist Only'

Therapeutic Goods Administration - Australia

5-7-2018

Scientific guideline:  Draft pegylated liposomal doxorubicin hydrochloride concentrate for solution 2 mg/ml product-specific bioequivalence guidance, draft: consultation open

Scientific guideline: Draft pegylated liposomal doxorubicin hydrochloride concentrate for solution 2 mg/ml product-specific bioequivalence guidance, draft: consultation open

This document provides product-specific guidance on the demonstration of the bioequivalence of pegylated liposomal doxorubicin hydrochloride concentrate for solution 2 mg/ml.

Europe - EMA - European Medicines Agency