Pannocort

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Pannocort Creme 1%
  • Dosierung:
  • 1%
  • Darreichungsform:
  • Creme
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Pannocort Creme 1%
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Kortikosteroide zur lokalen Anwendung, Klasse IV

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE053392
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

PANNOCORT 1% Creme

Hydrocortisonacetat

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben

bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals

lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packunsbeilage angegeben sind.

Siehe Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Pannocort und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Pannocort beachten?

Wie ist Pannocort anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Pannocort aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST PANNOCORT UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Pannocort hat als Wirkstoff Hydrocortisonacetat und gehört zu den Corticosteroiden Klasse

IV. Das sind die schwach wirkenden Corticosteroide (Nebennierenrindehormone).

Sie können Pannocort anwenden bei:

Hautentzündungen allergischer Art, die jucken oder Flüssigkeit absondern.

Psoriasis (wiederkehrende Hauterkrankungen mit abschuppendem, trocknem

Hautausschlag), besonders im Angesicht und an den Geschlechtsteilen.

Ekzem.

Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON PANNOCORT BEACHTEN?

Pannocort darf nicht angewendet werden,

bei Infektionen der Haut (bakterielle oder virale Infektionen, Schimmel).

bei einer dünner werdenden Haut (Hautatrophie).

bei (Jugend)Pusteln (Akne).

bei Wunden und Geschwüren.

wenn Sie allergisch gegen Hydrocortisonacetat oder einen der in Abschnitt 6. genannten

sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Pannocort anwenden.

Pannocort nicht auf Schleimhäute auftragen.

Kontakt von Pannocort mit den Augen vermeiden.

Seite 1 von 4

Packungsbeilage

Pannocort nicht während längerer Zeit auf große Hautflächen oder unter Schlussverband

auftragen.

Pannocort nicht verschlucken.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn eine der vorstehenden Warnungen für Sie zutrifft oder

in der Vergangenheit für Sie zugetroffen hat.

Anwendung von Pannocort zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich

andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels

Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft keine großen Mengen Pannocort auftragen. Wenden Sie

Pannocort auch nicht während längerer Zeit an, wenn Sie schwanger sind.

Stillzeit

Im Allgemeinen darf Pannocort in der Stillzeit angewendet werden. Seien Sie wohl vorsichtig,

wenn Sie Pannocort auf Brustwarze und Warzenhof auftragen, damit die Einnahme des

Produkts durch Ihr Baby vermieden wird.

Pannocort enthält Cetylstearylalkohol. Dieser Stoff kann örtlich begrenzt Hautreizungen

(z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Pannocort enthält Methylparaoxybenzoat. Dieser Stoff kann allergische Reaktionen, auch

Spätreaktionen, hervorrufen sowie in seltenen Fällen eine Verkrampfung der Atemwege

(Bronchospasmus).

3.

WIE IST PANNOCORT ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben

bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt

oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Eine kleine Menge Pannocort (beispielsweise eine erbsengroße Menge) auf die Verletzung

auftragen und die Creme leicht verreiben. Danach dürfen Sie die Verletzung entweder der

Luft aussetzen oder mit einer Gazebinde (einer luftdurchlässigen Binde) abdecken.

Vermeiden Sie die Verwendung eines Schlussverbands (siehe Punkt 4 „Welche

Nebenwirkungen sind möglich?“).

Je nach dem Ernst der Verletzung können Sie die Creme 1 bis 2 Mal pro Tag auftragen.

Wenn Sie eine größere Menge von Pannocort angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie zu viel von Pannocort verwendet oder eingenommen haben, sollen Sie sofort mit

Ihrem Arzt, Ihrem Apotheker oder dem Antigiftzentrum (070/245.245) Kontakt aufnehmen.

Wenn Sie die Anwendung von Pannocort vergessen haben

Die Creme möglichst schnell auftragen und genügend Zeit bis zur nächsten vorgesehenen

Auftragung einhalten. Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige

Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an

Ihren Arzt oder Apotheker.

Seite 2 von 4

Packungsbeilage

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht

bei jedem auftreten müssen.

Durch Aufnahme über die Haut könnte Cortison in den Körper geraten. Die Gefahr dieser

Aufnahme über die Haut ist bei Säuglingen und Kindern größer. Die Aufnahme über die Haut

wird gesteigert, indem das Produkt:

auf große Flächen aufgetragen wird.

unter einem Schlussverband aufgetragen wird.

auf eine beschädigte oder entzündete Haut aufgetragen wird.

in großen Mengen aufgetragen wird.

Ein erstes Zeichen systemischer Wirkungen (systemisch bedeutet, dass es auf den ganzen

Körper wirkt und sich nicht auf eine bestimmte Stelle beschränkt) können

Flüssigkeitsansammlungen in den Geweben sein. Durch die geringe Aufnahme durch die

Haut ist die Gefahr für systemische Nebenwirkungen sehr gering. Wenn sich diese Zeichen

trotzdem ergeben, müssen Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:

Verdünnung der Haut mit Streifen und kleinen roten Flecken infolge lokaler

Blutgefäßerweiterungen. Das kommt besonders bei längerer Anwendung vor.

Vergrößern oder Aufflackern bestehender Infektionen.

Größere Gefahr für Infektionen.

Hautentzündungen um den Mund.

Verzögerte Narbenbildung.

Verfärbungen der Haut.

Überempfindlichkeitsreaktionen sind selten, jedoch möglich. Diese sind meistens auf

einen der Bestandteile der Cremebasis zurückzuführen. Wenn lokale Wirkungen

entstehen, müssen Sie Ihren Arzt um Rat fragen.

Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort:

Sehr selten: Flüssigkeitsansammlung in den Geweben.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II

Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 BRUSSEL

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen

über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST PANNOCORT AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Tube: für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Weithalsgefäss: nicht über 25ºC lagern.

Seite 3 von 4

Packungsbeilage

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach EXP angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

angegebenen Monats.

Haltbarkeit nach Anbruch: 3 Monate.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser <oder Haushaltsabfall>. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie

tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Pannocort enthält

Der Wirkstoff ist Hydrocortisonacetat. 1 g Creme enthält 10 mg Hydrocortisonacetat.

Die sonstigen Bestandteile sind: Cetylstearylalkohol, Glycerol, Natriumlaurylsulfat,

Methylparaoxybenzoat, gereinigtes Wasser.

Wie Pannocort aussieht und Inhalt der Packung

Creme in einer Aluminiumtube mit PP Schraubdeckel zu 5g, 15g, 30g und 60g oder ein PP

Weithalsgefäss mit HDPE Deckel zu 1 kg. Diese letzte Packung ist für die Einzelanfertigung

in der Apotheke und in dieser Form nicht für den Einzelhandel bestimmt.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pannoc Chemie NV

Lammerdries-oost 23

2250 Olen

Belgien

Telefon: 0032 (0)14 21 70 18

Zulassungsnummern

Tube : BE053392

Weithalsgefäss: BExxxxxx

Verkaufsabgrenzung

Apothekenpflichtig.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im April 2017.

Datum der letzten Überprüfung: Januar 2017.

Seite 4 von 4